Der Nekrolog

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1080
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Athanasius0570 »

Dieter hat geschrieben:
Unvergesslich, als Königin Fabiola bei der Beerdigung ihres geliebten Mannes dem Trauerzug durch Brüssel in einem weißen Kleid folgte. Weiß - nicht die Farbe der Trauer, sondern das Symbol der Auferstehung.

http://daserste.ndr.de/royalty/belgien/ ... alerie.jpg
Ja, das hat mich so sehr beeindruckt, dass ich 17 Jahre später bei der Beerdigung meiner Großmutter einen hellen Leinenanzug getragen habe!
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14842
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan

Re: Der Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan »

die letzte Tochter von Aleister Crowley ist im November verstorben
http://www.legacy.com/obituaries/sfgate ... =17338822
sie war ganz anders als der Papa eine aufrechte Protestantin ich durfte sie vor fast 2 Jahren bei meinen Forschungen zu Crowley kennenlernen wir hatte 2 sehr angenehme Abende als Gäste eines der geistreichsten Menschen dich ich neben Erzbischof Lefebvre und Ernst Jünger kennenlernen durfte dem wirklich noblen Kenneth Grant
https://de.wikipedia.org/wiki/Kenneth_Grant

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9966
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Edi »

Warum wohl die Medien bei Schockenhoff besonders betonen, er sei eines natürlichen Todes gestorben?
Ob Alkoholiker in der Politik sein sollten, ist eine Frage und ob diese Krankheit nicht auch ihre politische Einstellung mitbestimmt? Von seinen Äusserungen her gesehen, hätte dieser Mann ein guter Nachfolger von Rasmussen werden können.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14842
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von cantus planus »

Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Gallus »


Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Amanda »

Gallus hat geschrieben:Udo Jürgens, 1934-214

http://www.focus.de/kultur/musik/herzve ... 61689.html
Ein beeindruckender Mensch und Musiker, mit dessen Liedern ich (Jahrgang 1975) groß geworden bin.

Requiescat in pace.
Zuletzt geändert von Amanda am Sonntag 21. Dezember 2014, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Christian
Beiträge: 1447
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Christian »

Amanda hat geschrieben:
Gallus hat geschrieben:Udo Jürgens, 1934-214

http://www.focus.de/kultur/musik/herzve ... 61689.html
Ein beeindruckender Mensch und ´Musiker, mit dessen Liedern ich (Jahrgang 1975) groß geworden bin.

Requiescat in pace.
Gerade auf NDR gehört. Seine Musik fand ich immer sehr gut.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Gallus »

Amanda hat geschrieben:Ein beeindruckender Mensch und Musiker, mit dessen Liedern ich (Jahrgang 1975) groß geworden bin.
Geht mir (zwei Jahre älter) ähnlich. Sein Lied zur Fußball-WM 1978 war meine erste eigene Schallplatte. :)

Christian
Beiträge: 1447
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Christian »

Joe Cocker ist an Lungenkrebs gestorben. Er wurde 70 Jahre alt.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Der Nekrolog

Beitrag von lutherbeck »

Christian hat geschrieben:Joe Cocker ist an Lungenkrebs gestorben. Er wurde 70 Jahre alt.
Er ruhe in Frieden...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Der Nekrolog

Beitrag von cantus planus »

Boxtrainer Fritz Sdunek ist heute ebenfalls gestorben.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14431
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Raphael »

Gleb Pawlowitsch Jakunin

R.I.P.
1976 gründete er das Christliche Komitee zum Schutz der Gläubigen in der UdSSR. Er veröffentlichte mehrere hundert Schriften, die die massenhafte Unterdrückung der religiösen Freiheit in der Sowjetunion dokumentierten und setzte sich für religiöse Dissidenten aller Glaubensrichtungen ein, darunter auch für litauische Katholiken.
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14842
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6879
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Siard »

Georg Lohmeier
* 9. Juli 1926 in Loh in der früheren Gemeinde Wasentegernbach, heute zu Stadt Dorfen, Oberbayern; † 20. Januar 2015 in München. Er war ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Regisseur und Schauspieler. Er ist Autor verschiedener Theaterstücke und Fernsehserien, wie Königlich Bayerisches Amtsgericht und mehrerer Stücke des Komödienstadels.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14842
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Der Nekrolog

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Soulfly
Beiträge: 168
Registriert: Montag 18. März 2013, 22:56
Wohnort: Kornwestheim

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Soulfly »

Demis Roussos

http://de.wikipedia.org/wiki/Demis_Roussos

In erster Linie bekannt als Sänger der Band Aphrodite´s Child.
Zusammen mit Vangelis.

Ihr epochales Album "666" genießt Weltruhm.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aphrodite%E2%8%99s_Child
http://de.wikipedia.org/wiki/666_(Aphro ... hild-Album)
Hold Your Fire

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25829
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Christine100
Beiträge: 736
Registriert: Dienstag 1. Januar 2008, 23:52
Wohnort: Bistum Eichstätt

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Christine100 »

"Es gibt ein Wort, und das ist für dich das Leben.
Es gibt ein Licht, das die Sonne überstrahlt."

Kaplan Alfred Flury

CIC_Fan

Re: Der Nekrolog

Beitrag von CIC_Fan »

Kardinal Becker
http://www.kath.net/news/49417/action/addComment
damit ist der letzte Theologe in Rom tot der verstanden hat worum es der FSSPX geht

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Yeti »

Thomas Pröpper ist gestorben, Dogmatiker em. in Münster.
#gottmensch statt #gutmensch

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12588
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25829
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Der Nekrolog

Beitrag von Juergen »

Gerade traf bei mir ein Newsletter der Liturgischen Tagung in Herzogenrath ein, dessen Inhalt ich, unter Außerachtlassung meines Kreuzgangfastens, hier weitergebe:


Am Donnerstag letzter Woche, verstarb plötzlich und unerwartet, der Remscheider Kulturjournalist Ulrich Mutz im Alter von 51 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts.

Ulrich Mutz sollte im Rahmen des unsere diesjährige Tagung begleitenden Kulturprogramms den Kreuzweg von Paul Claudel innerhalb einer Passionsmusik mit dem Orgelwerk „Le Chemin de la Corix“ von Marcel Dupré kommentieren und rezitieren. Er hatte sich in den letzten Wochen besonders intensiv mit den Claudel-Mediationen zum Kreuzweg beschäftigt, um uns allen einen Zugang zu ihnen zu verschaffen. Dies ist ihm nun aus der Hand genommen.

Wir haben uns deswegen entschlossen, die Passionsmusik am 2. März dennoch stattfinden zu lassen – jedoch ohne die Rezitation der Claudel-Texte.

Das Konzert wird uns eine Gelegenheit sein, unseres Freundes und Mitstreiters Ulrich Mutz auf eine besonders innige Weise zu gedenken.

Hier finden Sie unseren Nachruf auf Ulrich Mutz: http://www.una-voce.de/
R.i.P.

Für das Tagungsteam
vgl. auch:
http://www.wdr3.de/nachruf-gesthuisen-mutz-1.html
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rem ... -1.4893256
http://www.solinger-tageblatt.de/soling ... 56568.html
http://www.waterboelles.de/archives/181 ... -Mutz.html
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema