Die Suche ergab 1969 Treffer

von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 22:54
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

@Fiore, Diadoch, ich hab mich verschrieben. Nimm und >>>lies!
Was haben wir mit der Gnostik zu tun? nichts ist uns ferner. Die von mir angeführte nüchterne Meinung der Kirchenväter steht der gnostischen Esoterik wie Feuer dem Wasser gegenüber.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 22:21
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Wenn Sündern wie uns Gott und Engel erscheinen, dann ist es der Teufel und seine Engel. Nach dem Zeugnis der hl. Väter natürlich, siehe Diodoch u.v.m. Wirklich sehr viele Stimmen.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 22:01
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Die ganze Apostelgeschichte und die apostolischen Briefe sind voll von solchen Sachen: die Apostel haben die Autorität, sie verlangen auch Gehorsam (v.a. Paulus), Amtsträger werden durch Handauflegung geweiht, ihnen ist zu gehorchen, usw. Daß man das einfach mißachtet, nicht zu fassen. Lieber Alexa...
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 21:49
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

@Jusus
Sehr gut sesagt, viele wollen sich einen gütigeren Gott zurechtbasteln, als den, der die biblischen Gebote gegeben hat. Beste Methode, um dem Teufel in die Pranken zu kommen.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 21:34
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

@Ragnar Ich frag mich zweilen, wer Bibelfeindlicher ist, die Protestanten oder die Moslems. Eph. 4:11 Und Er hat gegeben etliche zu Aposteln, etliche zu Propheten, etliche zu Evangelisten, etliche zu Hirten und Lehrern, 12 um die Heiligen zuzurüsten für das Werk des Dienstes, zur Erbauung des Leibes...
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 21:09
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Fiore, was für Unterstellungen? Ich meinte, wir bekennen keinen Automatismus bei der Taufe. So mancher (sogar orthodox) Getaufte ist von der Kirche abgefallen. Dann ist man kein Mitglied der Kirche. Jede Sünde entfernt und von der Kirche. Deswegen betet der orthodoxe Priester bei einer Beichte, der ...
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 20:17
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Re: @ Kalinka

@kalinka: wer demütig ist, ist Gott gehorsam und befolgt seine Gebote. Das hat zu Folge, daß er/sie Gnade bekommt, ist man weit genug, so bekommt man auch die Gnadengabe der Liebe. Ich sagte ja schon, studiere die Kirchenväter.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 20:14
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Leute, ich schließe mich kalinka an: die Regeln der alten Kirche sind ungerecht, sie benachteiligen die Männer im Erlernen der Demut. Solange diese nicht heiraten oder Mönche werden.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 20:00
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Re: @ Kalinka

kalinka hat geschrieben:gesellschaftspolitk in sachen geschlechterrollen und sexualität
Es gibt eigentlich nur eine Bedingung, die zu unserer Rettung von uns verlangt wird: das ist die Demut. Und nichts außerdem.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 19:51
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Re: Gott kann so manches

kalinka hat geschrieben:hm ... aber vielleicht kann Christus zu einem tiefgläubigen prostestanten ein genau so enges verhältnis wie zu einem tiefgläubigen katholiken haben???
Es geht nicht darum, was Gott kann, sondern darum, was der Mensch kann. Gott kann alles, der Mensch kann einiges. Der Mensch muß auch einiges.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 19:45
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Tacitus hat geschrieben:Also gibt es Christen erster Klasse und Christen zweiter Klasse?
Sicherlich. Auch in der einen heiligen katholischen und apostolischen Kirche. Ich bin z.B. recht weit von Christus entfernt, da ich Sünder bin.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 19:41
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

FioreGraz hat geschrieben:1 - Muß man sagen das man durch die Taufe automatisch mitglied der einen heiligen katholischen Kirche im Sinne des Glaubensbekentnisses wird - dies bekennen Protestanten und Orthodoxe.
Die Orthodoxen bekennen das? Was Du nicht sagst. Was wir nicht alles bekennen sollen.
von Alexander
Montag 18. Juli 2005, 19:16
Forum: Die Pforte
Thema: Gott und Kirchenzugehörigkeit
Antworten: 144
Zugriffe: 12003

Re: Gott und Kirchenzugehörigkeit

kalinka hat geschrieben: wie kann ich in der röm.kath. kirche bleiben, wenn ich nach intensivem gebet und gewissensbefragung zu der überzeugung gelangt bin, daß einige ihrer lehren falsch und menschenfeindlich sind?
Ausweg: Kirchenväter und Konziliengeschichte studieren, und dann orthodox werden.
von Alexander
Sonntag 17. Juli 2005, 21:18
Forum: Das Refektorium
Thema: Schöne Gebetstexte
Antworten: 20
Zugriffe: 6053

Schöne Gebetstexte

[right]http://upload.wikimedia.org/wikipedia/sr/thumb/1/17/Vladika_Nilolaj_cb.jpg/200px-Vladika_Nilolaj_cb.jpg[/right]Könnte ich doch aus Steinen Musiker erschaffen und Tänzer aus dem Sand des Sees und Sänger aus den Blättern all der Bäume in den Bergen, so daß sie mir helfen würden, den Herrn zu ve...
von Alexander
Sonntag 17. Juli 2005, 16:10
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Bemerkung am Rande: der liturgische Tageskreis sieht in der Orthodoxie so aus: Abendamt, Komplet, Mitternachtsgottesdienst, Morgenamt (Orthros), erste Stunde (Hore), dritte Stunde, sechste Stunde, göttliche Liturgie (oder die "Typika", wenn keine Liturgie gefeiert wird) und zu allerletzt die neunte ...
von Alexander
Samstag 16. Juli 2005, 20:55
Forum: Die Sakristei
Thema: Engel und die 40 Tage nach dem Tod
Antworten: 6
Zugriffe: 19915

@Robert Zeit, die muß man haben... aber schnell gesagt: der Unterschied zum Purgatorium besteht in folgendem: 1. Es gibt keinen speziellen Ort, wo das ganze geschieht --- die Zollämter sind in der Luft. 2. Der/die Tote kann nichts mehr tun --- er/sie kann nicht durch seine Leiden irgendwas wiedergut...
von Alexander
Samstag 16. Juli 2005, 20:22
Forum: Das Brauhaus
Thema: Rechtschreibreform-Reform
Antworten: 180
Zugriffe: 24114

Nach der Rechtschreibung war es bisher so, daß ein Mann entweder seine Frau hat sitzen lassen können oder sie hat sitzenlassen können nach Neuschreib kann er sie nur noch sitzen lassen. Also das ist doch eine (ausnahmsweise) Verbesserung, echt! Jetzt muß man noch zusehen, daß diese Änderung w i r k...
von Alexander
Samstag 16. Juli 2005, 20:12
Forum: Der Gemüsegarten
Thema: Witze
Antworten: 897
Zugriffe: 131498

Leute, Leute...
von Alexander
Donnerstag 14. Juli 2005, 22:36
Forum: Das Scriptorium
Thema: Rund um das Bischofsamt
Antworten: 89
Zugriffe: 7222

Hallo Alexander Grüß Dich Gott, Asderrix. Das Eucharistieverständnis muß ich von der Bibel begründet finden (will keine neue Diskussion darüber lostreten). Dann enthalte dich doch solcher Beiträge. Wenn Du aber was sagst, dann setzt das voraus, daß Du eine Antwort erwartest --- oder bist Du ein Pro...
von Alexander
Donnerstag 14. Juli 2005, 14:06
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Juergen hat geschrieben: Willst Du damit zum Ausdruck bringen, daß die unierten Kirchen nur noch die äußere Form gewahrt haben, aber mehr auch nicht?
Nein, Juergen -- auch ihre äußere Form wird allmählig immer mehr lateinisch beeinflußt. In den inhaltlichen Sachen richten sie sich erst recht nach Rom.
von Alexander
Donnerstag 14. Juli 2005, 11:28
Forum: Das Brauhaus
Thema: Wie heißt unser Gott: Jesus Christus oder Demus Craticus?
Antworten: 294
Zugriffe: 16661

Unsinn, die Frankfurter Schule entstand erst im XX. Jh. und war eher eine (schwerwiegende und weitere Folgen bedingende) Folge und keine Ursache. Die "Kapitalisten" sind einfach der wohlhabendere Teil des Volkes. Es ist grundsätzlich unsinnig, das Volk bzw. uns selbst für unschuldig zu erklären, und...
von Alexander
Mittwoch 13. Juli 2005, 23:08
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Ich bin ab und an im Benediktinerkloster Niederaltaich in Niederbayern, wo der lateinische und der östliche Ritus gepflegt werden. Im Laufe der Zeit wurden - soweit ich weiß - sämtliche liturgischen Texte auch ins Deutsche übertragen. Ich muss sagen, dass mich die Gottesdienste dort jedesmal tief b...
von Alexander
Mittwoch 13. Juli 2005, 22:56
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

@Robert Die Harfe Davids war ein gutes Ding. Sie entsprach dem damaligen, noch ziemlich sinnlichen, aber doch so erhabenen Glauben. Jetzt im Neuen Bund ist ein neues geistliches Zeitalter. Das heißt nicht, daß die Sinne abgeschafft sind. Übermäßige Vergeistlichung ist der Orthodoxie fremd. Doch ist ...
von Alexander
Mittwoch 13. Juli 2005, 01:11
Forum: Das Scriptorium
Thema: Rund um das Bischofsamt
Antworten: 89
Zugriffe: 7222

http://www.djurdjevistupovi.org.yu/images/l.jpg Das wichtigste ist natürlich, daß man ohne einen Bischof (persönlich oder durch einen Presbyter vertreten) gar kein liturgisches Opfer feiern kann. Luther hatte keine deutschen Bischöfe auf seiner Seite... Und legte daher einfach fest, man komme auch ...
von Alexander
Dienstag 12. Juli 2005, 22:22
Forum: Das Scriptorium
Thema: Rund um das Bischofsamt
Antworten: 89
Zugriffe: 7222

Aha. Klingt alles irgendwie sehr unsauber und sehr inkorrekt. Da siehste mal - wenn man sich so an den Bischof hängt ... I wo, Probleme gab's schon in der apostolischen Zeit, und zwar haufenweise, man lese nur die Briefe der Apostel. Hauptsache, man hat Mechanismen, ihnen zu begegnen. Ist ein Kleri...
von Alexander
Dienstag 12. Juli 2005, 21:27
Forum: Das Scriptorium
Thema: Rund um das Bischofsamt
Antworten: 89
Zugriffe: 7222

Schööööööön! Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, gelle? Aber erzähl mir doch mal, was denn zur Zeit das große Problem mit dem griechischen Bischof Irenäus von Jerusalem ist. Ich hab nämlich keine Ahnung. :hmm: Der Expatriarch Irenaios ist durch die Synode abgesetzt worden. Er hat wohl nicht ganz ...
von Alexander
Dienstag 12. Juli 2005, 20:40
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

"Eucharistischen Anbetung" meint die Anbetung des im Tabernakel gegenwärtigen Herrn. Daß der Tabernakel im Osten kleiner ist, ist verständlich: Der Osten hat ja den Tabernakel vor allem für die Krankenkommunion. Genau so ist es. Der Tabernakel steht bei uns auf dem Altartisch und ist daher nicht zu...
von Alexander
Dienstag 12. Juli 2005, 20:23
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Sagt an, wie haltet ihr’s denn mit der Harfe?
Sie wird im Gottesdienst nicht benutzt.
von Alexander
Dienstag 12. Juli 2005, 20:22
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Juergen hat geschrieben:Jedenfalls ist es nicht generell ein - wie etwa in machen westlichen Klöstern noch heute zu hörender - einstimmiger Gesang: 24, 36 oder 48stimmige Liturgien gibt's da wohl auch...
So ein Unsinn, echt. Und in Afrika gibt es Menschen mit Hundeköpfen und Schwimmhäuten.
von Alexander
Montag 11. Juli 2005, 13:28
Forum: Das Scriptorium
Thema: Rund um das Bischofsamt
Antworten: 89
Zugriffe: 7222

Da ich zu faul bin zum Schreiben (hoffentlich sammle ich heute abend meine Kräfte), poste ich einfach ein schönes Bildchen.

Bild
von Alexander
Montag 11. Juli 2005, 13:16
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

@Nietenolaf: Dann hast du mich aber noch nicht singen hören! :mrgreen: Du betest aber gewiß inbrünstiger, als jede Orgel. Darauf kommt's an. Die Kirche ist zum Beten da. Wir haben zuweilen (ursprünglich und bei den Griechen heute noch immer) Glöckchen an den Weihrauchfässern. Und vor allem das Gloc...
von Alexander
Montag 11. Juli 2005, 12:56
Forum: Die Sakristei
Thema: Orthodoxe Gottesdienste
Antworten: 761
Zugriffe: 127397

Justus hat geschrieben:Gibt es in orthodoxen Kirchen keine Orgel? Auch keine anderen Instrumente?
Menschenkehlen.