Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Donnerstag 12. Mai 2016, 21:41

Ich weiss nicht, wo mein Anliegen hingehoert, daher eroeffne ich einfach einen neuen Strang.
Und verzeiht die Fehler, ich schaffe es innerlich nicht das alles nochmal zu lesen und zu korrigieren.

Dass ich mich hierher wende, zeugt von meiner grossen Rat- und Hilflosigkeit, von der Grenze an die ich gekommen bin.
Und vorweg bitte ich vielmals um Entschuldigung, wenn ich Anlass gebe misstrauisch zu sein.

Ich habe eine Frau mit 6 Kindern geheiratet. Ds geht nur mit Liebe. Unter den Kindern ist eine, die mir am naechsten steht. Sie stellt mich ueberall auch als "Papa" vor, auch wenn ich nicht der Erzeuger bin. Es ist Nathalia.

Als ich kam, war die Situation derart: die Kinder vom Erzeuger mit Elektrokabel blutig geschlagen, meine spaetere Ehefrau gepruegelt und vergewaltigt, die eine Tochter vergewaltigt und geschwaengert - vom Erzeuger.
Ich fragte meine Frau, wo ihr Schmerz sei. Sie sagte, wenn er schlug, ging ich in den Wald, hoerte die Voegel, sah den Himmel und fand meinen Frieden mit Gott.
Gut, sagte ich, aber wo ist der Schmerz?

Der steckt im Menschen.

Das sind die Erfahrungen der Kinder. Nathalia hat es nie lernen koennen, sich durchzusetzen, immer schuechtern, aengstlich. Der Kerl pruegelt, die Mutter ist nie im Haus, das Kind bekommt eine seelische Luecke, keine Identifikationsmoeglichkeit mit der Mama (die arbeitet als Kuenstlerin udn verkauft ihre Ceramic auf dne Schiffen).
Als ich kam, war mein Eindruck, Nathalia sucht einen Papa. Die Beziehung seit 2 Jahren, eng, liebevoll, mti den ueblichen Generationsproblemen sag ich mal.

Im Alter von 17 wurde Nathalie von 4 Dreckschweinen vergewaltigt. Die Polizei rief mich. Ich rasste ins Hospital. Ich habe nie einen Menschen derart schreien gehoert.
Es faellt mir schwer all das zu schreiben.
Etwas spaeter wurden ihr Drogen angeboten, so nach dme Motto: nimme s udn alles ist gut.
Seit dieser Zeit kaempft sie gegen Drogen. Sie will sie nicht, aber Crack ist toedlich udn stark.
Sie verschwand oft,ich habe sie gesucht, in den Szenen, an Orten wo nicht mal die Polizei hingeht, ich habe Angst gehabt, ich dachte ich bin ein misserabaler Vater wenn meine Angst wichtiger ist als sie.
Ich wurde dabei ueberfallen, mit der Machete ausgeraubt, damit habe ich gerechnet und nur ein bisschen Geld eingesteckt.
Und immer wenn sie zurueck war ging sie in Therapie, machte ihr Collegium weiter, ging spaeter arbeiten, versuchte wirrklich verzweifelt ein normales harmonisches Leben zu erhaschen.
Sie hat ein Kind, Sebastian, 7 Jahre.

In den letzten Jahren habe ich sie mit meinem bisschen Rente noch unterstuetzt, ein junges Maedchen braucht doch auch Schuhe udn Kruschkram udn ein bisschen Freiheit eine Cola trinken zu koennen. Ich habs aus Herzem gerne getan, wenn sie gluecklich war, war ich es.
Im letzten Jahr 215 wurde sie schwermuetiger, oft Einsam, alleine, udn wnen ich fragte nahc einem Freund , meinte sie, sie sei nicht alleine, Gott sie mit ihr.
Ja ich weiss es klingt wie ein Klischee, ich schwoere es stimmt.
Und dann, im August 215, war sie verschwunden. Ich bekam Panik und suchte sie ueberall,wie gehabt, auch mit Polizei und Kripo. Und dann der Anruf. Sie ist im Gefaengnis.
Sie ist weg um sich Crack zu holen Sie traf einen Kerl, mit dem hat sie, weil sie beide Pleite waren, eine Frau ueberfallen, um ihr das Scheiss Telefon zu klauen und zu verhoekern. Ein Handy!
Der Kerl hatte eine Knarre. Die Polizei war quasi um die Ecke. Verhaftung.
Nach 2 Wochen, es war ja wie flagrantie, kam das Urteil: 6 Jahre (sechs !) Haft fuer Nathalia, fuer den Kerl sieben. Es war das erste mal von ihr. Das letzte mal hoffe ich.
Man fragt hier nie nach dem Motiv, nach der Kindheit, der Entwicklung, das juckt alles nicht. Das Gesetz sagt dies, da bekommst du es. (Nach dem Urteil kann man sich auf Erleichterung bemuehen, sogenanntes „Beneficio“, vorzeitige Entlassung, im Knast schlafen aber arbeiten gehen, da gibt es viele Moeglichkeiten, die aber fast niemals angewendet werden. Die Menschenliebe des Latinos geht nur an die eigene Substanz, der andere ist ein Tier, ist Wertlos, soll halt untergehen, das ist die Strafe Gottes).

Ich habe geweint als ich sie traf.Sechs Jahre, ich habe Angst sie niemals wieder in Freiheit zu sehen, sechs Jahre, das ist ungeheuerlich.
Und seit August beherrsche ich mich ungeheuer, ich liebe sie. Seitdem versorge ich sie Woche fuer Woche, fahre2 mal insgesamt 5 Stunden hin und zurueck, drei Buse, bringe Essen, Waschzeug, etwas Geld (die muessen sich ihre Hygieneartikel udn Essenszusaetze selber kaufen) und am Wochenende besuche ich sie. Mittwochs udn Samstags odre Sonntags, das wechselt ab. Ich bringe ihr Brot, Getraenk, Obst, schmuggel ihr Beruhigungstabletten rein (Riskant!) und bin halt nur fuer sie da.

Kommen wir zur Mama. Ich schreibe wenig vorn ihr, Wir leben zusammen, mehr nicht. Sie kuemmert sich seit Jahren nicht um die Kinder, sie tat es nie. Darueber gab es grosse Zerwuerfnisse.
Sie hat in den 9 Monaten Nathalia kein einziges mal besucht, nie angerufen, nichts, gar nichts. Keine Geschenke, keine Gruesse, nichts.
Und so bin ich der Einzige. Die anderen sind mittlerweile aus dem Haus udn verheiratet.
Nathalia muss alles bezahlen. Das Recht im Bett zu schlafen kostet wenigstens 6. Colones im Monat, das sind so 1 Euro. Das Recht zu telefonieren kostet 1 Colon, so 2 Dollar. Im Monat also 6 Dollar. Das Recht ihren Kram sicher unterzubrignen kostet 3. Colon, so 5 Euro.
Die Knastmafia sind Weiber, die 5 und mehr Jahre Knast haben, die nichts mehr zu verlieren haben und die von jedem, gnadenlos jedem Geld erpressen und wenn nicht, wird die Kehle durchgeschnitten oder das Gesicht zerschnitten oder der Ellebogen mit Knueppeln zerschmettert, selber gesehen. Alle wissen von der Mafia, Waerter wie Knastleitung, niemand macht was dagegen.
Sie schlief Anfangs in der Dusche auf dem Boden.
Es sind jeweils 3 Frauen in einem kleinem Raum, insgesamt in einem Pavilion 3 Frauen (!) alles vollgehangen mit Klamotten, Tuechern, immer, immer Laerm, man muss sich an dem Naechsten vorbei quetschen. Ungeheuere Zustaende. Die Justizministerin spricht von Menschenunwuerdigen Verhaeltnisse, aber sie aendert nichts die Kuh.
Als Autor verdient man wenig, ich heisse nicht Grass. Meine Rente ist sehr klein. Und ich habe 15 Jahre lang keine Rente eingezahlt, dafuer das Haus fertig gebaut, alle Moebel gekauft, alles was man halt braucht.
Und nun das Ende. Telefone im Knast sidn verboten. Nathalia musste zum Arzt, da wird sie mit Handschellen (das tut mir weh!) durch die Strasse gefuehrt zum Hopspital udn genauso zurueckl.
Und da war Kontrolle, ich weiss nicht wieviel Polizisten, die die Raeume durchsuchen. Und da drueckte eines dieser Mafiaweiber Nathalia ihr verbotenes Handy in die Hand udn sgate, nimm, ich gebe dir dafuer spaeter 1. Colon. Nathalia, Naiv, unerfahren, aengstlich, nimmt es, wird isn Hospital gebracht, da kriegt sich Angst dass das Ding bei irh entdeckt wird udn sie schmeisst es in einen Muelleimer.
Die Mafia sagt klar, kostet 15. Colon, zahle oder wir bringen dich um. Das sind so 3 Dollar. Ein Telefon im Knast kostet wesentlich mehr als unter normalen Umstaenden)
An der Grenze von Costa Rica und Panama finden sich immer wieder gefesselte Leichen, auch Maedchen, mit Genickschuss. Zur Warnung an die anderen wie brutal man sie wenn nicht gehoercht wird.

Nathalia hat ab solute Panik, sie bettelt mich an, sie fleht dass ich Geld auftreibe. Ich habs nicht. Ich habe alle Bekannte angerufen, Deutsche, die haben nichts sagen sie. Die Ticos die ich kenne habens auch nicht.
Nathalia braucht es dringend.
Ich sitze hier, erschoepft, es ist massiver Stress, belastend, und weiss nicht, ich habe Angst um Nathalia, ich weiss nicht was ich tun soll, und sie bettelt beim anruf, ich habe ihre ehemalige Arbeitgeberin gesprochen, eine nette Dame, da habe ich schon Schulden fuer Nathy gemacht, sie kann auch nicht mehr.
Und so kam ich auf den Wahnwitz das hier zu schreiben. Ob einer unter euch kann?
Was soll ich tun?

Man kann mir unterstellen ich wills verzocken. Ich kann nur angeben dass ich bereits September/Oktober mit Josef Bord Kontakt hatte, dem ich das mit dem Knast bereits geschrieben hatte.
Und ja, ich schaeme mich das hier zu schreiben, zu betteln, aber ich habe auch fuerchterliche Angst um mein Kind. Ich weiss von anderen deutschen, dass die erpresst werden, brutal, bis zum Kehle durchschneiden, das ist halt so.
Wer auch nur ein bisschen entbehren kann, der moege mir um meiner Bettelei wegen verzeihen (und meine Scham uebersehen) und mir auf mein Konto schnell etwas anweisen (ich hebe es mit der Karte hier am Apperat ab). Sonntag besuche ich sie und nachher, in 2 Stunden, soll ich sie wieder anrufen, sie ist in Panik, ich weiss nicht was ich sagen kann.

Meine Kontonummer:
Berliner Sparkasse
Konto Nr. 93266773
Es sind so 3 Dollar die sie unbedingt und ganz schnell braucht, damit diese Gefahr abgewendet ist.

Ob man meinen Namen braucht zum anweisen, weiss ich nicht, wer Nathalia helfen moechte und kann soll sich gleich melden, dem schicke ich eine PN oder ein Mail mit meinem Echtnamen, ich will das nicht so oeffentlich machen. Ich bin Zuhause, online, und schaue immer wieder ins Forum.
Mich macht das fertig das alles, die hat das nicht verdient. Nein.
Bitte verzeiht, bitte unterstellt mir nichts arges, ich ueberwinde meien Scham aus Liebe zu meiner Tochter. Ich lebe nur fuer sie.
Danke.

http://www.nacion.com/sucesos/juicios/c ... 57595.html
(muss ins deutsche uebersetzt werden, es bestaetigt meine Angaben. La Nacion ist hier die feuhrende Zeitung)

SO muss man sich das vorstellen (es sidn zwar Maenner udn nicht in Costa Rica, aber dre Rest ist absolut identisch!!)
http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/ ... teffen.jpg

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 767
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von offertorium » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:13

uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19024
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von taddeo » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:17

offertorium hat geschrieben:uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.
Online nicht, zumindest mein Formular motzt da. IBAN braucht man auch, Kontonummer reicht nicht mehr.

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 767
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von offertorium » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:21

Berliner Sparkasse hat Bankleitzahl 10050000.

Also

IBAN: DE24100500000930266773
Papierform: DE24 1005 0000 0930 2667 73
BIC: BELADEBEXXX

SEPA Credit Transfer (Überweisung) wird unterstützt.

SEPA Direct Debit (Lastschrift) wird unterstützt.

COR1-Eillastschrift wird unterstützt.

B2B (Firmenlastschrift) wird unterstützt.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:37

Frage: was ist IBAN ? Kann man das nicht einfach so machen?
Und Danke, Danke !

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 767
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von offertorium » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:51

https://de.wikipedia.org/wiki/IBAN

Hat eigentlich Kontonummer und Bankleitzahl ersetzt, allerdings kennen gemäß Umfragen die wenigsten Leute ihre IBAN. Wieder so eine von den tollen Neuerungen im Bankwesen, die kein Bürger braucht. Über http://www.iban-rechner.de kann man sie errechnen lassen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9779
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Edi » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:55

taddeo hat geschrieben:
offertorium hat geschrieben:uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.
Online nicht, zumindest mein Formular motzt da. IBAN braucht man auch, Kontonummer reicht nicht mehr.
Ein gescheites Programm wandelt die Kontonummer in die richtige IBAN um und auch die Bankleitzahl in die BIC.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19024
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von taddeo » Donnerstag 12. Mai 2016, 22:57

Edi hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
offertorium hat geschrieben:uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.
Online nicht, zumindest mein Formular motzt da. IBAN braucht man auch, Kontonummer reicht nicht mehr.
Ein gescheites Programm wandelt die Kontonummer in die richtige IBAN um und auch die Bankleitzahl in die BIC.
Ja, das macht meines auch, aber nen Namen will es unbedingt haben.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9779
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Edi » Donnerstag 12. Mai 2016, 23:21

taddeo hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
offertorium hat geschrieben:uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.
Online nicht, zumindest mein Formular motzt da. IBAN braucht man auch, Kontonummer reicht nicht mehr.
Ein gescheites Programm wandelt die Kontonummer in die richtige IBAN um und auch die Bankleitzahl in die BIC.
Ja, das macht meines auch, aber nen Namen will es unbedingt haben.
Stimmt, ohne einen Namen geht nichts.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Donnerstag 12. Mai 2016, 23:27

Namen gebe ich per P.N. wenn sich wer meldet.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von umusungu » Donnerstag 12. Mai 2016, 23:46

Edi hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
offertorium hat geschrieben:uff :(

Das ist Hardcore.... die Überweisung geht m.W. auch ohne Namen.
Online nicht, zumindest mein Formular motzt da. IBAN braucht man auch, Kontonummer reicht nicht mehr.
Ein gescheites Programm wandelt die Kontonummer in die richtige IBAN um und auch die Bankleitzahl in die BIC.
Ja, das macht meines auch, aber nen Namen will es unbedingt haben.
Stimmt, ohne einen Namen geht nichts.
in diesem Thread würde ich auch die Konditionen der Überweisung diskutieren....., ist doch klar, oder?

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19024
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von taddeo » Freitag 13. Mai 2016, 08:18

umusungu hat geschrieben:in diesem Thread würde ich auch die Konditionen der Überweisung diskutieren....., ist doch klar, oder?
Das ist wohl eher eine Frage, die per PN geklärt werden sollte - und eine Frage des Vertrauens. Finde ich.

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Reinhard » Freitag 13. Mai 2016, 14:52

taddeo hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:in diesem Thread würde ich auch die Konditionen der Überweisung diskutieren....., ist doch klar, oder?
Das ist wohl eher eine Frage, die per PN geklärt werden sollte - und eine Frage des Vertrauens. Finde ich.
Das war ironisch gemeint, würde ich mal sagen, dass dass die Leute solche "technischen" Fragen so in den Vordergrund stellen, obwohl es hier wirklich andere Probleme gibt ...

Denn zuerst stelle ich mir eine ganz andere Frage: ist es weise, sich so unmittelbar mitreißen zu lassen und sich dem Prinzip der Angst zu beugen ? - gerade wenn ich daran denke, wie die italienische Justiz (endlich !) und PP. Franziskus mit der Mafia umgehen. Dass sie etwas bewirken, weil sie sich eben gerade nicht (mehr) dem Diktat der Angst beugen.

Konkret ist es verdammt schwer, hier das richtige Maß zu finden, zwischen "unvermeidlichem" trotzdem zahlen und einem aufrechten Kreuz. Ohne sowas ganz konkret vor Gott im Gebet hin und her zu wenden und auch mit vertrauenswürdigen Menschen darüber zu reden (solchen, die dazu auch was sagen können !), geht das eigentlich nicht.

Guatuso: hast Du vor Ort jemanden, den Du mit ins Boot nehmen kannst, der die Situation kennt und mit dem Du zusammen überlegen (und im besten Fall auch zusammen beten) kannst ? Vielleicht der örtliche Pfarrer oder Dekan, Sozialarbeiter oder der Gefängnisseelsorger bei Euch ?

Denn sowas "allein gegen alle" durchzuziehen, das schaffst Du nicht. Da wirst Du sofort zum Spielball aller möglichen Leute ! - Du brauchst definitiv Leute vor Ort, Latinos hin oder her !

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Freitag 13. Mai 2016, 15:45

Nein, ich habe niemanden, ich sage es mal offen, die Ticos sind "alle" feige und eher resignativ.
Na ja, es ist ja nicht ihre Tochter.
Was ich tat, war, mit meiner Tochter zu sprechen. Schon beim Thema Mafia faellt sie in restlose Panik (man werde ihr Gesicht zerschneiden, man werde sie umbringen. Auch in Freiheit waere sie nie sicher, die bringen Leute fuer wesentlich weniger Geld um ((und leider stimmt das)), sie hat Angst ihren Sohn im Knast zu sehen, damit ihm nichts von der Mafia angetan wird wenn sie mal nicht zahlt)). ( Wirklich geschehen: da hat einer eine Polizeiuniform angezogen, von draussen, und marschierte so "verkleidet" ungeprueft in den Knast, fragte sich bis zu einem bestimmten Mann durch, kam an seinen Zellenraum, zog die Knarre und hat ihn erschossen aus Rache.) Fuer 5000 Colon, zehn Dollar, schlaegt man eine Person Krankenhausreif, ich kenne die Preise nicht alle, aber was ich so in den 20 Jahren mitbekam ist heftig. Costa Rica ist kein, kein Rechtsstaat wie Deutschland. Die Polizei hat kaum Ausbildung. Mna hat vor 3 Monaten eine Richterin zu 15 Jahren Knast verurteilt weil sie sich von einem Drogenbaron hat massiv bestechen lassen und ihn frei lies, obwohl er noch so an die 30 Jahre Knast vor sich hatte. 30 Jahre Knast sind 30 Jahre Knast ! 50 Jahre sind die Hoechststrafe. Und sie sind 50 Jahre!
Uber den zustaendigen kath. Geistlichen bin ich sauer, ich habe ihn gesucht, gefunden, ihn ausdruecklich gebeten sich um meine Tochter zu kuemmern, Gespraeche mit ihr, beten mit ihr, ich halte sie fuer Selbstmordgefaerdet,sie ist schwer traumatisiert - und was geschah? Er ist nie aufgetaucht.

Meine Tochter hat mir aber hoechst beklemmt zumindest einen Namen bereits genannt, nur fuer mich,wie ich versichert habe.
In meinem Beisein wurde sie bereits absolut herrisch behandelt, bedroht dass sie Schlaege kriegt wenn sie das Geld zum Schlafen nicht rausrueckt (ich bringe es ja immer...). Besuch ist in einem grossne Vorhof wo man sich trifft, Essen wird mitgebracht, da laufen Insasinnen rum udn amchen Geschaefte, ein Laerm unendlich, und die Beamtinnen stehen nur da und greifen auch bei heftigstens Streiten nie ein,wie ich sah.

Ich habe ein anonymes Schreiben an die Gefaengnisleitung, und an das Justizministerium aufgesetzt und warte da auf Antwort. Ich habe extra ein neues Mail aufgemacht. Ich schrieb von der Angst und der Last und der Mafia und dass es anonym ist weil wir Angst um das Leben unseres Kindes haben und fragte weiter, welche Garantie fuer die Sicherheit kann die Justiz geben, wenn unser Familienmitglied Namen nennt, und dasss das ja nur geht wenn sie frei ist.

Bisher kam keine Antwort. Ich warte noch eine Woche, dann geht die Kopie des Briefes an die Presse und, mit dre Bitte um Beistand, an unseren Bischof mit einem Begleitbrief.

Es ist hier so, dass die Leute im Knast natuerlich schwer diskriminiert sind, auch danach, und daher macht sich da niemand stark.
Zusaetzlich habe ich 6 Empfehlungsschreiben besorgt (Freunde, Bekannte) die etwas ueber das Wesen meiner Tochter sagen, ausserdem ein Schreiben, wo sie vorher gearbeitet hat und dass sie da weiter arbeiten kann.

Das alles ist muehsam, niemand arbeitet hier puenktlich, ich muss immer mehrmals erinnern, bitten, bis ich endlich so eine Karte in die Haende bekomme.

Sie hat die Bibel, ich habe ihr ein Bild gekauft von ihrem Schutzengel, hat ihr gut getan, das hilft ein bisschen zu ueberstehen, aber die Panik ist unendlich.

Ich moechte, wirklich peinlich fuer mich, nochmal erinnern, dass sie unbedingt und schnell die 150000 Colon braucht, bisher kam nur ein Hinweiss dass hier ein Forumsmitglied 50 Euro spendet, wofuer ich dankbar bin, wir brauchen zusammen in Euro etwa 250 Euro, auch ein kleiner Betrag ist willkommen, sehr.


Ich kann mein Konto nicht mehr ueberziehen, bereits einmal hat die Bank mein Konto gesperrt weil ich zuviel abgehoben habe fuer meine Tochter, und ich habe wirklich Angst dass es beim naechsten Ueberziehen geloescht wird, dann habe ich nicht mal mehr meine Rente hier, da kann ich mich gleich erschiessen oder einen Bankueberfall machen.
Und wie das in Zukunft weitergeht weiss ich nicht (zumindest wird keine Telefonbezahlungsforderung kommen koennen!).

Wer also ein bisschen "uebrig" hat moege sich bitte, bitte ein Herz nehmen, ich gebe nochmal meine Bankdaten durch, ich kann nur hoffen auch Glaubwuerdig zu sein (wer denkt sich so eine Geschichte fuer ein bisschen Geld aus??).
Es ist fuer eine junge Frau die voller Angst ist und wo ich einfach nicht mehr weiss wie ich das bezahlen kann.

Ich muss ihr Sonntag, dem 15., mindestens die Haelfte, also 75000 Colon bringen, das sind so 120 Euro wie ich gerade nachschaute beim Waehrungswechsler.

Nochmal meine Daten (Name gebe ich per P.N. durch, ich werde online sein)
Berliner Sparkasse
Kontonr. 0930266773
BLZ 100 500 00
IBAN DE24 1005 0000 0930 2667 73

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 770
Registriert: Samstag 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Debora » Freitag 13. Mai 2016, 18:17

Ich werde auch Geld überweisen, wenn jeder von uns der das liest auch nur ein wenig gibt, dann haben wir das Geld schnell beieinander

lg
Debora
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12294
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Hubertus » Freitag 13. Mai 2016, 18:25

Ja, aber kommt das denn überhaupt noch rechtzeitig an? Samstag und Sonntag wird m.W. kein Gled transferiert, oder?
Der TE hätte es also ohnehin frühestens Montag!? :hmm:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 770
Registriert: Samstag 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Debora » Freitag 13. Mai 2016, 18:32

Ja, aber kommt das denn überhaupt noch rechtzeitig an? Samstag und Sonntag wird m.W. kein Gled transferiert, oder?
Der TE hätte es also ohnehin frühestens Montag!? :hmm:
Das stimmt, aber er besucht Natalia am Sonntag im Gefängnis, er kann ja dann sagen dass das Geld am Montag oder Dienstag da ist. Und es stimmt ja auch. Ich glaube, wir können uns nicht vorstellen wie schlimm es ist, unter solchen Zuständen im Gefängnis sein zu müssen. Und ich möchte gerne helfen, dass es für Natalia erträglicher wird. Für uns ist es nicht so viel Geld, aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist es für Costa Rica ein Vermögen.

lg
Debora
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Freitag 13. Mai 2016, 18:41

Ich habe vor einer Stunde meine Tochter am Telefon gesprochen und ihr gesagt, sie muss diese Mafiaweiber irgendwie bis Donnerstag vertroesten, denn am Donnerstag darf ich offiziell fuer sie in der Administration Geld einzahlen (die duerfen hier Geld haben). Anders geht es halt nicht mehr.
Sie war natuerlich etwas entsetzt, "was, am Donnerstag? Ich brauche es Sonntag", aber Wunder gehen nicht, so leid es mir fuer sie tut. Was soll ich tun?? Sie hat es mir ja auch erst gestern, also freitag, in Panik mitgeteilt. Und ich huepfe seit Freitagvormittag hier rum und versuche bei Bekannten -ergebnislos- was zu erreichen.
Es ist alles sehr sehr erschoepfend.

Debora
"Für uns ist es nicht so viel Geld, aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist es für Costa Rica ein Vermögen."
Nicht direkt ein Vermoegen, aber mit 100 Euro, das sind 60.000 Colon, kannst du 2 Wochen gut leben, also Reis, Bohnen, Huehnchen oder Fisch, Getraenk, Brot, Belag, Margharine.
Cafe natuerlich auch. Ich gehe immer auf den Mark (nie im Supermarkt) einkaufen, die kennen mich schon lange, das ist guenstig und wenn ich fuer 10.000 Colon Gemuese kaufe, haben wir die ganze Woche. Ein ganzes Huhn kostet 3500 Colon, man isst zu Mittag einen kleinen Schenkel (es ist immer Beigabe!) nie das ganze Huhn. Oder Huhn mit Reis, da kocht man ein Stueck Huehnerbrust, hackt es klein und mixt es unter den Reis mit Gemuese, ist lecker und macht satt. Man kocht Reis immer fuer 3 Tage in so einem Kocher, also keine Beutel wie in Deutschland. Ein Kilo Reis, gute Qualitaet, kostet 2000 Colon, reicht fuer 2 Wochen. Also man kann durchaus leben. Wer natuerlich deutsche Fresserei will (verzeih Juergen,nicht auf dich gemuenzt!) und taeglich ein Steack auf den Tisch hauen moechte, braucht mehr. Das sind so Leute die nie in Costa Rica angekommen sind, die bestehen auch auf deutsches Brot und deutsche Wurst und deutsches Bier und ueberhaupt koennen die Latinos gar nichts, da muessen Deutsche her. Kein Witz.
Ich muss erst mal ins Zentrum, ich erzaehle euch ja gerne mal wie gut es die Gefangenen in Deutschland haben, von wegen eigene Zelle, anstaendiges Bett, intime Toilette (hier ist alles, alles offen! Niemals intim!)Fernseher, Radio, ha, und dann sagen das ist gegen Menschenrechte.
Wenn dir alle beim Toilettengang zuschauen koennen und dich dabei aergern koennen, dann ist das nicht mehr lustig.
Saludos an Alle.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12294
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Hubertus » Samstag 14. Mai 2016, 15:16

Debora hat geschrieben:
Ja, aber kommt das denn überhaupt noch rechtzeitig an? Samstag und Sonntag wird m.W. kein Gled transferiert, oder?
Der TE hätte es also ohnehin frühestens Montag!? :hmm:
Das stimmt, aber er besucht Natalia am Sonntag im Gefängnis, er kann ja dann sagen dass das Geld am Montag oder Dienstag da ist. Und es stimmt ja auch. Ich glaube, wir können uns nicht vorstellen wie schlimm es ist, unter solchen Zuständen im Gefängnis sein zu müssen. Und ich möchte gerne helfen, dass es für Natalia erträglicher wird. Für uns ist es nicht so viel Geld, aber wenn ich es richtig verstanden habe, ist es für Costa Rica ein Vermögen.

lg
Debora
Mir fällt gerade ein, daß auch Montag wegen des Pfingstmontags vmtl. keine Wertstellung erfolgen wird; diese Leute müssen also unbedingt noch paar Tage hingehalten werden.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Samstag 14. Mai 2016, 20:03

Diesen Brief habe ich letzte Woche geschrieben (in Spanisch,ich screibe immer erst in Deutsch , damit ich zusammen habe was ich sagen will,und uebersetze es dann). Der Monsignore am Ende des Briefes ist unser Bischof. Wenn ich bis Ende des Monats keine Information der Justiz habe, wen ich mich an die Presseorgane und an den Bischof mit der Bitte um Hilfe. Doch Nathalia hat auch Angst in Freiheit die Namen zu nennen, Angst durch Mitglieder umgebracht zu werden. Ich habe ja schon erwaehnt, es finden sich immer wieder mal Leichen junger Leute die hingerichtet wurden, als Warnung damit der Rest Gehorsam ist. Der Normaltourist kriegt nichts mit.

Ich setze den Brief hier rein, um zu unterstereichen dass es ernst ist, echt ist und ihr wisst, dass ich nicht der Typ bin, der die Klappe haelt.
Nathalia weiss dass vor Donnerstag nichts kommen kann. Donnerstag ist die Moeglichkeit zur Verwaltung zu gehen und Geld fuer das Familienmitglied einzuzahlen, die bekommt es am gleichen Tag dann. Ich denke und hoffe dass diese Mafia einsieht dass es keine Wunder im Knast gibt. Der "Buen Pastor" ist der Name des Knastes, Guter Hirte. Ein Hohn.

Mein Schreiben:
An
Doña María de los Ángeles Chaves Villalobos, Directora del Centro de Atención Institucional El Buen Pastor
.
Ich schreibe aus grosser Not und tiefer Angst um das Leben, um die koerperliche Unversehrtheit und um die mentale Situation einer Verwandten meiner Familie .
Das Mitglied meiner Familie ist im Gefangnis „Buen Pastor“. Sie wird erpresst um monatliche Geldzahlungen von vielen tausenden Colon. Sie wird geschlagen, wenn das Geld nicht puenktlich kommt. Sie wurde bereits mit dem Tode bedroht wegen des Geldes. Man wollte ihr bereits das Gesicht zerschneiden.

Und Sie, die Justiz, weiss das alles. Die Justiz weiss schon lange, das im Gefaengnis die Mafia herrscht, der Krebs der Gesellschaft Costa Ricas. Die Justiz duldet die Mafia, die Beamten schauen weg, zucken mit den Schultern. Viele Beamte sind korrupt, sagen die Insassinnen, sagen auch die Besucher, Beamte, die sich ihr Schweigen bezahlen lassen, damit die Aermsten der Armen weiterhin bedroht, gepruegelt und ausgebeutet werden koennen.
Alle wissen es. Die Besucher und die inhaftierten Frauen. Nur die verantwortliche Direktorin des Gefaengnisses anscheinend nicht. Oder wieso unternimmt sie nichts dagegen?
Das Geschaeft mit der Angst blueht im Gefaengnis. Angst isst die Seele auf, Angst vor der Mafia behindert jegliche Resozialisierung!

Warum schreibe ich Anonym.
Weil das Mitglied meiner Familie in Todesgefahr schwebt, weil sie ein Buendel Angst geworden ist, seit sie in „Buen Pastor“ sein muss, in Panik versetzt, und es nicht einmal wagt, anonym die Namen Frauen in der Mafia zu nennen. Aber die Justiz kennt diese Mafia, doch sie tut nichts dagegen.
Der Name „Buen Pastor“ ist ein Hohn und Spott ueber Jesus Christus, solange diese Erpressungen, Morddrohungen, Schlaege, weiterhin geduldet werden.
Ich erkenne das Mitglied meiner Familie kaum wieder. Ja sie hat einen Fehler gemacht, eine Straftat. Aber das legitimiert nicht die brutale Gewalt die an ihr ausgeuebt wird, das legitimiert nicht das weg blicken der Beamten, das legitimiert nicht das Desinteresse der Justiz an diesen Menschen, das legitimiert in gar keinem Fall die Erpressungen und Morddrohungen!
Es ist Schande ueber Costa Ricas Justiz, das nach aussen gerecht und friedvoll wirken will, aber innen die Verrottung und Verelendung duldet und foerdert durch Desinteresse.
Ich kann also - zur Zeit- weder den Namen meines Familienmitgliedes nennen, noch meinen Namen, aus Angst dass sie, die wir lieben, die in Haft ist, zusammengeschlagen wird, umgebracht wird.
Wie gerne wuerde ich mich offen hinstellen und sie, die Justiz verklagen, einen Aufschrei der Empoerung machen, dass dies ueberhaupt geduldet wird. Bezahlen von Bett, bezahlen von Telefonmoeglichkeit, bezahlen von Schutzgeld, bezahlen vom Recht seinen winzigen Besitz geschuetzt zu haben. Fuer alles fordert diese Mafia Geld. Fuer alles ist sie bereit die weiblichen Inhaftierten zu quaelen, zu pruegeln, mit Morddrohung zu ueberziehen, zu behandeln wie man nicht einmal Hunde behandelt. Ich habe es selber mit meinen Augen gesehen, wie diese Mafia mit den anderen Frauen umspringt, wie mit Dreck.
Und sie, die Direktion des Gefaengnisses?
Schaut desinteressiert zu.
Und sie, die Justiz? Versteckt sich hinter schoenen Worten von der Wuerde des Menschen.
Und sie, die Beamten, schauen weg und strecken hinter dem Ruecken die Hand aus, um ihren Anteil am Schweigegeld zu erhalten.

Ich werde diese Informatin an die Presse weitergeben. Wenn die Justiz sich nicht innerhalb einer Frist bis zum 3. Mai bei mir meldet, um konsequent gegen die Mafia vorzugehen, gebe ich dieses Schreiben an die Presse, von La Nacion ueber Diario extra bis Canal 7 und 11 und 6 weiter. Ebenso an den Internationalen Gerichtshof fuer Menschenrechte in San Jose.
Ich werde zusaetzlich gegen die Direktion von „Buen Pastor“ , María de los Ángeles Chaves, directora del centro penitenciario, Strafanzeige stellen wegen Unterstuetzung einer kriminellen Vereinigung, wegen Korruption im Amt und wegen Vorschub und Beihilfe von Koerperverletzung und versuchten Totschlag. Gegen Schlaege und Totschlagsversuche hilft keine Atemtechnik, Frau Direktorin.
Ebenso werde ich zum SALA CONSTITUCIONAL DE LA CORTE SUPREMA DE JUSTICIA gehen, um eine Klage wegen Verstoss gegen das Menschenrecht und gegen die Unversehrtheit unseres Familienmitgliedes zu klagen.
Und eines Tages, wenn das Mitglied meiner Familie in Freiheit sein wird, werde ich die Justiz verklagen auf Millionen und Millionen von Entschaedigung. Fuer all die Angst und das Leid, dass sie unter der Obhut der Justiz bei der Justiz erleiden musste.

Denn die Justiz darf nicht nur verurteilen. Die Justiz ist auch verantwortlich ueber die Gesundheit, das Leben und die seelische Integritaet der Schutzbefohlenen.
Aber das ist der Justiz wohl zuviel Arbeit. Eher laesst man die Taeterin, die vielleicht nur einmal im Leben gefehlt hat, zugrunde gehen, als wirklich Gerecht sein zu wollen.

Ich verachte das korrupte System in der Justiz, die die moerderische Mafia duldet.

Und dennoch flehe ich sie an: Machen sie etwas gegen diese Mafia, machen sie etwas gegen diese verbrecherische Situation , machen sie etwas gegen diese Struktur, in der einige Haeftlinge wie Beamte verwickelt sind. Es geht um Wuerde und um Menschlichkeit. Es geht um menschliche Liebe und um Respekt. Es geht um menschliche Verzweiflung im Gefaengnis. Es geht um die Beseitigung von Angst und Todesangst.
Das Mitglied meiner Familie hat sogar Panik einen anonymen Brief mit zu helfen, Namen zu nennen, weil,wie sie sagt, die Korruptheit bis hoch an die Direktion geht und die Beamten sofort vom Brief erfahren und damit die Mafia von der Anzeige erfaehrt und damit das Leben meines Familienmitglieds verspielt ist.
Gerade deshalb flehe ich sie an, unternehmen sie etwas, verlegen sie diese Mafiafrauen in Hochsicherheitsbereiche, sorgten sie dafuer,dass die Korruption unter dem Wachpersonal beendet ist, gewaehren sie den Menschen, die man ihnen anvertraut hat, Schutz und Sicherheit, wie es einer wahren Demokratie wuerdig ist.
Sollten Sie mit mir Kontakt aufnehmen wuenschen, um gemeinsam mit unserem Familienmitglied einen Weg zu finden, diesen Spuk zu beenden, dann schreiben sie an
charlesdemasixxx@xxx
Je suis no Charlie, je suis un prisonnier!

Ich bin bereit, mich mit ihnen oder einem Vertreter zu treffen, wenn gewaehrleistet wird, dass mein Familienmitglied umgehend vollen Schutz bekommt. Meine Angst um sie ist unendlich gross.
Welche Garantie fuer die koerperliche und seelische Unversehrtheit und fuer das Leben unseres Familienmitglieds geben Sie, wenn unser Familienmitglied Namen der Mafiafrauen nennt? Die Moeglichkeiten gibt es viele. Eine vorzeitigen Entlassung etwa.
"Ich hoffe auf das Gerechtigkeitsempfinden und die Verantwortlichkeit der Justiz, der sauberen Justiz in Costa Rica
Danke

“Esta Sala ha sentado una doctrina, reiterada en sus pronunciamientos, en al cual ha reconocido que algunos de los derechos de las personas condenadas, o detenidas preventivamente, son objeto de limitaciones propias de las circunstancias, pero ha destacado también que el núcleo esencial de sus derechos fundamentales permanece inalterable, particularmente aquellos directamente relacionados con la dignidad, como lo es el derecho a la salud.” (Sentencia 23-9696).

"Dieses Gericht erteilt eine Lehre und bekräftigte seinen Äußerungen, in denen anerkannt wird, dass einige durch Recht verurteilter oder präventiv festgenommer, Menschen sind, die Einschränkungen unterworfen sind, aber es wird auch betont , dass der Kern ihre Grundrechte bestehen bleibt und unveränderbar ist, vor allem diejenigen Rechte , die direkt auf die Würde , wie auf das Recht auf Gesundheit wirken. "(Urteil 23-9696).

Die oben genannten Prinzipien sind nicht fremd in unsem Rechtssystem. Im Artikel 4 der Verfassung heißt es, dass "niemand grausamer oder erniedrigender Behandlung unterworfen werden" darf und Misshandlung, grausame oder erniedrigende Behandlung kann viele Formen annehmen, natürlich, deshalb darf man sich nicht auf Mängel in die Organisation des Strafvollzuges oder auf nicht genügend Ressourcen berufen. Das Gericht hat insgesamt in den Gefängnissen die Behauptungen von unmenschlichen Bedingungen überprüft, unabhängig von den Ursachen, und es gibt ein untrügliches Zeichen von Verletzung der Menschenrechte von Gefangenen durch den Staat, der zuständig für die Menschen in seiner Obhut ist, daher ist es erforderlich dies Ursachen dieser Verstoesse zu aendern.

Sentencia
http://vlex.co.cr/vid/-4994657


III ).-
Los anteriores principios no son ajenos a nuestro sistema jurídico. El artículo 4 de la Constitución Política señala que "nadie puede ser sometido a tratamientos crueles o degradantes" y como los malos tratos, crueles o degradantes, pueden revestir múltiples formas, desde luego que pueden ser el resultado de una voluntad deliberada, de deficiencias en la organización de los servicios penitenciarios o de insuficiencia de recursos. Pero en general, la comprobación de la existencia de condiciones infrahumanas en los establecimientos penitenciarios, cualesquiera que sean las causas, es una señal inequívoca de violación de los derechos humanos de los internos, que el Estado, encargado de sus custodias, está obligado a enmendar. Tal y como ya lo ha dicho este Tribunal, los derechos de los reclusos deben ser considerados como derechos constitucionalmente protegidos, a la luz del artículo 48 de la Constitución Política:


Una copia se envía al Ministerio de Justicia

Y

Al
Monseñor José Rafael Quirós Quirós

Sede de la Conferencia Episcopal de Costa Rica Avenidas 3ª y 5ª, Calle 22, Barrio México, San José Apartado postal: 7288 – 1.



Tja. Gebe Gott dass es hilft. Amen.

Tinius
Beiträge: 1936
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Tinius » Samstag 14. Mai 2016, 22:16

Hubertus hat geschrieben: Mir fällt gerade ein, daß auch Montag wegen des Pfingstmontags vmtl. keine Wertstellung erfolgen wird; diese Leute müssen also unbedingt noch paar Tage hingehalten werden.
Meines Wissens ist der Pfingstmontag kein Target2-Feiertag.

Bundeseinheitliche Feiertage, die keine TARGET2-Feiertage sind nämlich
Christi Himmelfahrt
Pfingstmontag
Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)

Am Pfingstmontag müsste die Überweisung demnach abgewickelt werden. Das seht ihr beim Onlinebanking gleich unter dem Wertstellungsdatum.
Somit wäre das Geld am Dienstag auf dem besagten Girokonto bei der Berliner Bank.
Kontodeckung vorausgesetzt, könnte der Hilfesuchende wegen der der Zeitverschiebung spätestens Mittwochmorgen bar über das Geld verfügen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24879
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Juergen » Montag 16. Mai 2016, 18:47

Tinius hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben: Mir fällt gerade ein, daß auch Montag wegen des Pfingstmontags vmtl. keine Wertstellung erfolgen wird; diese Leute müssen also unbedingt noch paar Tage hingehalten werden.
Meines Wissens ist der Pfingstmontag kein Target2-Feiertag.

Bundeseinheitliche Feiertage, die keine TARGET2-Feiertage sind nämlich
Christi Himmelfahrt
Pfingstmontag
Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)

Am Pfingstmontag müsste die Überweisung demnach abgewickelt werden. Das seht ihr beim Onlinebanking gleich unter dem Wertstellungsdatum.
Somit wäre das Geld am Dienstag auf dem besagten Girokonto bei der Berliner Bank.
Kontodeckung vorausgesetzt, könnte der Hilfesuchende wegen der der Zeitverschiebung spätestens Mittwochmorgen bar über das Geld verfügen.
Ich habe gestern online eine Überweisung eingegeben und sie wurde bisher nicht ausgeführt. Als Wertstellungsdatum wird der 17. Mai angezeigt.
Auf der anderen Seite wurde ein Einzug per heutigem Datum Wertgestellt/Verlustgestellt mit dem Buchungstag von Morgen.
:hmm:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Montag 16. Mai 2016, 19:08

Juergen hat geschrieben:
Tinius hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben: Mir fällt gerade ein, daß auch Montag wegen des Pfingstmontags vmtl. keine Wertstellung erfolgen wird; diese Leute müssen also unbedingt noch paar Tage hingehalten werden.
Meines Wissens ist der Pfingstmontag kein Target2-Feiertag.

Bundeseinheitliche Feiertage, die keine TARGET2-Feiertage sind nämlich
Christi Himmelfahrt
Pfingstmontag
Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober)

Am Pfingstmontag müsste die Überweisung demnach abgewickelt werden. Das seht ihr beim Onlinebanking gleich unter dem Wertstellungsdatum.
Somit wäre das Geld am Dienstag auf dem besagten Girokonto bei der Berliner Bank.
Kontodeckung vorausgesetzt, könnte der Hilfesuchende wegen der der Zeitverschiebung spätestens Mittwochmorgen bar über das Geld verfügen.
Ich habe gestern online eine Überweisung eingegeben und sie wurde bisher nicht ausgeführt. Als Wertstellungsdatum wird der 17. Mai angezeigt.
Auf der anderen Seite wurde ein Einzug per heutigem Datum Wertgestellt/Verlustgestellt mit dem Buchungstag von Morgen.
:hmm:
Lieber Juergen, erst mal herzlihsten Dank, wir schreiben usn privat
Dann: das machen die Banken wohl oefter, so verdienen die ihr Geld. Was ich mal erlebt habe, als es noch kein Onlinebanking gab, war eine Anweisung von 2000 Dollar durch den RIAS an mich ueber die USA (Bank of America) zur Banco de Costa Rica.
Ich habe gewartet und gewartet und gewartet. Wir hatten kein Geld mehr. Wir hatten Hunger. Ich bin Tag fuer Tag zur Bank, Antwort: Nix da.
Und am Ende hatte es mir gereicht, ich verlangte den Direktor zu sprechen. Der hoerte sich mich an, sagte "einen Moment" kam etwas verunsichert zurueck und meinte:

"Das tut mir hertzlich leid, das Geld war die ganze Zeit da, wir haben es gestern (!) zurueck gewiesen."


Nachdem ich mich vom Herzschlag erholt habe wurde ich heftig und sagte, dass ich sechs Kinder habe, dass wir nichts mehr zu Essen haben und dass das doch ein Hammer sei. Er versprach sich postwendend drum zu kuemmern und kam nach Minuten und sagte, ich koenne es direkt haben, er habe die Rueckweisung abgestellt. Ich bekam die 2000 Dollar (mein Honorar).

Die machten das, damit das Geld zweimal angewiesen wird, zweimal ein paar Tagebei ihnen liegt und sie doppelt verdienen.

Merke: traue keiner Bank, es sei denn du haettest eine.
Ich bin sicher es wird morgen da sein, ich gebe natuerlich allen Bescheid [Punkt]

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1590
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Sarandanon » Montag 16. Mai 2016, 19:14

Juergen hat geschrieben:Ich habe gestern online eine Überweisung eingegeben und sie wurde bisher nicht ausgeführt. Als Wertstellungsdatum wird der 17. Mai angezeigt.
Auf der anderen Seite wurde ein Einzug per heutigem Datum Wertgestellt/Verlustgestellt mit dem Buchungstag von Morgen.
:hmm:
Bei mir steht: "vorgemerkt aber noch nicht gebucht".
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Tinius
Beiträge: 1936
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Tinius » Montag 16. Mai 2016, 19:50

Bei mir wurden HEUTE die Grundsteuer und dieser Rundfunkbeitrag abgezogen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24879
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Juergen » Montag 16. Mai 2016, 19:53

Tinius hat geschrieben:Bei mir wurden HEUTE die Grundsteuer und dieser Rundfunkbeitrag abgezogen.
Ha!
Bei mir war es auch Grundsteuer.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Dienstag 17. Mai 2016, 16:18

Ich moechte erst mal Grundsaetzlich bekannt geben, dass die Gelder auf mein Konto ankamen und ich moechte mich erst mal oeffenltich bei allen Helfern aus ganzem Herzen bedanken. Ich werde aber noch jedem persoenlich schreiben.
Nathalia weiss Bescheid, sie ist schwer erleichtert.
Sie wird es am Donnerstag bekommen.

Mir fehlen eigentlich die richtigen Worte um meine Erleichterung und Dankbarkeit angemessen auszudruecken. Immerhin bin ich, auch wenn ich hier schreibe, ein Fremder ,und dennoch habt ihr mir Vertraut. Da ist sehr sehr grosszuegig, und es ist wirklich christlich und ich Danke meinem Herrgott diese Hilfe erhalten zu haben.

Sollte irgendwer irgendwann nach Costa Rica kommen, wird er von mir eine kostenlose Stadttour erhalten (bisher waren die Leute begeistert davon) und ich bin gerne bereit jedem, der es moechte, bei einer Urlaubsplanung hier mitzuhelfen. Das soll mein kleines Dankeschoen sien.

Gottes Segen fuer alle und ein Ave Maria zum Dank.

Herzlich, Guatuso

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12294
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 18. Mai 2016, 00:53

guatuso hat geschrieben:Ich moechte erst mal Grundsaetzlich bekannt geben, dass die Gelder auf mein Konto ankamen
Heißt das eigentlich, daß der Gesamtbetrag (Du hast 250,-- erwähnt) schon zusammen ist?
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Mittwoch 18. Mai 2016, 01:04

Hubertus hat geschrieben:
guatuso hat geschrieben:Ich moechte erst mal Grundsaetzlich bekannt geben, dass die Gelder auf mein Konto ankamen
Heißt das eigentlich, daß der Gesamtbetrag (Du hast 250,-- erwähnt) schon zusammen ist?
Ja, er ist zusammen ! Gott sei dank.

Und an Alle: Alle Achtung vor dieser Solidaritaet! Wir kenne uns nicht persoenlich, es liegen tausende von Kilometern und verschiedene Weltsichten dazwischen, es vereint uns der Glaube an Jesus Christus - ich bin wirklich geruehrt (um diese dumme Klischeewort zu verwenden) ueber soviel Anteilnahme!

Ich bin sehr, sehr beeindruckt!

Und Nathalia ist sehr erleichtert,ich habe sie heute morgen angerufen und ihr mitgeteilt dass ich irh Donnrstag das geld bringe. Ich habe ihr aber Pfingsstonntag beim besuch gesgagt, dass es mir aus Herzem leid tut, aber sie wird in vorlaeufiger Zukunft auf dem Boden schlafen muessen, ich habe einfach nicht das Geld um Monat fuer Monate an die 150 Euro zu zahlen, den Mafiaweibern das in den Rachen zu werfen.
Natuerlich moechten wir alle, dass es unseren Kindern gut geht - doch was ist, wenn die Situation es nicht mehr zulaesst?

Ich habe in den letzten Monaten drei Paar Schuhe verschlissen die ich nicht mal reparieren kann, weil mir das Geld fehlt und es Nahalia bekommt - wir leben wirklich nur von Reis und Bohnen und ab und zu Nudeln mit kuenstlicher Tomatensosse. Ich meine, wir nehme das hin, das ist halt so. Mir waere lieber ich koennte Nathalia eine Pizza bestellen.

Nochmals aus ganzem Herzen Danke. Das nenne ich wahre christliche Solidaritaet.

Ihc habe in letzter Zeit haeufig zur Jungfrau Maria gebetet. Ich tue es heute abends aus Dank.

Tinius
Beiträge: 1936
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von Tinius » Mittwoch 18. Mai 2016, 02:28

guatuso hat geschrieben: - wir leben wirklich nur von Reis und Bohnen und ab und zu Nudeln mit kuenstlicher Tomatensosse. Ich meine, wir nehme das hin, das ist halt so. Mir waere lieber ich koennte Nathalia eine Pizza bestellen.
Wieviel Geld würdet ihr für einen Monat abwechslungsreiche Ernährung denn brauchen? Ein muslimischer Freund, der auch schon mitgespendet hat, würde euch den Betrag in seinem Monat Ramadan ab 06. Juni zur Verfügung stellen.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Mittwoch 18. Mai 2016, 02:49

Tinius hat geschrieben:
guatuso hat geschrieben: - wir leben wirklich nur von Reis und Bohnen und ab und zu Nudeln mit kuenstlicher Tomatensosse. Ich meine, wir nehme das hin, das ist halt so. Mir waere lieber ich koennte Nathalia eine Pizza bestellen.
Wieviel Geld würdet ihr für einen Monat abwechslungsreiche Ernährung denn brauchen? Ein muslimischer Freund, der auch schon mitgespendet hat, würde euch den Betrag in seinem Monat Ramadan ab 06. Juni zur Verfügung stellen.
Umgerechnet etwa 600 Euro im Monat, fuer eine derzeit vierkoepfige Familie (Esther, Sebastian, Andres, ich)

Wenn das waere, dann fehlen mir die Worte.
Mehr kann ich im Moment gar nicht sagen, das macht mich sprachlos.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Schnelle Hilfe dringend benoetigt

Beitrag von guatuso » Mittwoch 18. Mai 2016, 03:25

Ergaenzung, weil ich so gerne babble:


Gruesse bitte deinen Freund, sage ihm, ich wuerde die tuerkische Hochzeitsfeiern sehr gut kennen,ich war manchmal dabei.

Ich sei noch immer sprachlos und wueste gar nicht, was ich zu so Groesszuegigkeit sagen kann.


Im Moment, durch Nathalia, haben wir gerade mal die Haelfte. Ich habe 15 Jahre lang keine Rente weiter gezahlt,von Costa Rica aus, weil ich das Geld nahm, um uns hier ein Haus fertig zu bauen, das hielt ich fuer wichtiger, weil wir dann nie Sorgen um Miete haben. Wir haben 3 Zimmer, Saal, Bad, Vorgaertchen, Hintergaertchen, Orchideen und Kolobris. Ich wusste dass meine Rente dann knapp ist, dachte aber, gut, da kommen wir so hin. Wir brauchen nicht viel (meine Sehnsuechte aber waren ein Pferd !, Eine Reise nach Cuba und Guatemala zu den Quiche. Na ja, ist halt anders, dafuer habe ich jede Menge Kinder am Hals.Ich habe natuerlich niemals an so Sonderdinge gedacht wie mit Nathalia. Und wenn ihr sie kennen lernen koennte, sie ist ein so wunderbares Maedchen (junge Frau), sehr ordentlich, fleissig, hilft im Haushalt wo sie kann,ohne Aufforderung, ich habe sie so tiefs ins Herz geschlossen, also ich wuerde sterben, wenn ihr etwas geschaehe. Das ist kein dummes Klicheewort.

Als ich meine Frau traf (Indigena) und sie kam dann mit einem Berg Kinder und fragte ob wir nicht zusammen leben wollen, habe ich erst mal geschluckt. Dann dachte ich, weisst du, Kinder hast du immer gewollt, alt genug bist du, wenn du es nicht probierst, wirst du es nie erfahren (ich war damals 48). Ich probiere also seit 20 Jahren, ob es mit Kindern funktioniert, und ehrlich, ich weiss es noch immer nicht.... :breitgrins: ....
Nie bereut, nie nie nie. Ich wuerde es sofort wieder tun. Pfeif auf den Gaul, pfeif auf Cuba, es geht nichts ueber die Liebe der Kinder!


Wie lernt man eine indigene Frau kennen?
Eigentlich gar nicht. Soweit ich weiss bin ich der einzige im Land, der mit einer Indigena verheiratet ist. Ein Brunca war Trauzeuge.

Sie war auf dem Kunstmarkt Ceramic anbieten. Ihc sass gegenueber in einem Cafe. Ich war gleich fasziniert. Aber ich kann die doch nicht einfach ansprechen wie deutsche Frauen in der Kneipe, die da ihr Bier saufen! Da ist vielleicht ein Mann, da uebertrete ich vielleicht ein Tabu, ich kenne doch die Sitten nicht. Ich habe lange nachgedacht und immer wieder geschaut.

Das merkte sie natuerlich.

Ich bekam mit, dass sie englisch spricht. Hat sie gelernt, durch die Arbeit.

Und dann kam mir der Gedanke an sich! Ich mache mit ihr ein Interview. Ueber Indios. Ich habe ja damals fuer den RIAS gearbeitet als freier Autor.
Und so stand ich auf (ich sass in einem offenem Cafe, paffte die Puro, schlug die Maedchen tot und beobachtete die Zeit...nein, umgekehrt natuerlich,ich schlug die Zeit tot.... :pfeif:

Als ich aufstand, sah sie es und sagte mir spaeter was sie dachte.
Sie dachte: Wenn der jetzt aufsteht und zu mir kommt und von mir etwas schmutziges will, schreie ich laut und renne weg.
(Viele Gringos hocken da und suchen Prostituierte)

Nun,ich wollte nichts schmutziges. Sie war ganz baff dass ich ein Interview wollte.

Und so haben wir uns brav kennen gelernt, am Anfang noch mit "Anstandsdame", einer Bekannten, damit sie keinen Unrat wittern muss.

Nie bereut. Nie bereut. Wuerde ich sofort wieder tun.

Ich sagte ja, ich bin nie ausgewandert, ich bin zuhause endlich angekommen.
Geheiratet haben wir , hoert hoert, am 3. Oktober (!) 1997. Unter dre Flagge Costa Ricas, ein Farbiger Richter leitete die Zeremonie, ich dachte, das passt toll.

Die Kinder waren narrisch und kreischten "Papi Papi" und ich kreischet "nein, nein" und so wurde es lustig.

Dre Begriff "Maleku" kommt uebrigens aus dem nahu, der Sprache der sog. Azteken. Nahua sprechen noch mehr als eine Millon Indios. Wer hier etwas ueber Indios wissne will, ich bin absoluter Spezialist, 6000 Jahre Indiogeschichte von Mittelamerika im Kopf, Auswendig.
Tapi Tapi (so gruessen Malkus)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema