Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9528
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes »

Finden sich die Melodien der Messe Egredimini zum Fest BMV Reginae Sanctorum omnium et Matris pulchrae dilectionis im Graduale Romanum? Wenn ja, auf welcher Seite; falls nein, wo dann?

Finden sich die Melodien zu den Ant. für Magnif. und Bened. für das Offizium BMV, Auxilium Christianorum im Antiphonale Romanum von 1908 und im Antiphonale Monasticum von 1934?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6186
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Protasius »

ad-fontes hat geschrieben:Finden sich die Melodien der Messe Egredimini zum Fest BMV Reginae Sanctorum omnium et Matris pulchrae dilectionis im Graduale Romanum? Wenn ja, auf welcher Seite; falls nein, wo dann?
In meinem Graduale finden sich zwar zwei Messen mit dem Introitus Egredimini auf den Seiten 4** und 13**, aber das sind Messen für Herz Jesu und Fest der Dornenkrone in den Festa pro aliquibus locis. Wahrscheinlich mußt du dafür ein Graduale mit dem richtigen aliquibus locis-Anhang haben.
Finden sich die Melodien zu den Ant. für Magnif. und Bened. für das Offizium BMV, Auxilium Christianorum im Antiphonale Romanum von 1908 und im Antiphonale Monasticum von 1934?
Im Antiphonale Romanum sind sie enthalten auf Seite [181], Antiphonale Monasticum habe ich nicht überprüft.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9528
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von ad-fontes »

Protasius hat geschrieben:
ad-fontes hat geschrieben:Finden sich die Melodien der Messe Egredimini zum Fest BMV Reginae Sanctorum omnium et Matris pulchrae dilectionis im Graduale Romanum? Wenn ja, auf welcher Seite; falls nein, wo dann?
In meinem Graduale finden sich zwar zwei Messen mit dem Introitus Egredimini auf den Seiten 4** und 13**, aber das sind Messen für Herz Jesu und Fest der Dornenkrone in den Festa pro aliquibus locis. Wahrscheinlich mußt du dafür ein Graduale mit dem richtigen aliquibus locis-Anhang haben.
Finden sich die Melodien zu den Ant. für Magnif. und Bened. für das Offizium BMV, Auxilium Christianorum im Antiphonale Romanum von 1908 und im Antiphonale Monasticum von 1934?
Im Antiphonale Romanum sind sie enthalten auf Seite [181], Antiphonale Monasticum habe ich nicht überprüft.
Ist das Fest wegen Maria Königin "rausgeflogen"?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

Das Institut vom guten Hirten wagt sich in neue Gefilde
https://www.youtube.com/watch?v=Z5RIt5hChI8

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6186
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Protasius »

CIC_Fan hat geschrieben:Das Institut vom guten Hirten wagt sich in neue Gefilde
https://www.youtube.com/watch?v=Z5RIt5hChI8
Dazu gab es einen Artikel auf NLM, der Priester war drei Tage zu Besuch in Zagreb und ist eigentlich in Bordeaux stationiert. Das war ein vorerst einmaliges Ereignis; vllt. wird nächstes Jahr wieder eine glagolitische Messe gefeiert.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12504
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23519
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Niels »

Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

Interessant wäre auch was der Orden dazu sagt

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12504
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Hubertus »

Niels hat geschrieben:
:daumen-rauf:
Hoffentlich klappt's.
Die Antwort des Bischofs ... :roll:

Gut, daß die Franziskaner offenbar nicht ganz gehen - geschenkt, da mögen die Gläubigen etwas durcheinander gebracht haben (oder sind unzureichend informiert worden :pfeif: )

Interessant aber der folgende Passus:
Solange die Position der Piusbruderschaft mit dem Papst und dem Heiligen Stuhl nicht vollständig geklärt und gelöst ist, habe ich keinerlei Absicht, die Zelebration der Liturgie, besonders die eucharistische, nach dem Ritus des heiligen Pius V. zu gewähren. Ich halte es weder für notwendig noch für opportun.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

tja es ist nicht unlogisch offenbar sind diese "Freunde" nicht mit ED verbunden

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von martin v. tours »

Nein unlogisch ist es nicht. Dennoch seltsam, wenn die selbe katholische Kirche kein Problem damit hat Kirchen z.B. an Orthodoxe, zu verschenken.
Um Missverständnisse zu vermeiden: ich habe kein Problem damit wenn die Kirche, nicht mehr benötigte Gebäude verschenkt. Schon gar nicht an Orthodoxe, aber hier wird mit zweierlei Maß gemessen.
Vielleicht müssen aber auch erst 1000 Jahre der Trennung vergehen damit man barmherziger wird.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Amanda »

Es widerspricht ganz klar "Summorum Pontificum"[Punkt] :sauer:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25489
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Juergen »

Amanda hat geschrieben:Es widerspricht ganz klar "Summorum Pontificum"[Punkt] :sauer:
Bisher wurden die Gläubigen offenbar von Mitgliedern der FSSPX betreut. Es ist verständlich, wenn der Bischof einer Gruppe, mit denen Priester der FSSPX die Messe feiern, die Kirche nicht zur Verfügung stellen will. Das hat erst mal gar nichts mit Summorum Pontificum zu tun.

Die andere Frage, die dann schon etwas mit Summorum Pontificum zu tun hat, ist die, warum es keine regulären Priester in der Diözese gibt, die diese Messe in der a.o.F.d.r.R. dort feiern, sofern es dort eine „stabile Gruppe“ gibt?
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

kephas
Beiträge: 539
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von kephas »

Juergen hat geschrieben:Bisher wurden die Gläubigen offenbar von Mitgliedern der FSSPX betreut. Es ist verständlich, wenn der Bischof einer Gruppe, mit denen Priester der FSSPX die Messe feiern, die Kirche nicht zur Verfügung stellen will. Das hat erst mal gar nichts mit Summorum Pontificum zu tun.
Und genau diese Tatsache wird von "katholisches.info" unterschlagen. Leider typisch für dieses "Magazin für Kirche und Kultur". Wieder mal Meinungsmache statt Information.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25489
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Juergen »

kephas hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Bisher wurden die Gläubigen offenbar von Mitgliedern der FSSPX betreut. Es ist verständlich, wenn der Bischof einer Gruppe, mit denen Priester der FSSPX die Messe feiern, die Kirche nicht zur Verfügung stellen will. Das hat erst mal gar nichts mit Summorum Pontificum zu tun.
Und genau diese Tatsache wird von "katholisches.info" unterschlagen. Leider typisch für dieses "Magazin für Kirche und Kultur". Wieder mal Meinungsmache statt Information.
:neinfreu:
katholisches.info hat geschrieben:…Der Vorsitzende Daniele Casi erläuterte dem Bischof in einem Schreiben detailliert den Vorschlag zur künftigen Nutzung der Kirche. Er berief sich dabei auf das Motu proprio Summorum Pontificum, erklärte, daß die Gläubigen des überlieferten Ritus der Diözese bisher von Priestern der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreut werden, und gab ein Bekenntnis zur Einheit mit Rom ab:–
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

kephas
Beiträge: 539
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von kephas »

Juergen hat geschrieben:
kephas hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Bisher wurden die Gläubigen offenbar von Mitgliedern der FSSPX betreut. Es ist verständlich, wenn der Bischof einer Gruppe, mit denen Priester der FSSPX die Messe feiern, die Kirche nicht zur Verfügung stellen will. Das hat erst mal gar nichts mit Summorum Pontificum zu tun.
Und genau diese Tatsache wird von "katholisches.info" unterschlagen. Leider typisch für dieses "Magazin für Kirche und Kultur". Wieder mal Meinungsmache statt Information.
:neinfreu:
katholisches.info hat geschrieben:…Der Vorsitzende Daniele Casi erläuterte dem Bischof in einem Schreiben detailliert den Vorschlag zur künftigen Nutzung der Kirche. Er berief sich dabei auf das Motu proprio Summorum Pontificum, erklärte, daß die Gläubigen des überlieferten Ritus der Diözese bisher von Priestern der Priesterbruderschaft St. Pius X. betreut werden, und gab ein Bekenntnis zur Einheit mit Rom ab:–
:patsch:
Stimmt!
(Im ersten Artikel (http://www.katholisches.info/2016/10/03 ... e-zukunft/) stand noch nichts von FSSPX)

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von martin v. tours »

Mir ist schon klar das es einen Unterscheid macht ob man diese Kirche der FSSPX überlässt oder einer ED-Gemeinde.
Aber es stört mich das man gegenüber der FSSPX handelt als wären sie Aussätzige oder Ultra-Häretiker, gleichzeitig aber an andere kirchliche Gemeinschaften Kirchen verschenkt. Oder sogar zu Jubiläumsfeiern nach Schweden reist.
Da gibt es keine Berührungsängste und man ist völlig Ökumene-besoffen.
Nochmal: Ich habe kein Problem damit eine nicht mehr benötigte katholische Kirche den Orthodoxen, Evangelischen oder sonstigen christlichen Gruppen zu überlassen, aber bei mir geht der "Heuchleralarm" los, wenn dieselbe Kirche
bei der FSSPX, die der Amtskirche wohl näher steht als alle anderen Genannten, plötzlich von Ökumene und Barmherzigkeit nichts mehr wissen will.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25489
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Juergen »

martin v. tours hat geschrieben:Mir ist schon klar das es einen Unterscheid macht ob man diese Kirche der FSSPX überlässt oder einer ED-Gemeinde.
Aber es stört mich das man gegenüber der FSSPX handelt als wären sie Aussätzige oder Ultra-Häretiker, gleichzeitig aber an andere kirchliche Gemeinschaften Kirchen verschenkt. Oder sogar zu Jubiläumsfeiern nach Schweden reist.
Da gibt es keine Berührungsängste und man ist völlig Ökumene-besoffen.
Nochmal: Ich habe kein Problem damit eine nicht mehr benötigte katholische Kirche den Orthodoxen, Evangelischen oder sonstigen christlichen Gruppen zu überlassen, aber bei mir geht der "Heuchleralarm" los, wenn dieselbe Kirche
bei der FSSPX, die der Amtskirche wohl näher steht als alle anderen Genannten, plötzlich von Ökumene und Barmherzigkeit nichts mehr wissen will.
Das ist doch normal.

Die Kirche ist immer schon gegen innerkirchliche Abweichler härter vorgegangen als gegen außerkirchliche Leute. – Und das ist auch gut so.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von martin v. tours »

Klar Juergen
Aber alle diese von Dir so genannten außerkirchlichen Leute haben alle mal als innerkirchliche Abweichler angefangen.
Das hieße im Umkehrschluss, die FSSPX sollte sich richtig von der Kirche trennen, nicht mehr behaupten katholisch zu sein und ihren eigenen Verein aufmachen, dann könne man wieder barmherzig und ökumenegesinnt mit Ihnen umgehen und ihnen eine Kirche überlassen?
Oder müssen zuerst 1000 oder 500 Jahre vergehen wie bei Orthodoxen oder Protestanten?
Natürlich habe ich etwas überspitzt formuliert aber die Logik hinter der Argumentation ist pervers.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25489
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Juergen »

1000 Jahre wären sicher eine angemessene Zeit.
Ps 90,4 hat geschrieben:Denn tausend Jahre sind für dich
wie der Tag, der gestern vergangen ist,
wie eine Wache in der Nacht.
:)
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

Juergen hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Es widerspricht ganz klar "Summorum Pontificum"[Punkt] :sauer:
Bisher wurden die Gläubigen offenbar von Mitgliedern der FSSPX betreut. Es ist verständlich, wenn der Bischof einer Gruppe, mit denen Priester der FSSPX die Messe feiern, die Kirche nicht zur Verfügung stellen will. Das hat erst mal gar nichts mit Summorum Pontificum zu tun.

Die andere Frage, die dann schon etwas mit Summorum Pontificum zu tun hat, ist die, warum es keine regulären Priester in der Diözese gibt, die diese Messe in der a.o.F.d.r.R. dort feiern, sofern es dort eine „stabile Gruppe“ gibt?
vielleich will die Gruppe nicht von einem Priester betreut werden der das Konzil ohne wenn und aber akzeptiert und den NOM als ordentliche Form des röm Ritus anerkennt?
es gibt Gläubige die haben überzeiguungen und da heißt nicht hurra eine Messe und das wars

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12504
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Hubertus »

"Missale Romanum - Editio Quarta"

Daraus:
Soeben ist unter Leitung von Pater Martin Ramm die vierte Auflage des Altarmissale der Priesterbruderschaft St. Petrus erschienen. Die „EDITIO QUARTA“ liegt vom Format her genau zwischen dem bisherigen Altarmissale und der kleineren Ausgabe des „Reise‐ und Kapellenmissale“. [...]
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Yeti »

Deutscher Theologe warnt vor Piusbrüdern - Nervosität der Linkskatholiken wegen möglicher Einigung mit Vatikan nimmt zu!
Nun hat sich der auch als Unterzeichner des "Theologen-Memorandums" bekannte Freiburger Fundamentaltheologe Prof. Dr. Magnus Striet sehr besorgt geäußert: Eine Anerkennung der Piusbrüder sei "ein riesiger Fehler"; er frage sich, ob die Kirche inzwischen beim "Anything-goes" angekommen sei.
:kugel: Ja wer hat denn damit angefangen? Außerdem wird es wohl noch eine Weile dauern, bis der Herr Striet mit den dann vollgültig in die Weltkirche integrierten ex-Pius-Priestern seine Fähigkeit zum "Dialog" zeigen kann.
#gottmensch statt #gutmensch

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

Ich glaub der Papst wird weder von den einen noch von den andern verstanden sie denken zu sehr in "katholischen oder modernistischen" Schemata

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von martin v. tours »

Und, bist Du ein Papstversteher (Putinversteher gibt's ja schon)?
;D
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19079
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von taddeo »

martin v. tours hat geschrieben:Und, bist Du ein Papstversteher (Putinversteher gibt's ja schon)?
;D
Kann bei einem Jesuitenpapst gar nicht sein, wo den nicht einmal der Herrgott versteht. :dudu:
(Seit Papst Franziskus müßte man den uralten Theologenwitz direkt neu fassen ... "alles falsch gemacht, alles falsch gemacht!" :pfeif: :D )

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

martin v. tours hat geschrieben:Und, bist Du ein Papstversteher (Putinversteher gibt's ja schon)?
;D
um gottes willen nein mir ist der Mann ein völliges Rätsel

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19079
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von taddeo »

CIC_Fan hat geschrieben:
martin v. tours hat geschrieben:Und, bist Du ein Papstversteher (Putinversteher gibt's ja schon)?
;D
um gottes willen nein mir ist der Mann ein völliges Rätsel
"Ein ewiges Rätsel will ich bleiben mir und anderen" ;D :D
(hat mal ein recht bekannter Bayer gesagt - und nein, nicht der Seehofer :pfeif: )

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3042
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von martin v. tours »

Würde aber zu Ihm passen.
Schließlich ist die CSU auch eine Sekte -die Zeugen Seehovas. :blinker:
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12504
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Hubertus »

*ehem* Themenbezug! *hüstel*
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von CIC_Fan »

nicht verschlucken :neinfreu:

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten, kurze Nachrichten

Beitrag von Amanda »

martin v. tours hat geschrieben:Würde aber zu Ihm passen.
Schließlich ist die CSU auch eine Sekte -die Zeugen Seehovas. :blinker:
:kugel: :klatsch:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema