Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:45
Ach?
Selbst wenn Papst Franziskus nun eindeutig häretisches von sich gegeben hätte (wie z.b., dass Jesus nicht Gott ist?), dann wäre es auch nicht wirklich tolerabel, wenn Papst Benedikt sich dazu äußert.

Meine Güte, welch Beißreflexe und Schaum vorm Mund die "Progressiven" hier entwickeln, wenn ein altgedienter Kirchenführer das Wort ergreift.

Ganz ehrlich: Euer Hass gegen Papst Benedikt, ist echt widerwertig! Geht ihr das überhaupt beichten???
Wer hat sich denn hier im Forum hasserfüllt gegen den emeritierten Papst geäußert? Sollte ich da was überlesen haben?

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Ja, hast du!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Protasius »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:06
taddeo hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:52
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 12:22
Wann endlich wird Papst Benedikt uns den Gefallen tun, sein Versprechen, zu schweigen und zu beten, endlich einzuhalten?
Vielleicht dann, wenn es einen amtierenden Papst gibt, der sein Petrusamt ernst nimmt und seine Amtsverpflichtungen so einhält, wie es geboten ist.
Als Benedikt sein Versprechen gab, hat er wohl nicht damit gerechnet, daß er einen Politiker statt eines Papstes als recht mäßigen Nachfolger kriegt.
grade dann hätte er zu schweigen eisern da er eben keinerlei Funktion mehr hat aber dieses agieren aus dem Hintergrund ist absolut unmöglich der Papst sollte es unterbinden
Benedikt ist nicht mehr Papst, aber auch als Emeritus ist und bleibt er geweihter Bischof und damit gilt auch an ihn die Mahnung aus dem zweiten Timotheusbrief: „Verkünde das Wort zu jeder Zeit, es sei gelegen oder ungelegen.“
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:50
Ja, hast du!
Wo denn?

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

:huhu:
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:45
Ach?
Selbst wenn Papst Franziskus nun eindeutig häretisches von sich gegeben hätte (wie z.b., dass Jesus nicht Gott ist?), dann wäre es auch nicht wirklich tolerabel, wenn Papst Benedikt sich dazu äußert.

Meine Güte, welch Beißreflexe und Schaum vorm Mund die "Progressiven" hier entwickeln, wenn ein altgedienter Kirchenführer das Wort ergreift.

Ganz ehrlich: Euer Hass gegen Papst Benedikt, ist echt widerwertig! Geht ihr das überhaupt beichten???
Du weißt doch, dass Progressive nie beichten gehen ... :freude: :freude:

Scherz beiseite: Es macht mir diebische Freude, wie auf mein Posting reagiert wird. Die Wortwahl war nämlich im Wesentlichen eine Wiedergabe dessen, was hier so an Vorwürfen gegen Progressive zu lesen ist ... :freude: :freude: :freude:
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Protasius hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:57
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:06
taddeo hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:52
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 12:22
Wann endlich wird Papst Benedikt uns den Gefallen tun, sein Versprechen, zu schweigen und zu beten, endlich einzuhalten?
Vielleicht dann, wenn es einen amtierenden Papst gibt, der sein Petrusamt ernst nimmt und seine Amtsverpflichtungen so einhält, wie es geboten ist.
Als Benedikt sein Versprechen gab, hat er wohl nicht damit gerechnet, daß er einen Politiker statt eines Papstes als recht mäßigen Nachfolger kriegt.
grade dann hätte er zu schweigen eisern da er eben keinerlei Funktion mehr hat aber dieses agieren aus dem Hintergrund ist absolut unmöglich der Papst sollte es unterbinden
Benedikt ist nicht mehr Papst, aber auch als Emeritus ist und bleibt er geweihter Bischof und damit gilt auch an ihn die Mahnung aus dem zweiten Timotheusbrief: „Verkünde das Wort zu jeder Zeit, es sei gelegen oder ungelegen.“
Ich bin mir nicht sicher, ob man diese Mahnung auch als Pflicht zur Stellungnahme in kirchenpolitischen Auseinandersetzungen deuten kann. Ist damit nicht eher die Verkündung des Evangeliums gemeint?

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:11
Protasius hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:57
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:06
taddeo hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 13:52
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 12:22
Wann endlich wird Papst Benedikt uns den Gefallen tun, sein Versprechen, zu schweigen und zu beten, endlich einzuhalten?
Vielleicht dann, wenn es einen amtierenden Papst gibt, der sein Petrusamt ernst nimmt und seine Amtsverpflichtungen so einhält, wie es geboten ist.
Als Benedikt sein Versprechen gab, hat er wohl nicht damit gerechnet, daß er einen Politiker statt eines Papstes als recht mäßigen Nachfolger kriegt.
grade dann hätte er zu schweigen eisern da er eben keinerlei Funktion mehr hat aber dieses agieren aus dem Hintergrund ist absolut unmöglich der Papst sollte es unterbinden
Benedikt ist nicht mehr Papst, aber auch als Emeritus ist und bleibt er geweihter Bischof und damit gilt auch an ihn die Mahnung aus dem zweiten Timotheusbrief: „Verkünde das Wort zu jeder Zeit, es sei gelegen oder ungelegen.“
Ich bin mir nicht sicher, ob man diese Mahnung auch als Pflicht zur Stellungnahme in kirchenpolitischen Auseinandersetzungen deuten kann. Ist damit nicht eher die Verkündung des Evangeliums gemeint?
Zumal die kirchenpolitischen Äußerungen des Papstes hier nicht Dogmen betreffen, sondern ein Kirchengesetz.
Sie sind ebenso überflüssig wie sein Brief zum Thema Missbrauch an Ostern.
Warum kann der Mensch nicht einfach so demütig sein, wie er es anderen predigt?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:08


Du weißt doch, dass Progressive nie beichten gehen ...
Wo ist jetzt der Witz daran? :hmm:

Klar, spiel es herunter. Deine Aversion gegen alles "Konservative" ist hier wohlbekannt.
In deiner Haut wil ich jedenfalls nicht stecken, wenn du dich eines Tages dafür verantworten musst, warum du spalterisch und destruktiv in der Kirche gewirkt hast, obwohl du die Chance hattest, es besser zu machen.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:25
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:08
Du weißt doch, dass Progressive nie beichten gehen ...
Wo ist jetzt der Witz daran? :hmm:

Klar, spiel es herunter. Deine Aversion gegen alles "Konservative" ist hier wohlbekannt.
In deiner Haut wil ich jedenfalls nicht stecken, wenn du dich eines Tages dafür verantworten musst, warum du spalterisch und destruktiv in der Kirche gewirkt hast, obwohl du die Chance hattest, es besser zu machen.
:D :D :freude: :freude:

Und ich nicht in deiner, wenn du und deine Gesinnungsgenossen sich dafür verantworten müssen, in ihrem Hass gegen die "Zeichen der Zeit" die Weiterentwicklung der Kirche blockiert zu haben und damit zahllosen Menschen die Chance genommen haben, eine Glaubensgemeinschaft zu finden.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Würdet Ihr bitte beide einen Gang runter schalten? Danke!

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:20
Zumal die kirchenpolitischen Äußerungen des Papstes hier nicht Dogmen betreffen, sondern ein Kirchengesetz.
Es handelt sich aber eben nicht um irgendein Kirchengesetz, sondern um eine wichtige kirchliche Disziplin.
Hinter dem Zölibat steht nämlich eine ganz bestimmte Einstellung: 100%ige Hingabe und Ausrichtung an Gott, weg vom Materiellen!
Und genau diese Einstellung will man torpedieren bzw. abschaffen.
"Du musst nicht auf dies und jenes verzichten, du kannst "alles" haben"... mhm, ja ne is klar.

Wenn man das dir in deinen Studium erklärt hätte, würdest du jetzt nicht hier gegen Benedikt pöblen, sondern verstehen und akzeptieren, warum er sich schützend vor den Zölibat stellt.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:31
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:20
Zumal die kirchenpolitischen Äußerungen des Papstes hier nicht Dogmen betreffen, sondern ein Kirchengesetz.
Es handelt sich aber eben nicht um irgendein Kirchengesetz, sondern um eine wichtige kirchliche Disziplin.
Hinter dem Zölibat steht nämlich eine ganz bestimmte Einstellung: 100%ige Hingabe und Ausrichtung an Gott, weg vom Materiellen!
Und genau diese Einstellung will man torpedieren bzw. abschaffen.
"Du musst nicht auf dies und jenes verzichten, du kannst "alles" haben"... mhm, ja ne is klar.
Damit implizierst du, dass ein Mensch, der nicht zölibatär lebt, sich nicht 100% an Gott hingeben kann.
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:31
Wenn man das dir in deinen Studium erklärt hätte, würdest du jetzt nicht hier gegen Benedikt pöblen, sondern verstehen und akzeptieren, warum er sich schützend vor den Zölibat stellt.
:nein:
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:29
Würdet Ihr bitte beide einen Gang runter schalten? Danke!
Danke für die Ermahnung ... du hast völlig recht, diese Art von Äußerungen sind nicht ok. Entschuldigung, Bruder Donald, dass ich dich persönlich angegriffen haben!
Danke für den Hinweis, Hanspeter!
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:26
gegen die "Zeichen der Zeit"
Gerade diese wollen weg von Gott, keine Verpflichtungen oder Hingabe, sondern nur Subjektivismus, Egoismus und Materialismus.

Also mache ich und Gesinnungsgenossen alles richtig, indem wir uns dagegen stemmen. Ich brauche also nichts zu befürchten.
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:26
die Chance genommen haben, eine Glaubensgemeinschaft zu finden.
Achsooo??? Es geht also nicht darum, die Menschen zur von Gott gestifteten Kirche und die Menschen mit Gott zur Beziehung zu führen, sondern irgendeine x-beliebige Glaubensgemeinschaft zu finden. Hauptsache irgendwie religiös, hauptsache nicht zu ernst, denn alles ist ja irgendwie von Gott und Gott hat ja religiöse Diversität gewollt, nicht wahr?

Meine Güte, zum Glück wohne ich nicht in deiner Ecke, ich würde meine Kinder niemals zu dir in den "katholischen" Religionsunterricht schicken.
Mir tun auch die Kids leid, die von dir in die Irre geführt werden.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:35
Damit implizierst du, dass ein Mensch, der nicht zölibatär lebt, sich nicht 100% an Gott hingeben kann.
Mir ist es zu blöd und die Zeit zu schade mit Leuten zu "diskutieren", die nicht willens oder in der Lage sind, einfache Zusammenhänge zu verstehen und auch noch frech polemisch "argumentieren".

Du kannst ja in die Geschichte gucken und auch bei anderen Religionen nachschauen, warum sich bestimmte Leute aus dem Leben zurückziehen und eben auch Zölibatär leben (wollen).

Mein Schlusssatz: Der Zölibat hat seinen (spirituellen) Sinn und Zweck. Diesen nun für die katholische Kirche abzuschaffen bzw. zu nevilieren bedeutet nichts anderes als die Kirche an ihrer Wurzel zu packen und unschädlich zu machen.
Genau das weiß Bendikt und wehrt sich dagegen.
Ihn deswegen anzugreifen ist einfach nur affig!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

CIC_Fan

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:45
Ach?
Selbst wenn Papst Franziskus nun eindeutig häretisches von sich gegeben hätte (wie z.b., dass Jesus nicht Gott ist?), dann wäre es auch nicht wirklich tolerabel, wenn Papst Benedikt sich dazu äußert.

Meine Güte, welch Beißreflexe und Schaum vorm Mund die "Progressiven" hier entwickeln, wenn ein altgedienter Kirchenführer das Wort ergreift.

Ganz ehrlich: Euer Hass gegen Papst Benedikt, ist echt widerwertig! Geht ihr das überhaupt beichten???
Das Problem ist nicht daß der alte Herr seine Meinung sagt sondern daß man dieser Meinung einen besonderem Stellenwert einräumt weil er eben immer noch als Papst gekleidet ist ect jetzt tritt genau das ein was seit 2013 befürchtet wurde

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:53
Das Problem ist nicht daß der alte Herr seine Meinung sagt sondern daß man dieser Meinung einen besonderem Stellenwert einräumt weil er eben immer noch als Papst gekleidet ist ect jetzt tritt genau das ein was seit 2013 befürchtet wurde
Und weil er als "Gegenpapst" zum progressiven Franziskus wahrgenommen (und von einigen auch bewusst gepusht) wird. Auch wenn man ihm selbst redlichste Absichten unterstellt, sind Äußerungen wie dieses Buch und das Osterinterview für seine Fans ein wunderbares Anzeichen, dass er "auf ihrer Seite" steht.
Das müsste er beachten - und schweigen.
Und wenn er es selbst nicht verstehen würde, müssten seine Berater ihn entsprechend beraten.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 15:53
Das Problem ist nicht daß der alte Herr seine Meinung sagt sondern
1. Das Problem hier ist nicht die Meinungsäußerung des emeretierten Papstes, sondern der Ausverkauf katholischer Werte und Positionen seitens vieler aktueller Kirchenfunktionäre!

2. Ich weiß nicht, auf welchem Planeten du lebst, dass du ernsthaft meinst, nur weil wir einen neuen Papst haben und der eine andere Richtung fährt, das automatisch sankrosankt ist oder sein soll?! Entweder ist etwas objektiv richtig oder nicht! Darum geht es und das war schon immer katholische Position!

3. Man kann über Josef Ratzinger denken und meinen was man will, aber ich gebe folgendes zu Bedenken: Er hat sich quasi sein Leben lang für die Kirche den Allerwertesten aufgerissen, hat zu ihr gestanden und alles für sie gemacht. Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben. Und gerade aus dieser Loyalität meldet er sich, wenn er der Meinung ist, dass die Kirche in Gefahr ist.
Und es ist geradezu pervers, wie "Katholiken", gerade die aus seiner Heimat, ihn wie Sch... behandeln und mit Dreck bewerfen!

Ne, sorry, das ekelt mich einfach an!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben.
Hat er eben nicht, er ist zurückgetreten und hat damit dieses unsägliche aktuelle Pontifikat erst ermöglicht.

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Und es ist geradezu pervers, wie "Katholiken", gerade die aus seiner Heimat, ihn wie Sch... behandeln und mit Dreck bewerfen!
Wenn man einen Menschen kritisiert, heißt das nicht, dass man seine Lebensleistung nicht würdigt.
Und niemand behauptet, dass ein Papst - ob emeritiert oder nicht - keine Fehler macht.

Ich verstehe das offen gestanden nicht. Diejenigen, die hier nicht müde werden, Papst Franziskus aufs Schärfste zu kritisieren, ihn tlw. auch persönlich beleidigen, ihm persönliche Schwäche nachweisen, reagieren extrem empfindlich, wenn das Verhalten von Papst Benedikt kritisiert wird, der eindeutig gegen sein eigenes Versprechen handelt.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:09
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben.
Hat er eben nicht, er ist zurückgetreten und hat damit dieses unsägliche aktuelle Pontifikat erst ermöglicht.
Das aktuelle Pontifikat ist nicht unsäglich - sondern ein Geschenk für die Kirche.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

CIC_Fan

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan »

Der Papst läßt ausrichten ich habe nicht vor den Zölibat ab zu schaffen
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... t-aufheben

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:12
Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:09
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben.
Hat er eben nicht, er ist zurückgetreten und hat damit dieses unsägliche aktuelle Pontifikat erst ermöglicht.
Das aktuelle Pontifikat ist nicht unsäglich - sondern ein Geschenk für die Kirche.
Ja, ein Danaergeschenk.

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Er ist kein Papst mehr, das weiß er bestimmt besser als ihr.
Dennoch ist er weiterhin ein treuer Diener der Kirche Christi, und aus dieser Verantwortung heraus handelt er auch.
Das hat man euch jetzt schon mehrfach erklärt.

Ihr seid nur angepisst, weil er nicht zu eurem Kirchenpolitischen Lager gehört und eben die Meinung vertritt, die entgegengesetzt zu eurer ist!
Was wäre hier los von eurer Seite, wenn die Rollen vertauscht wären! Ihr könntet gar nicht genug davon kriegen, wenn sich ein "Gegenpapst" Franziskus mehrmals aus dem Exil melden würde gegen einen "Reaktionären" Papst Benedikt!

Und ihr braucht hier nicht so tun, als würdet ihr dadurch die Einheit der katholischen Kirche in Gefahr sehen, durch einen "Gegenpapst" Benedikt!
Wenn es hier schon einem um die Einheit geht, dann Benedikt und nicht euch Spaltern, die nur die eigene "progressive" kirchenpolitische Agenda durchgesetzt haben wollt!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

CIC_Fan

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan »

Alleine daß Du hier "Gegenpapst " gleich setzt mit "emeritierten Papst" zeigt was ich meine

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 443
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hanspeter »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:13
Der Papst läßt ausrichten ich habe nicht vor den Zölibat ab zu schaffen
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... t-aufheben
Abschaffen will den Zölibat doch niemand, es soll nur die Verpflichtung wegfallen! ;D

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:13
Der Papst läßt ausrichten ich habe nicht vor den Zölibat ab zu schaffen
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... t-aufheben
Na dann sind ja alle erleichtert.
Alles bleibt wie es ist ...

Und im Jahr 2050 (das ich vielleicht noch erleben werde), gibt es in ganz Deutschland noch 500 Priester, Durchschnittsalter 76 Jahre (wie jetzt schon in Frankreich). Die nächste Sonntagsmesse ist 50 km entfernt, die Gemeinden vor Ort wurden zusammengelegt, Wort-Gottes-Feiern sind verboten. Dienstagsabends treffen sich ein paar Katholiken zum Abendgebet mit einer Gemeindereferentin.
Kein Problem - man kann ja mit dem Auto zur Eucharistiefeier fahren (Klimawandel egal, es geht ja ums Seelenheil). Ich komme nicht mehr hin, weil ich dann weit über 80 bin. Dumm gelaufen.
Sonstige Sakramente gibt es für nicht mobile Menschen auch nur noch alle paar Jahre, wenn der Priester der Großgemeinde auf seinem Besuch durch sein Bistu... Verzeihung seine Gemeinde vorbei kommt. Die Krankenkommunion wurde auch abgeschafft, weil niemand mehr wirklich eine Beziehung zur Eucharistie hat (woher denn auch, wenn sie nicht mehr gefeiert wird?).

Ich möchte das nicht so erleben. Ich möchte auch als nicht mobile Seniorin noch Sakramente empfangen können. Mir ist die Verbindung von Seelsorge und Sakrament wichtig, auch die sonntägliche Eucharistiefeier.
Und das obwohl ich eine "böse progressive Katholikin" bin.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:22
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:13
Der Papst läßt ausrichten ich habe nicht vor den Zölibat ab zu schaffen
https://www.kathpress.at/goto/meldung/1 ... t-aufheben
Abschaffen will den Zölibat doch niemand, es soll nur die Verpflichtung wegfallen! ;D
Exakt ... denn niemand hindert einen Priester daran, zölibatär zu leben ...
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:19
Alleine daß Du hier "Gegenpapst " gleich setzt mit "emeritierten Papst" zeigt was ich meine
Ich beziehe mich damit auf Lauralarissas Satz, mein Lieber!

Ich gebe es dir nochmal schriftlich: Papst Franziskus ist regulärer amtirender Papst, ob es einem passt oder nicht!
Es gibt keinen Gegenpapst, sondern nur einen Emeritus, der sich von allen Amtsgeschäften zurückgezogen hat.

Aber wer seid ihr, dass ihr meint dem Papst eremitus den Mund zu verbieten, wenn er sich doch mal äußert, aber nicht so, wie es euch gefällt?
Und ich sage es nochmal: wären die Rollen vertauscht ihr würdet nicht genug von Meldungen seitens eines Papst ermeitus Franz bekommen! Hauptsache, es passt euch in den Kram!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:25
Und ich sage es nochmal: wären die Rollen vertauscht ihr würdet nicht genug von Meldungen seitens eines Papst ermeitus Franz bekommen! Hauptsache, es passt euch in den Kram!
Und dass das genau dein Verhalten ist, sobald es Benedikt betrifft, fällt dir nicht auf?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 1330
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald »

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:23
Ich möchte das nicht so erleben.
Wirst du aber eben trotzdem, weil kein Schwein Priester werden wollen wird, selbst wenn er doch noch Familie einplanen wird.
Deine "Strategie", Strukrurreformen durchzusetzen, aber bloß keine innere Umkehr zu fordern, wird sowas von gegen die Wand fahren!
Und du darfst dir dann selbst auf deine Schulter klopfen, dass du dazu beigetragen hast :klatsch:
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:27
Und dass das genau dein Verhalten ist, sobald es Benedikt betrifft, fällt dir nicht auf?
Doch, aber der Unterschied ist, dass Benedikt mit seiner Theologie und Lehre objektiv (!) recht hat, während Franziskus und Konsorten die vermeintlichen Nice-Guys geben aber geistlich-spirituell nichts zu bieten haben.
Und enreut: schau in die (kirchen)geschichte und du wirst sehen, welche Protagonisten die Menschen zum Glauben geführt haben.
Definitiv nicht die laissez-faire-warmduscher.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 866
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa »

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:38
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:23
Ich möchte das nicht so erleben.
Wirst du aber eben trotzdem, weil kein Schwein Priester werden wollen wird, selbst wenn er doch noch Familie einplanen wird.
Deine "Strategie", Strukrurreformen durchzusetzen, aber bloß keine innere Umkehr zu fordern, wird sowas von gegen die Wand fahren!
Und woher weißt du, dass das nicht der Fall ist?
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:38
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:27
Und dass das genau dein Verhalten ist, sobald es Benedikt betrifft, fällt dir nicht auf?
Doch, aber der Unterschied ist, dass Benedikt mit seiner Theologie und Lehre objektiv (!) recht hat, während Franziskus und Konsorten die vermeintlichen Nice-Guys geben aber geistlich-spirituell nichts zu bieten haben.
Wenn das eine Schülerarbeit wäre, würde ich an den Rand schreiben:
Bitte wähle einen weniger polemischen Stil und belege deine Aussagen mit differenzierten und nachvollziehbaren Argumenten!

Und über den amtierenden Papst zu schreiben:
geistlich-spirituell nichts zu bieten
finde ich offen gestanden eine ziemliche Respektlosigkeit. Zum Glück weiß nur Gott um den Glauben des konkreten Menschen ...
Zuletzt geändert von Lauralarissa am Montag 13. Januar 2020, 16:44, insgesamt 2-mal geändert.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema