Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 875
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von FranzSales » Mittwoch 16. Mai 2018, 15:30

Ein lesenswertes, aber für beides Seiten unverbindliches Dokument. Ich finde es bringt die Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede deutlich auf den Punkt.

„Schrift und Tradition“ und „Die Rolle der Kirche
für das Heil“: Katholiken und Evangelikale erkunden
Herausforderungen und Möglichkeiten

https://www.idea.de/fileadmin/ideade/pd ... 022018.pdf
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

CIC_Fan
Beiträge: 6673
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 16. Mai 2018, 16:42

Ich denke die Unterschiede sind bekannt
und es stellt sich wie immer seit 1960 die Frage was ist das Ziel des ganzen

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1767
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 16. Mai 2018, 17:28

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 16. Mai 2018, 16:42
Ich denke die Unterschiede sind bekannt
und es stellt sich wie immer seit 1960 die Frage was ist das Ziel des ganzen
Die freimaurerische Einheitsreligion unter Führung des Antichristen?
Das wäre zumindest meine Vermutung.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Raphael » Donnerstag 17. Mai 2018, 06:53

Dominus Jesus zu lesen ist interessanter und darüber hinaus auch noch wichtiger für das Glaubensleben des Christen! 8)
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 6673
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 17. Mai 2018, 09:27

ach ja unter jedem Kanaldeckel sitzt ein Freimaurer ich vergaß

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Niels » Donnerstag 17. Mai 2018, 10:03

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 09:27
ach ja unter jedem Kanaldeckel sitzt ein Freimaurer ich vergaß
Nur einer? ;D
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

CIC_Fan
Beiträge: 6673
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 17. Mai 2018, 13:02

naja direkt unter dem deckel ist ja kaum mehr platz

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Raphael » Donnerstag 17. Mai 2018, 13:21

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 09:27
ach ja unter jedem Kanaldeckel sitzt ein Freimaurer ich vergaß
Hast Du denn da schon nachgeschaut? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 6673
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 17. Mai 2018, 13:48

nein aber jene die überall die Brüder der Loge am Werk sehen anscheinend

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Raphael » Donnerstag 17. Mai 2018, 14:07

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 17. Mai 2018, 13:48
nein aber jene die überall die Brüder der Loge am Werk sehen anscheinend
Es war Deine Behauptung, daß unter jedem Gullydeckel eine Freimaurer sitzt. 8)

Wer will, kann das sogar in diesem Thread nachlesen ............

Vermutlich geht Dir das aus, was Du Argumente nennst. :unbeteiligttu:
Daher verunglimpfst Du von nun an Andere als paranoid! :patsch:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 6673
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 17. Mai 2018, 17:04

Das war ein scherz das daß von dir nicht so verstanden wird ist bezeichnend

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1379
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Petrus » Montag 21. Mai 2018, 17:47

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 16. Mai 2018, 16:42
und es stellt sich wie immer seit 1960 die Frage was ist das Ziel des ganzen
Es wird qualifiziert miteinander (nicht übereinander) gesprochen - nach den Zeiten, als der Papst der Antichrist war, als Katholiken alle falsch waren (mein Vater zu mir in meiner Kindheit), als eine Sünde der Katholik beging, der in eine evangelische Kirche nur hineinspitzte (meine Schwiegermutter als Kind gelernt).

Miteinander reden ist wichtig, auf dem Weg zur Einheit (die Jesus Christus zu realisieren uns aufgetragen hat).
bassd.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1767
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Sascha B. » Montag 21. Mai 2018, 18:04

Petrus hat geschrieben:
Montag 21. Mai 2018, 17:47
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 16. Mai 2018, 16:42
und es stellt sich wie immer seit 1960 die Frage was ist das Ziel des ganzen
Es wird qualifiziert miteinander (nicht übereinander) gesprochen - nach den Zeiten, als der Papst der Antichrist war, als Katholiken alle falsch waren (mein Vater zu mir in meiner Kindheit), als eine Sünde der Katholik beging, der in eine evangelische Kirche nur hineinspitzte (meine Schwiegermutter als Kind gelernt).

Miteinander reden ist wichtig, auf dem Weg zur Einheit (die Jesus Christus zu realisieren uns aufgetragen hat).
Miteinander reden ist ja an sich keine schlechte Idee. Aber nach so vielen Jahrzehnten dürften die verschiedenen Glaubensrichtungen ihre Argumente ausgetauscht haben und eine Einheit ist nicht absehbar. Neue Argumente können aber auch nicht dazu kommen, woher auch? Von daher sollte Ökumene sich auf das realistische Beschränken, sprich auf gemeinsame Caritas und Hilfe.

So durfte die orthodoxe Gemeinde gestern einen römisch-katholischen Pfarrsaal für eine Feier nutzen und ich helfe bereits das dritte Jahr in Folge eben dieser Pfarrei beim Abbau der Fronleichnamsprozession, da sie nicht mehr genügend Helfer haben.

Eine solche Nächstenliebe macht Sinn. Gemeinsames Gebet schon nicht mehr, denn da gehts schon wieder los mit den Inhalten.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2786
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von martin v. tours » Montag 21. Mai 2018, 18:44

Sascha :daumen-rauf: :daumen-rauf:
Sich gegenseitig helfen und respektvoll miteinander umgehen ist wichtig.
Endloses sinnloses Labern -was soll das bringen?
Selbst wenn man aufeinander zugehen möchte, in welcher Mitte soll man sich treffen?
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Iuxta crucem » Montag 21. Mai 2018, 19:39

martin v. tours hat geschrieben:
Montag 21. Mai 2018, 18:44
Selbst wenn man aufeinander zugehen möchte, in welcher Mitte soll man sich treffen?
Man kann sich nur unter dem Kreuz Christi treffen, denn er allein ist der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Wenn man auf andere zugeht, indem man sich von Christus wegbewegt, kann das nicht gut sein. :/

Beim Respekt und gegenseitiger Hilfe bin ich ganz deiner Meinung, ich frage mich sowieso, warum sich die Christlichen Konfessionen untereinander bekriegen und sich gegenseitig für den Antichristen halten. Wäre es nicht besser, wenn man gemeinsam gegen die wachsende Gottlosigkeit der Welt steht. :doktor:
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1379
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Petrus » Montag 21. Mai 2018, 19:59

Nun, dass die Kirchen und christliche Gemeinschaften (Baptisten z. B. würden es strikt ablehnen, "Kirche" genannt zu werden) gerne weiter ihr eigenes Süppchen kochen möchten, dürfte durchaus auch "weltliche" Gründe haben: Macht, Geld, Pöstchen.

Ein Beispiel aus dem innerprotestantischen Bereich: Im Ökumenischen Rat der Kirchen werden Sitze und Stimmen für die jeweilige Kirche nach Anzahl der Mitglieder bestimmt - allerdings bekommen die ganz kleinen Kirchen unabhängig von der Mitgliederzahl mindestens einen Sitz und eine Stimme. Würden zwei ganz kleine Kirchen sich zusammenschließen, wäre damit ein SItz und eine Stimme verloren.

Der Grund übrigens, warum die Vollmitgliedschaft der röm.-kath. Kirche im Ökumenischen Rat der Kirchen sehr unerwünscht ist: Wir hätten dann dort die Mehrheit der Stimmen :D

Und noch ein Beispiel evangelisch/katholisch: Vor Jahren wollte man in München ein Pilotprojekt machen: Eine Sozialstation der Caritas und eine der Inneren Mission sollten zusammengelegt werden in eine gemeinsame Sozialstation - was ausgesprochen Sinn machen würde, das Profil ist ja deckungsgleich.

Das Projekt scheiterte daran, dass keine Seite der anderen die Bücher offenlegen wollte.
bassd.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2434
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Montag 21. Mai 2018, 20:05

Ich habe mal eine sehr eindruckvolle ökumenische Nacht erlebt, die Protestanten legen in meinem Stadtteil immer Wert auf ein Kontrastprogramm zu Halloween. Da waren die einzigen gesprochenen Worte das Vorlesen des Markusevangelium, das Glaubensbekenntnis, das Vaterunser, letztere unter dem Kreuz am Taufbecken.

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18

Re: Ein Bericht der internationalen Konsultation der katholischen Kirche und der Weltweiten Evangelischen Allianz

Beitrag von Iuxta crucem » Montag 21. Mai 2018, 20:06

Das ist ja das Problem, man einfach will nicht :nein:
Aber das aus rein weltlichen Gründen,was das ganze so richtig traurig macht.

Wir werden wohl damit leben müssen :traurigtaps:
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema