Laßt ihr euch impfen?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Laßt ihr euch impfen?

Ja
28
44%
Nein
28
44%
Unentschlossen
8
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 64

Trisagion
Beiträge: 1636
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Trisagion »

kukHofnarr hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 20:40
(Diese) Software sagt uns die Wahrheit? Meine erste Frage wäre: wer finanziert die Homepage?
Seufz. Keine Ahnung wer das finanziert... Diese Software soll graphisch veranschaulichen, wie das mit der Herdenimmunität funktioniert. Nicht mehr und nicht weniger. Der Artikel sagt ja auch ausdrücklich, daß sie gar nicht versuchen Covid präzise zu simulieren, höchstens Pi mal Daumen.

Und es ging mir eben um dieser Veranschaulichung. Es gibt mindestens einen vernünftigen Grund warum Politiker mit Biegen und Brechen versuchen möglichst viele Leute zum Impfen zu kriegen. Und der Grund ist, daß die Herdenimmunität eine Pandemie tatsächlich beenden kann - im Sinne von: wenn der letzte Kranke genest oder stirbt, ist die Krankheit eliminiert. Und bei Herdenimmunität ist mehr einfach deutlich besser, insbesondere wenn die Ansteckungsgefahr nicht so genau bekannt und eher nach oben offen ist wegen möglicher Mutationen.

Diese Aussage kannst Du nach dem Rumspielen mit dieser Software hoffentlich nachvollziehen. Sie ist ganz hübsch gemacht, finde ich. Um mehr ging es nicht, insbesondere nicht um irgendwelche präzisen quantitativen Vorhersagen. Ob es praktisch möglich ist Herdenimmunität zu erreichen bei Covid ist nach wie vor unklar. Aber daß es theoretisch möglich ist Covid schlicht auszulöschen hat ohne jeden Zweifel eine Menge Leute in der Politik motiviert genau das zu versuchen.

kukHofnarr
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 10. August 2021, 14:02
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von kukHofnarr »

Ja. Danke. Das habe ich verstanden, dass diese Veranschaulichung zweckdienlich ist dazu COVID-19 Pi x Daumen zu simulieren, genauso wie es seit Anfang des vorigen Jahres zweckdienlich war und bis heute ist, zu verdeutlichen, was eine Pandemie ist.

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 2350
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Bruder Donald »

Trisagion hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 20:24
Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 17:31
Warum wird mir jetzt ein umstrittener Chemiecocktail aufgedrängt, dessen Wirkung und Sicherheit sich ja tatsächlich noch herausstellen muss?
Warum? Deswegen.
Mein Schwerpunkt lag auch nicht auf dem Einsatz eines Impfstoffs an sich, sondern, dass dieser eben doch umstritten ist.
Trisagion hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 20:24
Ob das reicht um sich selbst impfen zu lassen, unter anderem wegen dem Problem der Sicherheitsfrage (die Wirkfrage ist schon ziemlich geklärt), steht auf einem anderen Blatt. Es ist auch eine andere Diskussion, wie die Gesundheit gegen Fragen der gesellschaftlichen und politischen Freiheit abzuwägen ist.
Dass die Politik ein Interesse an einer raschen Herdenimmunität hat, ist auch nachzuvollziehen. Aber die Politik gibt der Bevölkerung eben ein Impfstoff mit Notfallzulassung und der Bürger darf schlimmstenfalls nicht entscheiden, ob er sich das antut? Wenn es individuell zu schweren Folgeschäden kommt, kommt die Regierung und hilft einem? Oder sind das letztlich Kollateralschäden? Einfach Pech gehabt?
Aber gut, das mag jetzt ein vollständig anderes Thema sein, ob der Bürger primär für seine individuelle Gesundheit zuständig und verantwortlich, oder primär für eine Herdenimmunität notfalls auch mit seinem individuellen Leben geradestehen muss.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Trisagion
Beiträge: 1636
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Trisagion »

Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 12:45
Dass die Politik ein Interesse an einer raschen Herdenimmunität hat, ist auch nachzuvollziehen. Aber die Politik gibt der Bevölkerung eben ein Impfstoff mit Notfallzulassung und der Bürger darf schlimmstenfalls nicht entscheiden, ob er sich das antut? Wenn es individuell zu schweren Folgeschäden kommt, kommt die Regierung und hilft einem? Oder sind das letztlich Kollateralschäden? Einfach Pech gehabt?
Das sind alles durchaus gute Fragen, und ich habe kein Problem damit wenn diese diskutiert werden und u.U. von anderen anders als von mir beantwortet werden. Ich finde nur bei der ganzen Politikerschelte und gar der Vorhersage diktatorischer Staatsübernahme auf medizinischem Wege sollte man nicht vergessen, daß es hier durchaus die Möglichkeit komplett legitimer Motive gab und gibt. Es ist nicht jeder ein Westentaschendiktator der alles versucht, um Covid vom Tisch zu kriegen.

Zur Klärung der Haftungsfragen bin ich leider nicht in der Lage. Ich bin zwar kein Mediziner, aber Wissenschaftler und auch halb in den Lebenswissenschaften zuhause. Insofern bilde ich mir ein hier überdurschnittlich schnell durch den Wust an medizinischen Veröffentlichungen durchzublicken. Bei rechtlichen Fragen ist das anders, da habe ich nun gar keine professionelle Vorbildung. Mehr als Googeln was andere dazu sagen ist da bei mir nicht drin.
Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 12:45
Aber gut, das mag jetzt ein vollständig anderes Thema sein, ob der Bürger primär für seine individuelle Gesundheit zuständig und verantwortlich, oder primär für eine Herdenimmunität notfalls auch mit seinem individuellen Leben geradestehen muss.
Ja. Das ist ein schwieriges Thema, insbesondere wenn es konkret wird statt es bei Allgemeinsätzen zu belassen.

Es ist auch durchaus so, daß meine eigene Risikoeinschätzung bzgl. der Impfung in den UK ist, daß sie mein eigenes Risiko netto mindert. Dann ist die Entscheidung ja einfach: besser für mich, besser für die Allgemeinheit. Wenn ich denken würde, daß ich der Allgemeinheit auf meine eigenen Kosten Gutes tun würde, dann wäre das eine viel schwierigere Entscheidung.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Trisagion hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 14:51
Wenn ich denken würde, daß ich der Allgemeinheit auf meine eigenen Kosten Gutes tun würde, dann wäre das eine viel schwierigere Entscheidung.
Dann gibt es noch die, die denken, dass sie weder für sich, noch für die Allgemeinheit mit diesem pieks was Gutes täten. Für die wäre die Entscheidung wieder ganz einfach, wenn nicht der Druck von oben käme. Testzwang selber finanzieren, Quarantänenzwang ohne Einkommen, Verlust des Arbeitsplatzes...
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Trisagion
Beiträge: 1636
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Trisagion »

Marion hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 15:12
Dann gibt es noch die, die denken, dass sie weder für sich, noch für die Allgemeinheit mit diesem pieks was Gutes täten. Für die wäre die Entscheidung wieder ganz einfach, wenn nicht der Druck von oben käme. Testzwang selber finanzieren, Quarantänenzwang ohne Einkommen, Verlust des Arbeitsplatzes...
Wer ein komplett anderes Verständnis von der Situation hat als der Staat, Arbeitgeber und andere gesellschaftliche Machthaber, hat es schwer. Das ist weder überraschend noch grundsätzlich ein Böses. Es ist schlicht unmöglich, daß Allgemeinwohl zu fördern und gleichzeitig jeder individuellen Meinung perfekt gerecht zu werden. Jedenfalls geht das nicht, wenn die Gemeinschaft groß ist.

Wo der rechte Balancepunkt zwischen Gemeinwohl und individueller Freiheit liegt, ist immer eine schwierige Frage. Es ist aber sicher falsch, komplett das eine oder das andere vorzuziehen.

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Trisagion hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 15:44
Wer ein komplett anderes Verständnis von der Situation hat als der Staat, Arbeitgeber und andere gesellschaftliche Machthaber, hat es schwer. Das ist weder überraschend noch grundsätzlich ein Böses.
Möglicherweise zumindest aus der Perspektive von Personen, die eine gewisse Neigung zum Totalitären aufweisen.
Es ist schlicht unmöglich, daß Allgemeinwohl zu fördern und gleichzeitig jeder individuellen Meinung perfekt gerecht zu werden. Jedenfalls geht das nicht, wenn die Gemeinschaft groß ist.
Im Gegenteil sind gerade dann gewisse Minderheitenrechte, verlässlicher Schutz gewisser "Grundrechte" (also situativ nicht so wie heute in Deutschland) besonders bedeutend und zwar durchaus auch stark für das Gemeinwohl.
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Digitaler Impfpass: Ein Fest für Fälscher
...
Schön, dass es eine weitere Alternative gibt, mit Mini-Bastelaufwand und praktisch ohne Risiko. Voraussetzung ist, dass Sie Zugriff auf einen echten Impfpass mit Corona-Vakzinierung haben. Sie leihen (oder „leihen“) sich zum Beispiel den gelben Ausweis von Oma oder Onkel im Pflegeheim...
https://reitschuster.de/post/digitaler- ... faelscher/
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10510
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Marion hat geschrieben:
Donnerstag 23. September 2021, 17:36
Digitaler Impfpass: Ein Fest für Fälscher
...
Schön, dass es eine weitere Alternative gibt, mit Mini-Bastelaufwand und praktisch ohne Risiko. Voraussetzung ist, dass Sie Zugriff auf einen echten Impfpass mit Corona-Vakzinierung haben. Sie leihen (oder „leihen“) sich zum Beispiel den gelben Ausweis von Oma oder Onkel im Pflegeheim...
https://reitschuster.de/post/digitaler- ... faelscher/
Reitschuster schreibt auch von einem Gespräch mit dem RKI-Chef Wieler, das er führte und bei dem er diesem sagte, dass die jeden Tag veröffentlichen positiven PCR-Tests allein nicht relevant seien, da die Zahl der Tests auch mit eine Rolle spielen würde. Darauf antwortete ihm Wieler, dass das RKI ja beide Zahlen immer veröffentliche, aber die Medien nur die positiven PCR-Tests. Die Frage stellt sich dann doch, warum das RKI nicht gleich beide Zahlen ins Verhältnis setzt und das Ergebnis angibt, wenn die Medien doch zu dumm oder zu faul sind oder vielleicht auch zu verlogen sind, das zu tun. Mal ganz abgesehen von der Relevanz der PCR-Tests, die ja auch umstritten ist.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Edi hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 07:29
... Darauf antwortete ihm Wieler, dass das RKI ja beide Zahlen immer veröffentliche,..
Haben sie tatsächlich ne Tabelle schön sauber mit Positivenanteil in % pro Kalenderwoche
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile

Die interessiert ja aber fast niemand, da die Maßnahmen an Inzidenz gekuppelt sind/waren
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 907
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Irmgard »

Bruder Donald hat geschrieben:
Mittwoch 22. September 2021, 12:45
Trisagion hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 20:24
Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 17:31
Warum wird mir jetzt ein umstrittener Chemiecocktail aufgedrängt, dessen Wirkung und Sicherheit sich ja tatsächlich noch herausstellen muss?
Warum? Deswegen.
Mein Schwerpunkt lag auch nicht auf dem Einsatz eines Impfstoffs an sich, sondern, dass dieser eben doch umstritten ist.
Das sollte man dann mal im Detail disktuieren. Es gibt soviel wilde Theorien mit Netz, dass man die wirklich sinnvoll zu diskutierenden Punkte kaum noch findet. Grundsätzlich stehen in Deutschland 2 verschiedene Impfstofftypen zur Verfügung, da hat man also zumindest die Wahl. Die Zulassung ist einen sog. rollierende Zulassung, d.h. die Datenbasis erweitert sich mit den durchgeführten Impfungen und erlaubt dadurch immer besser Beurteilungen. Eine Versachlichung der Debatte würde da viel helfen.
Trisagion hat geschrieben:
Dienstag 21. September 2021, 20:24
Ob das reicht um sich selbst impfen zu lassen, unter anderem wegen dem Problem der Sicherheitsfrage (die Wirkfrage ist schon ziemlich geklärt), steht auf einem anderen Blatt. Es ist auch eine andere Diskussion, wie die Gesundheit gegen Fragen der gesellschaftlichen und politischen Freiheit abzuwägen ist.
Dass die Politik ein Interesse an einer raschen Herdenimmunität hat, ist auch nachzuvollziehen. Aber die Politik gibt der Bevölkerung eben ein Impfstoff mit Notfallzulassung und der Bürger darf schlimmstenfalls nicht entscheiden, ob er sich das antut? Wenn es individuell zu schweren Folgeschäden kommt, kommt die Regierung und hilft einem? Oder sind das letztlich Kollateralschäden? Einfach Pech gehabt?
Aber gut, das mag jetzt ein vollständig anderes Thema sein, ob der Bürger primär für seine individuelle Gesundheit zuständig und verantwortlich, oder primär für eine Herdenimmunität notfalls auch mit seinem individuellen Leben geradestehen muss.
Dass die Stiko ihre Verantwortung Ernst nimmt, sieht man ja an der erst spät erfolgten Empfehlung der Impfung für Jugendliche. Wie die Impfentscheidung eine ganz persönlich Entscheidung, für die man mehrere Faktoren berücksichtigen muss. Neben dem eigentlichen Risiko für Impfnebenwirkungen für sich selbst sind das daneben auch Faktoren wie die Wahrscheinlichkeit, überhaupt einen Infizierten zu treffen, das persönliche Risiko eines schweren Verlaufs, aber ggf. auch die Frage, ob man regelmäßig Umgang mit Personen hat, die man durch eine Ansteckung übermäßig in Gefahr bringen würde. Dass eine Infektionsgeschehen in einer Gesamtbevölkerung natürlich auch von der Anzahl der insgesamt Geimpften abhängt, dürfte sicherlich klar sein. Eine Impfpflicht lehne ich ab, auch die Lohnfortzahlung sollte daran nicht hängen. Aber eine gewisse Steuerungsfunktion durch Anreize finde ich in Ordnung.

Gruß
Irmgard

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Irmgard hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 18:31
Dass die Stiko ihre Verantwortung Ernst nimmt, sieht man ja an der erst spät erfolgten Empfehlung der Impfung für Jugendliche.
Ein beachtlicher Spin. :) Möglicherweise wurde hier unter zu groß werdendem auch politisch-propagandistisch befeuertem Druck eingeknickt, dessen Urhebern unabhängige Wissenschaft eigentlich wurst ist? Könnte ja sein? ;)
Eine Impfpflicht lehne ich ab, auch die Lohnfortzahlung sollte daran nicht hängen. Aber eine gewisse Steuerungsfunktion durch Anreize finde ich in Ordnung.

Wo würdest du deren Grenzen setzen, wenn du auch beachtest, daß manche eben aus grundlegenderen religiösen Gründen Pharmazie ablehnen? Würdest du Voodoo-Rituale unter Zwang aktiv praktizieren, wenn behauptet würde, deren Wirksamkeit sei wissenschaftlich unbetreitbar?
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 10:32
Irmgard hat geschrieben:
Freitag 24. September 2021, 18:31
Dass die Stiko ihre Verantwortung Ernst nimmt, sieht man ja an der erst spät erfolgten Empfehlung der Impfung für Jugendliche.
Ein beachtlicher Spin. :) Möglicherweise wurde hier unter zu groß werdendem auch politisch-propagandistisch befeuertem Druck eingeknickt, dessen Urhebern unabhängige Wissenschaft eigentlich wurst ist? Könnte ja sein? ;)
Ja ich denke auch, dass diese Geschichte nicht besonders vertrauenserweckend war. Zuerst zeigten die Zahlen, dass Nutzen/Risiko gegen eine Impfung sprechen. Dann machten Politiker und Medien für alle sichtbar Druck. Und plötzlich, ohne dass sich diese Zahlen geändert haben, weder die Impfung wurde sicherer, noch wurde die Krankheit für Kinder gefährlicher, wurde sich für die Impfung ausgesprochen.
Es sind ja genau solche Geschichtchen, vor allem wenn sie sich häufen, dass das Vertrauen in alle die da mitmischen kaputtgeht.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Oder dieses Geschichtchen, da läuft es mir eiskalt den Buckel runter. Geradeeben entdeckt.
https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgeb ... n-100.html
Insgesamt sollen in der betroffenen Einrichtung 90 Menschen dritt-geimpft worden sein. Davon hatten neun so starke Reaktionen, dass sie behandelt werden mussten ... "im Wesentlichen in Form von Herz-Kreislauf-, Atemwegs- und neurologische Störungen
...
zwei Bewohner eines Altenheims in Oberhausen-Holten drei Tage nach der Auffrischimpfung wiederbelebt werden mussten.
..
Der Leiter des Gesundheitsamtes geht derzeit davon aus, dass verschiedene Umstände zu den Komplikationen geführt hätten
Verschiedene Ursachen möglich... z. B. Dehydrierung...
...
Virologe: "zu ängstlich reagiert"
Der Dortmunder Virologe, Carsten Watzl warnt hingegen vor voreiligen Schlüssen. Er glaubt, das sei "auf diesen einen Vorfall zu ängstlich reagiert", weil man von einzelnen Reaktionen nicht auf das Gros schließen könne.
...
Wenn ich sowas lese, vom Leiter des Gesundheitsamt, jo vielleicht haben die Krankenschwestern den Alten nichts zum saufen gegeben , oder der Virologe, ach macht einfach weiter, da dürfte eigentlich nichts passieren... Wie soll man denn so einem Pack Vertrauen schenken, ob die Alten nun genug zum saufen gekriegt haben oder auch nicht? Ich verstehe das nicht! Und das ist nicht eine Verschwörungsseite, sondern wdr.

Solcherlei Geschichtchen wie diese oder die der Stiko mit der Impfung für Jugendliche findet man die ganze Zeit. Es wundert mich wirklich, wie noch irgendwer, der die Augen ein bisschen offen hält vertraut...
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10510
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Die Stiko heisst nicht ohne Grund so, weil sie eben ausschliesslich für das Impfen eintritt. Ob man dann erst ab 60 mit dem Impfstoff X und von 20 - 60 mit dem Impfstoff Y und ähnliches geimpft werden soll, es ist immer nur die Empfehlung zu Impfen. Jetzt sind eben auch 12-jährige bis 20-jährige dran und vielleicht eines Tages auch kleine Kinder.

Eine Alternative wie man auch anderweitig so einer Infektion oder auch einer Grippeinfektion vorbeugen könnte, das wird nicht angedacht. Am Ende steht in der Medizin nach wie vor BIGPHARMA im Blickfeld. Da werden heutzutage weitgehend nur Symptome bekämpft, die Ursachen aber nicht angegangen und auch kaum erforscht. Freilich kommt das alles auch der Trägheit und Denkfaulheit der meisten Menschen entgegen.
Da rennt man zum Doktor wegen einer Infektion, die er möglichst schnell wegblasen soll, was oft auch gelingt, aber die Folgen interessieren nicht. Nicht einmal, wenn es nach einiger Zeit und wiederholt Rezidive gibt. Dann macht man halt den Schluckspecht. Am Ende wird die Sache chronisch, die Allergie bleibt und vertieft sich nach und nach und wenn man Pech hat, dann geht sie halt einen Stock tiefer und wird zum Asthma. Auch nicht so wild, denn dafür gibt es ja dann Cortisonspray usw. Ein gutes Geschäft für die Ärzte. Das nur als ein Beispiel, es gibt noch genug andere.

Ich bin übrigens auch überzeugt, dass viele praktische Ärzte Leistungen abrechnen, die sie gar nicht erbracht haben. Es gibt ja keine Kontrolle auf dem Gebiet. Die Krankenkassen interessiert das Thema auch nicht. Wenn die Einnahmen nicht ausreichen, dann werden halt im nächsten Jahr die Beiträge erhöht. Ich habe vor Jahren der Kasse mal einen ganz klaren Betrug gemeldet, eine Reaktion aber ist nicht erfolgt. Aber zurück zum Thema Kontrolle der Arztrechnungen: Privatpatienten bekommen wenigstens eine Rechnung vom Arzt und siehe da, da werden oft Dinge abgerechnet, die der Arzt gar nicht gemacht hat. Ich habe das selber als Privatpatient gesehen, als ich mal am Arm eine kleine Verbrennung hatte, da wurde selbst die Vergabe eines Arzttermins durch die Arzthelferin schliesslich auch als ärztliche Beratung berechnet.

Medizinmafia, da gibt es ja genug Bücher, auch von Ärzten geschrieben.

Ich sage nicht, dass alle Ärzte so sind, es gibt auch noch welche, die anders denken.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Marion hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 13:51
Es wundert mich wirklich, wie noch irgendwer, der die Augen ein bisschen offen hält vertraut...
Mich auch und mit welchem Gestus solche Leute mitunter auftreten, aber Linientreue ist im Zeitgeistfluß selbst auch schön bequem, gerade wenn das Klima hitzig wird?
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 14:54
Marion hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 13:51
Es wundert mich wirklich, wie noch irgendwer, der die Augen ein bisschen offen hält vertraut...
Mich auch und mit welchem Gestus solche Leute mitunter auftreten, aber Linientreue ist im Zeitgeistfluß selbst auch schön bequem, gerade wenn das Klima hitzig wird?
Ich hab noch nicht viele gefunden mit denen man normal über dieses Thema reden kann, außer halt ähnlichgesinnte.

Was mich auch fast umgehauen hat, war so ein Filmchen mit Impfschlange. Da ist ein Geimpfter gleich nach der Impfung umgefallen und hat Zitteranfälle gehabt. Sofort kamen Sanis und haben ihn auf der Trage mitgenommen. Die ganzen Leute in der Schlange haben das gesehen und sind nicht abgehauen und es wurde einfach fleißig weitergeimpft, wie wenn nichts geschehen wäre. Die Schlange ist kein bisschen geschrumpft. Ich fragte mich wirklich, sind die noch normal? Sodass nicht mal mehr die allernatürlichsten Regungen funktionieren. DAS macht mir übrigens mehr Sorgen als diese Einschränkungen.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7509
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von holzi »

Marion hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 15:16
Was mich auch fast umgehauen hat, war so ein Filmchen mit Impfschlange. Da ist ein Geimpfter gleich nach der Impfung umgefallen und hat Zitteranfälle gehabt. Sofort kamen Sanis und haben ihn auf der Trage mitgenommen. Die ganzen Leute in der Schlange haben das gesehen und sind nicht abgehauen und es wurde einfach fleißig weitergeimpft, wie wenn nichts geschehen wäre. Die Schlange ist kein bisschen geschrumpft. Ich fragte mich wirklich, sind die noch normal? Sodass nicht mal mehr die allernatürlichsten Regungen funktionieren. DAS macht mir übrigens mehr Sorgen als diese Einschränkungen.
Das alleine hat m.E. noch nichts zu bedeuten. Ich war beim Blutspenden, als vor mir einer zusammengebrochen ist. Manchen Leuten machen Spritzen und dgl. derart Angst, dass sie kollabieren. Mir glücklicherweise nicht. Ich scheiß' mich dafür beim Zahnarzt immer an. :tuete:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Marion hat geschrieben:
Samstag 25. September 2021, 15:16
Sodass nicht mal mehr die allernatürlichsten Regungen funktionieren. DAS macht mir übrigens mehr Sorgen als diese Einschränkungen.
Mittlerweile vermute ich ja, daß das deutsche Regime im Grunde auch wieder kurzfristig Vernichtungslager eröffnen könnte ohne erfolgenden Widerstand, der den jetzigen übersteigen würde.

Jemand, der heftigere Gentherapienebenwirkungen an sich selbst erfuhr sagte mir als dessen persönliche Folgerung, daß es gut sei nun geimpft zu sein, denn er sehe ja nun auch selbst an den Nebenwirkungen wie schlimm es wohl sei, wenn man "Corona" bekommen würde. ;)
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Das ist schon Hammerhart, was man so von manchen hört :erschrocken:

Ja, und abholen und wegsperren können sie ja jetzt schon jeden wen sie wollen. Brauchen nur sagen, der hatte Kontakt mit nem Positiven. Das Volk versteht es. Wenn der da dann stirbt, egal wie, hatte er halt Corona. Da kräht dann wirklich kein Hahn mehr nach. Im Gegenteil, es wird sich dann wohl bedankt, dass sie sich gekümmert haben, dass der nicht noch jemand anstecken konnte. Und außerdem wird dadurch noch gezeigt wie feste gefährlich die Krankheit ist und dass die Maßnahme gut und richtig war und ist. Die können heut wirklich einfach so, wen sie wollen um die Ecke bringen, ohne dass jemand Mörder schreit.

Mal schauen, wie es weitergeht. Massensterben haben wir ja noch keines. Und, dass gerade vor allem "die Bösen" sterben, sehen wir auch nicht. Die Medien hier haben aber schon Freude wenn sie vom Tod eines, der sich nicht impfen lassen wollte, berichten. Das schreiben sie fett dazu. Bei nem Geimpften fehlt diese Info.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7813
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Marion hat geschrieben:
Sonntag 26. September 2021, 13:32
Das ist schon Hammerhart, was man so von manchen hört :erschrocken:

Ja, und abholen und wegsperren können sie ja jetzt schon jeden wen sie wollen. Brauchen nur sagen, der hatte Kontakt mit nem Positiven. Das Volk versteht es. Wenn der da dann stirbt, egal wie, hatte er halt Corona. Da kräht dann wirklich kein Hahn mehr nach. Im Gegenteil, es wird sich dann wohl bedankt, dass sie sich gekümmert haben, dass der nicht noch jemand anstecken konnte. Und außerdem wird dadurch noch gezeigt wie feste gefährlich die Krankheit ist und dass die Maßnahme gut und richtig war und ist. Die können heut wirklich einfach so, wen sie wollen um die Ecke bringen, ohne dass jemand Mörder schreit.

Mal schauen, wie es weitergeht. Massensterben haben wir ja noch keines. Und, dass gerade vor allem "die Bösen" sterben, sehen wir auch nicht. Die Medien hier haben aber schon Freude wenn sie vom Tod eines, der sich nicht impfen lassen wollte, berichten. Das schreiben sie fett dazu. Bei nem Geimpften fehlt diese Info.
Deine Worte sind wahr. Man konnte es aber schon lange vorher erahnen.
Es ist bezeichnend, daß Menschen das Land – auch aus (offensichtlich berechtigter) Angst um Leib und Leben – verlassen und andere in eine Innere Emigration gehen. 250 kritische Menschen auf einer Todes- und Verfolgungsliste – was soll man da über Merkelonien sagen?
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2650
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Letztes Jahr war die übliche Grippewelle im Herbst und Winter (wegen Corona?) weitgehend ausgeblieben. Und was kommt jetzt?
:hmm:

Spahn und Wieler werben für doppelte Impfung
Bundesgesundheitsminister Spahn hat vor einer Grippewelle im Herbst und Winter gewarnt und für eine entsprechende Impfung geworben. Der Bund habe 27 Millionen Grippe-Impfstoffdosen bestellt, die schon im Oktober und November zur Verfügung stünden, sagte Spahn in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts, Wieler. Mit Blick auf die Grippe und die Gefahr einer Corona-Infektion sagte Spahn, wer doppelt zum Impfen gehe, sei auch doppelt geschützt. Auch Wieler forderte die Bürgerinnen und Bürger zu einer doppelten Impfung auf.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 907
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Irmgard »

Na ja, die Grippewelle im letzten Winter ist wohl ausgeblieben, weil die Menschen Tröpfcheninfektionen ziemlich wirksam verhindert haben. Das kann jetzt eigentlich nicht überraschen. Und eine Grippeimfpung ist jetzt für diejenigen sinnvoll, für dies es auch 2019 schon sinnvoll war, das hat mit Corona nichts zu tun. Ich nehme mal an, man hofft, noch ein paar Corona-Impfungen verabreichen zu können in dem Zuge bei Leuten, die man sonst nicht dazu bekommen würde. Kann man ja auch versuchen, warum nicht.

Gruß
Irmgard

Petrus
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 26. September 2021, 14:47
Es ist bezeichnend, daß Menschen das Land – auch aus (offensichtlich berechtigter) Angst um Leib und Leben – verlassen und andere in eine Innere Emigration gehen. 250 kritische Menschen auf einer Todes- und Verfolgungsliste – was soll man da über Merkelonien sagen?
nun,

ich bleibe hier.

und:

Gott liebt diese Welt.

https://www.bing.com/videos/search?q=go ... ORM=VDQVAP

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 907
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Irmgard »

Ich wüsste jetzt auch nicht, wo ich unbedingt hin wollen würde, aber man kann es natürlich sehen wie der Esel der Bremer Stadtmusikanten....

Petrus
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Irmgard hat geschrieben:
Mittwoch 6. Oktober 2021, 18:16
Ich wüsste jetzt auch nicht, wo ich unbedingt hin wollen würde

nun, vielleicht dahin?

https://www.bing.com/videos/search?q=er ... M%3DHDRSC3

nö, war ich schon.

oder vielleicht dahin?

https://www.bing.com/videos/search?q=he ... M%3DHDRSC3

nö, war ich auch schon.

aber dahin, möchte ich wieder gehen:

https://www.bing.com/videos/search?q=je ... M%3DHDRSC3

weil: da kenne ich mich aus.

Petrus
Beiträge: 4425
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Petrus »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 26. September 2021, 14:47
Es ist bezeichnend, daß Menschen das Land – auch aus (offensichtlich berechtigter) Angst um Leib und Leben – verlassen?

oh - das finde ich aber sehr schlimm.

wir Deutschen nehmen Euch (im Rahmen unserer Möglichkeiten) gern auf.

ich bereite vor:

1) Schlaf-Möglichkeiten.

2) Ausreichend zu trinken.

4) Kalbs-Schnitzel mit Salat von Karfiolen.

7) natürlich: Tafelspitz.


19) original Sacher-Torte

(hab ich was vergessen?)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7813
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Oktober 2021, 19:23
oh - das finde ich aber sehr schlimm.

wir Deutschen nehmen Euch (im Rahmen unserer Möglichkeiten) gern auf.
Es ging um Deutsche, die die BR Dtl. verlassen. Ich bin froh, daß ich in Österreich bin.
Weiters schauen wir mal, was draußen noch geht.
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7634
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Die Hygienemassnahmen der Corona-Pandemie blockten die Grippe-Viren ab. Dies zeigte sich auch in der Untersterblichkeit, die sich teils durch die ausgebliebene Grippewelle erklärt....
...
Eine amerikanische Studie nährt dieselben Befürchtungen.
...
Da die Hygienemassnahmen die Immunität der Menschen auf die Dauer schwächten, halten sie gestützt auf ein epidemiologisches Simulationsmodell eine heftige Grippewelle in der kommenden Wintersaison für wahrscheinlich.
Die Grippe fiel letztes Jahr aus wegen der Hygienemaßnahmen und die Grippe wird dieses Jahr besonders heftig wegen der Hygienemaßnahmen.

https://www.20min.ch/story/nach-corona- ... 0454704908
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2650
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 6. Oktober 2021, 19:39
Ich bin froh, daß ich in Österreich bin.
Weiters schauen wir mal, was draußen noch geht.
Oh, ihr glücklichen Österreicher! :)

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 441
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Nur nebenbei:
Auf diese Weise errechnet er für die USA bis Ende August etwa 150.000 bis 200.000 Tote durch die Impfung.
https://www.achgut.com/artikel/fda_impf ... sehr_ernst
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7813
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 7. Oktober 2021, 06:22
Oh, ihr glücklichen Österreicher! :)
Hast Du das Bild selbst gemacht?
Sancte Mauritië, ora pro nobis!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema