Aktuelle Zeit: Freitag 19. September 2014, 13:47


Unterforumsregel


Die Unterforumsregel lesen



Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 640 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 40  Nächste
 Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc. 
Autor Nachricht
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08
Beiträge: 5026
Beitrag Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Hinweis der Moderation:

Dies ist der Nachfolge-Strang für Mitteilungen,
welche die Priesterbruderschaft St. Pius X. be-
treffen. Der Vorgängerstrang wurde wegen dro-
hender Überlänge geschlossen und ist jetzt
hier zu finden.

Hubertus als Mod.

_________________
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)


Sonnabend 24. September 2011, 08:47
Profil

Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 17:23
Beiträge: 138
Wohnort: Blankenfelde
Beitrag Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Dienstag 11. Oktober 2011, 19:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Beiträge: 5649
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Daraus:
Zitat:
... Sie wissen so gut wie ich, dass Bischof Williamson wegen seiner verletzenden Äußerungen von seinem Amt als Leiter des Priesterseminars in La Reja (Argentinien) abberufen wurde, ...

Ich wusste das nicht. Ist das hier nun zum ersten Mal offen gesagt worden?

_________________
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat


Dienstag 11. Oktober 2011, 20:29
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 10:07
Beiträge: 14349
Wohnort: Bistum Passau
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Marion hat geschrieben:
Daraus:
Zitat:
... Sie wissen so gut wie ich, dass Bischof Williamson wegen seiner verletzenden Äußerungen von seinem Amt als Leiter des Priesterseminars in La Reja (Argentinien) abberufen wurde, ...

Ich wusste das nicht. Ist das hier nun zum ersten Mal offen gesagt worden?

Nein, das stand damals sogar in den Zeitungen, zB hier: http://www.zeit.de/online/2009/07/willi ... rkel-anruf

_________________
LASCIATE OGNI SPERANZA VOI CH'INTRATE
Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus, ärgert dich deine Hand, so hau sie ab, ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab, und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch. Heinrich Heine


Dienstag 11. Oktober 2011, 20:47
Profil E-Post senden
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28
Beiträge: 2652
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Sehr schön. Jetzt ist auf jeden Fall klar, wer nicht die Meldungen auf pius.info schreibt. Die Freundlichkeit des Schreibens und der sachliche Ton haben mir neben der übrigen Argumentation sehr gut gefallen. Hoffen wir, dass der Brief den Adressaten erreicht und gelesen wird.

_________________
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1


Dienstag 11. Oktober 2011, 20:56
Profil E-Post senden
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Beiträge: 5649
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
taddeo hat geschrieben:
Marion hat geschrieben:
Daraus:
Zitat:
... Sie wissen so gut wie ich, dass Bischof Williamson wegen seiner verletzenden Äußerungen von seinem Amt als Leiter des Priesterseminars in La Reja (Argentinien) abberufen wurde, ...

Ich wusste das nicht. Ist das hier nun zum ersten Mal offen gesagt worden?

Nein, das stand damals sogar in den Zeitungen, zB hier: http://www.zeit.de/online/2009/07/willi ... rkel-anruf
Danke :)

_________________
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat


Dienstag 11. Oktober 2011, 20:57
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 13:56
Beiträge: 6264
Wohnort: Kurmainz
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
ChrisCross hat geschrieben:
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Sehr schön. Jetzt ist auf jeden Fall klar, wer nicht die Meldungen auf pius.info schreibt. Die Freundlichkeit des Schreibens und der sachliche Ton haben mir neben der übrigen Argumentation sehr gut gefallen. Hoffen wir, dass der Brief den Adressaten erreicht und gelesen wird.


Er wird sich vermutlich bestätigt fühlen.


Dienstag 11. Oktober 2011, 21:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28
Beiträge: 2652
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
Maurus hat geschrieben:
ChrisCross hat geschrieben:
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Sehr schön. Jetzt ist auf jeden Fall klar, wer nicht die Meldungen auf pius.info schreibt. Die Freundlichkeit des Schreibens und der sachliche Ton haben mir neben der übrigen Argumentation sehr gut gefallen. Hoffen wir, dass der Brief den Adressaten erreicht und gelesen wird.


Er wird sich vermutlich bestätigt fühlen.


Findest du das denn gerechtfertigt, oder auf Grund von Vorurteilen? Ich selbst könnte auf den Text des Paters ja eine voreingenommene und somit subjektive Sicht haben.

_________________
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1


Dienstag 11. Oktober 2011, 22:27
Profil E-Post senden
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 13:56
Beiträge: 6264
Wohnort: Kurmainz
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
ChrisCross hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
ChrisCross hat geschrieben:
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Sehr schön. Jetzt ist auf jeden Fall klar, wer nicht die Meldungen auf pius.info schreibt. Die Freundlichkeit des Schreibens und der sachliche Ton haben mir neben der übrigen Argumentation sehr gut gefallen. Hoffen wir, dass der Brief den Adressaten erreicht und gelesen wird.


Er wird sich vermutlich bestätigt fühlen.


Findest du das denn gerechtfertigt, oder auf Grund von Vorurteilen? Ich selbst könnte auf den Text des Paters ja eine voreingenommene und somit subjektive Sicht haben.


Graumann denkt offensichtlich in politischen Kategorien. Eine theologische Frage abseits den Politischen zu diskutieren, fällt ihm nicht mal ein. Damit bewegt er sich im Lager der Mehrheit.


Dienstag 11. Oktober 2011, 23:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 11:31
Beiträge: 855
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Naja.
Ich habe den Brief auch gelesen und würde ihn jetzt mal als "süffisant" bezeichnen.
Wenn ich auch seine Grundaussagen teil- und ansatzweise verstehe (so kann man wirklich nicht aufgrund Williamsons Aussagen behaupten, die ganze Bruderschaft sei antisemitisch - und die Formulierung "die Verirrungen des Bischofs Williamson" ist in dieser Deutlichkeit bisher wohl auch noch nicht gebraucht worden), so wird der Brief in seiner doch ziemlich rechthaberischen und, wie gesagt, süffisanten Tonlage wohl alles in allem nicht zur Verbesserung des Klimas zwischen Zentralrat und FSSPX beitragen...

Lesermeinung von 'cantate' auf gloria.tv hat geschrieben:
Das ist doch die alte Pius-Masche:

Die Intoleranten fordern Toleranz für die eigenen intoleranten Positionen.


Dem ist wohl wenig hinzuzufügen.

Im übrigen verschweigt Schmidberger natürlich geflissentlich, dass er selbst die Juden als "des Gottesmordes mitschuldig" bezeichnet hat - eine Aussage, die schlicht nicht haltbar ist. Verantwortlich für Jesu Verurteilung und Hinrichtung waren allein die Römer in Person von Pilatus. Inwiefern er wie unter Druck gesetzt wurde oder aus Eigennutz handelte, ist eine andere Frage. Aber fest steht wohl, dass er ohne weiteres hätte anders handeln können. Im Übrigen halte ich die Frage, wer inwieweit am "Gottesmord" schuldig sei, für wenig entscheidend, denn fraglos hat es ja so oder so dazu kommen müssen - Jesus selbst hat sein Schicksal ja schon lange vorher vorausgesehen, und für den Heilsplan Gottes war es ja auch notwendig. Ich möchte Pilatus (wie auch Judas), sozusagen als "Werkzeuge" in diesem Heilsplan, nicht von persönlicher Verantwortung freisprechen, denn beide hätten wie gesagt anders handeln können, aber im Letzten sind wohl alle Menschen ob ihrer Sündhaftigkeit am Tod Christi mitschuldig. Daher kann dies kein Gegenstand von Schuldzuweisungen sein, erst recht nicht gegen ein ganzes Volk.

Gerade letzten Sonntag war in der Sendereihe "Katholische Welt" des Bayerischen Rundfunks eine Sendung zum Thema "Judenmission" zu hören, die unter folgendem Link heruntergeladen und nachgehört werden kann:
http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... welt.shtml


Mittwoch 12. Oktober 2011, 00:02
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Beiträge: 24046
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
Moser hat geschrieben:
Gerade letzten Sonntag war in der Sendereihe "Katholische Welt" des Bayerischen Rundfunks eine Sendung zum Thema "Judenmission" zu hören, die unter folgendem Link heruntergeladen und nachgehört werden kann:
http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... welt.shtml
Teuflischer Schwachsinn. "Niemand kommt zum Vater, außer durch mich", spricht Christus. Dieser Beitrag ist modernistische Theologie vom Feinsten, die um den Frieden dieser Welt den Juden ihr Heil in der jenseitigen Welt vorenthalten will.

_________________
‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky


Mittwoch 12. Oktober 2011, 17:56
Profil E-Post senden

Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07
Beiträge: 5420
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Zu dem kath.net-Artikel gibt es eine ganze Reihe von Zuschriften hocherfreuter Leser.

kath.net-Leser Sodale hat geschrieben:
Verehrter Hochwürden Pater Schmidberger,
durch Ihren Brief werde ich noch "Piusbruder-Fan" - wir jungen Katholiken saugen Klartext förmlich auf. Es nimmt uns ein wenig das Gefühl des Falschfahrers und Ihr Brief nimmt letztendlich uns Katholiken ernst - das tut gut.


Das Geschwurbel der vielen Hirten, gerade im Zusammenhang mit einem Sonderheilsweg der Juden, ist kaum mehr zu ertragen. Nicht alles war früher besser, jedenfalls aber gehörte Klartext zur Tagesordnung.


Mittwoch 12. Oktober 2011, 18:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. April 2011, 23:28
Beiträge: 2652
Beitrag Re: Offener Brief von Pater Schmidtberger an Dr. Graumann
Moser hat geschrieben:
KlausLange hat geschrieben:
Für mich war folgender offener Brief sehr heilsam, da ich in der Frage des Heilsweges auch für das jüdische Volk sehr irritiert war.
Aber auch ganz allgemein eine sehr wichtige Stellungnahme:

http://www.kath.net/detail.php?id=33459


Naja.
Ich habe den Brief auch gelesen und würde ihn jetzt mal als "süffisant" bezeichnen.
Wenn ich auch seine Grundaussagen teil- und ansatzweise verstehe (so kann man wirklich nicht aufgrund Williamsons Aussagen behaupten, die ganze Bruderschaft sei antisemitisch - und die Formulierung "die Verirrungen des Bischofs Williamson" ist in dieser Deutlichkeit bisher wohl auch noch nicht gebraucht worden), so wird der Brief in seiner doch ziemlich rechthaberischen und, wie gesagt, süffisanten Tonlage wohl alles in allem nicht zur Verbesserung des Klimas zwischen Zentralrat und FSSPX beitragen...

Lesermeinung von 'cantate' auf gloria.tv hat geschrieben:
Das ist doch die alte Pius-Masche:

Die Intoleranten fordern Toleranz für die eigenen intoleranten Positionen.


Dem ist wohl wenig hinzuzufügen.

Im übrigen verschweigt Schmidberger natürlich geflissentlich, dass er selbst die Juden als "des Gottesmordes mitschuldig" bezeichnet hat - eine Aussage, die schlicht nicht haltbar ist. Verantwortlich für Jesu Verurteilung und Hinrichtung waren allein die Römer in Person von Pilatus. Inwiefern er wie unter Druck gesetzt wurde oder aus Eigennutz handelte, ist eine andere Frage. Aber fest steht wohl, dass er ohne weiteres hätte anders handeln können. Im Übrigen halte ich die Frage, wer inwieweit am "Gottesmord" schuldig sei, für wenig entscheidend, denn fraglos hat es ja so oder so dazu kommen müssen - Jesus selbst hat sein Schicksal ja schon lange vorher vorausgesehen, und für den Heilsplan Gottes war es ja auch notwendig. Ich möchte Pilatus (wie auch Judas), sozusagen als "Werkzeuge" in diesem Heilsplan, nicht von persönlicher Verantwortung freisprechen, denn beide hätten wie gesagt anders handeln können, aber im Letzten sind wohl alle Menschen ob ihrer Sündhaftigkeit am Tod Christi mitschuldig. Daher kann dies kein Gegenstand von Schuldzuweisungen sein, erst recht nicht gegen ein ganzes Volk.

Gerade letzten Sonntag war in der Sendereihe "Katholische Welt" des Bayerischen Rundfunks eine Sendung zum Thema "Judenmission" zu hören, die unter folgendem Link heruntergeladen und nachgehört werden kann:
http://www.br-online.de/podcast/mp3-dow ... welt.shtml


Erstaunlich, dass hier noch immer Toleranz mit Respekt verwechselt wird. Die Piusbruderschaft toleriert doch die Meinung des Zentralrates, sie versucht sie nur aus ihrer Sicht zu berichtigen. Der Zentralrat war es, der offnbar nicht ertragen konnte, dass der Papst mit der FSSPX Gespräche geführt hat und auf grund dieser Intoleranz den Kontak offenbar beinahe abbrechen will. Die Piusbruderschaft hat doch wohl kaum dem Heiligen Vater eine Abmahnung geschickt, weil er sich mit einem Vorsitzenden des Zentralrates getroffen hat.

Und nun zum Gottesmord: Natürlich ist das eine überspitzte Formulierung. Aber dann die ganze Schuld auf die Römer zu schieben, ist doch lächerlich. Natürlich haben Pilatus und co Mitschuld am Tode Jesu, aber die Verurteilung hätte es wohl kaum ohne die Anklage durch den hohen Rat und den drohenden Aufstand im Volk gegeben. Den Ursachen für die Verurteilung ihre Schuld abzusprechen, ist ebenso sinnlos. Nur weil es die Vorsehung gibt, heißt das noch lange nicht, dass Gott uns des freien Willens und der Verantwortung beraubt.

_________________
Tu excitas, ut laudare te delectet, quia fecisti nos ad te et inquietum est cor nostrum, donec requiescat in te.
Augustinus Conf. I. 1


Mittwoch 12. Oktober 2011, 19:55
Profil E-Post senden

Registriert: Donnerstag 20. Mai 2010, 16:47
Beiträge: 1783
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Maurus hat geschrieben:
Graumann denkt offensichtlich in politischen Kategorien. Eine theologische Frage abseits den Politischen zu diskutieren, fällt ihm nicht mal ein. Damit bewegt er sich im Lager der Mehrheit.


Jap.

Mich interessiert ja nur, bei was genau er sich nicht mehr in seiner Position bestätigt fühlen würde ...

---

Moser hat geschrieben:
[...] wird der Brief in seiner doch ziemlich rechthaberischen und, wie gesagt, süffisanten Tonlage wohl alles in allem nicht zur Verbesserung des Klimas zwischen Zentralrat und FSSPX beitragen...


Das wird sich so oder anders nicht verbessern. Hätte er einen kriecherischen Brief geschrieben, hätte sich auch nichts "verbessert", darum geht es letztlich ohnehin nicht.

Moser hat geschrieben:
Verantwortlich für Jesu Verurteilung und Hinrichtung waren allein die Römer in Person von Pilatus.


Lieber einmal Demandt & Co. lesen bzw. nach der Meinung dieses (und noch einiger) Althistorikers fragen, das schadet sicher nicht ...

---

cantus hat geschrieben:
Teuflischer Schwachsinn. "Niemand kommt zum Vater, außer durch mich", spricht Christus. Dieser Beitrag ist modernistische Theologie vom Feinsten, die um den Frieden dieser Welt den Juden ihr Heil in der jenseitigen Welt vorenthalten will.


:daumen-rauf: :klatsch: :daumen-rauf:

---

ChrisCross hat geschrieben:
Aber dann die ganze Schuld auf die Römer zu schieben, ist doch lächerlich.


Völlig sogar, gerade auch aus einer anständigen althistorischen Sicht.


Mittwoch 12. Oktober 2011, 20:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 08:32
Beiträge: 8448
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
58 Neueintritte in den Seminaren der FSSPX für dieses Studienjahr

Daraus:

Zitat:
Since the beginning of the year, counting the young men entering the two seminaries in the southern hemisphere in Argentina and Australia, there are a total of 58 candidates to the priesthood who have knocked at the doors of the seminaries of the Society of St. Pius X.

There were 48 in 2010, 41 in 2009, and 49 in 2008.


Freitag 14. Oktober 2011, 18:57
Profil E-Post senden
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 10:07
Beiträge: 14349
Wohnort: Bistum Passau
Beitrag Re: Alles zur "FSSPX": Fragen, Nachrichten, Veranstaltungen etc.
Gamaliel hat geschrieben:
58 Neueintritte in den Seminaren der FSSPX für dieses Studienjahr

Daraus:

Zitat:
Since the beginning of the year, counting the young men entering the two seminaries in the southern hemisphere in Argentina and Australia, there are a total of 58 candidates to the priesthood who have knocked at the doors of the seminaries of the Society of St. Pius X.

There were 48 in 2010, 41 in 2009, and 49 in 2008.

Könnte es sein, daß die mögliche Aussicht auf eine Einigung mit Rom diese Entwicklung begünstigt?
Weiß man schon, wie es etwa in den europäischen Ländern ausschaut?

_________________
LASCIATE OGNI SPERANZA VOI CH'INTRATE
Ärgert dich dein Auge, so reiß es aus, ärgert dich deine Hand, so hau sie ab, ärgert dich deine Zunge, so schneide sie ab, und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch. Heinrich Heine


Freitag 14. Oktober 2011, 22:27
Profil E-Post senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 640 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 40  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:




Catholic-Hierarchy-Nachrichten

Impressum
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Wjatscheslaw Truschkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de