Papst Benedikt XVI tritt zurück

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12729
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Benedikt XVI., am 24. April 2005 hat geschrieben:Betet für mich, daß ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe.
:heul:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

PigRace
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von PigRace »

*POPE BENEDICT WON'T TAKE PART IN CONCLAVE: LOMBARDI

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4540
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: Zurück in OWL

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Knecht Ruprecht »

Dann sind jetzt alle gespannt wer neuer Papst wird.
Ist natürlich enttäuschend dass der Papst nicht bis zum Tod im Amt bleibt, wie es bei Königen in katholischen Königshäusern der Fall war.

Juergen
Beiträge: 26237
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

http://www.stern.de/politik/angeschlage ... 69517.html

Papst-Bruder: Angeschlagene Gesundheit Grund für Rücktritt

Papst-Bruder Georg Ratzinger hat die angeschlagene Gesundheit von Benedikt XVI. als Grund für dessen Rücktritt genannt. "Das Alter drückt", sagte der 89-Jährige der dpa…

"Mein Bruder wünscht sich im Alter mehr Ruhe." Georg Ratzinger sagte weiter: "Ich war eingeweiht." Er räumte ein, seit Monaten von den Rücktrittsplänen des Papstes gewusst zu haben…
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Schaf im Wolfspelz
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 14:55

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Schaf im Wolfspelz »

Hubertus hat geschrieben:
:heul:
dito :( wer droht uns denn jetzt...
Erklär es mir wie einem Dummen, dann muss ich mich nicht verstellen.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12729
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Möglicherweise war an dieser Sache also doch ein Körnchen Wahrheit:
http://diepresse.com/home/panorama/reli ... egen-Papst

Mal angenommen, es hieß ursprünglich nicht "sterben", sondern, der Papst 'werde in zwölf Monaten nicht mehr Papst sein', und man habe das dann als Zeitpunkt seines Todes interpretiert und weitergesponnen. Dann hätten die Planungen zu diesem Schritt bereits vor über einem Jahr begonnen. :glubsch:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12729
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Hubertus »

Schaf im Wolfspelz hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
:heul:
dito :( wer droht uns denn jetzt...
Und wie lange ... ? :achselzuck:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

PigRace
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von PigRace »

*POPE HAD NO FEAR OF SCHISMATIC CONSEQUENCES: VATICAN SPOKESMAN
STORY TO FOLLOW.
CHIARA VASARRI

Thomas_de_Austria
Beiträge: 1906
Registriert: Donnerstag 20. Mai 2010, 16:47

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Thomas_de_Austria »

Hubertus hat geschrieben:Die Folgen für die Kirche sind noch überhaupt nicht abzusehen. :glubsch:
Ja, katastrophal das Ganze. Ich hielt das im ersten Moment auch für einen Scherz. Manche kapieren die Tragweite offenbar nicht ganz ...

Benutzeravatar
Alexander
Beiträge: 1984
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:36
Wohnort: Berlin

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Alexander »

Hubertus hat geschrieben:
Benedikt XVI., am 24. April 2005 hat geschrieben:Betet für mich, daß ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe.
:heul:
Wenn ein alter Bischof aus Altersgründen zurücktritt, dann flieht er nicht vor den Wölfen. Der Papst Benedikt XVI. hat seinen Ruhestand mehr als verdient.
Herr Gott,
großes Elend ist über mich gekommen.
Meine Sorgen wollen mich erdrücken,
ich weiß nicht ein noch aus.
Gott, sei gnädig und hilf.
Gib Kraft zu tragen, was du schickst,
laß die Furcht
nicht über mich herrschen.
(D. Bonhoeffer)

Stefan

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Stefan »

Jetzt erfahren wir die Gründe, warum ein Papst nicht zurücktreten sollte.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25169
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

civilisation hat geschrieben:Radio Vatikan bringts auch:

http://de.radiovaticana.va/index.asp
(Habe ich doch oben schon gebracht …)
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Komtur
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 14:17

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Komtur »

Offensichtlich "fühlt" (nur Gefühl, oder mehr??) er seinen Tod nahen. Oder hatte er geistige blackouts und er fürchtet, der Vatikan/die Kurie könnte zuviel Eigenleben entwickeln, wenn er nicht mehr aufpassen kann???
Die nächsten Wochenkönnen vielleicht brisant werden. Denn damit hat sich der gute Mann in seinem Opfermut sozusagen eine Art "Narrenfreiheit" für 2,5 Wochen verschafft.
Er könnte dann alles tun, was er wegen etwaiger Erpressungsversuche sich selbst sonst wegen der Einheit der Kirche verbieten müßte. Der Reformstau könnte etwas abgebaut werden, z.B. einige der schlimmsten Bischöfe in die Wüste geschickt werden, Fehlentscheidungen der Vorgänger kassiert werden, endgültige ex cathedra Schreiben veröffentlicht werden. Könnte alles längst in der Schublade liegen.

Es sind dafür genau zwei Novenen von uns zu beten. Wenn jemals, dann jetzt: Gott schütze Papst Benedikt XVI [Punkt]

Angesichts der hier wohl allen bekannten Vision des hl. Don Bosco: "... Da auf einmal fällt der Papst, schwer getroffen. Seine Umgebung eilt ihm sofort zu Hilfe und hebt ihn auf. Zum zweiten Male wird der Papst getroffen, er fällt von neuem und stirbt. Bei den Feinden erhebt sich Sieges- und Freudengeschrei, von ihren Schiffen vernimmt man unbeschreiblichen Jubel. Allein, kaum ist der Papst tot, so tritt schon ein anderer Papst an seine Stelle. Die versammelten Kapitäne haben ihn so schnell gewählt, daß die Todesnachricht des Papstes mit der Wahl seines Nachfolgers gleichzeitig bekannt wird. Nun schwindet den Gegnern der Mut. ..."
Habe mich immer gefragt, wie das mit der gleichzeitigen Nachricht funktionieren soll. Jetzt rückt das in greifbare Nähe.

P.S. Weiß jemand, ob Benedikt XVI. die Antwort von Fellay schon bekommen hat? Zusammenhang? Weiteres Durchhalten wegen Abfuhr zwecklos? Will er nicht noch obendrein als Papst des Schismas in die Geschichte eingehen?

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25169
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Gorgasal hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:… che fece per viltade il gran rifiuto.
Erstens ist diese Deutung unsicher. Und zweitens: so wichtig Dante in der abendländischen Literatur ist, zum Lehramt gehört er meines Wissens nicht, und die Unfehlbarkeit darüber, wer da unten landet, hat er auch nicht gepachtet.
Hat das jemand behauptet, du Mickymaus? – Zitieren darf man ihn aber noch, ja? Oder ist er schon politisch korrekt weggebügelt?

(Die von mir vorausgesetzte Deutung kann im übrigen als allgemein anerkannt gelten, die Alternativvorschläge sind bullshit.)
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25169
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

civilisation hat geschrieben:Und der St...die TITANIC triumphiert:
http://www.titanic-magazin.de/uploads/p ... ktritt.jpg

:kotz:
Lach mal. Das ist doch wirklich witzig – und nicht mal boshaft.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25169
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Hubertus hat geschrieben:
Benedikt XVI., am 24. April 2005 hat geschrieben:Betet für mich, daß ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe.
:heul:
Ja, daran dachte ich spontan – und an Dante, s. o.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

PigRace
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von PigRace »

Thomas_de_Austria hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Die Folgen für die Kirche sind noch überhaupt nicht abzusehen. :glubsch:
Ja, katastrophal das Ganze. Ich hielt das im ersten Moment auch für einen Scherz. Manche kapieren die Tragweite offenbar nicht ganz ...
Lombardi scheint's eher "sportlich" zu nehmen. Von Betroffenheit keine Spur. Ich sehe ihn, ich höre ich und kann es nicht fassen, wie locker man DIESE Nachricht nehmen kann...!! :glubsch:

Ich bin vollkommen geplättet...

PigRace

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Gamaliel »

Linus hat geschrieben:
gottsucherin hat geschrieben:da werden jetzt wohl einige Telefondrähte heißlaufen.
Merkwürdig das Ganze. Auf die offizielle Stellungnahme bin ich gespannt.
Interessant finde ich in FAZ-online die Uhrzeit: 20 Uhr. Was ist ihm denn da eingefallen?
Was macht eingentlich ein zurückgetretener Papst? Sich ins Kloster zurückziehen?
Mich stimmt das Ganze ziemlich nachdenklich.

Der Letzte, dem das passiert ist, wurde sicherheitshalber weggesperrt. Gut, der war auch sehr eremitisch geprägt, das dürfte ihm nicht wirklich was ausgemacht haben.
Der letzte Papst, der zurückgetreten ist, war Papst Gregor XII. und der lebte danach noch ohne Beschwerden.

Benutzeravatar
Wim1964
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 16:41
Wohnort: Bistum Würzburg

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Wim1964 »

"Mein Bruder wünscht sich im Alter mehr Ruhe."
... nun ja, wer tut das nicht.

hoffentlich nur etwas unglücklich formuliert. Der heilige Vater wird wissen was er tut... Der Schock sitzt dennoch tief.

Benutzeravatar
christian12
Beiträge: 590
Registriert: Freitag 13. Januar 2012, 17:44

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von christian12 »

Thomas_de_Austria hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Die Folgen für die Kirche sind noch überhaupt nicht abzusehen. :glubsch:
Ja, katastrophal das Ganze. Ich hielt das im ersten Moment auch für einen Scherz. Manche kapieren die Tragweite offenbar nicht ganz ...
:hae?: Warum ist das so schlimm? Ich bin wohl einer von denen, die die Tragweite nich ganz kapieren. Die Möglichkeit des Rücktritts ist im Kirchenrecht doch vorgesehen. Nun wird ein neuer Papst gewählt und die Sache hat sich. Ok, die Frage, ob es wieder ein so guter wie Benedikt werden wird, stellt sich natürlich.

Juergen
Beiträge: 26237
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Juergen »

Priesterbruderschaft St. Pius X. hat geschrieben:https://www.facebook.com/pribrux/posts/213750025429708

Welch eine ungeheuerliche Nachricht:Der Papst tritt zrück. Wie kann der Heilige Vater einfach aufgeben und nicht weiter kämpfen für die Heilige Mutter Kirche? Warum überlässt er nun dem Feind der Kirche - den Modernisten das Feld? Warum verurteilt er nicht mit einem neuen „Syllabus“ die heutigen Irrtümer und Ihre Vertreter innerhalb der Kurie? Es ist einfach unfassbar... Beten wir für die Heilige Mutter Kirche in dieser wohl mit schwersten Stunde... Denn ich glaub - darüber sind wir uns einig: Wer auch immer Papst Benedikt XVI. nachfolgt - es wird nicht besser werden - im Gegenteil: "Heilige Maria Mutter Gottes bitte für uns Sünder... oh Maria hilf!"
:roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Schaf im Wolfspelz
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 14:55

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Schaf im Wolfspelz »

christian12 hat geschrieben: :hae?: Warum ist das so schlimm? Die Möglichkeit des Rücktritts ist im Kirchenrecht doch vorgesehen. Nun wird ein neuer Papst gewählt und die Sache hat sich. Ok, die Frage, ob es wieder ein so guter wie Benedikt werden wird, stellt sich natürlich.
Schlimm ist eine objektive Empfindung. Im Moment ist es gerade meine :(
Dazu gesellen sich Bauchschmerzen bei der Frage, in welche Richtung sich sein Nachfolger bewegen wird ...
Erklär es mir wie einem Dummen, dann muss ich mich nicht verstellen.

Albert
Beiträge: 725
Registriert: Mittwoch 10. September 2008, 13:42
Wohnort: München

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Albert »

Bin tief traurig.

Danke Heiliger Vater für dein Glaubenszeugnis, Einsatz und Mühe.

In der Liebe Christi verbunden der Hl. Mutter Kirche die Treue haltend.

Albert

PigRace
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von PigRace »

*RESIGNING TODAY NOT LIKE DOING SO 500 YEARS AGO: LOMBARDI
STORY TO FOLLOW.
-CHIARA VASARRI


0- Feb/11/2013 13:24 CET
*NOT SURE WHAT PAPAL'S RETIREMENT TITLE WILL BE, LOMBARDI SAYS
STORY TO FOLLOW.
-CHIARA VASARRI


0- Feb/11/2013 13:24 CET
*VATICAN SPOKESMAN SAYS NO ILLNESS BEHIND POPE DECISION
STORY TO FOLLOW.
-CHIARA VASARRI


0- Feb/11/2013 13:26 CET

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von civilisation »

Die lateinische Erklärung des Hl. Vaters als Audio-Datei:

http://gloria.tv/?media=398331

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4540
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: Zurück in OWL

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Knecht Ruprecht »

Ich bin bei der Personalie völlig emotionslos. Ich will wissen wer neuer Papst wird.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Gallus »

Hubertus hat geschrieben:
Benedikt XVI., am 24. April 2005 hat geschrieben:Betet für mich, daß ich nicht furchtsam vor den Wölfen fliehe.
:heul:
Ich bin schockiert und es trifft mich ehrlich gesagt sehr.

Aber wir sollten dem Heiligen Vater jetzt nicht vorwerfen, "furchtsam vor den Wölfen" zu fliehen. Wir kennen das medizinische Bulletin ja nicht. Wer weiß, was ihn schwächt, und wie schlimm es ihn schwächt. Beten wir für einen guten Nachfolger.

Komtur
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 14:17

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Komtur »

Heute könnte er noch zwei Wähler (also Kardinäle) kreieren. Und am 27. noch einen weiteren.
Wird Ex. Gänswein noch eben Kardinal?

Ich schätze, der defacto-Papstmacher (wie damals Card. Hoyos, wer das auch heute immer sein mag) ist auch schon instruiert. Ist ja nicht so häufig, dass ein Papst wirklich Einfluss auf die Wahl des Nachfolgers nehmen kann.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von civilisation »

Knecht Ruprecht hat geschrieben:Ich bin bei der Personalie völlig emotionslos. Ich will wissen wer neuer Papst wird.
Kardinal Lehmann ist noch wählbar ...

*jetztaberganzschnellindeckunggehenunddenschockdesjahreserstmalverdauen*

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Gallus »

Schaf im Wolfspelz hat geschrieben:
christian12 hat geschrieben::hae?: Warum ist das so schlimm? Die Möglichkeit des Rücktritts ist im Kirchenrecht doch vorgesehen. Nun wird ein neuer Papst gewählt und die Sache hat sich. Ok, die Frage, ob es wieder ein so guter wie Benedikt werden wird, stellt sich natürlich.
Schlimm ist eine objektive Empfindung. Im Moment ist es gerade meine :(
Dazu gesellen sich Bauchschmerzen bei der Frage, in welche Richtung sich sein Nachfolger bewegen wird ...
Schlimm ist es insofern, als dass hier eventuell ein Präzedenzfall geschaffen wird. Wir wissen doch, wie die Mechanismen in der Öffentlichkeit funktionieren: Wenn ein Papst zurücktritt, wird man künftig, sobald sich erste Anzeichen körperlicher Schwäche zeigen, bei allen Päpsten den Rücktritt diskutieren oder einfordern.

Benutzeravatar
Sebastian
Beiträge: 1537
Registriert: Sonntag 20. August 2006, 11:23
Wohnort: Frag den Igel
Kontaktdaten:

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Sebastian »

Juergen hat geschrieben:
Priesterbruderschaft St. Pius X. hat geschrieben:https://www.facebook.com/pribrux/posts/213750025429708

Welch eine ungeheuerliche Nachricht:Der Papst tritt zrück. Wie kann der Heilige Vater einfach aufgeben und nicht weiter kämpfen für die Heilige Mutter Kirche? Warum überlässt er nun dem Feind der Kirche - den Modernisten das Feld? Warum verurteilt er nicht mit einem neuen „Syllabus“ die heutigen Irrtümer und Ihre Vertreter innerhalb der Kurie? Es ist einfach unfassbar... Beten wir für die Heilige Mutter Kirche in dieser wohl mit schwersten Stunde... Denn ich glaub - darüber sind wir uns einig: Wer auch immer Papst Benedikt XVI. nachfolgt - es wird nicht besser werden - im Gegenteil: "Heilige Maria Mutter Gottes bitte für uns Sünder... oh Maria hilf!"
:roll:
Bei aller Entrüstung, die gerade bei den Piusbrüdern nachvollziehbar sein mag, ein wenig Contenance wäre angebracht.
"Selig sind die, die nicht gesehen und doch geglaubt haben" (Joh. 20,31)

Benutzeravatar
Sperling
Beiträge: 827
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 19:01
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Papst Benedikt XVI tritt zurück

Beitrag von Sperling »

Ehrlicherweise halte ich es auch nicht für eine Katastrophe - ich dachte immer, der hl.Geist lenkt die Kirche und das Konklave, also wird derjenige Papst werden, den Gott momentan für die Kirche will, oder?

Und ich finde es unheimlich groß und seiner würdig, dass Benedikt den Mut hat, so ein Zeichen zu setzen und zurückzutreten, bevor er nicht mehr die Kraft hat, die Kirche wirklich selber zu lenken und sie dann vielleicht über seinen Kopf hinweg von anderen gelenkt/manipuliert...- oder wie immer man es nennen will, - wird, die nicht wie der Hl.Vater sicher sein können, dass sie in letzter Konsequenz vom Hl.Geist geleitet werden...

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema