Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13873
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Raphael » Freitag 21. September 2018, 14:06

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Gut, daß wenigstens Dein Glaube an die kölsche Staatsanwaltschaft ungebrochen ist! :huhu:
Mit Weisheit wird der Umgang mit der Klugheit bezeichnet!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1727
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Sonntag 23. September 2018, 16:18

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 25. September 2018, 14:08

Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 14:06
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Gut, daß wenigstens Dein Glaube an die kölsche Staatsanwaltschaft ungebrochen ist! :huhu:
ich werde auf persönliche Äußerungen zu meiner Person nicht reagieren

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Freitag 12. Oktober 2018, 13:31

T-Online hat geschrieben: Abtreibungswerbung: Gericht bestätigt Verurteilung von Ärztin

Das Landgericht Gießen hat die Berufung der Ärztin Kristina Hänel wegen illegaler Werbung für Abtreibungen verworfen. Die Richter bestätigten die Verurteilung. [...]
:daumen-rauf:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 12. Oktober 2018, 13:44

wars das jetzt oder geht es weiter

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Freitag 12. Oktober 2018, 13:47

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 13:44
wars das jetzt oder geht es weiter
Sie müsste noch Revision beim OLG einlegen können. Anschließend will sie wohl auch vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Mal abwarten.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23002
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Niels » Freitag 12. Oktober 2018, 13:49

Ach so. Ich dachte, das war's. Dann geht es wohl in die nächsten Runden.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 12. Oktober 2018, 14:56

HeGe hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 13:47
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 13:44
wars das jetzt oder geht es weiter
Sie müsste noch Revision beim OLG einlegen können. Anschließend will sie wohl auch vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Mal abwarten.
ich denke der Gang nach Karlsruhe wäre das beste

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Freitag 12. Oktober 2018, 14:57

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 14:56
HeGe hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 13:47
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 13:44
wars das jetzt oder geht es weiter
Sie müsste noch Revision beim OLG einlegen können. Anschließend will sie wohl auch vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Mal abwarten.
ich denke der Gang nach Karlsruhe wäre das beste
Dafür muss zunächst der Rechtsweg ausgeschöpft sein, sie wird um die Revision also nicht herumkommen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Torsten » Freitag 12. Oktober 2018, 16:20

§ 219a
Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft

(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) seines Vermögensvorteils wegen oder in grob anstößiger Weise

1. eigene oder fremde Dienste zur Vornahme oder Förderung eines Schwangerschaftsabbruchs oder
2. Mittel, Gegenstände oder Verfahren, die zum Abbruch der Schwangerschaft geeignet sind, unter Hinweis auf diese Eignung
anbietet, ankündigt, anpreist oder Erklärungen solchen Inhalts bekanntgibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Wie sah denn die Werbung in dem Fall konkret aus? Oder spielt das keine Rolle, weil jedes Anbieten von Abtreibung als Dienstleistung einen Vermögensvorteil durch das dadurch erzielte Entgelt beinhaltet, sofern nicht ausdrücklich ein kostenloser Eingriff beworben wird?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Torsten » Freitag 12. Oktober 2018, 16:35

tagesschau hat geschrieben:Ärztin soll Urteil wie "Ehrentitel" tragen
12.10.2018

Auf ihrer Webseite informierte die Ärztin über Schwangerschaftsabbrüche. Das sei illegal, urteilte ein Gericht. Und auch das Berufungsgericht bestätigte das Werbeverbot nach Paragraf 219a. Aber: Der Richter ermutigte die Ärztin.
[...]
Richter Johannes Nink sagte am Ende seiner Urteilsbegründung, Hänel solle das Urteil tragen wie einen "Ehrentitel" im Kampf für ein besseres Gesetz. Der Gesetzgeber habe sich mit der Beratungsregelung zum Schwangerschaftsabbruch einen "fürchterlichen Kompromiss" erkämpft. Es gebe dabei zwei "Feigenblätter": die Beratungsstellen und den Paragrafen 219a.
Anders als der Artikel der "tagesschau" es darstellt, handelt es sich beim Schlusswort des Richters nicht um eine Ermutigung der Ärztin, sondern um eine demütigende Feststellung den Status Quo der "Feigenblätter"(Adams und Evas) betreffend, die allein den Gesetzgeber außen vor lässt. Der sich um die Sachen kümmern muss, die das Tier macht, in seiner Verantwortungslosigkeit.

Und nein, von mir werden keine Vorwürfe kommen, nur Informationen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Torsten » Freitag 12. Oktober 2018, 18:15

seines Vermögensvorteils wegen oder in grob anstößiger Weise

1. [...] Dienste zur Vornahme oder Förderung eines Schwangerschaftsabbruchs [...] anbietet, ankündigt, anpreist [...] wird bestraft
Die Sache ist: Wer nimmt Abtreibungen vor, um seines Vermögensvorteils wegen, oder wer wirbt deshalb dafür auf grob anstößige Weise? Das ist genau so absurd wie Mordanschläge auf Abtreibungsärzte. Es sind nicht die Ärzte das Problem, noch der Gesetzgeber.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Torsten » Freitag 12. Oktober 2018, 18:22

Das biologische Gesetzt lautet vielleicht: Es gibt eine Pflicht zur Dominanz des "die Sache" Austragenden. Auch in der Verhinderung der Dinge, die einen Gesetzgeber auf den Plan rufen, der nur "Anstöße" gibt.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 15. Oktober 2018, 14:10

kath.net hat geschrieben: Norwegens Oberster Gerichtshof stärkt die Gewissensfreiheit!

Katholische Ärztin war gefeuert worden, weil sie wegen der möglichen frühabtreibenden Wirkung kein Spirale einsetze – Oberster Gerichtshof gibt ihr Recht – Erzbistum Oslo hatte ihren Rechtsstreit moralisch und finanziell unterstützt [...]
:daumen-rauf:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 18. Oktober 2018, 12:32

General-Anzeiger Bonn hat geschrieben: Nazi-Vergleich in Bezug auf Uni Bonn nicht rechtens

18.10.2018 BRÜSSEL/BONN. Ein Abtreibungsgegner, der Stammzellenforschung mit Nazi-Experimenten verglichen hatte, ist mit seiner Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) gescheitert. Kritisiert hatte er die Uni Bonn. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 18. Oktober 2018, 12:40

das ist aber auch völliger Blödsinn wer da den Unterschied nicht sieht dem ist echt nicht zu helfen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:34

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 24. Oktober 2018, 15:06

es entspricht den üblichen Sätzen ein absolut korrektes Urteil

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2142
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Petrus » Donnerstag 25. Oktober 2018, 12:38

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 24. Oktober 2018, 14:34
200 Euro Strafe nach Störung einer Pro-Life-Veranstaltung

Ist zwar nicht viel, aber immerhin.
nuja.

26 mal 200 Euro - ist doch auch Geld, oder?

übrigens: Hochachtung! die haben das Recht durchgesetzt.

:daumen-rauf:
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Freitag 9. November 2018, 14:09

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Hat sie jetzt: nix.

http://www.kath.net/news/65807
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10925
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Freitag 9. November 2018, 15:24

HeGe hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 14:09
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Hat sie jetzt: nix.

http://www.kath.net/news/65807
War eigentlich zu erwarten.


Dessen ungedachtet lautet die Überschrift im "Huffington Post"-Artikel zur Stunde nach wie vor:

"Abtreibung macht frei": Kölner Buchhandlung verharmlost Holocaust im Schaufenster"

Der "Focus", der die Überschrift von der "HuffPost" übernommen hatte (im Google Cache so noch zu finden) hat mittlerweile die Überschrift geändert in ach so neutraler Pressemanier wie sie mittlerweile üblich ist:
""Abtreibung macht frei": Kölner Buchhandlung leistet sich grobe Geschmacklosigkeit"
Die Überzeile lautet allerdings nach wie vor "Holocaust verharmlost".

:hmm:

Die Begründung jedoch bekräftigt, daß genau das Gegenteil der Fall ist:
Quelle hat geschrieben:Ein zentraler Aspekt der Entscheidung ist, dass es sich nicht um eine Verharmlosung des Holocausts handelt [...]. „Im Gegenteil wird der Unwertgehalt des Holocausts nach Meinung dessen, der da spricht, unterstrichen“
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 9. November 2018, 15:53

HeGe hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 14:09
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Hat sie jetzt: nix.

http://www.kath.net/news/65807
das ist es ja erledigt wichtig ist eben daß solche Dinge juristisch klargestellt werden

Siard
Beiträge: 5178
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Siard » Freitag 9. November 2018, 17:25

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 15:53
HeGe hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 14:09
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 13:52
Raphael hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 10:34
CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 21. September 2018, 09:28
ich rede jedenfalls nicht mit jedem
zurück zum Thema
zur Info:
https://www.bento.de/today/koeln-buchha ... 8b3e0b8955
Was ist an der in Rede stehende Meinungsäußerung der Marienbuchhandlung an der Pippinstraße strafbar? :detektiv:
das wird uns die Staatsanwaltschaft sagen
Hat sie jetzt: nix.

http://www.kath.net/news/65807
das ist es ja erledigt wichtig ist eben daß solche Dinge juristisch klargestellt werden
In einem solchen Fall ist es für den Angeprangerten völlig egal. Und für die Anprangernden erst recht.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 10. November 2018, 08:45

das sind einfach reaktionen die auf so eine Aktion entstehen damit muß man Leben wenn man sich so äussert

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 13. November 2018, 15:10

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22628
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Juergen » Montag 19. November 2018, 10:46

Ohio House passes heartbeat abortion bill

“This bill basically says if there is a heartbeat you cannot abort. If there is a heartbeat, there is life…there is no debating that,” said Rep. Ron Hood, R-Ashville, according to Dayton Daily News.

If the bill becomes law, it would ban abortions at around six weeks, or once a baby’s heart beat is detected. It does not make an exception for incest or rape.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 26. November 2018, 14:14

kath.net hat geschrieben: Juden und Katholiken planen Erklärung zu Fragen am Lebensende

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Katholische Kirche und leitende Vertreter des Judentums planen eine gemeinsame Erklärung zu Euthanasie und assistiertem Suizid. Dabei wollen sie vor allem die Gefahren dieser Entwicklungen thematisieren und für Palliativmedizin werben. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Montag 26. November 2018, 14:37

interessant wird wer da als "Vertreter des Judentums" auftritt den es gibt keine zentrale geistliche Autorität

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13873
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Raphael » Montag 26. November 2018, 15:19

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 14:37
interessant wird wer da als "Vertreter des Judentums" auftritt den es gibt keine zentrale geistliche Autorität
Kommt der Antichrist nicht aus den Reihen des Judentums? :detektiv:
Mit Weisheit wird der Umgang mit der Klugheit bezeichnet!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13551
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 29. November 2018, 14:04

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Siard
Beiträge: 5178
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Siard » Donnerstag 29. November 2018, 19:18

Raphael hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 15:19
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 26. November 2018, 14:37
interessant wird wer da als "Vertreter des Judentums" auftritt den es gibt keine zentrale geistliche Autorität
Kommt der Antichrist nicht aus den Reihen des Judentums? :detektiv:
Nein, denn er kommt aus den Reihen der wahren Kirche – er ist also katholisch.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8381
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 30. November 2018, 09:14

Ich glaube es war La Salette wo die Schauergeschichte erzählt wurde der Antichrist wir eine nonne jüdischer Herkunft als Mutter haben der Papa sei ein abgefallener Bischof

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema