Wie rede ich Geistliche an?

Klöster, Klerus, Laienschaft. Besondere Nachfolge.
Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Beitrag von overkott »

Niels hat geschrieben:Benedictus= muhammad (beides heißt: der Gesegnete)
Mit Varianten und Übersetzungen gilt Mohammad als der weltweit häufigste Vorname. (In China vermutlich nicht so verbreitet.) Wahrscheinlich ist Benedikt weiter als Bonaventura (arabisch: Hadhdh oder auch: Hadhdh zen) verbreitet.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re:

Beitrag von civilisation »

overkott hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Benedictus= muhammad (beides heißt: der Gesegnete)
Mit Varianten und Übersetzungen gilt Mohammad als der weltweit häufigste Vorname. (In China vermutlich nicht so verbreitet.) Wahrscheinlich ist Benedikt weiter als Bonaventura (arabisch: hadhdh) verbreitet.

Heiliger Bonaventura-Overkott - wir huldigen Dir.

:roll:
Zuletzt geändert von civilisation am Freitag 11. September 2009, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Re:

Beitrag von overkott »

civilisation hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Benedictus= muhammad (beides heißt: der Gesegnete)
Mit Varianten und Übersetzungen gilt Mohammad als der weltweit häufigste Vorname. (In China vermutlich nicht so verbreitet.) Wahrscheinlich ist Benedikt weiter als Bonaventura (arabisch: hadhdh) verbreitet.

Heiliger Overkott, - wir huldigen Dir.

:roll:
Du sollst den Namen deines Gottes nicht verunehren.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Re:

Beitrag von civilisation »

overkott hat geschrieben:
civilisation hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:Benedictus= muhammad (beides heißt: der Gesegnete)
Mit Varianten und Übersetzungen gilt Mohammad als der weltweit häufigste Vorname. (In China vermutlich nicht so verbreitet.) Wahrscheinlich ist Benedikt weiter als Bonaventura (arabisch: hadhdh) verbreitet.

Heiliger Overkott, - wir huldigen Dir.

:roll:
Du sollst den Namen deines Gottes nicht verunehren.
Jetzt schon zum Gott erhoben - dann müssten wir den Hl. Overkott ja gleich anbeten.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9523
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Re:

Beitrag von ad-fontes »

overkott hat geschrieben: Du sollst den Namen deines Gottes nicht verunehren.
Was bedeutet denn "overkott" eigentlich?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9523
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von ad-fontes »

Siard hat geschrieben:die anrede "vater abt" habe ich bei den prämonstratenserchorherren nie gehört, da sagte man immer "herr abt" oder "herr prälat".
im normalen briefwechsel war ich so ziemlich der einzige, der den abt mit "euer gnaden" titulierte. :blinker:
zumindest vor einigeren wurden die novizen und kleriker (= zeitliche professen) bei den chorherren der österreichischen tradition auch mit "herr" angesprochen.
das "frater" (welches früher auch prämonstratenseräbte benutzten) benutzt man, wenn überhaupt, eher selbst.
"Euer [bischöfliche] Gnaden" war ja noch bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts gebräuchlich (übrigens auch bei uns Altkatholens). Weiß einer genaueres, wann und wieso es außer Gebrauch kam (kennt man ja heute nur noch aus US-Spielfilmen mit Gerichtsszenen)?

Herr + Vorname, nehme ich an, "Herr Martin" z.B.?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von anneke6 »

ad-fontes hat geschrieben:Weiß einer genaueres, wann und wieso es außer Gebrauch kam (kennt man ja heute nur noch aus US-Spielfilmen mit Gerichtsszenen)?
Da schreien die Anwälte meisten "Einspruch Euer Ehren!" Das heißt, eigentlich schreit der Anwalt nur "Objection!", aber da man das deutsche Wort "Einspruch" nicht so lang ziehen kann ("ooobjeection") wird von der Dialogregie noch das "Euer Ehren" angefügt.
???

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7581
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Siard »

ad-fontes hat geschrieben: Herr + Vorname, nehme ich an, "Herr Martin" z.B.?
ja, herr und ordensname. also z.b. herr hermann-josef oder herr dr. ambros. (zumindest bei ihm wurde der titel immer hinzugesetzt. ambros ist die kurzform von ambrosius)
ob dazu geduzt oder gesiezt wird, ist dann noch eine andere sache.
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7438
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von holzi »

ad-fontes hat geschrieben: Herr + Vorname, nehme ich an, "Herr Martin" z.B.?
Oder auch Don, z.B. Don Martin, in Deutschland ist das Herr aber üblicher. Hat mir einer der Augustinerchorherren aus Paring so erklärt.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7581
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Siard »

holzi hat geschrieben:
ad-fontes hat geschrieben: Herr + Vorname, nehme ich an, "Herr Martin" z.B.?
Oder auch Don, z.B. Don Martin, in Deutschland ist das Herr aber üblicher. Hat mir einer der Augustinerchorherren aus Paring so erklärt.
der don martin aus dem "vernünftigsten magazin der welt"??? ;D

schau an, wird diese anrede in paring benutzt? "don" habe ich im deutschen sprachraum noch nie gehört oder gesehen, aber manchmal ist mir "dom" begegnet, eine abkürzung von "dominus" = "herr". und natürlich auch "pater"
in italien ist "don" üblich, da ist es eine anrede für alle geistlichen.
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Linus »

Siard hat geschrieben: "don" habe ich im deutschen sprachraum noch nie gehört oder gesehen, aber manchmal ist mir "dom" begegnet, eine abkürzung von "dominus" = "herr". und natürlich auch "pater"
in italien ist "don" üblich, da ist es eine anrede für alle geistlichen.
Nun doch. Don Gregor (Hesse). oder Don Almiro (de Andrade FSSP auch als dieser in Wien weilte.). Beispielshalber.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von civilisation »

Ich habe es mir fast gedacht ...

:breitgrins: 8)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7581
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Siard »

Linus hat geschrieben: Nun doch. Don Gregor (Hesse). oder Don Almiro (de Andrade FSSP auch als dieser in Wien weilte.). Beispielshalber.
schau an... allerdings war weder der eine, noch ist der andere ein regularkanoniker. :breitgrins: und um die ging es in meiner ausführung.

Bild
Don Camillo :klatsch:
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Linus »

Verzeih... ist mir entgangen.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7581
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Siard »

macht doch nichts!
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Christ86
Beiträge: 2860
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 01:47

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Christ86 »

ad-fontes hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:die anrede "vater abt" habe ich bei den prämonstratenserchorherren nie gehört, da sagte man immer "herr abt" oder "herr prälat".
im normalen briefwechsel war ich so ziemlich der einzige, der den abt mit "euer gnaden" titulierte. :blinker:
zumindest vor einigeren wurden die novizen und kleriker (= zeitliche professen) bei den chorherren der österreichischen tradition auch mit "herr" angesprochen.
das "frater" (welches früher auch prämonstratenseräbte benutzten) benutzt man, wenn überhaupt, eher selbst.
"Euer [bischöfliche] Gnaden" war ja noch bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts gebräuchlich (übrigens auch bei uns Altkatholens). Weiß einer genaueres, wann und wieso es außer Gebrauch kam (kennt man ja heute nur noch aus US-Spielfilmen mit Gerichtsszenen)?

Herr + Vorname, nehme ich an, "Herr Martin" z.B.?
Aber "Herr Bischof" sagt man schon noch - oder? Man kann ja nicht "Herr + Nachname" sagen, das gehört sich doch nicht :nein:

Ich hätte auch kein Problem mit Euer Gnaden - why not? Hätte man vielleicht beibehalten sollen :doktor:
Wie bewundernswert sind deine Werke, o Herr, alles hast du mit Weisheit gemacht! Ps 104

User hat sich vom KG verabschiedet

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von cantus planus »

Christ86 hat geschrieben:Aber "Herr Bischof" sagt man schon noch - oder?
Entweder so, oder Exzellenz. :ja:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
songul
Beiträge: 1759
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:47

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von songul »

Niels hat geschrieben:Benedictus= muhammad (beides heißt: der Gesegnete)
Nicht ganz: Muhammad bedeutet "der (viel)Gepriesene" von "Hamd"/Lob oder Preis.
Benediktus wäre "Mubarik" von "Baraka" /Segen.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7438
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von holzi »

Amanda hat geschrieben:Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
Wo ist "unser"? Ich kenne das auch so aus den romanischen Ländern, da heisst's dann z.B. Padre José, Don Camillo etc. ;D
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

"Unser" heißt Bistum Limburg. Entschuldigt bitte, ich habe mich heute erst angemeldet und mein Profil ist noch nicht komplett...
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Leguan
Altmoderator
Beiträge: 1924
Registriert: Samstag 4. März 2006, 14:30

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Leguan »

Amanda hat geschrieben:Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
Ich gebe zu, daß das ungewohnt ist. Aber eigentlich ist das ja sogar richtig. Denn der Vorname ist ja der Name, auf den man getauft wurde. Er ist also sozusagen die namentliche Verbindung zu Christus. Der Nachname ist nur irgendwas, meistens eine Berufs- oder Ortsbezeichnung, die mal eingeführt wurde, um Leute auseinanderzuhalten.
If any stupid priest or bishop in Nigeria feels he wants to copy the American model, then there is something wrong with his head. --Olubunmi Anthony Kardinal Okogie

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

Konsequenterweise müssten sich Christen also mit dem Vornamen anreden! In den freikirchlichen Gemeinden wird das ja gemacht, allerdings wird sich da auch sofort geduzt. Und damit hätte ich ein gelindes Problem.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von cantus planus »

Amanda hat geschrieben:"Unser" heißt Bistum Limburg. Entschuldigt bitte, ich habe mich heute erst angemeldet und mein Profil ist noch nicht komplett...
Dennoch schonmal "Herzlich Willkommen"! :ja:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

Hallo cantus planus, ich danke für das Willkommen! Deine Signatur gefällt mir gut, ich werde dieses Zitat Ratzingers auswendig lernen. Ich bin nämlich in der Messe bekennende Applausverweigerin.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Niels »

Amanda hat geschrieben:Ich bin nämlich in der Messe bekennende Applausverweigerin.
:daumen-rauf: :klatsch:
Amanda, herzlich willkommen im Forum! :huhu:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

Hallo Niels!
Auch nichtapplaudierender Messbesucher? :klatsch:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Niels »

Amanda hat geschrieben:Hallo Niels!
Auch nichtapplaudierender Messbesucher? :klatsch:
Ja, bekennender und praktizierender! :ja:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Maurus »

Leguan hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
Ich gebe zu, daß das ungewohnt ist. Aber eigentlich ist das ja sogar richtig. Denn der Vorname ist ja der Name, auf den man getauft wurde. Er ist also sozusagen die namentliche Verbindung zu Christus. Der Nachname ist nur irgendwas, meistens eine Berufs- oder Ortsbezeichnung, die mal eingeführt wurde, um Leute auseinanderzuhalten.
Der Nachname hätte in dem Fall aber auch gepasst. Zwar auch eine Berufsbezeichnung, aber sehr "apostolisch" sozusagen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Niels »

Maurus hat geschrieben:
Leguan hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
Ich gebe zu, daß das ungewohnt ist. Aber eigentlich ist das ja sogar richtig. Denn der Vorname ist ja der Name, auf den man getauft wurde. Er ist also sozusagen die namentliche Verbindung zu Christus. Der Nachname ist nur irgendwas, meistens eine Berufs- oder Ortsbezeichnung, die mal eingeführt wurde, um Leute auseinanderzuhalten.
Der Nachname hätte in dem Fall aber auch gepasst. Zwar auch eine Berufsbezeichnung, aber sehr "apostolisch" sozusagen.
Frage an Amanda: Ist er Welt- oder Ordenspriester?
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Maurus »

Niels hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
Leguan hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Unser Kaplan wollte mit Titel und Vornamen angeredet werden: "Kaplan Marcus". Das war ich aus dem deutschen Sprachraum gar nicht gewohnt und drückte mich daher um die Anrede meist herum.
Ich gebe zu, daß das ungewohnt ist. Aber eigentlich ist das ja sogar richtig. Denn der Vorname ist ja der Name, auf den man getauft wurde. Er ist also sozusagen die namentliche Verbindung zu Christus. Der Nachname ist nur irgendwas, meistens eine Berufs- oder Ortsbezeichnung, die mal eingeführt wurde, um Leute auseinanderzuhalten.
Der Nachname hätte in dem Fall aber auch gepasst. Zwar auch eine Berufsbezeichnung, aber sehr "apostolisch" sozusagen.
Frage an Amanda: Ist er Welt- oder Ordenspriester?
Ich bin zwar nicht Amanda, aber das Bistum Limburg kenne ich ja ganz gut: Weltpriester.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Wie rede ich Geistliche an?

Beitrag von Amanda »

Maurus hat recht!
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema