Studentenverbindung

Sonstiges und drumherum.
iustus
Beiträge: 7034
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Studentenverbindung

Beitrag von iustus »

Salmantizenser hat geschrieben:Auch wenn mir die kleine Therese reichlich trollig vorkommt (und die Diskussion mMn gar nicht hierhin gehört),
Der Kleine ist ziemlich trollig, das stimmt.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Wie viele bibelschmeißer hier rumlaufen (sorry liebe Moderation, das konnte ich schwer unterdrücken).

Ich bin mehrere Semester so sozialisiert worden, dass Corps eigentlich die einzigen "richtigen" Verbindungen sind, das Burschenschaften dass Übel schlechthin sind (bei der gegenwärtigen Entwicklung der DB halte ich das nicht für ganz falsch), Landsmannschaften/Turnerschaften so eine Art "kleinere Geschwister" - weniger Mensuren, wenige verbindliche Aktivitäten und CVer, Wingolfigen und erst Recht Verbindungen wie eine ATV bessere Wohngemeinschaften ohne jede Verbindlichkeit sind.

Aber das Kösener Toleranzprinzip widerlegt doch m.E. den Vorwurf des Antikirchlichen. Es widerspricht dem Prinzip, die Religionsausübung eines Mitglieds zu stören oder herabzusetzen. Und mit evangelischen, muslimischen und vielleicht sogar atheistischen (wie mich) Corpsbrüdern täglich an einem Tisch zu sitzen und zu leben kann doch für einen jungen Menschen vielleicht förderlicher sein als eine Dauergemeinschaft nur mit Gleichgesinnten.

Das die Bestimmungsmensur auf das "echte" Duell vorbereitet halte ich für völligen Unsinn, den Duellcharakter einer "PC" oder "PP" allerdings auch, so etwas hätte ich niemals gemacht.
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Pit »

Hallo Samson,

das Problem vieler -- nicht aller -- Burschenschaften hierzulande ist,dass sie sich von ihrem Ursprung entfernt haben,denn heute gibt es die Deutschen Burschenschaften in denen Verbindungen zusammengeschlossen sind die teils deutlich rechtsaussen stehen,währen die Verbindungen in der Neuen (!) Deutschen Burschenschaft deutlich hinter den politischen Idealen von 1848 und der Verfassung der Bundesrepublik stehen.

Gruss,
Pit
carpe diem - Nutze den Tag !

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Das ist mir durchaus bekannt lieber Pit.

Allerdings ist die NDB fakultativ schlagend, und das fällt mir ehrlich gesagt schwer ernst zu nehmen. Zudem habe ich den Eindruck, dass auch viele NDB-Verbindungen reine WGs sind, die mit 1848 so mal gar nichts zu tun haben. Ich meine, da laufen Leute mit Band und Hoodie oder T-shirt rum :auweia:
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

Ihre Äußerungen über den Wingolfsbund sind despektierlich, Herr Farbenbruder!

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Linus »

Meinen Gruß zuvor,
Samson83 hat geschrieben:Wie viele bibelschmeißer hier rumlaufen (sorry liebe Moderation, das konnte ich schwer unterdrücken).
Nachdems TraMiZu nicht mehr gibt, ist das hier naturgegebener Maßen das Bibelschmeißer refugium. Abgesehen davon: Mit meiner Hamp/Stenzel/Kürzinger Prachtausgabe hab ich noch jeden Schlagbuxen aus 3 Meter Entfernung abgeführt... :D
Ich bin mehrere Semester so sozialisiert worden, dass Corps eigentlich die einzigen "richtigen" Verbindungen sind, das Burschenschaften dass Übel schlechthin sind (bei der gegenwärtigen Entwicklung der DB halte ich das nicht für ganz falsch), Landsmannschaften/Turnerschaften so eine Art "kleinere Geschwister" - weniger Mensuren, wenige verbindliche Aktivitäten und CVer, Wingolfigen und erst Recht Verbindungen wie eine ATV bessere Wohngemeinschaften ohne jede Verbindlichkeit sind.
Jaja Currybuxengelaber
Aber das Kösener Toleranzprinzip widerlegt doch m.E. den Vorwurf des Antikirchlichen. Es widerspricht dem Prinzip, die Religionsausübung eines Mitglieds zu stören oder herabzusetzen. Und mit evangelischen, muslimischen und vielleicht sogar atheistischen (wie mich) Corpsbrüdern täglich an einem Tisch zu sitzen und zu leben kann doch für einen jungen Menschen vielleicht förderlicher sein als eine Dauergemeinschaft nur mit Gleichgesinnten.
Das mag in D anders sein als in Ö.Generell: zuerst der Glaube, dann der Bund. Und wenn der Glaube das Duell verbietet, dann eben auch kein Schlagbuxentum.
Das die Bestimmungsmensur auf das "echte" Duell vorbereitet halte ich für völligen Unsinn, den Duellcharakter einer "PC" oder "PP" allerdings auch, so etwas hätte ich niemals gemacht.
Und wärst du ausgetreten, wenn man dich zur Hatz abkommandiert hätte?

Mit den besten Wünschen
Linus

PS.: Blauer Kreis?
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Studentenverbindung

Beitrag von ar26 »

@ Linus
Ich glaube, Samson83 meinte gerade, daß PP und PC (wohl auch als Hatz bezeichnet) gerade keine Duelle sind und er sich eben nicht duelliert hätte. Ich kannte mal einen Burschenschafter, der hierzu erläuternd beigefügt hätte, daß dies daran liegt, daß ein Schläger keine ehrenreinigende Waffe sei. Was der Grund hierfür ist, weiß ich allerdings nicht.

@ Samson83
Entscheidend sind meines Erachtens für die Beurteilung einer waffenstudentischen Mensur durch die katholische Moraltheologie die "innere Gesinnung" des Teilnehmers sowie deren Verwirklichung. Hier geht man einfach davon aus, daß beim Teilnehmer ein - wir können es unter Kollegen ruhig einmal dolus eventualis nennen - irgendwie gearteter Wille besteht, den anderen zu verletzen, was einen Verstoß gegen das 5. Gebot darstellt (daß nicht nur Leben sondern u.a. auch den Leib des Mitmenschen schützen soll).

Ob eine Mensur auch dergestallt gefochten werden kann, daß sich ein Teilnehmer rein verteidigend verhält und nicht austeilt, entzieht sich meiner Kenntnis.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Siard hat geschrieben: Farbenbruder!
Ja sicher :)
Übrigens ehrlich gesagt sind derartige Formalitäten - der Siezkomment gehört z.B. auch dazu, die überflüssigen Latinismen auch - das was bei Corps als "buxig" gilt; also Farbenbrüder, waffenbrüder etc.

Es gibt Corpsbrüder (die des eigenen, Brüder sind die der anderen nicht), Kartellbrüder.
Und Buxen.
Und wärst du ausgetreten, wenn man dich zur Hatz abkommandiert hätte?

Mit den besten Wünschen
Linus

PS.: Blauer Kreis?
Die Frage hat sich zum Glück nicht gestellt, weil wir allgemein Pcs und Pps verweigert haben.
Und nein, grüner Kreis. Die blauen waren mir irgendwie zu affektiert und elitär.
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

ar26 hat geschrieben:Ob eine Mensur auch dergestallt gefochten werden kann, daß sich ein Teilnehmer rein verteidigend verhält und nicht austeilt, entzieht sich meiner Kenntnis.
PP und PC sicher nicht. :hmm:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

Samson83 hat geschrieben:Und nein, grüner Kreis.
Das erklärt allerdings Einiges. :pfeif:

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

ar26 hat geschrieben: @ Samson83
Entscheidend sind meines Erachtens für die Beurteilung einer waffenstudentischen Mensur durch die katholische Moraltheologie die "innere Gesinnung" des Teilnehmers sowie deren Verwirklichung. Hier geht man einfach davon aus, daß beim Teilnehmer ein - wir können es unter Kollegen ruhig einmal dolus eventualis nennen - irgendwie gearteter Wille besteht, den anderen zu verletzen, was einen Verstoß gegen das 5. Gebot darstellt (daß nicht nur Leben sondern u.a. auch den Leib des Mitmenschen schützen soll).
Ok, verstehe ich. Ich kenne aber katholiken die das anders sehen (jaja ich weiß, der dt. Laie sieht oft vieles anders). Aber gilt dieser Grundgedanke eigentlich auch z.B. für Boxkämpfe, Judo etc? Und müsste man diesen "dolus eventualis" nicht auch beim Rugby z.B. annehmen? Ich meine, im Vergleich zu einer Sportverletzung sind die meisten Mensurschnitte doch sogar ziemlich harmlos.

Ob eine Mensur auch dergestallt gefochten werden kann, daß sich ein Teilnehmer rein verteidigend verhält und nicht austeilt, entzieht sich meiner Kenntnis.
1. Bei der Bestimmungsmensur ist der Hauptgedanke, dass man stehen bleibt und nicht zurückweicht, nicht das treffen des anderen. Deswegen ficht man auch miteinander, nicht gegeneinander. Man kann das idiotisch finden aber das hat wirklich eine erhebliche integrative Kraft. (Ich meine ich finde auch manches idiotisch, aber einiges davon verbietet in einem katholischen Forum zu äußern die Höflichkeit).
2. Ein Corpsbruder von mir hat seinen Schläger absichtlich zur Seite genommen, damit er voll einen Hieb ins Gesicht kriegt, weil er irgendwie umbedingt einen Schmiss haben wollte. Der hatte sogar vorher Aspirin genommen, damit das Blut besser spritzt (wie gesagt - das kann man gerne idiotisch finden...)
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

ar26 hat geschrieben: Ja, es gibt keine Farbenbrüder.
Es gibt auch kein Kurfürstentum Sachsen …

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Siard hat geschrieben:
Samson83 hat geschrieben:Und nein, grüner Kreis.
Das erklärt allerdings Einiges. :pfeif:
Achtfach! :breitgrins:
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

Samson83 hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:
Samson83 hat geschrieben:Und nein, grüner Kreis.
Das erklärt allerdings Einiges. :pfeif:
Achtfach! :breitgrins:
Hängt! ; :breitgrins:

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Linus »

ar26 hat geschrieben:@ Linus
Ich glaube, Samson83 meinte gerade, daß PP und PC (wohl auch als Hatz bezeichnet) gerade keine Duelle sind und er sich eben nicht duelliert hätte. Ich kannte mal einen Burschenschafter, der hierzu erläuternd beigefügt hätte, daß dies daran liegt, daß ein Schläger keine ehrenreinigende Waffe sei. Was der Grund hierfür ist, weiß ich allerdings nicht.
Ja als ehrenreinigend gilt nur schwerer Säbel bzw (Vorderlader-)Pistole. Schlag nach bei Busson, (der ist für die misten schlagenden Vervindungsstudenten maßgeblich) Hergsell (damit könnte man Schlagbuxen schön schocken)oder Bolgar. Wobei ppS/Contahagen ja "nur" ihre ehrenreinigende Wirkung verlieren weil man sie pro forma "zur Wahrung des conservativen Prinzips" ficht.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Ich möchte noch einmal anmerken, dass pcs und pps zumindest bei vielen Corps eher unüblich sind bzw. völlig abgelehnt werden, eben wegen des Duellcharakters. Ich halte auch sehr viel von der Pflichtmensur, sehe die benannten Dinge aber auch sehr kritisch.

Die deutsche Burschenschaft sieht das wohl oft anders (aber die sehen ja manches anders....), auch bei Landsmannschaften ist das wohl so.

Der schwarze Kreis ist ein Fall für sich, aber die sind ja meist auch so hässlich, dass es auf ein paar Schmisse nicht ankommt (wo ist eigentlich der zwinkersmiley?) Sonst meint jemand noch, durch solche Sprüche würde man jemanden ernstlich beleidigen wollen.

"schlagbuxen" kannte ich noch nicht. Darf man hier im Forum eigentlich einen Witz schreiben, der mit "Ein Corpstudent kommt in den Himmel" anfängt?
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Linus »

Samson83 hat geschrieben: Ich meine, im Vergleich zu einer Sportverletzung sind die meisten Mensurschnitte doch sogar ziemlich harmlos.
Nur Hochpartien mit Nasenblech was? In Österreich scheint hingegen alles ausgefochten zu werden, solang der Paukant stehen bleibt. (die berühmt berüchtigte Scherzlwand der GL Cimbria ...)
https://www.youtube.com/watch?v=PYT1FVNpU4A

ab minute 5...
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Linus hat geschrieben: Nur Hochpartien mit Nasenblech was?
So was kenne ich nur bei blauen Corps, dazu Wangenleder...

Nein, aber auch die meisten Tiefpartien verlaufen doch eher glimpflich.
In Österreich scheint hingegen alles ausgefochten zu werden, solang der Paukant stehen bleibt. (die berühmt berüchtigte Scherzlwand der GL Cimbria ...)
https://www.youtube.com/watch?v=PYT1FVNpU4A
ab minute 5...
Ja, Österreich ist allgemein erheblich krasser.
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Studentenverbindung

Beitrag von ar26 »

@ samson83
Gewiss kann man Parallelen zu Kampfsportarten ziehen, müsste hier jedoch jede einzelne für sich beurteilen. Es wäre auch zu fragen, welcher Nutzen sich im Einzelfall aus einer Selbst- und Fremdgefährdung ergibt, der diese legitimiert. Man könnte hier zum Ergebnis kommen, daß der Nutzen des Erlernens und Einübens von Judo größer als der des waffenstudentischen Fechtens. Ich wollte mit meinen Ausführungen jedoch nur einen Anhaltspunkt geben. Virulent wurde das ganze meiner Erinnerung nach, als ein Breslauer Erzbischof im 19. Jahrhundert um eine Klärung bei den römischen Autoritäten ersuchte. Die Breslauer Universität war meines Erachtens damals ein Kulminationspunkt im Konflikt zwischen dem liberal-prostestantischen Zeitgeist und dem Katholizismus. Dort gab es zahlreiche katholische Studenten und der Erzbischof wollte verständlicherweise nicht, daß diese Mitglied von Vereinigungen werden, die als Träger dieses Zeitgeistes erachtet wurden.

@ Linux
Für einen "von uns" weißt Du ziemlich viel über das waffenstudentische Fechten. Daß erscheint mir gerade für österreichische Verhältnisse ungewöhnlich. Ein Kommilitone einer Turnerschaft am Ort erzählte mir mal, daß sie ein Mitglied einer schlagenden österr. Pennalie zeitweilig adH zu Gast hatten. Dessen erste Frage war, ob es hier "einen CV" gebe, um dann gleich noch hinterher zu schieben, was er vom CV halte. Der Kommilitone war selbst Katholik und kam aus diesem Grund hin und wieder mal zu religio-Veranstaltungen zu uns. Nachdem er dem Knaben kurz erläuterte, wie das bei uns so läuft, ist bei dem wohl ein Weltbild eingestürzt :kugel:

@ Siard
Nimms mir nicht über. Aber jemanden als Bruder zu bezeichnen, nur weil er teilweise ähnliche Gewohnheiten pflegt, ist nicht mein Ding. Daß hat nichts mit dem Abwerten anderer zu tun, sondern mit einem konsequenten suum cuique.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

ar26 hat geschrieben:@ Siard
Nimms mir nicht über. Aber jemanden als Bruder zu bezeichnen, nur weil er teilweise ähnliche Gewohnheiten pflegt, ist nicht mein Ding. Daß hat nichts mit dem Abwerten anderer zu tun, sondern mit einem konsequenten suum cuique.
Warum sollte ich es übel nehmen?
Es handelt sich allerdings um eine alte studentische Tradition und ich finde es immer noch besser als die Sitte bestimmter Verbände jeden einfach mal so zu Duzen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23545
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Niels »

ar26 hat geschrieben:@ samson83
Gewiss kann man Parallelen zu Kampfsportarten ziehen, müsste hier jedoch jede einzelne für sich beurteilen. Es wäre auch zu fragen, welcher Nutzen sich im Einzelfall aus einer Selbst- und Fremdgefährdung ergibt, der diese legitimiert. Man könnte hier zum Ergebnis kommen, daß der Nutzen des Erlernens und Einübens von Judo größer als der des waffenstudentischen Fechtens. Ich wollte mit meinen Ausführungen jedoch nur einen Anhaltspunkt geben. Virulent wurde das ganze meiner Erinnerung nach, als ein Breslauer Erzbischof im 19. Jahrhundert um eine Klärung bei den römischen Autoritäten ersuchte. Die Breslauer Universität war meines Erachtens damals ein Kulminationspunkt im Konflikt zwischen dem liberal-prostestantischen Zeitgeist und dem Katholizismus. Dort gab es zahlreiche katholische Studenten und der Erzbischof wollte verständlicherweise nicht, daß diese Mitglied von Vereinigungen werden, die als Träger dieses Zeitgeistes erachtet wurden.

@ Linux
Für einen "von uns" weißt Du ziemlich viel über das waffenstudentische Fechten. Das erscheint mir gerade für österreichische Verhältnisse ungewöhnlich. Ein Kommilitone einer Turnerschaft am Ort erzählte mir mal, daß sie ein Mitglied einer schlagenden österr. Pennalie zeitweilig adH zu Gast hatten. Dessen erste Frage war, ob es hier "einen CV" gebe, um dann gleich noch hinterher zu schieben, was er vom CV halte. Der Kommilitone war selbst Katholik und kam aus diesem Grund hin und wieder mal zu religio-Veranstaltungen zu uns. Nachdem er dem Knaben kurz erläuterte, wie das bei uns so läuft, ist bei dem wohl ein Weltbild eingestürzt :kugel:

@ Siard
Nimms mir nicht übel Aber jemanden als Bruder zu bezeichnen, nur weil er teilweise ähnliche Gewohnheiten pflegt, ist nicht mein Ding. Das hat nichts mit dem Abwerten anderer zu tun, sondern mit einem konsequenten suum cuique.
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Siard hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben:@ Siard
Nimms mir nicht über. Aber jemanden als Bruder zu bezeichnen, nur weil er teilweise ähnliche Gewohnheiten pflegt, ist nicht mein Ding. Daß hat nichts mit dem Abwerten anderer zu tun, sondern mit einem konsequenten suum cuique.
Warum sollte ich es übel nehmen?
Es handelt sich allerdings um eine alte studentische Tradition und ich finde es immer noch besser als die Sitte bestimmter Verbände jeden einfach mal so zu Duzen.
Studenten duzen sich doch im allgemeinen. Das finde ich eigentlich ganz sympathisch. Warum man da bei Korpos eine Ausnahme machen sollte, ist mir nie eingeleuchtet. Man verwendete in meinem Corps bei Leuten die darauf bestanden auch gerne Anreden wie "Herr Arschlosch" oder "Herr Affe" oder ähnliches. Ja ich weiß, manchem leuchtet der Fein- und Tiefsinn bei so etwas nicht gleich ein.

Und nein, ich bin nicht der Bruder jedes Studenten, der sich irgendwo ein Band übergeworfen hat, und nein, ich respektiere auch nicht jede Verbindung. Warum sollte ich da irgendwelche Formen waren? (Wieder so eine Geschmacksfrage, aber dies ist aus einem bund gesprochen, der gerne mal mit Gläsern wirft oder Leuten in den Kneipsaal papstet. Ja, auch da erkennt nicht jeder den Fein- und Tiefsinn).
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

Samson83 hat geschrieben:Studenten duzen sich doch im allgemeinen. Das finde ich eigentlich ganz sympathisch.
In meinem Alter finde ich es nicht angemessen, von einem fremden 19jährigen mal eben so geduzt zu werden.
Samson83 hat geschrieben:Und nein, ich bin nicht der Bruder jedes Studenten, der sich irgendwo ein Band übergeworfen hat, und nein, ich respektiere auch nicht jede Verbindung.
Bin ich auch nicht, tue ich auch nicht, aber der Dalai Lama ist für mich auch keine Heiligkeit – trotzdem würde ich ihn so ansprechen.
Samson83 hat geschrieben:Warum sollte ich da irgendwelche Formen waren?
Stimmt – Grüne haben sowieso ein sehr eigenwilliges Verständnis dieser Dinge. :breitgrins:

Samson83
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 07:23

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Samson83 »

Siard hat geschrieben: In meinem Alter finde ich es nicht angemessen, von einem fremden 19jährigen mal eben so geduzt zu werden.
Ich bin inzwischen Mitte dreißig. Und ja, natürlich sieze ich junge aktive. An den allgemeinen Pöbeleien beteilige ich mich natürlich nciht mehr. Aber eben wegen des Altersunterschieds, nicht wegen der Korporation.
In der Kanzlei z.B. duzen sich so ziemlich alle - vom Senior Partner bis zum Hausmeister und Praktikanten. Und auch viele Mandanten. Das ist eher eine Geschmacksfrage.
Bin ich auch nicht, tue ich auch nicht, aber der Dalai Lama ist für mich auch keine Heiligkeit – trotzdem würde ich ihn so ansprechen.
Ich wahrscheinlich auch. Aber die Ebenen halte ich nicht für vergleichbar.
Stimmt – Grüne haben sowieso ein sehr eigenwilliges Verständnis dieser Dinge.
Schwarze und selbst blaue auch (die reden mit anderen Verbindungen allerdings im Zweifel überhaupt nicht).
Ich wäre aber nicht aktiv geworden, wenn ich diese Sicht nicht sympathischer fände. Finde ich immer noch. Aber wie gesagt, das halte ich letztlich für eine Geschmacksfrage. Wir können ja auch anders, du müsstest mal einen Stiftungsball sehen.

Mir erschien das Gehabe anderer Korporationen oft extremst gekünstelt und unauthentisch (das hat mit der Glaubensfrage jetzt nur am Rande zu tun). Aber auch das ist eine Geschmacksfrage.
"Und der Vorhang im Tempel zerriß nicht in zwei Stücke von obenan bis untenaus, und die Erde erbebete nicht, und die Felsen zerrissen nicht, und die Gräber taten sich nicht auf, und dies ist die traurigste Geschichte der Welt." Michael Klonovsky

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

Samson83 hat geschrieben:Ich bin inzwischen Mitte dreißig. Und ja, natürlich sieze ich junge aktive. An den allgemeinen Pöbeleien beteilige ich mich natürlich nciht mehr. Aber eben wegen des Altersunterschieds, nicht wegen der Korporation.
Glücklicher Jüngling. ;-)
Samson83 hat geschrieben:Schwarze und selbst blaue auch (die reden mit anderen Verbindungen allerdings im Zweifel überhaupt nicht).
Diese Probleme hatte ich nie, sondern zu mehreren grünen, schwarzen und blauen Corpsstudenten ein recht gutes Verhältnis.
Samson83 hat geschrieben:Mir erschien das Gehabe anderer Korporationen oft extremst gekünstelt und unauthentisch (das hat mit der Glaubensfrage jetzt nur am Rande zu tun).
Da stimme ich Dir allerdings vollkommen zu. :prost:
Zuletzt geändert von HeGe am Sonntag 10. August 2014, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitation repariert.

gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Studentenverbindung

Beitrag von gc-148 »

Corps, Burschenschaften, Mensuren .. ein tolles katholisches Thema!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

gc-148 hat geschrieben:Corps, Burschenschaften, Mensuren .. ein tolles katholisches Thema!
Allerdings, ein Thema für Menschen, die über den Tellerrand hinaus schauen wollen – und können.
Katholisch eben.

Benutzeravatar
kleine_therese
Beiträge: 188
Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 15:32

Re: Studentenverbindung

Beitrag von kleine_therese »

Siard hat geschrieben:
gc-148 hat geschrieben:Corps, Burschenschaften, Mensuren .. ein tolles katholisches Thema!
Allerdings, ein Thema für Menschen, die über den Tellerrand hinaus schauen wollen – und können.
Katholisch eben.
Jesus Christus Dominus noster hieß uns nicht, über den Tellerrand zu schauen, sondern den Tanach zu studieren (man lese es in Lk 24,44). Geschieht solches auch in den hier so gepriesenen Corporationes?

...fragt gut katholisch die kleine_therese

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

kleine_therese hat geschrieben:Jesus Christus Dominus noster hieß uns nicht, über den Tellerrand zu schauen, sondern den Tanach zu studieren (man lese es in Lk 24,44). Geschieht solches auch in den hier so gepriesenen Corporationes?
Ja, selbstverständlich! Natürlich nicht in allen, aber doch in vielen.

Benutzeravatar
kleine_therese
Beiträge: 188
Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 15:32

Re: Studentenverbindung

Beitrag von kleine_therese »

Siard hat geschrieben:
kleine_therese hat geschrieben:Jesus Christus Dominus noster hieß uns nicht, über den Tellerrand zu schauen, sondern den Tanach zu studieren (man lese es in Lk 24,44). Geschieht solches auch in den hier so gepriesenen Corporationes?
Ja, selbstverständlich! Natürlich nicht in allen, aber doch in vielen.
Wie erfreulich! Denn noch nie sah ich in einem Semesterprogramme einer solchen Vereinigung irgendetwas, dass auf vertiefende Kenntnis des Alten Testamentes hindeutete.

...meint höchst erfreut die kleine_therese

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7057
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Studentenverbindung

Beitrag von Siard »

kleine_therese hat geschrieben:Wie erfreulich!
Nicht wahr? 8)

Benutzeravatar
kleine_therese
Beiträge: 188
Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 15:32

Re: Studentenverbindung

Beitrag von kleine_therese »

Siard hat geschrieben:
kleine_therese hat geschrieben:Wie erfreulich!
Nicht wahr? 8)
Ja, höchst erfreulich! Könnten Sie, damit der kleinen_therese gegenüber ungerechten Dritten der entsprechende Nachweis leicht gelingt, auch einen Beleg darbieten (einen Weltnetzverweis oder eine erfasste Bilddatei eines solchen Semesterprogramms)? Gerne auch per privater Nachricht an die kleine_therese, die nichts verbreiten wird, wozu sie nicht befugt ist.

...meint, mit Urheberrecht bestens vertraut, die kleine_therese

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema