Die Suche ergab 2604 Treffer

von Pilgerer
Freitag 30. September 2011, 12:16
Forum: Das Refektorium
Thema: Ökumene
Antworten: 1342
Zugriffe: 90701

Re: "Ökumene"

Eine krasse Fehleinschätzung, die offenbar auf mangelnder Anschauung beruht. Der größte Teil der sonntäglich stattfindenden ev. Gottesdienste ist durchaus liturgisch konservativer als der NOM. In meinem Heimatdorf in Deutschlad etwa werden die liturgischen Stücke (Introitusgesang zur Bitte um den H...
von Pilgerer
Mittwoch 28. September 2011, 20:31
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Relativ willkürlich. Wenn man sich verständigen will, ist das natürlich nicht mehr ganz so willkürlich. Das führt aber dazu, dass man sich über an sich unbekannte Dinge verständigen will. Ein naturalistisches Weltbild kommt, wenn es konsequent ist, zur Erkenntnis, nichts zu wissen. Denn es kann all...
von Pilgerer
Mittwoch 28. September 2011, 20:17
Forum: Das Refektorium
Thema: Ökumene
Antworten: 1342
Zugriffe: 90701

Re: "Ökumene"

Letztlich hängt es nicht daran, ob die Evangelischen bereit wären, sich zu ändern, sondern daran, ob sie bereit sind, das päpstliche Lehramt ohne Wenn und Aber zu akzeptieren und sich seinem Jurisdiktionsprimat unterzuordnen. Es gibt keine klare Road-Map zur Anerkennung der evangelischen Kirchen, a...
von Pilgerer
Mittwoch 28. September 2011, 19:18
Forum: Die Pforte
Thema: Das Heilige Römische Reich
Antworten: 50
Zugriffe: 5647

Re: Das Heilige Römische Reich

Wie lange gab es das Gebet für den Kaiser? Wenigstens bis zur Neuordnung unter Pius XII im Jahre 1955. Gab es Hoffnungen oder Bestrebungen für eine Erneuerung eines Heiligen Römisch(-katholisch)en Reiches? Wie sieht heute aus katholischer Sicht das ideale Gottesreich auf Erden aus? Karl der Große w...
von Pilgerer
Samstag 24. September 2011, 00:19
Forum: Das Refektorium
Thema: Ökumene
Antworten: 1342
Zugriffe: 90701

Re: "Ökumene"

Meiner Ansicht nach ist die Spaltung der Christen in unterschiedliche Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften nur vorübergehender Natur. Zwar ist es unvorstellbar, dass alle in der Geschichte wieder zu einer sichtbaren Kirche vereint werden. Im Himmel wird es jedoch nur noch eine Kirche geben. Damit e...
von Pilgerer
Samstag 24. September 2011, 00:04
Forum: Die Pforte
Thema: Das Heilige Römische Reich
Antworten: 50
Zugriffe: 5647

Re: Das Heilige Römische Reich

Wie lange gab es das Gebet für den Kaiser? Wann wird von der römisch-katholischen Kirche der Anfang des Heiligen Römischen Reiches gesehen? Karl der Große war noch ein Frankenkaiser, aber galt sein Reich schon als "heilig" und "römisch"?
von Pilgerer
Mittwoch 21. September 2011, 23:51
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Die Geisteswissenschaften befassen sich im weiteren Sinn mit dem Menschen und seiner Kultur. Dazu kann zum Beispiel die Religionswissenschaft gezählt werden, die z.B. vergleichen kann, wie die Religionen die Natur deuten und wie sich dies historisch entwickelt hat. Philosophie und Naturphilosophie ...
von Pilgerer
Mittwoch 21. September 2011, 23:04
Forum: Die Pforte
Thema: Das Heilige Römische Reich
Antworten: 50
Zugriffe: 5647

Das Heilige Römische Reich

Wie sieht die Römisch-katholische Kirche das Heilige Römische Reich (deutscher Nation), das bis 1806 existierte? Gibt es diesbezüglich eine katholische Geschichtsdeutung? Ist das Reich für die römisch-katholische Kirche eines unter vielen gewesen oder ist es eine historische Singularität? Wie hat si...
von Pilgerer
Mittwoch 21. September 2011, 22:54
Forum: Das Refektorium
Thema: Interkommunion?
Antworten: 206
Zugriffe: 12367

Re: Interkommunion?

Welche geistlichen Folgen hat es, wenn ein Protestant verbotenerweise an der katholischen Eucharistie teilnimmt? Gibt es noch eine größere kirchliche Strafe als die Exkommunikation, die ohnehin für alle Protestanten gilt?
von Pilgerer
Sonntag 18. September 2011, 15:34
Forum: Das Scriptorium
Thema: Entstehung kirchlicher Ämter
Antworten: 11
Zugriffe: 966

Re: Entstehung kirchlicher Ämter

Wurden die Presbyter und Bischöfe immer von den Aposteln (oder Vorgängern) eingesetzt oder gab es gelegentlich auch so etwas wie Wahlen durch das Kirchenvolk? Wie einheitlich waren die Gemeinden des 1. Jahrhunderts? Die Neu-Christen kamen aus unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründe...
von Pilgerer
Sonntag 18. September 2011, 15:21
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Die Geisteswissenschaften befassen sich im weiteren Sinn mit dem Menschen und seiner Kultur. Dazu kann zum Beispiel die Religionswissenschaft gezählt werden, die z.B. vergleichen kann, wie die Religionen die Natur deuten und wie sich dies historisch entwickelt hat. Philosophie und Naturphilosophie ...
von Pilgerer
Freitag 16. September 2011, 18:56
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Es ist hier eine Streitfrage, ob nur durch Erfahrung die wahre Erkenntnis zu einem Objekt möglich ist, oder ob die menschliche Erfahrung (inkl. Hilfsmittel) fehlerhaft ist. M. E. ist das keine Streitfrage mehr, die noch besonders behandelt wird. Einen radikalen Empirismus à la Hume, Berkeley & Co. ...
von Pilgerer
Donnerstag 15. September 2011, 16:44
Forum: Das Refektorium
Thema: "Den Weg der Erneuerung weiter gehen"
Antworten: 1603
Zugriffe: 117991

Re: "Den Weg der Erneuerung weiter gehen"

Um noch was zum Zollitsch zu sagen: ich weiß nicht mehr, wo und wer es geschrieben hat, aber die These, dass Zollitsch theologisch von seinen "Beratern" "fremdbestimmt" wird, finde ich ziemlich plausibel. Zollitsch ist ein typischer Kirchenbeamter, ein Bürokrat allererster Ordnung, theologisch hat ...
von Pilgerer
Donnerstag 15. September 2011, 16:14
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Kant formuliert noch etwas komplizierter, denkt aber den Zusammenhang der Subjekt-Objekt-Relation richtig. Für Kant sind die Erkenntnisobjekte (das "Ding an sich") tote unbewegte Dinge, die quasi erst durch die subjektive Wahrnehmung "zum Leben" erweckt werden. Damit paßt seine Erkenntnislehre in d...
von Pilgerer
Donnerstag 15. September 2011, 15:37
Forum: Das Scriptorium
Thema: Entstehung kirchlicher Ämter
Antworten: 11
Zugriffe: 966

Re: Entstehung kirchlicher Ämter

Wie unterschieden sich in der Anfangszeit die Aufgaben der Presbyter, der Bischöfe und Diakone?
von Pilgerer
Dienstag 13. September 2011, 18:11
Forum: Die Klausnerei
Thema: Abendmahl
Antworten: 322
Zugriffe: 31903

Re: Abendmahl

Meiner Ansicht nach gehen die Worte der Evangelien tatsächlich dahin, dass Christen Jesus essen sollen. Das kann im Abendmahl geschehen, aber ebenso auf geistliche Weise, wenn Christen den Herrn gehorsam in sich leben und regieren lassen. Der erste Hinweis findet sich in der Versuchungsgeschichte: "...
von Pilgerer
Montag 12. September 2011, 16:43
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Möglicherweise verwechseln diese das Allwissen Gottes mit der Vorherbestimmung Gottes. Gott kann ja durchaus durch göttliche Wahrscheinlichkeitsrechnung wissen, wie die Zukunft wird, ohne sie selbst aktiv vorherzubestimmen. Dazu wollte noch anmerken: In der Theologie der (Röm.-kath.) Kirche gehen w...
von Pilgerer
Sonntag 11. September 2011, 15:38
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Der Herr wendet sich an jeden von uns persönlich, an jedes Individuum, jedes einzelne Subjekt, nicht an Kollektive, nicht an die "Mächte und Gewalten". Das Heil muss von jedem einzelnen Subjekt persönlich ergriffen werden. Das sehe ich auch so. Der Herr und seine Mittler können uns helfen, mit den ...
von Pilgerer
Sonntag 11. September 2011, 12:22
Forum: Das Brauhaus
Thema: Sodom und Co. II
Antworten: 1561
Zugriffe: 96982

Re: Sodom und Co. II

1789 war der Anfang vom Ende des christlich dominierten Europas. An die Stelle des christlichen Europas trat seitdem das aufgeklärte Europa, dessen neue Religion eine Mischung aus Aufklärung und Nationalismus wurde. Die Franzosen haben anfänglich einen deistischen Monotheismus versucht; erfolgreiche...
von Pilgerer
Samstag 10. September 2011, 16:23
Forum: Das Brauhaus
Thema: Sodom und Co. II
Antworten: 1561
Zugriffe: 96982

Re: Sodom und Co. II

Homosexualität erfüllt bestimmt ein Bedürfnis mancher Menschen, das aus einer seelischen Verletzung o.ä. hervorgeht. Eine solche Verletzung ist der kollektive Entzug der Anerkennung als Mann. Wenn ein Junge und junger Mann in seinem Leben von niemandem so behandelt worden ist, wie es eines Mannes wü...
von Pilgerer
Samstag 10. September 2011, 16:01
Forum: Die Pforte
Thema: Befreiungstheologie
Antworten: 94
Zugriffe: 8616

Re: Befreiungstheologie

Können katholische Christen politisch mitte-links (z.B. Sozialdemokratie) orientiert sein, ohne der Befreiungstheologie nahe zu stehen?
von Pilgerer
Samstag 10. September 2011, 15:56
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Der Ausweg aus den Problemen der Konkurrenz-Situation besteht meiner Ansicht nach darin, sich mit den Konkurrenten freuen zu können, wenn diese einen Vorteil gegenüber uns erhalten. […]Ersteres wäre ein Verstoß gegen das 10. Gebot […] Anfangs eine persönliche Anmerkung: Um sich freuen zu können, mu...
von Pilgerer
Freitag 9. September 2011, 22:14
Forum: Das Brauhaus
Thema: Der Islam gehört zu Deutschland
Antworten: 2747
Zugriffe: 134751

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Meiner Ansicht nach wird der Islam viel zu groß geredet. Es gibt unter den Immigranten nicht nur Muslime, sondern auch Katholiken, bis zu 2 Mio Orthodoxe und einige Heiden (z.B. Hindus). Warum gibt es vom Innenminister nur eine Islam-Konferenz, aber z.B. keine Orthodoxie-Konferenz? Die Muslime sind ...
von Pilgerer
Freitag 9. September 2011, 21:59
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Die an sich gute Sehnsucht Kains nach göttlicher Anerkennung führte zum Neid auf Abel, der mehr davon erhielt, und schließlich zum Brudermord. Die hier richtige Reaktion Kains wäre gewesen, sich mit Abel zu freuen, dass dieser so sehr von Gott gesegnet ist. Eine sehr passende Überlegung! :klatsch: ...
von Pilgerer
Freitag 9. September 2011, 16:42
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Was ist hier genau gemeint? Die "phys. Freiheit" wohl nicht, aber psych. oder mor. Freiheit? In Gott sind geistige und körperliche Freiheit eins. Auch der Mensch hat sich ja nicht nur am Gedanken erfreut, vom Baum der Erkenntnis probieren zu können. Beim Menschen sind die beiden Arten der Freiheit ...
von Pilgerer
Mittwoch 7. September 2011, 20:28
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

... Wenn Gott nur Wesen geschaffen hätten, die über keine moralische Freiheit verfügen, dann wären alle diese Wesen nur in der Lage gewesen, das Gute, was Gott will, selbst zu wollen und zu tun. Das betrifft die Natur vor dem Sündenfall . .... Ich sehe das etwas anders, denn Wesen ohne (moralische!...
von Pilgerer
Dienstag 6. September 2011, 19:24
Forum: Das Brauhaus
Thema: Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2011
Antworten: 65
Zugriffe: 1462

Re: Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern 2011

Außerdem enthält das Programm von den Republikanern ein ausdrückliches Bekenntnis zum Christentum statt zu Multikulti. Der von dir zitierte Ausschnitt klingt mir eher wie eine Instrumentalisierung des Christlichen. Man bekennt sich auch nur zu den christlichen Traditionen und Prägungen, nicht aber ...
von Pilgerer
Dienstag 6. September 2011, 19:13
Forum: Das Scriptorium
Thema: Gott finden in allen Dingen
Antworten: 180
Zugriffe: 8480

Re: Gott finden in allen Dingen

Die Gefahr besteht. Das sollte man ganz klar sagen. Denn im Prinzip ergibt sich die Morrallehre aus der Ontologie. Die Ausgangsfrage lautet also: Was IST gut oder böse. Wenn im Anfang alles von Gott kommt, kann man mit Paulus sagen: Alles ist erlaubt, aber nicht alles nützt. Es kommt hier darauf an...
von Pilgerer
Dienstag 6. September 2011, 19:01
Forum: Das Refektorium
Thema: Ökumene
Antworten: 1342
Zugriffe: 90701

Re: "Ökumene"

nun, mir scheint es auch, dass die Ökumene mit den säkularen Protestanten, die die EKD dominieren, tatsächlich wenig Sinn macht. Sie tragen Luther wie eine Monstranz umher, aber haben alles "entkernt", was an Glaubensinhalten überliefert ist. Kirche ohne Substanz kann weder den Mitgliedern Halt gebe...
von Pilgerer
Montag 5. September 2011, 20:16
Forum: Die Klausnerei
Thema: Maria in den Kirchen der Reformation
Antworten: 680
Zugriffe: 59426

Re: Maria in den Kirchen der Reformation

Dein Irrtum besteht darin, daß Fürbitte (das Füreinandereintreten) und Mittlerschaft in eins setzt. Zum Problem wird die Fürbitte dann, wenn man den Heiligen mehr Barmherzigkeit zutraut als Gott, bei dem sie fürbitten. Ist die Fürbitte dazu da, Gott zu besänftigen und zur Gnade gegenüber dem gewöhn...
von Pilgerer
Samstag 3. September 2011, 19:41
Forum: Das Scriptorium
Thema: Was ist "EWIGES LEBEN"?
Antworten: 59
Zugriffe: 6033

Re: Was ist "EWIGES LEBEN"?

Es ist auch kein echter Gegensatz, sondern es sind zwei Formen, Gott gehorsam zu sein. Wenn ich Paulus richtig verstehe, dann ist es der "Luxus" der Christen, nach dem Gesetz des Geistes Gott gehorchen zu können.
von Pilgerer
Samstag 3. September 2011, 14:30
Forum: Das Brauhaus
Thema: "Junge Freiheit" empfehlenswert?
Antworten: 29
Zugriffe: 2151

Re: "Junge Freiheit" empfehlenswert?

Nach meinem Geschmack ist die JF jedoch eher nationalkonservativ als christlich-konservativ eingestellt. Sie ist mehr Deutschland als dem Christentum verbunden. Dem christlich-konservativen Denken steht sie nur insofern nahe, als sie die christliche Prägung Deutschlands wohlwollend anerkennt.