Moderne Kirchenarchitektur III

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Niels »

Juergen hat geschrieben:
Siard hat geschrieben:Die sieht ja aus, wie eine Kirche ….
…zum Gruseln.
Nicht, wenn Du Dir vor Augen führst (lieber nicht :panisch: ), was hier sonst so im Laufe der Jahre an "moderner Kirchenarchitektur" vorgestellt wurde. Im Vergleich dazu ist das nachgerade ein Abbild des himmlischen Jerusalem. :koenig:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Wenn ich es richtig verstehe, dann hat Bischof Echevarría (Prälat des Opus Dei) in Burgos eine Kirche mit dem Patronat Josemaría Escrivá geweiht:
http://www.archiburgos.es/215/7/1/el ... ta-burgos/



Die Kirche ist vielleicht auch etwas gewöhnungsbedürftig. Die Ausarbeitung der Figuren im Hintergrund finde ich aber sehr gelungen und ausdruckstark.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

Was sagt ihr eigentlich zu St.Moritz in Augsburg und und anderen Projekten von John Pawson?

http://www.johnpawson.com/works
NON MURMURIOSUM

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von umusungu »

edit

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Hubertus »

Erinbert hat geschrieben:Was sagt ihr eigentlich zu St.Moritz in Augsburg und und anderen Projekten von John Pawson?

http://www.johnpawson.com/works
Insbesondere seine Wohnhäuser finde ich sehr gelungen.

St. Moritz hingegen ist viel zu steril. Lebendige Gottesbeziehung strahlt das Gebäude so iedenfalls nicht aus.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Niels »

Hubertus hat geschrieben:
Erinbert hat geschrieben:Was sagt ihr eigentlich zu St.Moritz in Augsburg und und anderen Projekten von John Pawson?

http://www.johnpawson.com/works
Insbesondere seine Wohnhäuser finde ich sehr gelungen.

St. Moritz hingegen ist viel zu steril. Lebendige Gottesbeziehung strahlt das Gebäude so iedenfalls nicht aus.
Sehe ich genauso.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

Niels hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
Erinbert hat geschrieben:Was sagt ihr eigentlich zu St.Moritz in Augsburg und und anderen Projekten von John Pawson?

http://www.johnpawson.com/works
Insbesondere seine Wohnhäuser finde ich sehr gelungen.

St. Moritz hingegen ist viel zu steril. Lebendige Gottesbeziehung strahlt das Gebäude so iedenfalls nicht aus.
Sehe ich genauso.
http://www.bistum-augsburg.de/index.php ... _id_181327

"In action" ist es vielleicht besser. Ich finde die Gestaltung mit dem Lichteinfall etc. sehr gelungen
Strenggenommen ist St. Moritz natürlich auch keine originär moderne Architektur.
Kennt ihr Beispiele für gelungenen Kirchenbau aus jüngster Zeit?
NON MURMURIOSUM

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Zur Moritzkirche in Augsburg:
…Der Kirchenraum der "neuen" Moritzkirche ist deshalb ganz in Weiß gehalten. Damit solle das Auge zur Ruhe gebracht werden, erklärte Stadtpfarrer Helmut Haug am Samstag im Gespräch mit Journalisten. "Dieses Weiß ist auch eine Herausforderung. Die Moritzkirche ist kein Wohnzimmer, sie ist keine gemütliche Kirche." Man sei gefordert, "über sich und sein Leben nachzudenken", betont Haug…
Quelle
Dagegen:
H.U.v. Balthasar: Würde der Liturgie. In: IKaZ 7 (1978), 485f. hat geschrieben:Wenn ein Geschlecht keine echten religiösen Bilder für die Kirche zu schaffen vermag, soll sie nicht sagen, leere Wände konzentrieren den Geist wirksamer auf das Wesentliche. Wenn wir kleine Leute geworden sind, sollten wir das Mysterium, das wir feiern, nicht auf unser Format zu reduzieren suchen. Und wenn wir weithin würdelos geworden sind, sollten wir durch unser Glaubensbekenntnis immerhin soviel Sinn für die Majestät Gottes behalten haben, daß wir dort, wo wir ihr begegnen, den Abstand noch fühlen - größere Zeitalter mögen ihn stärker gefühlt haben - und uns Gott gegenüber echt benehmen.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Hubertus »

Juergen hat geschrieben:Zur Moritzkirche in Augsburg:
…Der Kirchenraum der "neuen" Moritzkirche ist deshalb ganz in Weiß gehalten. Damit solle das Auge zur Ruhe gebracht werden, erklärte Stadtpfarrer Helmut Haug am Samstag im Gespräch mit Journalisten. "Dieses Weiß ist auch eine Herausforderung. Die Moritzkirche ist kein Wohnzimmer, sie ist keine gemütliche Kirche." Man sei gefordert, "über sich und sein Leben nachzudenken", betont Haug…
Quelle
Dagegen:
H.U.v. Balthasar: Würde der Liturgie. In: IKaZ 7 (1978), 485f. hat geschrieben:Wenn ein Geschlecht keine echten religiösen Bilder für die Kirche zu schaffen vermag, soll sie nicht sagen, leere Wände konzentrieren den Geist wirksamer auf das Wesentliche. Wenn wir kleine Leute geworden sind, sollten wir das Mysterium, das wir feiern, nicht auf unser Format zu reduzieren suchen. Und wenn wir weithin würdelos geworden sind, sollten wir durch unser Glaubensbekenntnis immerhin soviel Sinn für die Majestät Gottes behalten haben, daß wir dort, wo wir ihr begegnen, den Abstand noch fühlen - größere Zeitalter mögen ihn stärker gefühlt haben - und uns Gott gegenüber echt benehmen.
Sehr gut auf den Punkt gebracht. :ja:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

Hubertus hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Zur Moritzkirche in Augsburg:
…Der Kirchenraum der "neuen" Moritzkirche ist deshalb ganz in Weiß gehalten. Damit solle das Auge zur Ruhe gebracht werden, erklärte Stadtpfarrer Helmut Haug am Samstag im Gespräch mit Journalisten. "Dieses Weiß ist auch eine Herausforderung. Die Moritzkirche ist kein Wohnzimmer, sie ist keine gemütliche Kirche." Man sei gefordert, "über sich und sein Leben nachzudenken", betont Haug…
Quelle
Dagegen:
H.U.v. Balthasar: Würde der Liturgie. In: IKaZ 7 (1978), 485f. hat geschrieben:Wenn ein Geschlecht keine echten religiösen Bilder für die Kirche zu schaffen vermag, soll sie nicht sagen, leere Wände konzentrieren den Geist wirksamer auf das Wesentliche. Wenn wir kleine Leute geworden sind, sollten wir das Mysterium, das wir feiern, nicht auf unser Format zu reduzieren suchen. Und wenn wir weithin würdelos geworden sind, sollten wir durch unser Glaubensbekenntnis immerhin soviel Sinn für die Majestät Gottes behalten haben, daß wir dort, wo wir ihr begegnen, den Abstand noch fühlen - größere Zeitalter mögen ihn stärker gefühlt haben - und uns Gott gegenüber echt benehmen.
Sehr gut auf den Punkt gebracht. :ja:
Eher am Punkt vorbei. Das sind ja nicht einfach leere Wände. Und die Kirche ist auch nicht einfach leer geräumt. Die Bilder und Skulpturen sind allerdings wenige und jeweils einzeln inszeniert.
H.U.v.B. wendet sich gegen die generelle Verweigerungshaltung dem Bild gegenüber. Im Protestantismus war und ist dies unter Berufung auf das Bilderverbot im AT öfters anzutreffen. Dieser Gemeinplatz hat mit Pawson garnix zu tun.
Den Herrn Stadtpfarrer verstehe ich übrigens nicht so recht, aber das ist ja nicht schlimm.
NON MURMURIOSUM

Kilianus
Beiträge: 2797
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 20:38

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Kilianus »

Die Kirche hat nur ein Problem: daß der, auf den rein optisch alles zuläuft, in der liturgischen Feier rein optisch keine Rolle mehr spielt.

iustus
Beiträge: 7043
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von iustus »

H.U.v. Balthasar: Würde der Liturgie. In: IKaZ 7 (1978), 485f. hat geschrieben:Wenn ein Geschlecht keine echten religiösen Bilder für die Kirche zu schaffen vermag, soll sie nicht sagen, leere Wände konzentrieren den Geist wirksamer auf das Wesentliche. Wenn wir kleine Leute geworden sind, sollten wir das Mysterium, das wir feiern, nicht auf unser Format zu reduzieren suchen. Und wenn wir weithin würdelos geworden sind, sollten wir durch unser Glaubensbekenntnis immerhin soviel Sinn für die Majestät Gottes behalten haben, daß wir dort, wo wir ihr begegnen, den Abstand noch fühlen - größere Zeitalter mögen ihn stärker gefühlt haben - und uns Gott gegenüber echt benehmen.
:ja:
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

http://www.johnpawson.com/works/moritzkirche/

Die Webseite ist etwas blöd gemacht (möglicherweise ist die auf die Bedienung von Händies mit Tatsch-Schrien ausgelegt), so daß man die Schaltflächen nicht sofort findet. Wenn man bei dem Bild oben mit der Maus an den rechten Rand des Fensters etwa in Höhe der Mitte des Bildes fährt, erscheint ein Pfeil nach rechts. Da kann man draufklicken und dann kommt das nächste (kleine) Bild.
Man kann alternativ auch auf das + Zeichen rechts neben dem Bild klicken. Dann wird das Bild groß. Bei dem großen Bild findet man wiederum rechts am Rand des Browsers einen Pfeil nach rechts, der zum nächsten Bild weiterschaltet.
Bild


Die Stelen mit den „einzel inszenierten“ Statuen im Seitenschiff wirken für mich wie in einem Museum.

Vgl. z.B. : http://de.dreamstime.com/lizenzfreie-st ... ge17518287



NACHTRAG: Video
Zuletzt geändert von Juergen am Montag 20. Juli 2015, 21:20, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

Kilianus hat geschrieben:Die Kirche hat nur ein Problem: daß der, auf den rein optisch alles zuläuft, in der liturgischen Feier rein optisch keine Rolle mehr spielt.
:achselzuck: Wie meinen?
NON MURMURIOSUM

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Hubertus »

Erinbert hat geschrieben:Eher am Punkt vorbei. Das sind ja nicht einfach leere Wände. Und die Kirche ist auch nicht einfach leer geräumt. Die Bilder und Skulpturen sind allerdings wenige und jeweils einzeln inszeniert.
Naja, im Vergleich zu dem, wie sie vor dem Krieg ausgesehen hat, ist sie natürlich schon erstmal "leer". Der Zustand vor dem jetzigen Umbau war nun auch nicht gerade befriedigend, was auch an der "nachkonzilaren Umgestaltung" des Presbyteriums liegt, das ganze wirkte irgendwie kruschelig, unaufgeräumt.
Nun muß ich zugeben, daß ich St. Moritz nicht aus eigener Anschauung kenne. Die Raumwirkung, die auf den Bildern vermittelt wird, vermag aber nicht zu überzeugen. Das ganze wirkt irgendwie gebleached, artifiziell, unnatürlich kühl. Die Wirkung ist eine aseptische, völlig sterile; ein Raum, der mit aller Gewalt die Vergangenheit zurücklassen, sich von ihr abkuppeln will. In dieser Umgebung wirken auch die verbliebenen Figuren fremdartig, wie Kunstgegenstände dorthin drapiert, die keinen Kontakt zu der sie umgebenden Architektur aufnehmen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

Hubertus hat geschrieben:
Erinbert hat geschrieben:Eher am Punkt vorbei. Das sind ja nicht einfach leere Wände. Und die Kirche ist auch nicht einfach leer geräumt. Die Bilder und Skulpturen sind allerdings wenige und jeweils einzeln inszeniert.
Naja, im Vergleich zu dem, wie sie vor dem Krieg ausgesehen hat, ist sie natürlich schon erstmal "leer". Der Zustand vor dem jetzigen Umbau war nun auch nicht gerade befriedigend, was auch an der "nachkonzilaren Umgestaltung" des Presbyteriums liegt, das ganze wirkte irgendwie kruschelig, unaufgeräumt.
Nun muß ich zugeben, daß ich St. Moritz nicht aus eigener Anschauung kenne. Die Raumwirkung, die auf den Bildern vermittelt wird, vermag aber nicht zu überzeugen. Das ganze wirkt irgendwie gebleached, artifiziell, unnatürlich kühl. Die Wirkung ist eine aseptische, völlig sterile; ein Raum, der mit aller Gewalt die Vergangenheit zurücklassen, sich von ihr abkuppeln will. In dieser Umgebung wirken auch die verbliebenen Figuren fremdartig, wie Kunstgegenstände dorthin drapiert, die keinen Kontakt zu der sie umgebenden Architektur aufnehmen.
De gustibus non disputandum...
Die Fotos sind wirklich recht kühl. Ich mag das. Wahrscheinlich sind das Reste meiner Sozialisierung in den 80igern. [...]
Im Alltag und "befeiert" wirkt das Ganze mit Sicherheit anders.

Der theologische Einwand Hubertus' mit H.U.v.Balthasar trifft trotzdem nicht, weil der Architekt weder das religiöse Bild als solches noch die bewußte Gestaltung des Raumes ablehnt, sondern genau das Gegenteil tut.
Wenn ich dich recht verstehe, gefällt dir die Präsentation der Figuren nicht, weil Pawson sie bloß wie ein Zitat aus einer anderen Zeit behandelt?
Streng genommen ist das ja ganz richtig. Wie bei einem Lied oder überliefertem Gebet, das ja auch erst einmal nur etwas ist, was ein anderer VOR DIR mal gesungen und gebetet hat, bis DU es dir irgendwie zu eigen machst.
Zu arg flaches postmodernes Zeug wäre mir auch fremd. Bei einer Ikonenausstellung mal ein Bild von Marylin Monroe dazwischen hauen, ist nicht meins.
Bei der Art der Inszenierung durch Pawson habe ich aber nicht den Eindruck, dass er bei einer bloßen spielerischen Entfremdung und Ironisierung stehenbleibt.
NON MURMURIOSUM

Benutzeravatar
Erinbert
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 20:20

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Erinbert »

... und hier noch mehr:

http://www.cella-sankt-benedikt.de/haus ... irche.html


Auch nicht gerade barock.

:)
NON MURMURIOSUM

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Hubertus »

Erinbert hat geschrieben:De gustibus non disputandum...
Eben.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Kreuz-Kapelle im Haus Ohrbeck (franziskanisch, Bistum Osnabrück)
Broschüre mit Beschreibung und auch Bildern, wie sich es früher aussah und wie der Raum nach und nach verschlimmbessert wurde.
http://www.haus-ohrbeck.de/fileadmin/us ... hrbeck.pdf



Beim Tabernakel denkt man: Der Herr wohnt in einem Bankschließfach
Bild
Die Tabernakelstele von 2,3 Meter Höhe ist auch aus dem gewachsenen Stammvolumen des Mammutbaumes geformt. Ein aus dem Holz gebohrter Zylinder bietet in der Neigung Raum für den Kubus des Tabernakels aus gebürstetem Messing. In der Gestalt der Skulptur spiegelt sich die Geste des Zurücktretens und der Verneigung
Bild


Verzehrempfehlung: https://pbs.twimg.com/media/Bca1dWSCEAAa3q.jpg
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Gleiche Kappelle

1926 (Das ist ein ganz böses Konzept: Rücken zum Volk, Abgrenzung von Priester und Gläubigen. Pfui! – Bitte in der verlinkten Broschüre selbst nachlesen)
Bild

1958 (Ist auch nicht besser lt. Broschüre – Bitte in der verlinkten Broschüre selbst nachlesen)
Bild

1972 (Wow! Der Communio-Gedanke faßt Fuß – Bitte in der verlinkten Broschüre selbst nachlesen)
Bild

1998 (Der Mahlcharakter wird zum Ausdruck gebracht – Bitte in der verlinkten Broschüre selbst nachlesen)
Bild

2008 (Umbauphase)
Bild

2010 (Communio-Konzept in Vollform – Bitte in der verlinkten Broschüre selbst nachlesen)
Bild


:roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Niels »

Gruselfaktor (in der Skala von 1 bis 10): ca. 9,5

:panisch: :panisch: :panisch:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von umusungu »

Juergen hat geschrieben:Beim Tabernakel denkt man: Der Herr wohnt in einem Bankschließfach.
[
Es ist auch ein Schließfach - oder Tresor!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Die Kirche St. Michael in Sennelager sieht derzeit so aus:

Bildlink: http://pr-schlossneuhaus.de/wp-content/ ... ael-01.jpg

Informationen zu den Planungen für eine Renovierung bzw. einen Umsturzbau findet man HIER
Gemäß des Grundrisses sieht es so aus:

Bildlink: http://pr-schlossneuhaus.de/wp-content/ ... 80x412.png
…Nach der Auswertung der Experimentierphase, wo die so genannten Funktionsorte der Liturgie (Altar, Ambo, Priestersitz) am besten aufgestellt werden, hat der Kirchenvorstand nach ausführlicher, durchaus kontrovers geführter Diskussion – aber am Ende mit einer ⅔-Mehrheit (6 von 9) beschlossen, dem Modell „Ellipse“ den Vorrang zu geben…
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 873
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Irmgard »

Niels hat geschrieben:Gruselfaktor (in der Skala von 1 bis 1): ca. 9,5

:panisch: :panisch: :panisch:
Findest du?

Mir gefällt die Kapelle eigentlich ganz gut, vom "Bankschließfach" mal abgesehen. Ich mag schlichte Gestaltungen. Und in der Broschüre kann man es doch ganz gut nachvollziehen.

Hier noch Bilder der Seminarkirche auf dem Gelände der Jesuiten-Hochschule in Frankfurt:
http://www.priesterseminar-sankt-george ... inarkirche

Die mag ich auch.

Gruß

Irmgard

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Wenn Genderitis auch vor der Kirchenrenovierung nicht halt macht:
http://www.rossau.at/servitenkirche/kir ... llung.html

Projekt KirchenInnenRenovierung
:D
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Juergen hat geschrieben:Die Kirche St. Michael in Sennelager sieht derzeit so aus:
http://pr-schlossneuhaus.de/wp-content/ ... ael-1.jpg

Informationen zu den Planungen für eine Renovierung bzw. einen Umsturzbau findet man HIER
Gemäß des Grundrisses sieht es so aus:
http://pr-schlossneuhaus.de/wp-content/ ... 8x412.png
…Nach der Auswertung der Experimentierphase, wo die so genannten Funktionsorte der Liturgie (Altar, Ambo, Priestersitz) am besten aufgestellt werden, hat der Kirchenvorstand nach ausführlicher, durchaus kontrovers geführter Diskussion – aber am Ende mit einer ⅔-Mehrheit (6 von 9) beschlossen, dem Modell „Ellipse“ den Vorrang zu geben…
Es gab übrigens noch zwei weitere Vorschläge, wie man nachlesen kann: http://pr-schlossneuhaus.de/innenrenovi ... t-michael/
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

http://kikreukreu.blogspot.de/2015/07/v ... orten.html

Von Funktionen und Orten
Wenn es um die Re­no­vie­rung und Um­ge­stal­tung von Kir­chen geht, dann kommt in den Er­klä­run­gen oft das Wort vom „Funk­ti­ons­ort“ vor, wie ei­ne kur­ze In­ter­net­su­che zeigt…
:pfeif:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Juergen »

Newsletter des Liturgischen Instituts
Die „Straße der Moderne“ geht online

Am 24. Juli 215 startet die Online-Ausstellung „Straße der Moderne. Kirchen in Deutschland“: eine Präsentation von Meisterwerken des Kirchenbaus im 2. und 21. Jahrhundert. Die Internetseite www.strasse-der-moderne.de ist eine Einladung, Architektur zu erleben und Kirchen zu entdecken als Freiräume, als Zeichen des Glaubens, als Orte der Stille und des Gottesdienstes.


Zu den ersten veröffentlichten Kirchenporträts wird Sonntag für Sonntag eine weitere Station, ein neuer Kirchenbau hinzukommen. So wird das Straßennetz Schritt für Schritt erweitert. Eine Facebook-Seite informiert über neu aufgenommene Bauten und aktuelle Entwicklungen: https://www.facebook.com/strasse.der.moderne
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von umusungu »


Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Niels »

"Modern" vielleicht, aber auch katholisch? :hmm: :achselzuck: :detektiv:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von umusungu »

warum sollte diese Kirche nicht katholisch sein?

Welche Kriterien sollten für eine katholische Kirche erfüllt sein?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23964
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Moderne Kirchenarchitektur III

Beitrag von Niels »

umusungu hat geschrieben:warum sollte diese Kirche nicht katholisch sein?

Welche Kriterien sollten für eine katholische Kirche erfüllt sein?


Ups, da hast Du natürlich recht, Umu - diese Kirche ist zwar schlicht, aber doch auch irgendwie ziemlich katholisch:



:daumen-rauf:

(Habe da wohl irgendwie was verwechselt. :tuete: )
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema