Malteserorden

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Malteserorden

Beitrag von Hanspeter » Sonnabend 23. Juni 2018, 23:10

Siard hat geschrieben:
Sonnabend 23. Juni 2018, 18:58
Der Malteserorden hat sich überlebt.
Eine Auflösung bzw. endgültige Umwandlung in eine reine karitative Einrichtung ohne die nutzlos gewordenen Kleriker wäre die gnädigste Lösung. Aufheben und umbenennen: Malteser Hilfsdienst.
Steile These. Der Orden besteht übrigens zum Großteil aus Laien.

Siard
Beiträge: 5134
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Malteserorden

Beitrag von Siard » Sonnabend 23. Juni 2018, 23:29

Ja, ändert nichts an meiner Position.
Ich rede vom Ersten Stand, mit dem steht und fällt der Orden, der Rest – wenn auch bei weitem der größte Teil – sind letztlich das, was in anderen Orden "Dritter Orden" oder ähnlich heißt.

Um es gleich klarzustellen, diese Meinung entspringt der jüngsten Entwicklung.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22901
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Malteserorden

Beitrag von Niels » Sonntag 24. Juni 2018, 03:12

Hanspeter hat geschrieben:
Sonnabend 23. Juni 2018, 23:10
Der Orden besteht übrigens zum Großteil aus Laien.
Das wissen wir doch wohl alle hier.
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22901
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Malteserorden

Beitrag von Niels » Sonntag 24. Juni 2018, 03:12

Siard hat geschrieben:
Sonnabend 23. Juni 2018, 23:29
Um es gleich klarzustellen, diese Meinung entspringt der jüngsten Entwicklung.
Verständlich (und auch meine Ansicht). :ja:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

CIC_Fan
Beiträge: 8251
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Malteserorden

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 24. Juni 2018, 10:27

warum es funktioniert doch bestens? nur weil ein Kardinalpatron gemeint er kann sich aufführen und den Orden für seine kirchenpolitischen Ideen einspannen und der Großmeister erst sehr spät erkannt hat wem er da auf den Leim gegangen ist

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22515
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Malteserorden

Beitrag von Juergen » Sonntag 24. Juni 2018, 13:19

Laßt den Leuten doch ihr Rittertum.
Das macht sich doch ganz hübsch bei kirchlichen Feiern, wenn die, an­ge­tan in ihre Ordens­kleidung, mit­gehen. So etwas Pomp ist doch nicht schlecht. – Das wirkt be­son­ders fest­lich neben Prie­stern, die im­mer nur grauen Sack nebst selbst­ge­ba­tikter oder selbst­ge­hä­kelter Stola an­ziehen.

:)
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5134
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Malteserorden

Beitrag von Siard » Sonntag 24. Juni 2018, 18:38

Nun ja, für manche ist das ja die einzige Freude in ihrem Leben – man ist halt wer.
Es sei den Leuten gegönnt, aber einen geistlichen Orden braucht es dafür nicht, da reicht ein weltlicher.
Und ist oft auch ehrlicher.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema