Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Dienstag 27. Dezember 2011, 10:37

Ist zwar schon etwas länger her, aber ich glaube es wurde darauf noch nicht aufmerksam gemacht.

http://blog.messainlatino.it/211/4/nu ... stica.html

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Mittwoch 8. Februar 2012, 14:02


Ora-Orate
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:32

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Ora-Orate » Mittwoch 8. Februar 2012, 18:38

:freude: :freude: :freude:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24278
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Fraternitas Beatissimae Virginis Mariae

Beitrag von cantus planus » Freitag 10. Februar 2012, 15:56

Fraternitas Beatissimae Virginis Mariae

Eine weitere Ordensfamilie, die mir bisher unbekannt war, und erneut eine, die ihr Wirken der Umsicht des Kardinals Giuseppe Siri zu verdanken hat.
Der männliche - und wohl klerikale - Zweig heißt: Comunitas Sacerdotalis Jesus Sacerdos et Rex
Der weibliche Zweig Comunitas Agnus Dei .

Hier Informationen und Kontaktadressen: http://www.katholisches.info/212/2/1 ... nschaften/

(Beide Kommunitäten sind nicht zu verwechseln mit dem Institut Christus König und Hoherpriester, sowie der deutschen "Communitas Agnus Dei")
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Donnerstag 16. Februar 2012, 11:23

Die Tradition wächst und wächst...
http://marymagdalen.blogspot.com/212/ ... monks.html

http://www.summorum-pontificum.de/ (15. Februar 212)
In England entsteht ein neues Kloster der alten Liturgie [...] Die Gründung erfolgt mit Zustimmung des Ortsbischofs, der ihnen auch eine Kirche und ein Wohngebäude überlassen hat.

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Dienstag 21. Februar 2012, 10:02


Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von lifestylekatholik » Mittwoch 14. März 2012, 14:14

Propst Dr. Goesche vom Institut St. Philipp Neri in Berlin im Interview bei k-tv:

»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 11935
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von HeGe » Dienstag 20. März 2012, 14:28

HeGe hat geschrieben:
Summorum Pontificum hat geschrieben:Neues Kloster für traditionelle Benediktiner

Seit dem 7. Dezember gibt es ein weiteres Benediktinerkloster der Tradition: an diesem Tag erichtete Bischof Dominique Rey von Frejus Toulon das Benediktinerkloster nach diözesanem Recht Saint Benoit in La Garde-Freinet, einem kleinen Ort zwischen Frejus und Toulon, etwa 15 km entfernt von der Mittelmeerküste. Die Gottesdienste der kleinen Gemeinschaft finden in der Pfarrkirche von La Garde-Freinet statt.

Zu den ersten Mitgliedern des neuen Konvents, der ganz oder überwiegend englischsprachig ist, gehört der Liturgiewissenschaftler Dom Alcuin Reid, der bisher als Diakon in der diözese Frejus-toulon eingeschrieben war.[...]
:daumen-rauf:
Hier einige Bilder aus dem Kloster: http://www.newliturgicalmovement.org/2 ... enoit.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8550
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 27. März 2012, 12:00

P. Rafael Navas Ortiz, der seit November 2006 Oberer des lateinamerikanischen Distrikts des "Instituts vom Guten Hirten" ist, hat vor einigen Tagen in einem "Facebook"-Eintrag Bezug genommen auf den Brief, den Mgr. Bux an die FSSPX gerichtet hat. Er vergleicht einen Abschnitt daraus mit der gelebten Praxis, die sein Institut in Chile erlebt.


Er zitiert zunächst einen Abschnitt aus dem Brief an die FSSPX:
Mgr. Bux hat geschrieben:In der vollen kirchlichen Einheit mit der großen Familie, die die katholische Kirche ist, wird Eure Stimme nicht verachtet werden, Euer Einsatz wird weder vernachlässigbar noch vernachlässigt sein, er wird vielmehr, gemeinsam mit vielen anderen, reiche Früchte tragen; außerhalb würden sie hingegen zerstreut werden.
Diese furchtbar lieben Worte [ :nuckel: ] kommentiert der Distriktobere folgendermaßen (nachstehend folgt meine eigene Hilfs-"Übersetzung"; Korrekturen und Verbesserungen sind erwünscht):
Es ist nicht so, daß ich mir des guten Willens von Mgr. Nicola Bux nicht bewußt bin, aber die Wirklichkeit ist eine andere gewesen und sie zeigt in der Behandlung des Instituts vom Guten Hirten (IBP) durch die Bischöfe Chiles das Gegenteil, insbesondere in Santiago und Umgebung… Sie dulden das IBP mit seinen vom Hl. Stuhl empfangenen und durch die Approbation der Statuten geheiligten Charakteristiken nicht und haben sogar seine kanonische Existenz bestritten.

Geringschätzung und Verachtung, Vernachlässigung und Zerstreuung werden von diesem Teil der "großen katholischen Familie" als moderne Formen innerkirchlicher Verfolgung gebraucht. "Taten – in diesem Fall Lieblosigkeiten – sprechen lauter als Worte." Ausschließlich den überlieferten Ritus zu feiern und die satzungsmäßige Verpflichtung mit dem Papst, soweit als möglich, an einer Betrachtung des II. Vatikanischen Konzils im Lichte der Tradition zusammenzuarbeiten, ist die "große Sünde".

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8550
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Gamaliel » Dienstag 1. Mai 2012, 19:28

Obwohl sich die "Transalpinen Redemptoristen" schon seit 4 Jahren um Anerkennung durch die Konzilskirche bemühen, blieb ihnen diese bisher versagt. Vielleicht beschert ihnen die gerade abgeschlossene Visitation die ersehnte kanonische Errichtung.

Canonical Visitation of the community at Papa Stronsay

Daraus:
From 23rd to 26th April, 2012 a Canonical Visitation of the community at Papa Stronsay was undertaken by the local Ordinary Rt. Rev. Hugh Gilbert, O.S.B. accompanied by V. Rev. Benedict Hardy, O.S.B.

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8661
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von lifestylekatholik » Dienstag 1. Mai 2012, 20:48

Gamaliel hat geschrieben:Vielleicht beschert ihnen die gerade abgeschlossene Visitation die ersehnte kanonische Errichtung.
Ah, danke für die Zeitung!
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 20907
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Niels » Sonnabend 19. Mai 2012, 12:42

"Der Kreis der Gemeinschaften, die der Tradition verbunden sind, den Alten Ritus pflegen die sich im Sinne des Motu proprio Ecclesia Dei konstituieren wird immer größer. Zu diesen Gemeinschaften gehört auch die Priesterbruderschaft Opus Mariae Matris Ecclesiae": http://www.katholisches.info/212/5/19 ... n-italien/
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2320
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Senensis » Sonnabend 19. Mai 2012, 21:53

Weiß jemand etwas von dominikanischen Moniales (=Nonnen) im alten Ritus, außer denen in Avrillé? Also ich frage nach Nonnen, nicht nach tätigen Schwestern.
Herzlichen Dank schonmal im Voraus :)
et nos credidimus caritati

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8550
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Gamaliel » Sonnabend 7. Juli 2012, 16:45

Institut du Bon Pasteur hat neuen Generaloberen – Kommt es zur Spaltung des Instituts?

Daraus:
Das altrituelle Institut du Bon Pasteur (Institut vom Guten Hirten) hat einen neuen Generaloberen. Zum neuen Generaloberen bestimmte das Generalkapitel des Instituts Pater Roch Perrel. [...] Der neue Generalobere Pater Roch Perrel war zuletzt Regens des institutseigenen Priesterseminars St. Vinzenz von Paul und zuvor Oberer des Instituts in Brasilien.
Ein Teil des Instituts scheint das Generalkapitel und die Neuwahlen nicht anzuerkennen. Eine Anrufung Roms gegen die Gültigkeit des Generalkapitels scheint nicht ausgeschlossen.

Besucht man den Blog des bisherigen oder Noch-Generaloberen Pater Laguérie wird der Konflikt vollends sichtbar. In einem Eintrag vom 6. Juli verweist Laguérie auf das Kirchenrecht. Seiner Meinung nach sei das Generalkapitel und damit auch die Neuwahl ungültig. Die Lage ist sehr verworren, da sich offenbar persönliche Aspekte mit kirchenrechtlichen und Fragen der Glaubenslehre vermengen.

Der institutsinterne Konflikt war im Frühjahr 2012 ausgebrochen und dreht sich um die Einigungsformel, auf dessen Grundlage sich das Institut 2006 mit dem Heiligen Stuhl geeinigt hatte.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8550
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Gamaliel » Donnerstag 12. Juli 2012, 07:36

Jetzt ist Rom am Zug:

Sore loser

Daraus:
P. Philippe Laguérie hat geschrieben:On the advice of Roman canonists and of my ecclesiastical lawyer, the Rev. Fr. Hervé Benoît, chancellor of the Diocese of Belley-Ars and vice-official [magistrate] of [the Archdiocese of] Lyon, I am able to officially communicate the following:

The results of the elections of the General Chapter held from July 2-6, 2012, and their decisions having been contested, I have decided to bring the affairs into the hands of the Holy See, so that it may decide and allow the Institute of the Good Shepherd to continue its work in peace and unity.

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Dienstag 31. Juli 2012, 10:16

Gamaliel hat geschrieben:Jetzt ist Rom am Zug:

Sore loser

Daraus:
P. Philippe Laguérie hat geschrieben:On the advice of Roman canonists and of my ecclesiastical lawyer, the Rev. Fr. Hervé Benoît, chancellor of the Diocese of Belley-Ars and vice-official [magistrate] of [the Archdiocese of] Lyon, I am able to officially communicate the following:

The results of the elections of the General Chapter held from July 2-6, 212, and their decisions having been contested, I have decided to bring the affairs into the hands of the Holy See, so that it may decide and allow the Institute of the Good Shepherd to continue its work in peace and unity.
http://cordialiter.blogspot.it/212/7/ ... corso.html
Il Presidente dell'Ecclesia Dei, Mons. Gerhard Müller, ha accettato il ricorso dell'abbé Philippe Laguérie, e ha ordinato di procedere a una nuova elezione del Superiore Generale dell'Istituto del Buon Pastore.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6507
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von holzi » Dienstag 31. Juli 2012, 10:40

Gibt's dazu Hintergründe?
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24278
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von cantus planus » Dienstag 31. Juli 2012, 13:10

Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 20907
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Niels » Mittwoch 15. August 2012, 13:54

Die „Söhne des allerheiligsten Erlösers“ sind (endlich) kanonisch reguliert: http://papastronsay.blogspot.de/212/8 ... ement.html
Beneath Her mantle and on this occasion of Her solemn feast, today, 15 August, 212, our community, The Congregation of the Sons of the Most Holy Redeemer, has been granted canonical recognition as a Clerical Institute of Diocesan Right by His Lordship the Right Reverend Dom Hugh Gilbert, O.S.B., Bishop of Aberdeen.
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6507
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von holzi » Mittwoch 15. August 2012, 20:25

Niels hat geschrieben:Die „Söhne des allerheiligsten Erlösers“ sind (endlich) kanonisch reguliert: http://papastronsay.blogspot.de/212/8 ... ement.html
Beneath Her mantle and on this occasion of Her solemn feast, today, 15 August, 212, our community, The Congregation of the Sons of the Most Holy Redeemer, has been granted canonical recognition as a Clerical Institute of Diocesan Right by His Lordship the Right Reverend Dom Hugh Gilbert, O.S.B., Bishop of Aberdeen.
Schön, daß sie es endlich geschafft haben! :daumen-rauf:
Die Zeit ist, bei Licht besehen, immer gleich gut und gleich schlecht am Ende vom Jahre wie am Anfange desselben, nur die besseren Menschen machen die Zeiten besser, und bessere Menschen macht nur das treu geübte Christentum.
Adolph Kolping

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 20907
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13
Kontaktdaten:

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Niels » Donnerstag 11. Oktober 2012, 09:40

"O felix dies": http://www.katholisches.info/212/1/1 ... ptoristen/
Die altrituelle Ordensgemeinschaft der Transalpinen Redemptoristen nahm einen Postulanten als Novizen in den Orden auf. Die Einkleidungsfeier von Bruder Felix fand am vergangenen Sonntag im Kloster Golgotha auf der Insel Papa Stronsay vor der schottischen Küste statt.
Diligite homines - interficite errores (Augustinus)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 11935
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von HeGe » Montag 22. Oktober 2012, 14:05

In der Abtei Clear Creek wurden ein Priester und zwei Diakone geweiht. Hier gibt es Bilder: https://picasaweb.google.com/ClearCreek ... TwoDeacons#
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Wahlkatholik
Beiträge: 190
Registriert: Sonnabend 10. Dezember 2011, 11:57

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Wahlkatholik » Mittwoch 24. Oktober 2012, 22:30

Welche Gemeinschaften (außer Sedisvakantisten) feiern die Heilige Woche nach der Form vor der Liturgiereform von Pius XII.?

new
Beiträge: 342
Registriert: Montag 9. April 2007, 19:13
Wohnort: Bistum Chur

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von new » Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:05

Ich meine das Institut Christus König

kephas
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von kephas » Donnerstag 25. Oktober 2012, 19:50

new hat geschrieben:Ich meine das Institut Christus König
Dürfen die das?

new
Beiträge: 342
Registriert: Montag 9. April 2007, 19:13
Wohnort: Bistum Chur

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von new » Donnerstag 25. Oktober 2012, 20:15

Nenne mir EINE ED Gemeinschaft die nur machen was sie dürfen

kephas
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von kephas » Donnerstag 25. Oktober 2012, 21:02

new hat geschrieben:Nenne mir EINE ED Gemeinschaft die nur machen was sie dürfen
Gibt es eigentlich auch noch Gruppierungen in der Kirche, die viel von Gehorsam halten?

new
Beiträge: 342
Registriert: Montag 9. April 2007, 19:13
Wohnort: Bistum Chur

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von new » Sonnabend 27. Oktober 2012, 20:24

Seit 40 Jahren erlebt die Kirche eine Ungehorsamsära erster Güte. Diese ist derart ausgebreitet, dass selbst die traditionellen Gemeinschaften betroffen sind, wenngleich Welten zu den Modernisten dazwischenstehen natürlich.
Dabei beruhigt man sich in Tradikreisen häufig mit vermeintlichem Gewohnheitsrecht. Tja ... so entstand im NOM einst die Handkommunion.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Maurus » Sonnabend 27. Oktober 2012, 21:09

new hat geschrieben:Seit 40 Jahren erlebt die Kirche eine Ungehorsamsära erster Güte. Diese ist derart ausgebreitet, dass selbst die traditionellen Gemeinschaften betroffen sind, wenngleich Welten zu den Modernisten dazwischenstehen natürlich.
Dabei beruhigt man sich in Tradikreisen häufig mit vermeintlichem Gewohnheitsrecht. Tja ... so entstand im NOM einst die Handkommunion.
Vielleicht aber ist die unbedingte Buchstabentreue auch nur ein neues Phänomen und man hat sich vor dem Konzil viel weniger Gedanken gemacht, sondern einfach alles so gemacht, wie man es immer gemacht hat.

Benutzeravatar
Senensis
Beiträge: 2320
Registriert: Freitag 14. August 2009, 12:37

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Senensis » Sonnabend 27. Oktober 2012, 22:48

Also, die beim Institut Christus König dürfen das.
Und es gibt durchaus Gemeinschaften, die sehr viel vom Gehorsam halten und ihn praktisch umsetzen.
et nos credidimus caritati

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Sonntag 28. Oktober 2012, 09:56

kephas hat geschrieben:
new hat geschrieben:Nenne mir EINE ED Gemeinschaft die nur machen was sie dürfen
Gibt es eigentlich auch noch Gruppierungen in der Kirche, die viel von Gehorsam halten?
Ja freilich. Das Institut Christus König. Die haben nämlich ein Indult.

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Gemeinschaften mit traditionellem Ritus

Beitrag von Fridericus » Sonntag 28. Oktober 2012, 09:56

Maurus hat geschrieben:
new hat geschrieben:Seit 40 Jahren erlebt die Kirche eine Ungehorsamsära erster Güte. Diese ist derart ausgebreitet, dass selbst die traditionellen Gemeinschaften betroffen sind, wenngleich Welten zu den Modernisten dazwischenstehen natürlich.
Dabei beruhigt man sich in Tradikreisen häufig mit vermeintlichem Gewohnheitsrecht. Tja ... so entstand im NOM einst die Handkommunion.
Vielleicht aber ist die unbedingte Buchstabentreue auch nur ein neues Phänomen und man hat sich vor dem Konzil viel weniger Gedanken gemacht, sondern einfach alles so gemacht, wie man es immer gemacht hat.
:daumen-rauf:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast