Ecclesia Dei

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Diese Änderungen in der Glaubenskongregation wären erfreulich, ganz unabhängig von der FSSPX-Frage. :ja:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19103
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von taddeo »

ottaviani hat geschrieben:Also wenn es so kommt wie es hier steht wird das ganze sehr spannend weil dann bekommt die Glaubenskongregation fast wieder die Macht die seinerzeit das hl. Offizium hatte
Fällt Euch was auf?
summorum-pontificum.de hat geschrieben:Dem Vernehmen nach wird der vatikanische „Verhandlungsführer“ für die kommenden Gespräche der schweizer Dominikaner Charles Morerod
...
die Versetzung von Erzbischof Ranjith nach Colombo und die Ernennung des Dominikaners J. Augustine DiNoia aus den USA als dessen Nachfolger im Amt des Sekretärs der Kongregation für den Gottesdienst
War nicht die Inquisition auch mal eine Domäne des Predigerordens? :hmm: :pfeif:

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Die EU-Kommission hat festgestellt, dass Linus' Scheiterhaufenmonopol zur Wettbewerbsverzerrung führt.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Juergen
Beiträge: 26188
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Juergen »

Niels hat geschrieben:Wird die "Kommission Ecclesia Dei" in die Gottesdienstkongegration eingegliedert?
Hm... Angekündigt hat der Papst die Eingliederung in die Glaubenskongregatio und nicht die Gottesdienstkongregation
Angesichts dieser Situation beabsichtige ich, die Päpstliche Kommission "Ecclesia Dei", die seit 1988 für diejenigen Gemeinschaften und Personen zuständig ist, die von der Bruderschaft Pius’ X. oder ähnlichen Gruppierungen kommend in die volle Gemeinschaft mit dem Papst zurückkehren wollen, in Zukunft mit der Glaubenskongregation zu verbinden. Damit soll deutlich werden, daß die jetzt zu behandelnden Probleme wesentlich doktrineller Natur sind, vor allem die Annahme des II. Vatikanischen Konzils und des nachkonziliaren Lehramts der Päpste betreffen. Die kollegialen Organe, mit denen die Kongregation die anfallenden Fragen bearbeitet (besonders die regelmäßige Kardinalsversammlung an den Mittwochen und die ein- bis zweijährige Vollversammlung), garantieren die Einbeziehung der Präfekten verschiedener römischer Kongregationen und des weltweiten Episkopats in die zu fällenden Entscheidungen.

--> http://www.vatican.va/holy_father/bened ... ca_ge.html
Eine Eingliederung in die Gottesdienstkongregation würde bedeuten, daß es "nur" um Fragen der Liturgie geht, doch es geht um doktrinelle Fragen und das ist bei der Glaubenskongregation besser aufgehoben.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Es war eigentlich immer von der Glaubenskongregation die Rede. Da hat Niels' Quelle sich wohl geirrt.
Juergen hat geschrieben:Eine Eingliederung in die Gottesdienstkongregation würde bedeuten, daß es "nur" um Fragen der Liturgie geht, doch es geht um doktrinelle Fragen und das ist bei der Glaubenskongregation besser aufgehoben.
Genau. Das ist ja der springende Punkt. Die Liturgiefrage ist das kleinste Problem, wobei aus FSSPX-Sicht immer noch Frage offen sind, unter anderem die Verwendung von Hostien aus dem Tabernakel, die vorher in einer NOM-Messe gewandelt wurden. Aber das ist hier jetzt off topic, und gehörte im FSSPX-Strang diskutiert.

Cantus planus, bitte beim Thema bleiben!
Der Moderator. :breitgrins:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2353
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Bedeutet die Benennung von H. H. Prälat Guido Pozzo zum neuen Sekretär wirklich "insgesamt eher eine Abwertung" der Kommission "Ecclesia Dei", wie die Überschrift dieses Artikels mutmaßt?

http://www.kreuz.net/article.9386.html

Was meint Ihr dazu?
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Quatsch. Der Artikel sagt ja mit keinem Wort, worin genau diese Abwertung bestehen soll. Die Kommission hat einen neuen Leiter, und man wird sehen, wie er seine Arbeit macht. Insgesamt sehe ich die Kommission durch die Verbindung mit der Glaubenskongregation sogar aufgewertet.

Über den neuen Leiter der Kommission habe ich bisher nichts Negatives gehört. Wenn eine Aussage zum Limbus aus dem Jahr 2007 der einzige Stein des Anstoßes für kreuz.net ist, ist ja alles in Butter.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

nein wenn die sache so kommt ist es eine mittlere Katastrophe die Komission hat niemand mehr der mit der speziellen Materie vertraut ist und wird quasie von der internationalen theologenkomisson mitverwaltet sie ist so mit im nachkonziliaem Alltag angekommen und wird im zweifelsfall nichts gegen modernistische Bischöfe tun man kann jede Hoffnung begraben wie mir gestern ein theologe der FSSPX sagte

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Ich habe den Eindruck, dass sich Liberale und Konservative, Konzils- und FSSPX-Katholiken momentan gegenseitig darin überholen, Gespräche für gescheitert zu erklären, die noch gar nicht begonnen haben.

Ich bin froh, dass Rom und die FSSPX-Bischöfe sich jetzt sehr bedeckt halten.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25155
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

cantus planus hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass sich Liberale und Konservative, Konzils- und FSSPX-Katholiken momentan gegenseitig darin überholen, Gespräche für gescheitert zu erklären, die noch gar nicht begonnen haben.
In der Tat. Die sollen lieber zu Mammi gehen und sich ’ne Runde
ausheulen, statt in der Öffentlichkeit Krakeel zu veranstalten.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von civilisation »

Wenn man sieht, wie sich insbesondere einige Bischöfe über das aufregen, was die FSSPX schon seit Jahren in ständiger Übung vollziehen, dann könnte man meinen, die "hohen Herren" haben nichts anderes zu tun, als sich dauernd zu empören und - Wiederkäuern gleich - schon mal Dagewesenes immer und immer wieder hervorzuwürgen.

Da gibt es doch in einem verschlafenen Örtchen doch das immer wieder auftretende Rumpelstielzchen, das immer schärfer die alte Leier spielt. Borniertheit - das trifft doch eigentlich nur ihn?

Der Typ wäre der richtige Mann für einen Posten als Untersekretär in irgendeiner unwichtigen Stelle des Staatssekretariates - so wie er jetzt herumpoltert hätte er es jetzt verdient.

8)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25155
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass sich Liberale und Konservative, Konzils- und FSSPX-Katholiken momentan gegenseitig darin überholen, Gespräche für gescheitert zu erklären, die noch gar nicht begonnen haben.
In der Tat. Die sollen lieber zu Mammi gehen und sich ’ne Runde
ausheulen, statt in der Öffentlichkeit Krakeel zu veranstalten.
Die Neocons hauen auch immer feste druff.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass sich Liberale und Konservative, Konzils- und FSSPX-Katholiken momentan gegenseitig darin überholen, Gespräche für gescheitert zu erklären, die noch gar nicht begonnen haben.
In der Tat. Die sollen lieber zu Mammi gehen und sich ’ne Runde
ausheulen, statt in der Öffentlichkeit Krakeel zu veranstalten.
Die Neocons hauen auch immer feste druff.
Ich bin sogar sicher, dass demnächst die Gospa etwas zu diesem Thema beiträgt. :roll:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass sich Liberale und Konservative, Konzils- und FSSPX-Katholiken momentan gegenseitig darin überholen, Gespräche für gescheitert zu erklären, die noch gar nicht begonnen haben.
In der Tat. Die sollen lieber zu Mammi gehen und sich ’ne Runde
ausheulen, statt in der Öffentlichkeit Krakeel zu veranstalten.
Die Neocons hauen auch immer feste druff.
der junge mann hat sich zuwenig mit dem thema befasst

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25155
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Du bist aber auch nicht besser, mein Lieber.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

soweit ich weiß verfasse ich keine Artikel

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Fridericus »

Doch der gute Mann hat sich zu wenig mit der Materie befasst.

maliems
Beiträge: 2739
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von maliems »

Liminskis denken rein kirchenpolitisch. Auch der Vater. Ich mag diese Art nicht.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3120
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ar26 »

Die Fachkenntnis des jungen Mannes ist mitunter nicht präzise. Ich erinnere mich, daß er weiland nicht in der Lage war, die kirchliche Lehre zum Schwangerschaftsabbruch vollumfänglich darzustellen. Seine Kenntnisse im Kirchenrecht scheinen auch nicht die Besten zu sein.

Maliems hat recht, zu politisch. Ist halt so, wenn man als Christdemokrat noch was werden will.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

taddeo hat geschrieben:Fällt Euch was auf?
summorum-pontificum.de hat geschrieben:Dem Vernehmen nach wird der vatikanische „Verhandlungsführer“ für die kommenden Gespräche der schweizer Dominikaner Charles Morerod
...
die Versetzung von Erzbischof Ranjith nach Colombo und die Ernennung des Dominikaners J. Augustine DiNoia aus den USA als dessen Nachfolger im Amt des Sekretärs der Kongregation für den Gottesdienst
War nicht die Inquisition auch mal eine Domäne des Predigerordens? :hmm: :pfeif:
EWTN überträgt die Bischofsweihe von DiNoia am 11. Juli: http://www.newliturgicalmovement.org/2 ... w-cdw.html

Es könnte interessant sein, das zu verfolgen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Asperges1976
Beiträge: 203
Registriert: Freitag 16. März 2007, 14:13
Wohnort: Bistum Trier

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von Asperges1976 »

http://212.77.1.245/news_services/bulle ... 9&lang=ge

Levada neuer Präsident - Pozzo Sekretär

burgensis
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 19:38

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von burgensis »

Meine Übersetzung der Stellungnahme von Card. Levada:
Wie in dem Schreiben des Heiligen Vaters an die Bischöfe der katholischen Kirche in Sachen Aufhebung der Exkommunikation der vier Bischöfe von Erzbischof Lefebvre geweihten Bischöfe (1. März 29) erwartet, erscheint heute das Motuproprio „Ecclesiæ unitatem“, mit dem die Struktur der Päpstlichen Kommission Ecclesia Dei, die von Papst Johannes Paul II. im Jahr 1988 eingerichtet wurde, überdacht und erneuert wird.

Mit dem Motuproprio „Ecclesiæ unitatem“ wird zunächst das wichtigste Motiv für diese Umstrukturierung erklärt. Die Aufhebung der Exkommunikation der vier lefebvrianischen Bischöfe war eine Maßnahme im Rahmen des Kirchenrechts, um die Personen von der Last der schwersten kirchlichen Strafe zu befreien, wobei wir anerkennen, dass die Fragen der Lehre bleiben und dass sich die Priesterbruderschaft St. Pius X., solange sie nicht geklärt sind, keines kanonischen Status in der Kirche erfreuen kann und ihre Mitglieder kein Amt in der Kirche legitim ausüben. Da die Probleme im Wesentlichen doktrineller Natur sind, hat der Heilige Vater beschlossen, die Struktur der Päpstlichen Kommission Ecclesia Die zu überdenken und sie in enge Verbindung mit der Kongregation für die Glaubenslehre zu setzen.
Hier weiterlesen: http://exsultet.net/?p=595

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19103
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von taddeo »

Das Motu proprio "Ecclesiae unitatem" gibt's vorerst nur auf Latein und Italienisch:
http://212.77.1.245/news_services/bulle ... 41&lang=ge

Inhaltlich enthält es rein gar nichts Neues, mit Ausnahme vielleicht von folgender Festlegung:
Praesidis est, Secretario iuvante, praecipuos eventus quaestionesque docrinalis indolis studio discretionique committere postulationum ordinariarum Congregationis pro Doctrina Fidei, itemque superiori Summi Pontificis iudicio conclusiones concredere.
Die Festlegung und Behandlung der vordringlichen Aufgaben und das Studium der Fragen lehrmäßigen Charakters geschieht innerhalb der ordentlichen Strukturen der Glaubenskongregation unter der Leitung des Vorsitzenden und des Sekretärs von Ecclesia Dei; die daraus zu ziehenden Schlußfolgerungen müssen allerdings dem höheren Urteil des Papstes anheimgestellt werden.

(Gut, das hätte man sich auch ohne MP denken können.)

burgensis
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 19:38

MOTUPROPRIO IN DEUTSCHER ÜBERSETZUNG

Beitrag von burgensis »

Bei exsultet.net habe ich nun auch die Übersetzung des Motuproprio reingestellt:

http://exsultet.net/?p=61

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Wie nicht anders zu erwarten, macht der Heilige Vater die Angelegenheit zur Chefsache.
Dass er die Glaubenskongregation nach wie vor selbst im Blick hat, ist ja kein Geheimnis.
Es bleibt abzuwarten, ob es nun zügig und fruchtbringend weitergeht. Ich hoffe es sehr.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

es ist alles möglich denke ich

iustus
Beiträge: 7038
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von iustus »

Was ist jetzt eigentlich aus Camille Perl geworden?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Verschiedene Quellen sagen, er bliebe im Amt: http://news.google.de/news?hl=de&q=Cami ... a=N&tab=wn

Freilich sagt niemand, welche Aufgaben er in Zukunft dann noch hätte und welchen Sinn ein Stellvertreter ohne Amt und direkten Vorgesetzten hätte. Sieht im Moment ziemlich nach Kaffeesatzleserei aus.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

nun er ist vice Präsident bis jetzt gewesen

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von cantus planus »

Aber warum sollte er Vizepräsident bleiben, wenn es die Kommission nicht mehr gibt? :achselzuck:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Umstrukturierung der Kommission "Ecclesia Dei"?

Beitrag von ottaviani »

Die Komission gibts ja wie es auch die internationale Theologenkomission und die bibelkomission gibt da ist auch immer der Präfekt Präsident

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema