Mitglied werden aus dem Ausland

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Habe die Ehre!

Bin neu hier und habe eine Frage.

Ich lebe momentan in Wien und würde gerne Mitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland werden, da ich nächstes Jahr evangelische Theologie in Halle studieren werde. Folglich ist mein Berufswunsch Pfarrer. Jedoch bin ich noch zurzeit katholisch, möchte aber jetzt schon evangelisch werden.

Ist es möglich auch außerhalb von Deutschland Glied der EKD zu werden?

Benutzeravatar
Affirming Catholic
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 13. Juli 2012, 20:23

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Affirming Catholic »

Hallo Melanchthon,

ich glaube die EKD hat diverse Eintrittsstellen, jedoch weiß ich nicht ganz genau, ob das auch aus anderen Ländern möglich ist.

http://www.ekd.de/einsteiger/evangelisch_werden.html

Greetings,

AC
"I value unity because I believe we learn truth from each other in this process."

Rowan Williams

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Heinrich II »

Aus welchen theologischen Gründen möchtest Du denn evangelisch werden?
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von cantus planus »

Abgesehen davon: warum sollte man über die Grenze hinaus irgendwo eintreten? Die EKD ist für Österreich schlicht nicht zuständig. Also muss man in Österreich eintreten. Bei Wohnsitzwechsel meldet man sich hüben ab und drüben an, und alles andere geschieht dann von selbst. Man wird ja als Christ nicht neu getauft, wenn man in ein anderes Land zieht.

So, where's the problem? :achselzuck:
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

HeGe
Moderator
Beiträge: 15074
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von HeGe »

Ich finde es fast schon lehrbuchwürdig schön, wie die eingangs gestellte Frage das unterschiedliche Kirchenverständnis demonstriert. :)
- Nutzer nicht aktiv. -

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Heinrich II hat geschrieben:Aus welchen theologischen Gründen möchtest Du denn evangelisch werden?
Hat Gründe.
cantus planus hat geschrieben:Abgesehen davon: warum sollte man über die Grenze hinaus irgendwo eintreten? Die EKD ist für Österreich schlicht nicht zuständig. Also muss man in Österreich eintreten. Bei Wohnsitzwechsel meldet man sich hüben ab und drüben an, und alles andere geschieht dann von selbst. Man wird ja als Christ nicht neu getauft, wenn man in ein anderes Land zieht.

So, where's the problem? :achselzuck:
Ich möchte nach meinem Studium in Deutschland bleiben, deshalb meine Frage. Somit wäre ich schon Mitglied der EKD und müsste dann nicht erst konvertieren, wenn ich in Deutschland wäre.
HeGe hat geschrieben:Ich finde es fast schon lehrbuchwürdig schön, wie die eingangs gestellte Frage das unterschiedliche Kirchenverständnis demonstriert. :)
Das wäre einer von vielen Gründen.

San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von San Marco »

Melanchthon hat geschrieben: Ich lebe momentan in Wien und würde gerne Mitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland werden, da ich nächstes Jahr evangelische Theologie in Halle studieren werde. Folglich ist mein Berufswunsch Pfarrer. Jedoch bin ich noch zurzeit katholisch, möchte aber jetzt schon evangelisch werden.

Ist es möglich auch außerhalb von Deutschland Glied der EKD zu werden?
Erstmal schrittweise.

Die EKD ist eigentlich keine Kirche, wo du Mitglied werden kannst. Die EKD besteht aus 2 Kirchen (bis auf die Evangelisch-reformierte Kirche alles sogenannte Landeskirchen). Du bist als evangelischer Christ dann in einer dieser Kirchen, wenn du in ihrem Gebiet wohnst. (Auf die Sondergeschichte mit der Evangelisch-reformierten Kirche gehe ich jetzt nicht ein). Die Landeskirchen habe fast alle noch Landesgrenzen wie zu Zeiten des Deutschen Kaiserreichs und somit sehr unterschiedliche Gliedzahlen. Kleine Staaten innerhalb des Deutschen Reiches hatte eben zu Kaisers Zeiten immer ihre eigene Landeskirche mit dem Fürstchen als Chef (Bündnis von Thron und Altar).

Wenn du in Halle wohnst, wärest du als evangelischer "Landeskirchenchrist" eben Glied der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (http://de.wikipedia.org/wiki/Evangelisc ... eutschland). Beim einem Umzug nach Württemberg würdest du automatisch nicht mehr in dieser unierten Landeskirche sein sondern in der lutherischen Württembergischen Landeskirche.
Ziehst du dauerhaft nach z.B. Frankreich kannst du NICHT Glied einer Landeskirche in Deutschland bleiben. Ja...so bürokratisiert geht das hier zu.

Kommt ein reformierter schweizer Chemiker beruflich aus Basel nach Leverkusen wird er aufgrund kirchlicher Abkommen automatisch Glied der Evangelischen Kirche im Rheinland...auch wenn er das nicht will. Verschweigt er seine kirchliche Orientierung beim Einwohnermeldeamt in Leverkusen, kann er später ganz schön Ärger wegen der nicht gezahlten Kirchensteuer bekommen.

Als Österreicher mit Hauptwohnsitz in Österreich kannst du nicht Glied einer Landeskirche in Deutschland sein.

Wenn du in Halle studieren willst (Berufsziel Pfarrer) müsstest du dich mal bei der dortigen theologischen Fakultät erkundigen, welche und ob überhaupt Nachweise zu deiner Religionszugehörigkeit verlangt werden. Wenn du Mitglied bei der Evangelische Kirche A. u. H. B. in Östereich wirst, dürfte es keine Probleme geben.

Ich hoffe als ehemaliger evangelischer "Landeskirchler" geholfen zu haben. Aber die Landeskirchen und deine zukünftige theologische Fakultät werden dir sicherlich weiterhelfen können.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Niels »

Wieso sollte ich "Mitglied" einer Kirchensteuergemeinschaft werden wollen in einem Land, in dem ich noch nicht wohne? :achselzuck: :detektiv:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von cantus planus »

Melanchthon hat geschrieben:
cantus planus hat geschrieben:Abgesehen davon: warum sollte man über die Grenze hinaus irgendwo eintreten? Die EKD ist für Österreich schlicht nicht zuständig. Also muss man in Österreich eintreten. Bei Wohnsitzwechsel meldet man sich hüben ab und drüben an, und alles andere geschieht dann von selbst. Man wird ja als Christ nicht neu getauft, wenn man in ein anderes Land zieht.

So, where's the problem? :achselzuck:
Ich möchte nach meinem Studium in Deutschland bleiben, deshalb meine Frage. Somit wäre ich schon Mitglied der EKD und müsste dann nicht erst konvertieren, wenn ich in Deutschland wäre.
Dann konvertiere - wenn du meinst, auf dem richtigen Weg zu sein - eben in Wien. Dann bist du ebenso schon konvertiert, wenn du nach Deutschland kommst. Eine Konversion aus dem Ausland ist schon aus rechtlichen Gründen nicht möglich.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Moser »

Zunächst einmal beglückwünsche ich Dich zu beiden Entschlüssen: evangelisch zu werden und Theologie mit dem Ziel zu studieren, Pfarrer zu werden.
Ich bin selbst Konvertit und kann daher Deine Entscheidung gut nachvollziehen.

Nachdem sich die Kirchenzugehörigkeit ja in erster Linie nach dem (derzeitigen) Wohnsitz richtet, glaube ich auch nicht dass eine Mitgliedschaft in einer der EKD-Mitgliedskirchen (in Deinem Fall Mitteldeutschland) möglich ist, wenn man nicht in deren Gebiet wohnt.
Ich würde daher an Deiner Stelle auch (wie bereits vorgeschlagen) jetzt in Österreich in die Ev. Kirche übertreten (wie das dort genau funktioniert weiss ich natürlich auch nicht, ich denke da wäre der zuständige ev. Gemeindepfarrer der richtige Ansprechpartner). Was ich auch nicht weiß, ist, ob Du dich beim Übertritt für A.B. (lutherisch), H.B. (reformiert) oder A.u.H.B (uniert) entscheiden musst.
Wenn Du dann als Evangelischer nach Deutschland umziehst, müsstest Du eigentlich automatisch Mitglied der Landeskirche werden, auf deren Gebiet Du dann wohnst.

Wie bist Du denn auf Halle bzw. Mitteldeutschland gekommen?

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Niels hat geschrieben:Tut mir leid, aber ich verstehe das Problem nicht. Wieso sollte ich "Mitglied" einer Kirchensteuergemeinschaft werden wollen in einem Land, in dem ich noch nicht wohne? :achselzuck: :detektiv:
Mein Lebensmittelpunkt wird in Deutschland sein und wieso nicht dann schon die Kirche unterstützen, in der ich Mitglied sein werde? Ich bezahle gerne Kirchensteuer an die EKD, wenn mir dies möglich wäre.
San Marco hat geschrieben:Ich hoffe als ehemaliger evangelischer "Landeskirchler" geholfen zu haben. Aber die Landeskirchen und deine zukünftige theologische Fakultät werden dir sicherlich weiterhelfen können.
Danke, das hast du. :blinker:
Moser hat geschrieben:Zunächst einmal beglückwünsche ich Dich zu beiden Entschlüssen: evangelisch zu werden und Theologie mit dem Ziel zu studieren, Pfarrer zu werden.
Ich bin selbst Konvertit und kann daher Deine Entscheidung gut nachvollziehen.
Dankeschön! :breitgrins:
Moser hat geschrieben:Wie bist Du denn auf Halle bzw. Mitteldeutschland gekommen?
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg liegt, wie der Name schon vermuten lässt, in der Nähe der Lutherstadt Wittenberg. Natürlich ideal für einen evangelischen Christen. Und die Universität bietet ein gutes Studium, so sagt es zumindest mein deutscher Onkel, der dort studiert hat.

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Pilgerer »

Du kannst auch in Österreich evangelischer Christ werden:

http://www.evang.at/glaube-leben/evangelisch-werden/

Die Kirchen dort sind offenbar ähnlich liberal wie in Deutschland.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Pilgerer hat geschrieben:Du kannst auch in Österreich evangelischer Christ werden:

http://www.evang.at/glaube-leben/evangelisch-werden/

Die Kirchen dort sind offenbar ähnlich liberal wie in Deutschland.
Um Liberalität geht es mir nicht. Es geht um Gott.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von taddeo »

Melanchthon hat geschrieben:Um Liberalität geht es mir nicht. Es geht um Gott.
Das erwähnst Du zum erstenmal in diesem Zusammenhang, soweit ich mich erinnere. ;D :pfeif:

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

taddeo hat geschrieben:
Melanchthon hat geschrieben:Um Liberalität geht es mir nicht. Es geht um Gott.
Das erwähnst Du zum erstenmal in diesem Zusammenhang, soweit ich mich erinnere. ;D :pfeif:
Für mich ist das selbstverständlich. Pilgerer verleitete mich aber dazu, es zu erwähnen.

San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von San Marco »

@ Melanchthon

Jetzt mach halt diesen Test:

http://www.reformiertekirche.at/testabhb.html

dann trittst du entweder ab A.B. oder H.B. ein und möge Gott mit dir sein.

Als Studienort (denn beim Studium der ev. Theologie sind mehrere Studienorte bekanntlich usus) kann ich dir Tübingen empfehlen.
http://www.evstift.de/

Berühmter geht es fast nicht....

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

San Marco hat geschrieben:@ Melanchthon

Jetzt mach halt diesen Test:

http://www.reformiertekirche.at/testabhb.html

dann trittst du entweder ab A.B. oder H.B. ein und möge Gott mit dir sein.

Als Studienort (denn beim Studium der ev. Theologie sind mehrere Studienorte bekanntlich usus) kann ich dir Tübingen empfehlen.
http://www.evstift.de/

Berühmter geht es fast nicht....
Den "Test" kenne ich schon. :D

Jedoch bin ich mir ziemlich sicher, lutherisch zu sein. Deshalb ist dieser Test für mich nicht relevant. Aber danke!

Ich warte lieber, bis ich nächstes Jahr in Deutschland bin. Eine Konversion ist (zumindest für mich) kein Akt, der sich mir nichts dir nichts vollzieht.

15mula34
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 29. August 2012, 22:15

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von 15mula34 »

Ich habe den Test mal gemacht. Wenn mich jemand gefragt hat immer gesagt ich bin ein konservativer Lutheraner mit leicht liberalen Neigungen. Hat sich irgendwie bestätigt bei ca 75% der Fragen bekam ich A.B. herraus bei 10% H.B. und 15% r.k. Muss wohl am Einfluss meiner bayrischen Heimat liegen diese leichten katholischen Tendenzen, wobei ich diese schon immer irgendwo in mir vermutet habe. :aengstlich:
Hoffentlich kommt nicht gleich der Luther :regel: und sorgt dafür dass ich bald so :tuete: rumlaufen muss :D

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Moser »

Der Test ist ja lustig...

Ich hab's jetzt nicht im Detail gezählt, aber ich meine ein leichtes Übergewicht bei H.B. erkannt zu haben...
Tja, die Schweizer reformierten Einflüsse sind hier in Württemberg halt unverkennbar... :D

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

15mula34 hat geschrieben:Ich habe den Test mal gemacht. Wenn mich jemand gefragt hat immer gesagt ich bin ein konservativer Lutheraner mit leicht liberalen Neigungen. Hat sich irgendwie bestätigt bei ca 75% der Fragen bekam ich A.B. herraus bei 10% H.B. und 15% r.k. Muss wohl am Einfluss meiner bayrischen Heimat liegen diese leichten katholischen Tendenzen, wobei ich diese schon immer irgendwo in mir vermutet habe. :aengstlich:
Hoffentlich kommt nicht gleich der Luther :regel: und sorgt dafür dass ich bald so :tuete: rumlaufen muss :D
Das heißt du bist uniert? :freude:

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Pilgerer »

Melanchthon hat geschrieben:
Pilgerer hat geschrieben:Du kannst auch in Österreich evangelischer Christ werden:

http://www.evang.at/glaube-leben/evangelisch-werden/

Die Kirchen dort sind offenbar ähnlich liberal wie in Deutschland.
Um Liberalität geht es mir nicht. Es geht um Gott.
Im deutschen Kirchenwesen überwiegt der liberale Geist. Es gibt in der EKD wohl auch evangelikale oder konservative Gruppierungen (z.B. CVJM, Kommunitäten, landeskirchliche Gemeinschaften), aber das sind eher Randgruppen.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von lutherbeck »

Melanchthon hat geschrieben:Habe die Ehre!

Bin neu hier und habe eine Frage.

Ich lebe momentan in Wien und würde gerne Mitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland werden, da ich nächstes Jahr evangelische Theologie in Halle studieren werde. Folglich ist mein Berufswunsch Pfarrer. Jedoch bin ich noch zurzeit katholisch, möchte aber jetzt schon evangelisch werden.

Herzlich willkommen!

Schau mal dort - und ruf an!

Ist es möglich auch außerhalb von Deutschland Glied der EKD zu werden?
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=k ... 6F5msugcQ
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

15mula34
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 29. August 2012, 22:15

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von 15mula34 »

Melanchthon hat geschrieben:
15mula34 hat geschrieben:Ich habe den Test mal gemacht. Wenn mich jemand gefragt hat immer gesagt ich bin ein konservativer Lutheraner mit leicht liberalen Neigungen. Hat sich irgendwie bestätigt bei ca 75% der Fragen bekam ich A.B. herraus bei 10% H.B. und 15% r.k. Muss wohl am Einfluss meiner bayrischen Heimat liegen diese leichten katholischen Tendenzen, wobei ich diese schon immer irgendwo in mir vermutet habe. :aengstlich:
Hoffentlich kommt nicht gleich der Luther :regel: und sorgt dafür dass ich bald so :tuete: rumlaufen muss :D
Das heißt du bist uniert? :freude:
Gott bewahre mich davor. Nein auf keinen Fall! Uniert da müsste ich ja :kotz: Es ging bei den Antworten mit H.B. um fragen die man ruhig liberaler als lutherisch üblich beantworten kann.

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Stephen Dedalus »

15mula34 hat geschrieben: Gott bewahre mich davor. Nein auf keinen Fall! Uniert da müsste ich ja :kotz:
Eine unierte Kirche ist kein Swingerclub. Falls es das ist, was Du Dir darunter vorstellst.
If only closed minds came with closed mouths.

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Stephen Dedalus hat geschrieben:
15mula34 hat geschrieben: Gott bewahre mich davor. Nein auf keinen Fall! Uniert da müsste ich ja :kotz:
Eine unierte Kirche ist kein Swingerclub. Falls es das ist, was Du Dir darunter vorstellst.
So etwas ähnliches wollte ich auch schreiben. :D

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von lutherbeck »

Moser hat geschrieben:Zunächst einmal beglückwünsche ich Dich zu beiden Entschlüssen: evangelisch zu werden und Theologie mit dem Ziel zu studieren, Pfarrer zu werden.
Ich bin selbst Konvertit und kann daher Deine Entscheidung gut nachvollziehen.

Nachdem sich die Kirchenzugehörigkeit ja in erster Linie nach dem (derzeitigen) Wohnsitz richtet, glaube ich auch nicht dass eine Mitgliedschaft in einer der EKD-Mitgliedskirchen (in Deinem Fall Mitteldeutschland) möglich ist, wenn man nicht in deren Gebiet wohnt.
Ich würde daher an Deiner Stelle auch (wie bereits vorgeschlagen) jetzt in Österreich in die Ev. Kirche übertreten (wie das dort genau funktioniert weiss ich natürlich auch nicht, ich denke da wäre der zuständige ev. Gemeindepfarrer der richtige Ansprechpartner). Was ich auch nicht weiß, ist, ob Du dich beim Übertritt für A.B. (lutherisch), H.B. (reformiert) oder A.u.H.B (uniert) entscheiden musst.
Wenn Du dann als Evangelischer nach Deutschland umziehst, müsstest Du eigentlich automatisch Mitglied der Landeskirche werden, auf deren Gebiet Du dann wohnst.

Wie bist Du denn auf Halle bzw. Mitteldeutschland gekommen?
Konvertit? Interessant - magst Du mehr davon berichten? :)
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Moser
Beiträge: 855
Registriert: Donnerstag 4. Dezember 2008, 10:31

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Moser »

lutherbeck hat geschrieben:
Moser hat geschrieben:Zunächst einmal beglückwünsche ich Dich zu beiden Entschlüssen: evangelisch zu werden und Theologie mit dem Ziel zu studieren, Pfarrer zu werden.
Ich bin selbst Konvertit und kann daher Deine Entscheidung gut nachvollziehen.

Nachdem sich die Kirchenzugehörigkeit ja in erster Linie nach dem (derzeitigen) Wohnsitz richtet, glaube ich auch nicht dass eine Mitgliedschaft in einer der EKD-Mitgliedskirchen (in Deinem Fall Mitteldeutschland) möglich ist, wenn man nicht in deren Gebiet wohnt.
Ich würde daher an Deiner Stelle auch (wie bereits vorgeschlagen) jetzt in Österreich in die Ev. Kirche übertreten (wie das dort genau funktioniert weiss ich natürlich auch nicht, ich denke da wäre der zuständige ev. Gemeindepfarrer der richtige Ansprechpartner). Was ich auch nicht weiß, ist, ob Du dich beim Übertritt für A.B. (lutherisch), H.B. (reformiert) oder A.u.H.B (uniert) entscheiden musst.
Wenn Du dann als Evangelischer nach Deutschland umziehst, müsstest Du eigentlich automatisch Mitglied der Landeskirche werden, auf deren Gebiet Du dann wohnst.

Wie bist Du denn auf Halle bzw. Mitteldeutschland gekommen?
Konvertit? Interessant - magst Du mehr davon berichten? :)
Hab ich doch schonmal: http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php? ... w=previous

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Jarom1 »

Ich habe den Test auch mal gemacht. Bei ca. 60% der Fragen bin ich "H.B."-konform. Bin also wohl ein verkappter Reformierter ...
Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von lutherbeck »

Oh - danke! So ein Zeugnis tut hier im Kreuzgang besonders gut...

:)
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Melanchthon
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 11. September 2012, 15:49

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Melanchthon »

Jarom1 hat geschrieben:Ich habe den Test auch mal gemacht. Bei ca. 60% der Fragen bin ich "H.B."-konform. Bin also wohl ein verkappter Reformierter ...
Wobei dieser Test eher zum Spaß gedacht ist. Hoffe ich zumindest. :|

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Jarom1 »

Melanchthon hat geschrieben:
Jarom1 hat geschrieben:Ich habe den Test auch mal gemacht. Bei ca. 60% der Fragen bin ich "H.B."-konform. Bin also wohl ein verkappter Reformierter ...
Wobei dieser Test eher zum Spaß gedacht ist. Hoffe ich zumindest. :|
Mehr Aussagekraft billige ich dem Test auch nicht zu.
Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Mitglied werden aus dem Ausland

Beitrag von Lutheraner »

HeGe hat geschrieben:Ich finde es fast schon lehrbuchwürdig schön, wie die eingangs gestellte Frage das unterschiedliche Kirchenverständnis demonstriert. :)
Inwiefern? Ich kenne Katholiken, die nach Deutschland zugezogen sind, hier aus Sparsamkeitsgründen aus der RKK ausgetreten sind und sich weiterhin als Mitglieder der Katholischen Kirche in ihren Heimatländern betrachten, dort die Kinder taufen lassen, etc.
Das ist eigentlich dasselbe Kirchenverständnis.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema