Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Allgemein Katholisches.
Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 16:42

Nun entspannt Euch alle mal ein bißchen.

Es wird nichts so heiß gegessen wie gekocht.

Und kochen tun in dem Fall besonders dt. Medien und willfährige und mikrofonheischende Theologen.

Einfach mal abwarten.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald » Montag 13. Januar 2020, 16:50

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:42
Bitte wähle einen weniger polemischen Stil und belege deine Aussagen mit differenzierten und nachvollziehbaren Argumenten!
Das würde ich dir bei jedem deiner Postings hier hinschreiben!

Die "Strategie", die du verfolgst bzw. Vertrittst, fährt überall an die Wand, siehe protestantische Kirche!
Und den gleichen Blödsinn, der da schon nicht funktioniert, willst du in der Katholischen Kirche sehen? Plemm plemm :vogel:
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:42
Und woher weißt du, dass das nicht der Fall ist?
Synodaler Weg z. B.?
Amazonas-Synode?
Die besten Beispiele dafür, dass man alles in Betracht zieht, aber bloooooooß nicht die innere Umkehr der Gläubigen!
Sonst könnten sich ja genug Männer für das zölibatäre Pristertum entscheiden, und dann wäre ja wieder kein Platz für Frauen und das wollen "wir" ja nicht, nicht wahr? ;)
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald » Montag 13. Januar 2020, 17:00

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:42
Und über den amtierenden Papst zu schreiben:
geistlich-spirituell nichts zu bieten
finde ich offen gestanden eine ziemliche Respektlosigkeit.
Musst DU ja gerade wissen!
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:42
Zum Glück weiß nur Gott um den Glauben des konkreten Menschen
An ihren Früchten wird man sie erkennen...
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:00

Sehr interessant
Eine nichtgenannte Quelle zeigte sich verwundert, da Benedikt XVI. nicht mehr in der Lage sei, selbst zu schreiben. Eine weitere Quelle habe den emeritierten Papst in den vergangenen Monaten besucht. Er habe den Eindruck, dass Benedikt zwar geistig präsent sei, ihm aber Gespräche schwerfallen, die länger als eine Viertelstunde dauerten.
Quelle: https://www.katholisch.de/artikel/24184 ... yhvfJMVzSE
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 4108
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22
Wohnort: Bistum Aachen

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Stefan » Montag 13. Januar 2020, 17:06

Es gehört zu Benedikts schlauem Pontifikat, gerade durch seinen Rücktritt seinen Nachfolger an die Leine zu nehmen. Franziskus ist kein freier Papst, er steht unter laufender Beobachtung seines Vorgängers.
Das ist Sukzession pur. :klatsch:
Es ist für uns an der Zeit aufzuwachen und uns zu erheben. (Benedikt von Nursia)

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:11

Gerade gelesen:

Eigentlich möchte man sagen: "Hättest du doch geschwiegen, wärst du ein weiser Philosoph geblieben." Wir kennen Papst Benedikt als ganz großen Theologen, als Ausnahmeerscheinung, als Papst, der den Mut, die Kraft und die intellektuelle Fähigkeit hatte, seinen Rücktritt zu erklären. Das ist, glaube ich, bis heute das Entscheidende.

Ich denke, er wird von seinem Umfeld vorgeschoben, vielleicht auch in gewisser Weise missbraucht. Ich glaube, ihm fehlt ein schützendes Umfeld. Vielleicht haben auch diejenigen, die nicht mehr überall mitentscheiden können, mit Papst Benedikt einen Fürsprecher verloren und wollen sich jetzt noch mal wieder nach vorne spielen. Dieser Missbrauch müsste eigentlich verhindert werden.
Quelle: https://www.domradio.de/themen/benedikt ... 47-0-14687
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:12

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:25
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:19
Alleine daß Du hier "Gegenpapst " gleich setzt mit "emeritierten Papst" zeigt was ich meine
Ich beziehe mich damit auf Lauralarissas Satz, mein Lieber!

Ich gebe es dir nochmal schriftlich: Papst Franziskus ist regulärer amtirender Papst, ob es einem passt oder nicht!
Es gibt keinen Gegenpapst, sondern nur einen Emeritus, der sich von allen Amtsgeschäften zurückgezogen hat.

Aber wer seid ihr, dass ihr meint dem Papst eremitus den Mund zu verbieten, wenn er sich doch mal äußert, aber nicht so, wie es euch gefällt?
Und ich sage es nochmal: wären die Rollen vertauscht ihr würdet nicht genug von Meldungen seitens eines Papst ermeitus Franz bekommen! Hauptsache, es passt euch in den Kram!
Nein es geht darum Ratzinger hat zugesagt ein verborgenes Leben im Gebet zu führen er hält sich nicht daran
es ist ein unding daß es 2 Päpste gibt einen im Amt einen andern a.D. dann auch noch das Geschwurbel von Mgr Gänswein daß Ratzinger irgendwie spirituell anteil am Amt hätte Sobald Mgr Ratzinger nicht mehr ist sollte man sich schleunigst was überlegen um diesen Blödsinn in Zukunft zu unterbinden
zu seinen Lebzeiten noch was zu verändern kann man ihm nicht zu muten

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:13

Stefan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:06
Es gehört zu Benedikts schlauem Pontifikat, gerade durch seinen Rücktritt seinen Nachfolger an die Leine zu nehmen. Franziskus ist kein freier Papst, er steht unter laufender Beobachtung seines Vorgängers.
Das ist Sukzession pur. :klatsch:
Nein das wäre wenn es so wäre schlicht ein Frevel am Amt weil das niemand zukommt die Freiheit eines Papstes einzuschränken

Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 17:14

@Lauralarissa: Ach, ja. Krokodilstränen. Die meisten Schreiberlinge können sein Ableben nicht erwarten (dazu zähle ich prinzipiell erst einmal alle kirchensteuerfinanzierten Journalisten).
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:16

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:11
Gerade gelesen:

Eigentlich möchte man sagen: "Hättest du doch geschwiegen, wärst du ein weiser Philosoph geblieben." Wir kennen Papst Benedikt als ganz großen Theologen, als Ausnahmeerscheinung, als Papst, der den Mut, die Kraft und die intellektuelle Fähigkeit hatte, seinen Rücktritt zu erklären. Das ist, glaube ich, bis heute das Entscheidende.

Ich denke, er wird von seinem Umfeld vorgeschoben, vielleicht auch in gewisser Weise missbraucht. Ich glaube, ihm fehlt ein schützendes Umfeld. Vielleicht haben auch diejenigen, die nicht mehr überall mitentscheiden können, mit Papst Benedikt einen Fürsprecher verloren und wollen sich jetzt noch mal wieder nach vorne spielen. Dieser Missbrauch müsste eigentlich verhindert werden.
Quelle: https://www.domradio.de/themen/benedikt ... 47-0-14687
8ch würde nicht sagen es ist so sondern es könnte so sein den Kurienkardinälen Sarah Burke ect würde ich es schon zu trauen zu versuchen den alten Herren zu instrumentalisieren

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:13
Stefan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:06
Es gehört zu Benedikts schlauem Pontifikat, gerade durch seinen Rücktritt seinen Nachfolger an die Leine zu nehmen. Franziskus ist kein freier Papst, er steht unter laufender Beobachtung seines Vorgängers.
Das ist Sukzession pur. :klatsch:
Nein das wäre wenn es so wäre schlicht ein Frevel am Amt weil das niemand zukommt die Freiheit eines Papstes einzuschränken
Exakt. Zumal wir gerade in der bizarren Situation leben, in der diejenigen, die vor 10 Jahren am lautesten den Gehorsam gegenüber dem Papst gefordert haben, genau diesen Gehorsam dem aktuellen Papst verweigern.

Und die von mir geposteten Auszüge aus renommierten katholischen Internetseiten finde ich wirklich diskutierenswert.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:17

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:14
@Lauralarissa: Ach, ja. Krokodilstränen. Die meisten Schreiberlinge können sein Ableben nicht erwarten (dazu zähle ich prinzipiell erst einmal alle kirchensteuerfinanzierten Journalisten).
warum sollte dem so sein

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:19

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:14
@Lauralarissa: Ach, ja. Krokodilstränen. Die meisten Schreiberlinge können sein Ableben nicht erwarten (dazu zähle ich prinzipiell erst einmal alle kirchensteuerfinanzierten Journalisten).
Wenn er - wie versprochen - die Klappe halten würde und nur gelegentlich bei irgendwelchen großen Gottesdiensten im Petersdom im Hintergrund zu sehen sein würde, würde das niemanden stören.
Sein Verhalten ist das Problem, nicht sein Weiterleben.
Er hält sich nicht an sein Versprechen und schadet damit seinem Nachfolger. Ob bewusst oder unbewusst oder aufgrund von Manipulation, ist dann auch egal.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:21

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:16
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:13
Stefan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:06
Es gehört zu Benedikts schlauem Pontifikat, gerade durch seinen Rücktritt seinen Nachfolger an die Leine zu nehmen. Franziskus ist kein freier Papst, er steht unter laufender Beobachtung seines Vorgängers.
Das ist Sukzession pur. :klatsch:
Nein das wäre wenn es so wäre schlicht ein Frevel am Amt weil das niemand zukommt die Freiheit eines Papstes einzuschränken
Exakt. Zumal wir gerade in der bizarren Situation leben, in der diejenigen, die vor 10 Jahren am lautesten den Gehorsam gegenüber dem Papst gefordert haben, genau diesen Gehorsam dem aktuellen Papst verweigern.

Und die von mir geposteten Auszüge aus renommierten katholischen Internetseiten finde ich wirklich diskutierenswert.
ich erinnere mich noch gut am Abend des Rücktritts da haben ich genau daß in einem Telefon Gespräch mit Clemens Victor Oldendorf gesagt daß es so kommen wird

Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 17:23

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:19
Wenn er - wie versprochen - die Klappe halten würde und nur gelegentlich bei irgendwelchen großen Gottesdiensten im Petersdom im Hintergrund zu sehen sein würde, würde das niemanden stören.
Sein Verhalten ist das Problem, nicht sein Weiterleben.
Er hält sich nicht an sein Versprechen und schadet damit seinem Nachfolger. Ob bewusst oder unbewusst oder aufgrund von Manipulation, ist dann auch egal.
Du hälst also alle Bischöfe für schlecht, die sich nicht an ihre Versprechen halten?
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. Januar 2020, 17:27

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:23
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:19
Wenn er - wie versprochen - die Klappe halten würde und nur gelegentlich bei irgendwelchen großen Gottesdiensten im Petersdom im Hintergrund zu sehen sein würde, würde das niemanden stören.
Sein Verhalten ist das Problem, nicht sein Weiterleben.
Er hält sich nicht an sein Versprechen und schadet damit seinem Nachfolger. Ob bewusst oder unbewusst oder aufgrund von Manipulation, ist dann auch egal.
Du hälst also alle Bischöfe für schlecht, die sich nicht an ihre Versprechen halten?
er hält sich nicht daran das ist eine objektive Tatsache ein moralisches Urteil steht niemand zu außer dem amtierenden Papst

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald » Montag 13. Januar 2020, 17:30

So wie ihr aufheult, ist es die beste Bestätigung :breitgrins:

Der alte Sack soll gefälligst die "Klappe" halten und die Kirchenzerstörer ruhig ihr Werk fortsetzen lassen.
So hättet ihr es gerne!
Also erzählt uns hier nichts von "Respekt" vor einem Papst!
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald » Montag 13. Januar 2020, 17:31

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:27
Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:23
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:19
Wenn er - wie versprochen - die Klappe halten würde und nur gelegentlich bei irgendwelchen großen Gottesdiensten im Petersdom im Hintergrund zu sehen sein würde, würde das niemanden stören.
Sein Verhalten ist das Problem, nicht sein Weiterleben.
Er hält sich nicht an sein Versprechen und schadet damit seinem Nachfolger. Ob bewusst oder unbewusst oder aufgrund von Manipulation, ist dann auch egal.
Du hälst also alle Bischöfe für schlecht, die sich nicht an ihre Versprechen halten?
er hält sich nicht daran das ist eine objektive Tatsache ein moralisches Urteil steht niemand zu außer dem amtierenden Papst
Natürlich, und du stellst hier lediglich objektive Tatsachen fest, ganz ohne moralisches Urteil... :pfeif:
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:32

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:23
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:19
Wenn er - wie versprochen - die Klappe halten würde und nur gelegentlich bei irgendwelchen großen Gottesdiensten im Petersdom im Hintergrund zu sehen sein würde, würde das niemanden stören.
Sein Verhalten ist das Problem, nicht sein Weiterleben.
Er hält sich nicht an sein Versprechen und schadet damit seinem Nachfolger. Ob bewusst oder unbewusst oder aufgrund von Manipulation, ist dann auch egal.
Du hälst also alle Bischöfe für schlecht, die sich nicht an ihre Versprechen halten?
Na ja...
Es ist unstrittig, dass Benedikt XVI hochintelligent ist und die Kirche kennt wie kein zweiter.
Ihm müsste daher auch klar sein, dass er - wenn er sich kritisch seinem Nachfolger gegenüber äußert und dies auch noch gemeinsam mit den erklärten Gegner des aktuellen Papstes tut - eine Spaltung vorantreibt.
Übrigens: Im Erzbistum Köln dürfen Priester im Ruhestand nicht mehr in ihrer alten Gemeinde wohnen. Warum wohl nicht?

Stell dir doch mal folgenden Fall aus dem Schulbereich vor:
Ein sehr beliebter Schulleiter geht in den Ruhestand. Der Nachfolger ist schwach, die Schule schwächelt sichtlich, die Anmeldezahlen gehen runter, Lehrer reichen Versetzungsanträge ein.
Darf der pensionierte Schulleiter zusammen mit einem noch aktiven Lehrer, der zu den Gegnern seines Nachfolgers gehört, in der Lokalzeitung ein Interview geben und erklären, wie Schule geht?
Wohl kaum! Das gäbe eine heftige Abmahnung durch die Bezirksregierung.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:37

Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:30
Der alte Sack soll gefälligst die "Klappe" halten
So würde ich nie von einem emeritierten Papst sprechen, aber in der Sache würde ich dir zustimmen ...
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 17:38

nun, Lauralarissa, offenbar wählst Du Deine Sympathien für Versprechensbruch aus. Alles andere hätte mich gewundert.

Natürlich stimmt es. Josef Ratzinger hält sich nicht an das, was er mal gesagt hat bzgl. seinem Leben nach dem Papstamt.

Nun ist der Mann über 90 Jahre alt - und ich unterstelle ihm einfach mal, daß er den Glauben der Kirche hat und nicht rumdrucksen will, wenn er seinem Richter(!) Jesus Christus gegenüber steht.
Angesichts dieser Aussicht erscheint ihm ein öffentliche Wirken womöglich wichtiger als das Halten eines Versprechens.

Er wird ja sehen wie der Herr das bei ihm in paar Jahren beurteilt. Die Urteile anderer sind ihm da wahrscheinlich, ob positiv oder negativ, herzlich egal.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 752
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Granuaile » Montag 13. Januar 2020, 17:40

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 14:37
nach dem man das letzt Interview mit Josef Ratzinger gesehen hat könnte es auch gut sein daß er benützt wird aber ich weiß es nicht ich will nur sagen es besteht die Möglichkeit
Der Gedanke ist mir auch schon gekommen (vgl. die von CIC-Fan am 5. Januar 2020 verlinkte Sendung des BR). Benedikt XVI ist ein sehr alter Mensch. Ich habe die Vermutung, dass Kardinal Sarah das Buch im Wesentlichen geschrieben hat und Benedikt dazu „gewonnen“ hat, nach aussen als Co-Autor zu wirken. Ein Buch mit dem Autor Benedikt macht mehr Eindruck als ein Buch bloss des Franziskus-Gegners Sarah. Der gutmütige Benedikt erkennt wohl die Problematik davon nicht mehr in vollem Umfang.

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:42

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:38
nun, Lauralarissa, offenbar wählst Du Deine Sympathien für Versprechensbruch aus. Alles andere hätte mich gewundert.
Ich stehe echt auf dem Schlauch, worauf du anspielst ...
Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:38
Natürlich stimmt es. Josef Ratzinger hält sich nicht an das, was er mal gesagt hat bzgl. seinem Leben nach dem Papstamt.
Nun ist der Mann über 90 Jahre alt - und ich unterstelle ihm einfach mal, daß er den Glauben der Kirche hat und nicht rumdrucksen will, wenn er seinem Richter(!) Jesus Christus gegenüber steht.
Angesichts dieser Aussicht erscheint ihm ein öffentliche Wirken womöglich wichtiger als das Halten eines Versprechens.
Er wird ja sehen wie der Herr das bei ihm in paar Jahren beurteilt. Die Urteile anderer sind ihm da wahrscheinlich, ob positiv oder negativ, herzlich egal.
Das mag in der Tat so sein. Vielleicht sollten wir ihm zugestehen, dass er aus einer ehrlichen geistigen Überzeugung handelt.
Und wenn Papst Franziskus genau dies auch tut?

Vielleicht müssen wir dies beiden wirklich ehrlichen Herzens zugestehen? Auch wenn es schwer fällt, sobald es von meiner eigenen Überzeugung abweicht.
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 17:45

Ich vermute, daß Kardinal Sarah ein Sprachrohr der Meinung der meisten afrikanischen Bischöfe ist, vor allem derer unter 60 Jahre.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Ralf
Beiträge: 4882
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Ralf » Montag 13. Januar 2020, 17:45

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:42
Das mag in der Tat so sein. Vielleicht sollten wir ihm zugestehen, dass er aus einer ehrlichen geistigen Überzeugung handelt.
Und wenn Papst Franziskus genau dies auch tut?

Vielleicht müssen wir dies beiden wirklich ehrlichen Herzens zugestehen? Auch wenn es schwer fällt, sobald es von meiner eigenen Überzeugung abweicht.
Ich gestehe es beiden zu 100% zu.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Lauralarissa
Beiträge: 756
Registriert: Samstag 9. Februar 2019, 08:54

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Lauralarissa » Montag 13. Januar 2020, 17:46

Ralf hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:45
Ich vermute, daß Kardinal Sarah ein Sprachrohr der Meinung der meisten afrikanischen Bischöfe ist, vor allem derer unter 60 Jahre.
Keine Ahnung.
Hast du dich mit den afrikanischen Bischöfen näher beschäftigt?
"Die römisch-katholische Kirche ignoriert Begabungen, verachtet Wissen und verbietet sich Visionen. Sie hat sich an Frauen versündigt und versündigt sich weiter. Diskriminierung ist ihr harter, aber hohler Markenkern." (Christiane Florin)

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 969
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Bruder Donald » Montag 13. Januar 2020, 17:56

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:32
Ihm müsste daher auch klar sein, dass er - wenn er sich kritisch seinem Nachfolger gegenüber äußert und dies auch noch gemeinsam mit den erklärten Gegner des aktuellen Papstes tut - eine Spaltung vorantreibt.
Herzallerliebst, wie "progressive" Spalter hier Benedikt XVI der Spaltung bezichtigen. :kugel:

Deiner Logik zu folgen, Lauralarissa: also, haben all die Jahrzehnte, wenn nicht sogar 3 Jahrhunderte, lang ihr "progressiven" Hetzer die Kirche gespalten, aber nun, da die Rollen vertauscht sind, sind diejenigen die Spalter, welche vor diesem Pontifikat an der Macht waren? :hmm:

Also, wer an der Macht ist, der liegt richtig, und wer diesen nicht zustimmt, sind Spalter?
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hubertus » Montag 13. Januar 2020, 18:12

Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:12
Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:09
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben.
Hat er eben nicht, er ist zurückgetreten und hat damit dieses unsägliche aktuelle Pontifikat erst ermöglicht.
Das aktuelle Pontifikat ist nicht unsäglich - sondern ein Geschenk für die Kirche.
Ein Geschenk war das trojanische Pferd auch.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hubertus » Montag 13. Januar 2020, 18:13

Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:15
Lauralarissa hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:12
Hanspeter hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:09
Bruder Donald hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 16:05
Sein Leben hat er in Hingebung und Verpflichtung dafür gegeben.
Hat er eben nicht, er ist zurückgetreten und hat damit dieses unsägliche aktuelle Pontifikat erst ermöglicht.
Das aktuelle Pontifikat ist nicht unsäglich - sondern ein Geschenk für die Kirche.
Ja, ein Danaergeschenk.
Ah, das wurde hier schon gebracht! :klatsch: :daumen-rauf:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Petrus
Beiträge: 3176
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Petrus » Montag 13. Januar 2020, 18:42

Wenn ich mal zwei Schritte zurücktrete und so tue, als hätte ich wenig Ahnung von unserer Kirche, würde ich zur Auffassung kommen, beim Zölibat handle es sich um ein tapfer zu verteidigendes Grunddogma der katholischen Kirche.

Nun handelt es sich hier jedoch einfach um eine kirchenrechtliche Bestimmung, dass in der lateinischen Kirche ein Kleriker ab Diakonatsweihe keine kirchenrechtlich gültige Ehe eingehen kann. (Diese Bestimmung wurde nach dem Tridentinum so einigermaßen durchgesetzt.)

Die "spirituelle Überhöhung" des Zölibats, die wohl auch in dieser Neuerscheinung wieder zelebriert wird, kann ich nicht nachvollziehen.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12182
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Hubertus » Montag 13. Januar 2020, 18:51

Petrus hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 18:42
Die "spirituelle Überhöhung" des Zölibats, die wohl auch in dieser Neuerscheinung wieder zelebriert wird, kann ich nicht nachvollziehen.
Daß der Herr ehelos blieb, hältst Du also für reinen Zufall? Kein Interesse, keine abgekriegt - oder einfach persönlicher Spleen?
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Stefan
Beiträge: 4108
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22
Wohnort: Bistum Aachen

Re: Benedictus XVI° - Papa emeritus II°

Beitrag von Stefan » Montag 13. Januar 2020, 18:57

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:13
Stefan hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 17:06
Es gehört zu Benedikts schlauem Pontifikat, gerade durch seinen Rücktritt seinen Nachfolger an die Leine zu nehmen. Franziskus ist kein freier Papst, er steht unter laufender Beobachtung seines Vorgängers.
Das ist Sukzession pur. :klatsch:
Nein das wäre wenn es so wäre schlicht ein Frevel am Amt weil das niemand zukommt die Freiheit eines Papstes einzuschränken
Ein freier Papst ist ein schlechter Papst. Er ist unfrei, der unfreiste Herrscher der Welt: Denn seine Aufgabe ist es, den Glauben zu hüten und zu bewahren. Papst Benedikt hilft Franziskus :huhu:
Es ist für uns an der Zeit aufzuwachen und uns zu erheben. (Benedikt von Nursia)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema