Litteratur-Quiz

Gespräche über ausgewählte litterarische Texte.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

:huhu:
Von wem stammt folgender Beitrag?
(...)
Für den Konvertiten jedoch ist es die große Entdeckung, wenn er sieht, dass der Katholizismus ganz anders ist, als er immer glaubte, dass er, weit entfernt zu nehmen, nur größere Fülle gibt, dass es nicht gilt zu verdammen, sondern nur, die erste LIebe zu vermehren, dass das Wahrheitsanliegen des Protestantismus im Katholizismus eine Entfaltung und Ergänzung erfährt, die über alles Erwarten ist. Aufgabe des Konvertiten kann es nur sein, zu zeigen, dass nichts von dem, was kostbar war im Anliegen des Protestantismus, dem katholischen Glauben mangelt. Die Spaltung der Kirche hat natürlich dazu beigetragen, dass seitens des Katholizismus oft die von den Protestanten vernachlässigte Wahrheit besonders hervorgehoben wurde, was notwendig war, was aber, wenn es zu betont geschieht, den Protestantismus in seinem falschen Argument bestärkt, dem Katholizismus fehle das, was er als Wahrheit erkannte.
"Der kürzeste Weg, die Häresien zu vermeiden, ist, alle Wahrheiten zu lehren, und das sicherste Mittel, alle Wahrheiten offen zu bekennen" (Pascal).
Mein persönlicher Weg gestaltete sich als ein allmähliches und mühsames Heraustreten aus einem Wust von falschem Wissen über den Katholizismus. Aufgewachsen im reformierten Christentum, war ich überzeugt, dass der Katholizismus unbiblisch, ja bibelfeindlich ist, dass Christus in ihm verdunkelt wird, dass er sich in Werkgerechtigkeit vor Gott präsentiert, dass er jedes selbständige Denken dem Papst aufgeopfert hat.
(...)
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Zur Information: Die gesuchte Person wurde 1927 geboren.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Die gesuchte Person und Joseph Ratzinger waren Kommilitonen.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von obsculta »

Niels hat geschrieben:Die gesuchte Person und Joseph Ratzinger waren Kommilitonen.
Uta Ranke-Heinemann?

1927 in Essen geboren
Konvertitin aus protestantischem Elternhaus
Kommilitonin Ratzingers

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von cantus planus »

Wenn Niels hier die Ranke-Heinemann zitiert, mache ich einen Eunuchen aus ihm! :ikb_bash:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von obsculta »

cantus planus hat geschrieben:Wenn Niels hier die Ranke-Heinemann zitiert, mache ich einen Eunuchen aus ihm! :ikb_bash:

...die sind schon länger aus der Mode.Wie obige Verfasserin. ;D

Gut´s Nächtle

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

obsculta hat geschrieben: Uta Ranke-Heinemann?
:daumen-rauf:
Auf dem Trödelmarkt habe ich ein Buch aus den 1950-er Jahren erstanden, in welchen mehrere vormals protestantische Theologen über die Beweggründe ihrer Konversion zur katholischen Kirche berichten. Äußerst interessant. Ein Beitrag ist von besagter Uta Kranke-Heinemann.

Damals war die Frau wirklich vernünftig, die Gedanken in ihrem Beitrag sind wirklich gut.

Ich frage mich, was sie heute dazu sagen würde, wenn sie mit ihrem Aufsatz konfrontiert würde.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von cantus planus »

Die Verwandlung von R.-H. ist wirklich sehr überraschend. Aber sie ist vielleicht einfach auch ein Kind ihrer Zeit.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

obsculta, Du bist dran. :ja:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von obsculta »

"Nur er allein wußte,daß seine Sicherheit,seine lockere Haltung,seine lässige
Elegance anderen abgeguckt war,eine mühsame Verstellung,die ihn nicht
einmal während des Schlafes freigab.Mit Herzklopfen suchte er die Briefe
des Mannes,die ihn zum Hahnrei machten.Was er fand,waren die reinsten Orgien der
Harmlosigkeit,die ihn gutmütig verspotteten."

Wie heißt der Autor?

Viel Spaß :huhu:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Das kommt mir bekannt vor.

Ist es Franz Werfel, Eine blaßblaue Frauenschrift?
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von obsculta »

:klatsch: :klatsch: ,ja,das ist es.

TillSchilling
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von TillSchilling »

Ich glaub ich hab's!

Samuel Beckett??

Richtig, Niels?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

:klatsch:
Du bist dran!
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

TillSchilling
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von TillSchilling »

Von den stohgedeckten Dächern flogen Sperlings banden auf, eilig wie aufgescheuchte Gassenbu­ben, und die Spitzen der Baumkronen erzitterten unter dem mutwilligen Jagen dieser ausgelassenen Nichtsnutze.
Langsam erstarben die Stimmen der Nacht, das Mur­meln der Wassergräben, das Rauschen des Schilfrohrs, das Bellen der wachsamen Hunde. Andere Geräusche lösten sie ab, schwollen an und nahmen Besitz von der Huerta 1


1 Die «Huerta de Valencia» - wörtlich übersetzt: der Garten Valen­cias - ist die breite, sehr fruchtbare Ebene zu beiden Seiten des Guadalaviar, die von einem weitverzweigten Netz kunstvoller Be­wässerungskanäle durchzogen wird.
Es handelt sich bei dem Text um eine Übersetzung aus dem Spanischen.

TillSchilling
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von TillSchilling »

Ja, nun schickte sie diese stumme, finstblickende Ebene für immer fort. Wieder begann ein heimatloses Leben, mit dem Hunger auf den Fersen.
Und mit orientalischer Resignation saßen die Ärmsten am Rand des Wegs und erwarteten den Tag, die Rücken von Kälte erstarrt, die Gesichter von der Glut geröstet, die ihre Träume von Frieden und einem Heim so grausam vernichtete.

TillSchilling
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von TillSchilling »

Und? Hat niemand Lust?

Benutzeravatar
Lioba
Beiträge: 3584
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:46

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Lioba »

Die orientalische Gelassenheit? Maurenzeit? :hmm:
Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
M. v. Ebner- Eschenbach

TillSchilling
Beiträge: 1451
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von TillSchilling »

Nein, die Handlung spielt spaeter und es handelt sich bei den Armen um Spanier. Die Handlung des Romans war bei seinem Erscheinen zeitgenoessisch.

An welchen bekannten franzoesichen Schriftsteller erinnert denn der Stil? Mit dem wurde der Schriftsteller verglichen. Zu der Epoche gehoert er.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

TillSchilling hat geschrieben:Und? Hat niemand Lust?
Doch. Kannst Du uns evtl. eine kleine Hilfe geben? :breitgrins:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

@TillSchilling
Wenn da von Deiner Seite nichts kommt, fahre ich mit einem neuen Thema fort.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Till? :huhu:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7581
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Siard »

La barraca???
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Till??? :huhu:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1476
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Walter »

Niels hat geschrieben:@TillSchilling
Wenn da von Deiner Seite nichts kommt, fahre ich mit einem neuen Thema fort.
Ja, Niels, bitte-[Punkt] :ja:
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

OK - los gehts :ja: :
Seine Hände trugen auf dem Rücken das Pigment der Mittelmeervölker, obwohl er, seit langer Zeit der erste Papst, kein Italiener war. Der Mann, der nun seit sieben Jahren den Stuhl Petri innehatte, kam aus dem Volk der Basken, das beiderseits der Pyrenäen an der Küste des Atlantiks wohnt; seine Muttersprache war das Französische.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Das Interesse ist ja schier umwerfend... :roll:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von cantus planus »

Ich glaube, wir brauchen einen Tipp. :hmm:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Juergen »

Ist mit dem Papst der gemeint von dem ein anderer schreibt: Denn nach ihm kommt von Westen her ein Hirte, der ärger noch es treibt und kein Gesetz kennt,...
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25557
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Also Clemens V. Ja, das kann nur er sein.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Niels »

Papst Gregor hatte die Violine beiseite gelegt; ein wenig schlaff und müde vom intensiven Spiel, dem er sich wie jeden Tag eine Nachmittagsstunde hingegeben hatte
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25557
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Litteratur-Quiz

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Das verwirrt jetzt erst recht. Nach dem vorigen Hinweis hatte ich an einen Templer-
Roman gedacht und bereits fragen wollen, ob der Autor etwa Jude gewesen sei.

Nun ein Papst Gregor, der Geige spielt? – Das kann nicht derselbe Papst sein wie je-
ner im vorigen Zitat. Ich weiß zwar nicht, welcher Papst Violine spielte, aber frühe-
stens kommt Gregor XIII. in Betracht. Damit sind wir vom Papst des ersten Zitats,
der nach wie vor nur Clemens V. sein kann, so weit entfernt, daß ich keinen roten
Faden zu erblicken vermag und hiermit die Ratesegel streiche und, solang nicht eine
frische Brise aufkommt, sie nicht wieder hisse.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema