Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Kantorin
Beiträge: 1184
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 19:55
Wohnort: Bistum Fulda

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Kantorin »

Sixtinische Rauchzeichen und ihre Bedeutung:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... nt_count=1
Mein huldreicher Gott kommt mir entgegen. (Psalm 59)

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Pit »

civi, der Spiegel ist für mich bei kirchlichen Themen genauso wenig eine relevante Quelle wie der Focus oder die Talkshows von Jauch,Maischberger und Gleichgesinnten.
civilisation hat geschrieben:... und der Spiegel betrachtet die Papstwahl (mal wieder) unter dem wichtigsten, weltumspannenden und einzigen Gesichtspunkt, der offenbar Dreh- und Angelpunkt des neuen Pontifikats werden soll.

:roll:

http://www.spiegel.de/panorama/wie-das- ... 88179.html
carpe diem - Nutze den Tag !

Jean-Louis
Beiträge: 132
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 10:12

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Jean-Louis »

Sollte das hier stimmen, scheinen sich die Fronten langsam zu klären.
http://www.thueringer-allgemeine.de/sta ... -78669878

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Maurus »

HeGe hat geschrieben:Grundsätzlich würde ich mich über Burke als neuen Papst ja freuen, aber wenn ich mir vorstelle, dieses amerikanische Kaugummi-Latein die nächsten Jahre häufiger zu hören... :irritiert:
Naja, schlimmer als das, was man da heute in der Sixtina sonst so gehört hat, ist das auch nicht...

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Torsten »

Bild

Die Digitalanzeige ist in diesem Rahmen dezent kultig. Aber Rauchzeichen sind noch viel kultiger.
Und bergen in ihrer Information über die bekannten Dimensionen hinausgehendes Wesentliches.

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 102
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:25
Wohnort: Schwabing

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Selina »

Bin ich eigentlich die Einzige, die das ganz wuschig macht, dass es noch immer keinen Rauch gibt?
Was machen die bloß da drin???
"Erlösung ist nicht Wellness, ein Baden im Selbstgenuss, sondern gerade Befreiung von der Verzwängung ins Ich hinein." (Papst Benedikt XVI.)

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Ecce Homo »

Selina hat geschrieben:Bin ich eigentlich die Einzige, die das ganz wuschig macht, dass es noch immer keinen Rauch gibt?
Was machen die bloß da drin???
Erst mal eine Zigarre rauchen... ;-)
Schätzungsweise kam der Cognac noch rein und eininges an Wein aus den Herkunftsländern der Kardinäle... :pfeif:

(Sorry, das musste sein... :unbeteiligttu: :pfeif: Bin genauso angespannt... 8) :unbeteiligttu: :pfeif: )
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Heinrich II »

Melody hat geschrieben:
Florianklaus hat geschrieben:
Reinhard hat geschrieben:
Gamaliel hat geschrieben:Frau Mama Schönborn:
"Papst - das wäre viel zu schwer für meinen Sohn"
Wie peinlich ist das denn ...?!

Dann ist auch klar, wieso wir oft den Eindruck hatten, dass er keinen "Arsch in der Hose" hat. - Manchmal ist eben auch ein Kardinal nur ein armes Würstchen.
Deine despektierliche Ausdrucksweise über einen Kardinal der römischen Kirche ist unangebracht und ungezogen.
Über die Formulierung kann man sich streiten, aber letzten Endes hat Reinhard völlig recht.
Das ganze ist hochgradig peinlich.
Nicht zu fassen.
Wie kann die eigene Familie einen Kardinal der Kirche so dermaßen brüskieren und der Lächerlichkeit preisgeben. Und nichts anderes ist so ein Interview in meinen Augen. :patsch:
Soll er seiner Mutter den Mund verbieten? Dafür kann der Kardinal nun wirklich nichts und dass 92jährige sich nicht immer geschickt anstellen, sollte bekannt sein.
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Ecce Homo »

Schau mittlerweile auch Webcam bis Rauch kommt: http://www.vatican.va/phome_ge.htm
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Gallus »

Selina hat geschrieben:Bin ich eigentlich die Einzige, die das ganz wuschig macht, dass es noch immer keinen Rauch gibt?
Was machen die bloß da drin???
Vielleicht ist der Neue schon in der Ankleide? :)

Im ersten Wahlgang, das wäre wirklich eine Sensation.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12795
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Hubertus »

Ecce Homo hat geschrieben:Schau mittlerweile auch Webcam bis Rauch kommt: http://www.vatican.va/phome_ge.htm
Bei Dir oder in Rom? :hmm: :pfeif:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Ecce Homo
Beiträge: 9537
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:33

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Ecce Homo »

Hubertus hat geschrieben:
Ecce Homo hat geschrieben:Schau mittlerweile auch Webcam bis Rauch kommt: http://www.vatican.va/phome_ge.htm
Bei Dir oder in Rom? :hmm: :pfeif:
:unbeteiligttu:
User inaktiv seit dem 05.06.2018.
Ihr seid im Gebet ... mal schauen, ob/wann ich hier wieder reinsehe ...

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 102
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:25
Wohnort: Schwabing

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Selina »

Phoenix überträgt auch live.

Vielleicht haben sie ja doch einen Nicht-Kardinal gewählt und müssen ihn erst "einfangen"... ;D
"Erlösung ist nicht Wellness, ein Baden im Selbstgenuss, sondern gerade Befreiung von der Verzwängung ins Ich hinein." (Papst Benedikt XVI.)

iustus
Beiträge: 7038
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von iustus »

Selina hat geschrieben:Phoenix überträgt auch live.
Ja, war sehr angenehm, dort zu schauen und zu warten. Mal eine faire Berichterstattung: Stefan Kulle im Gespräch mit Professor Markus Graulich und Guido Horst. :)
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Gamaliel »

iustus hat geschrieben:
Selina hat geschrieben:Phoenix überträgt auch live.
...Stefan Kulle...

2005: Wer ist Ihr Spion im Vatikan?

Daraus:
Der Journalist Stephan Kulle, 38, berichtete am 19. April für den Sender Phoenix von der Wahl des neuen Papstes, als er plötzlich eine SMS bekam – und verkündete daraufhin um 18.39 Uhr, vier Minuten vor der offiziellen Bekanntgabe, das Ergebnis: Kardinal Ratzinger ist der neue Papst

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23684
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Niels »

Gamaliel hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Selina hat geschrieben:Phoenix überträgt auch live.
...Stefan Kulle...

2005: Wer ist Ihr Spion im Vatikan?

Daraus:
Der Journalist Stephan Kulle, 38, berichtete am 19. April für den Sender Phoenix von der Wahl des neuen Papstes, als er plötzlich eine SMS bekam – und verkündete daraufhin um 18.39 Uhr, vier Minuten vor der offiziellen Bekanntgabe, das Ergebnis: Kardinal Ratzinger ist der neue Papst
Achwas... der hat einfach nur ein funktionstaugliches Yps-Fernrohr gehabt... :nuckel: :narr:
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Caviteño
Beiträge: 11265
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Caviteño »

Bitte kein Italiener - Überlegungen von Alexander Görlach.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25244
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Robert Ketelhohn »

:vogel:
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Quasinix »

iustus hat geschrieben:
Selina hat geschrieben:Phoenix überträgt auch live.
Ja, war sehr angenehm, dort zu schauen und zu warten. Mal eine faire Berichterstattung: Stefan Kulle im Gespräch mit Professor Markus Graulich und Guido Horst. :)
Auch am Tag der Rücktrittsankündigung war die Berichterstattung auf Phoenix eine positive Überraschung gegenüber den meisten anderen Sendern und Medien.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Maurus »

Caviteño hat geschrieben:Bitte kein Italiener - Überlegungen von Alexander Görlach.
Daraus:
Das ist leichter gesagt als getan, denn neben den beiden genannten Pontifices hat sich Johannes Paul I., ein Italiener, schon daran abgearbeitet, die Kurie und ihren Zugriff auf die Vatikanbank zu bändigen. Bis heute hält sich hartnäckig die Schlumpfung, dass Johannes Paul I. genau wegen dieses Kampfes, den er finsteren Mächten in seinem Kirchenstaat angesagt hatte,
Diese Theorie beginnt schon an der Stelle falsch zu werden, an der man behauptet, der demütig-feinsinnige Albino Luciani habe sich nach seiner Wahl sogleich mit irgendwelchen Seilschaften im Vatikan angelegt. Dafür gibt es keine Beweise, wie es überhaupt keinerlei Belege dafür gibt, dass Luciani ein Reformer gewesen ist.
Ein Lateinamerikaner ist da viel eher vermittelbar.

Wir werden diesen Papst dann nicht mehr verstehen: Er wird die soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt stellen, er wird den Menschenhandel verurteilen und Drogen, die jede menschliche Gemeinschaft von Grund auf vernichten. Er wird uns wenig Schriftliches über die Kirchenväter hinterlassen, wie das sein Vorgänger Benedikt getan hat. Er wird stattdessen über Favelas sprechen – etwas, was wir wohlstandsverwöhnten Europäer nicht kennen.
Das verrät keine allzu große Kenntnis der kirchlichen Realität. Die Schiene »soziale Gerechtigkeit« versteht die europäische Kirche allemal besser, als sie sich mit Augustinus-Traktaten auskennt.

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1080
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Athanasius0570 »

Protasius hat geschrieben:Die entsprechende Person wird durch Annahme der Wahl zum Papst. Die Dispens kann er sich dann kraft seiner apostolischen Autorität selbst erteilen.
Auf http://www.vaticanhistory.de/vh/html/zeitplan.html heißt es am Ende:
Ist der Gewählte noch nicht Bischof, so wird er sogleich zum Bischof geweiht. Unmittelbar danach, ist der Gewählte Bischof von Rom, wahrer Papst, Haupt des Bischofskollegiums; derselbe erhält sogleich die volle und höchste Gewalt über die Universalkirche und kann sie unverzüglich ausüben.
Stimmt das? Dann wäre es ja nicht so, wie Protasius geschrieben hat. Und wenn ein Diakon oder Laie gewählt wird, muss zuvor noch zum (Diakon und) Priester geweiht werden? Gibt da dann sein Ortsordinarius die Dispens für das Überspringen der Fristen zwischen den Weihen?
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19107
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von taddeo »

Ich meine mich zu erinnern, daß in diesem Fall nur die Bischofsweihe gespendet würde, die ja die Diakonats- und Priesterwürde in sich einschließt. Von eventuellen Hindernissen würde dabei das Kardinalskollegium als interimistisches Organ der höchsten Kirchenleitung dispensieren.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Florianklaus »

taddeo hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, daß in diesem Fall nur die Bischofsweihe gespendet würde, die ja die Diakonats- und Priesterwürde in sich einschließt. Von eventuellen Hindernissen würde dabei das Kardinalskollegium als interimistisches Organ der höchsten Kirchenleitung dispensieren.
Wo hast diese Information her? Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, daß alle Weihen dann nacheinander erfolgten.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6446
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Protasius »

Florianklaus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, daß in diesem Fall nur die Bischofsweihe gespendet würde, die ja die Diakonats- und Priesterwürde in sich einschließt. Von eventuellen Hindernissen würde dabei das Kardinalskollegium als interimistisches Organ der höchsten Kirchenleitung dispensieren.
Wo hast diese Information her? Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, daß alle Weihen dann nacheinander erfolgten.
Daß alle erforderlichen Weihen nacheinander gespendet werden (ggf. sogar am selben Tag in ein und der selben Messe), ist zumindest in den steinalten Zeremonienbüchern von Piccolomini aus dem 16. Jahrhundert so vorgesehen. In Universi Dominici Gregis steht nur etwas von der Bischofsweihe, es wäre also in diesem - angesichts der Faktenlage des letzten halben Jahrtausends eher pathologischen - Fall abzuwägen, ob man der von taddeo referierten Ansicht folgt und die Bischofsweihe als die anderen Weihegrade einschließend betrachtet oder die anderen Weihegrade als notwendige Vorraussetzung betrachtet und zuvor spendet.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Maurus »

Florianklaus hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:Ich meine mich zu erinnern, daß in diesem Fall nur die Bischofsweihe gespendet würde, die ja die Diakonats- und Priesterwürde in sich einschließt. Von eventuellen Hindernissen würde dabei das Kardinalskollegium als interimistisches Organ der höchsten Kirchenleitung dispensieren.
Wo hast diese Information her? Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, daß alle Weihen dann nacheinander erfolgten.
Davon gehe ich auch aus. Einer Dispens bedarf es m.E. nicht, da das päpstliche Recht die sofortige Weihe zum Bischof vorsieht, ohne irgendeine Einschränkung vorzunehmen. Damit werden entgegenstehende Normen für meine Begriffe aus dem Weg geräumt.

Nach alter Lehre vom Weihesakrament könnte es aber anders gewesen sein, da dort die Sakramentalität der Bischofsweihe nicht zweifelsfrei feststand, sie wurde lediglich als »Entbindung« ohnehin schon in der Priesterweihe mitgeteilter Gnaden verstanden. Priester- und Bischofsweihe konnten damit wohl in einem vollzogen werden. Mit der Feststellung über die Sakramentalität der Bischofsweihe dürfte dieser Weg aber nicht mehr offen stehen. Der Gewählte müsste daher m.E. alle drei Weihen nacheinander empfangen.

Stefan

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Stefan »

http://www.oddschecker.com/politics-and ... ope/winner

Scherer ist heute bei den Buchmachern zurückgefallen.
Turkson hat wieder einen Sprung noch vorne gemacht :daumen-rauf:
Als Papstname ist Leo auf Platz 1.

Stefan

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Stefan »

Blöde Buchmacher :breitgrins:

iustus
Beiträge: 7038
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von iustus »

Quasinix hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Selina hat geschrieben:Phoenix überträgt auch live.
Ja, war sehr angenehm, dort zu schauen und zu warten. Mal eine faire Berichterstattung: Stefan Kulle im Gespräch mit Professor Markus Graulich und Guido Horst. :)
Auch am Tag der Rücktrittsankündigung war die Berichterstattung auf Phoenix eine positive Überraschung gegenüber den meisten anderen Sendern und Medien.
:ja:
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1080
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Athanasius0570 »

Wann hat es denn zuletzt einen "ersten" gegeben? Von Johannes Paul abgesehen, der ja quasi Johannes XXIV. Paul VII. war ...
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Stefan

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Stefan »

Er ist nicht erster.
Papst Franziskus.

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1080
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: Nachfolger auf dem Stuhle Petri

Beitrag von Athanasius0570 »

Ok, aber das ändert nichts an meiner Frage, wann zuletzt ein Papst sich einen bisher "unbenutzten" Namen gewählt hat?
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema