Freimaurer II.

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1550
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Sarandanon » Sonnabend 18. Januar 2014, 10:49

Das lohnt der Diskussion nicht. Außerdem ist das Thema in diesem Thread verfehlt.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21550
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Juergen » Montag 14. November 2016, 14:51

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 21875
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Niels » Montag 14. November 2016, 16:21

:D :ikb_1eye:
"Im Umgang mit der Liturgie entscheidet sich das Geschick von Glaube und Kirche." (Joseph Kardinal Ratzinger)

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2211
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Montag 14. November 2016, 16:24

Ich denke, damit ist über die gesellschaftliche Bedeutung der Freimaurerei in der heutigen BRD das wichtige gesagt.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Pit » Sonnabend 23. Dezember 2017, 15:11

Hallo "Kreuzgängster",

da ich sowohl Katholik als auch Pfadfinder bin (jawohl,kein Gegensatz,warum auch?) kann ich über das "Argument" die Pfadfinder seien die Jugendorganisation der Freimaurer nur noch genervt lächeln.
Was denkt ihr über dieses immer wieder auftauchende "Argument"?

Gruss und gut Pfad,
Pit
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4772
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von umusungu » Sonnabend 23. Dezember 2017, 15:48

von diesem Schwachsinn habe ich noch nie gehört.....

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Pit » Sonnabend 23. Dezember 2017, 15:53

Dann schau mal auf "lübeckkunterbunt" (eine HP mit verschwörungstheoretischem Humbug),dort und auf anderen ählichen HP wird ernsthaft behauptet die Freimaurer würden über die Pfadfinderbewegung versuchen Kinder und Jugendliche anzulocken.
Zugegeben wusste ich nicht ob ich über diesen Unsinn lachen oder mich als aktiver Pfadfinder ärgern sollte.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7892
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Sempre » Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:01

Bild

Viele Pfadfinder sind Freimaurer. In Kanada und Australien haben solche Finder der Pfade des Teufels auch Logen nach Baden Powell benannt.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4772
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von umusungu » Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:03

behaupten kannst Du viel!

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5857
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Torsten » Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:36

https://de.wikipedia.org/wiki/Madonna_(Künstlerin)

Laut Billboard ist sie mit einem geschätzten Vermögen von über 800 Millionen US-Dollar noch vor Paul McCartney der reichste Musiker der Welt.
Der reichste Musiker der Welt, und schnuppert doch nur an der ersten Milliarde(Dollar). Vielleicht hatte der Teufel Skrupel, sie noch reicher werden zu lassen, weiß er doch um die Bedeutung der Klänge: Leer werden im Kopf und Raum schaffen. Für Reichtümer.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 5857
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Torsten » Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:46

Gott wird nicht auch nur ein (Gummi-)Hämmerchen bemühen, denen sich selbst eingemauerten aus ihrer misslichen Lage zu helfen.

"Vollkommen egal", so brutal ist das Leben.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Pit » Sonnabend 23. Dezember 2017, 20:10

Torsten hat geschrieben:
Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:46
..., denen sich selbst eingemauerten aus ihrer misslichen Lage zu helfen.
Und was möchtest Du damit bezogen auf den Threadtitel sagen?
carpe diem - Nutze den Tag !

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2211
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonnabend 23. Dezember 2017, 20:47

Ich habe auch noch nie von einem solchen Verdacht gegen Pfadfinder gehört. Aber vermutlich muß man in einer traditionell katholischen Gegend leben, damit man sich überhaupt mit Freimaurern beschäftigt. Im Ruhrgebiet ist das ein aussterbender Verein, der nach 45 keine merkliche Rolle gespielt hat. Bei der üblichen Kungelei nutzt selbst FDP-Mitgliedschaft mehr, von Kirchenvorständen gar nicht erst zu reden. Unschlagbar ist bei uns in dieser Hinsicht aber trotz allem immer noch die SPD.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 7892
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Sempre » Sonnabend 23. Dezember 2017, 23:02

umusungu hat geschrieben:
Sonnabend 23. Dezember 2017, 17:03
behaupten kannst Du viel!
Wieso behaupten? Vielmehr behauptest Du bloß, während ich A.D. 2017 im Gegensatz zu Dir bereits in der Lage bin zu googeln, was Du wahrscheinlich bis zum jüngesten Tag nicht hinkriegen wirst.

google: "Baden Powel Lodge"

P.S.: In Irland übrigens auch:

Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von Pit » Sonnabend 23. Dezember 2017, 23:09

Sempre,was beweist das nun?
Sind die Pfadfinder eine Freimaurerbewegung oder alle Freimaurer Pfadfinder oder was?
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1550
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Sarandanon » Sonntag 24. Dezember 2017, 10:00

Die Pfadfinder sind definitiv keine freimaurerische Bewegung. Es kann natürlich sein, dass einzelne Mitglieder der Leitung oder Eltern der Jugendlichen Freimaurer sind. Dieser Umstand führt immer wieder zu abstrusen VT, egal in welchem gesellschaftlichen Bereich. Das macht den ganzen Verein aber noch lange nicht freimaurerisch. Es gibt in Deutschland, soweit ich weiß, den Verband christlicher Pfadfinder, als einen Zweig des Ring der Pfadfinder. Und der ist wohl ein Teil der evangelischen Jugend.
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 4772
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Sind Pfadfinder Freimaurer? Klischees und Fakten

Beitrag von umusungu » Sonntag 24. Dezember 2017, 10:51

Sempre hat geschrieben:
Sonnabend 23. Dezember 2017, 23:02
Vielmehr behauptest Du bloß, während ich A.D. 2017 im Gegensatz zu Dir bereits in der Lage bin zu googeln, was Du wahrscheinlich bis zum jüngesten Tag nicht hinkriegen wirst.
Klär mich Banausen bitte mal auf, was Du mit "googeln" meinst!

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5479
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Protasius » Sonntag 24. Dezember 2017, 13:53

Sarandanon hat geschrieben:
Sonntag 24. Dezember 2017, 10:00
Die Pfadfinder sind definitiv keine freimaurerische Bewegung. Es kann natürlich sein, dass einzelne Mitglieder der Leitung oder Eltern der Jugendlichen Freimaurer sind. Dieser Umstand führt immer wieder zu abstrusen VT, egal in welchem gesellschaftlichen Bereich. Das macht den ganzen Verein aber noch lange nicht freimaurerisch. Es gibt in Deutschland, soweit ich weiß, den Verband christlicher Pfadfinder, als einen Zweig des Ring der Pfadfinder. Und der ist wohl ein Teil der evangelischen Jugend.
Etwas weniger als die Hälfte der deutschen Pfadfinder sind in der DPSG, der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg oder der PSG, der Pfadfinderinnenschaft St. Georg, die Teil der katholischen Jugendarbeit sind. Zumindest in Deutschland ist ein Großteil der Pfadfinder in einem christlichen Verband (DPSG, VCP, PSG, und noch diverse kleinere freikirchliche Verbände wie die Royal Rangers).
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8113
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Freimaurer II.

Beitrag von Pit » Sonntag 24. Dezember 2017, 14:02

Protasius hat geschrieben:
Sonntag 24. Dezember 2017, 13:53
Etwas weniger als die Hälfte der deutschen Pfadfinder sind in der DPSG, der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg oder der PSG, der Pfadfinderinnenschaft St. Georg, die Teil der katholischen Jugendarbeit sind. Zumindest in Deutschland ist ein Großteil der Pfadfinder in einem christlichen Verband (DPSG, VCP, PSG, und noch diverse kleinere freikirchliche Verbände wie die Royal Rangers).

Und dann gibt es hierzulande noch die von Dir schon erwähnten kleineren Verbände,zu denen nicht nur freikirchliche gehören (oft bündisch orientiert) sondern auch die jüdischen und muslimischen Pfadfinder.
carpe diem - Nutze den Tag !

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema