Terror allerorten

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Terror allerorten

Beitrag von Dieter »

Wo es Moslems gibt, gibt es auch Terror:

Hier ein Bericht über einen Terroranschlag in Indonesien vorgestern:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/j ... 71983.html

Caviteño
Beiträge: 11168
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Terror allerorten

Beitrag von Caviteño »

Dieter hat geschrieben:Wo es Moslems gibt, gibt es auch Terror:
Die blutigen Grenzen des Islam. :ja:

CIC_Fan

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan »

das ist so nicht richtig
es müsste heißen wo gewisse Islamische Sekten sind ist Terror

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Terror allerorten

Beitrag von Dieter »

Wieder ein Terroranschlag durch fanatische Mohammedaner, diesmal in Burkina Faso. 26 Tote, über 5 Verletzte.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/b ... 72394.html

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Terror allerorten

Beitrag von Dieter »

Warum brennt der gesamte Nahe Osten und auch große Teile Nordafrikas?

Es handelt sich lt. Oded Yinon, Berater im Außenministerium Israels, um eine langfristig angelegte Strategie, die arabische Länder zu zerteilen und die einzelnen Regionen damit der Unbedeutendheit auszusetzen. Es geht also um eine völlige Neugestaltung des gesamten Nahen Ostens. "Aus der arabischen Welt muss ein Mosaik ethnischer und religiöser Gruppen gemacht werden." ("Oded Yinon-Plan")

In der aktuellen Ausgabe der Preußischen Allgemeinen gibt es dazu im Forum einen ausgezeichneten Artikel.

sh. auch

https://www.youtube.com/watch?v=eYrZkFEiY1I

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Plan?

Was für ein Plan?

Den Flächenbrand dort erledigen diese Leute doch selbst.

Alles andere ist Schlumpfung...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1242
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Terror allerorten

Beitrag von RomanesEuntDomus »

lutherbeck hat geschrieben:Alles andere ist Schlumpfung...
Ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt :ikb_band:

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Glauben sie etwa wirklich daran, daß irgendwelche Kräfte sich heimlich verschworen und einen Plan entwickelt haben,
um den nahen Osten und die arabische Welt in Brand zu setzen?

Heilige Einfalt!

Hinter all dem Elend steckt höchstens die am weitesten verbreitete Krankheit auf diesem Planeten:
die menschliche Dummheit!

Verschwörungs_theorien taugen höchstens dazu sich selbst Sand in die Äuglein zu streuen...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Terror allerorten

Beitrag von umusungu »

Dieter hat geschrieben:Warum brennt der gesamte Nahe Osten und auch große Teile Nordafrikas?

Es handelt sich lt. Oded Yinon, Berater im Außenministerium Israels, um eine langfristig angelegte Strategie, die arabische Länder zu zerteilen und die einzelnen Regionen damit der Unbedeutendheit auszusetzen. Es geht also um eine völlige Neugestaltung des gesamten Nahen Ostens. "Aus der arabischen Welt muss ein Mosaik ethnischer und religiöser Gruppen gemacht werden." ("Oded Yinon-Plan")
In der aktuellen Ausgabe der Preußischen Allgemeinen gibt es dazu im Forum einen ausgezeichneten Artikel.
sh. auch
https://www.youtube.com/watch?v=eYrZkFEiY1I
heilige Einfalt!

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1242
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Terror allerorten

Beitrag von RomanesEuntDomus »

lutherbeck hat geschrieben:Glauben sie etwa wirklich daran, daß irgendwelche Kräfte sich heimlich verschworen und einen Plan entwickelt haben, um den nahen Osten und die arabische Welt in Brand zu setzen?
Das scheint mir offensichtlich. (Und zwar völlig unabhängig von dem speziellen Papier, das Dieter oben erwähnt.)
lutherbeck hat geschrieben:Hinter all dem Elend steckt höchstens die am weitesten verbreitete Krankheit auf diesem Planeten:
die menschliche Dummheit!
Eine sehr gewagte Aussage. Ich würde zumindest einen Teil des Elends auf menschliche Bosheit, Machtstreben, Grausamkeit usw. zurückführen.

(Immerhin hat deine Aussage den Vorteil, daß die Hölle leer bleibt, denn wenn es keine Verantwortlichen hinter all dem Elend gibt, sondern nur Dumme, dann muß nachher auch niemand die Verantwortung dafür übernehmen, was passiert.)
lutherbeck hat geschrieben:Verschwörungs_theorien taugen höchstens dazu sich selbst Sand in die Äuglein zu streuen...
Bevor du über den ([Un-)Nutzen von sogenannten Vеrschwörungsthеоriеn dozierst, erkläre mir doch bitte erst einmal in verständlichen und vernünftigen Worten, was du unter einer Vеrschwörungsthеоriе verstehst.

Meine bisherige Annahme zum Thema: Eine beliebige Theorie kann in der Regel entweder verifiziert oder falsifiziert werden. Das bedeutet geistige Arbeit. "Vеrschwörungsthеоriе" ist das passende Schwafelwort für diejenigen, denen der Fleiß oder die geistigen Mittel dazu fehlen, die aber trotzdem gern mitreden wollen.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C ... Grundlagen

...

Ein ehemaliger Kommilitone von mir hilft in seiner geschmackvoll eingerichteten Praxis sicher weiter...

:huhu:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Terror allerorten

Beitrag von Isidor_von_Sevilla »

lutherbeck hat geschrieben:siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C ... Grundlagen

...

Ein ehemaliger Kommilitone von mir hilft in seiner geschmackvoll eingerichteten Praxis sicher weiter...

:huhu:
Der Begriff "Verschwörungs_theorie" wird gerne als eine verbale Abwehrreaktion eingesetzt, wenn die mit der "Verschwörungs_theorie" gegebene Begründung für bestimmte empirisch wahrnehmbare Phänomene nicht den eigenen Ansichten entspricht. Psychologisch kann dies als Verdrängungsreaktion gewertet werden.

Ob da der ehemaliger Kommilitone in seiner geschmackvoll eingerichteten Praxis überhaupt weiterhelfen sollte? :hmm:
Oder ob es vielleicht heilsamer ist, die Realität einfach 'mal so wahrzunehmen wie sie nunmal ist? :roll:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Realität?

Oh bitte ...

... kehren wir doch einfach zu genau dieser zurück!
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7110
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard »

lutherbeck hat geschrieben:Realität?
Oh bitte ...
... kehren wir doch einfach zu genau dieser zurück!
Ja, ich bitte darum.
Eine Reihe von "Schlumpfungen" wurde in den letzten Jahren als richtig bestätigt.
Im Zweifelsfall einfach auf die Öffnung der CIA-Archive warten.
Der Begriff wird viel zu oft als Mittel zur Diskreditierung unliebsamer Meinungen eingesetzt.
(Besonders gerne in der BanRep)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12725
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von Hubertus »

Siard hat geschrieben:Der Begriff wird viel zu oft als Mittel zur Diskreditierung unliebsamer Meinungen eingesetzt.
:ja:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

...die Amis waren nie auf dem Mond,
in Roswell stürzte ein UFO ab,
9/11 waren die Amis selbst,
Osama lebt noch
und Hitler sicher auch...

...schon klar...

Die Menschheit hat richtig viele Leichen im Keller,
aber das o. g. ist eine intellektuelle Kapitulation!

Aber damit kommen wir dem Kern der Probleme schon recht nah...

:patsch:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1242
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Terror allerorten

Beitrag von RomanesEuntDomus »

lutherbeck hat geschrieben:...die Amis waren nie auf dem Mond,
in Roswell stürzte ein UFO ab,
9/11 waren die Amis selbst,
Osama lebt noch
und Hitler sicher auch...

...schon klar...

Die Menschheit hat richtig viele Leichen im Keller,
aber das o. g. ist eine intellektuelle Kapitulation!

Aber damit kommen wir dem Kern der Probleme schon recht nah...

:patsch:
Eine intellektuelle Kapitulation liegt vor, wenn man in einem Strang namens "Terror allerorten" auf die Geschichten mit Roswell-UFOs und Adolfs Reichsflugscheiben ausweichen muß, weil man dem eigentlichen Thema geistig offenbar nicht folgen kann und trotzdem irgendwas, was man für eine eigene Meinung hält, reinplärren will.

Wann ist in diesem Strang zum ersten Mal das Wort Vеrschwörungsthеоrie gefallen? -- Als Dieter den sogenannten Oded-Yinon-Plan erwähnte. Und falls du der Meinung bist, daß der Plan eine Erfindung von Spaßvögeln, gefälscht oder aus anderen Gründen irrelevant ist, führe Indizien dafür an. Begründe deine Meinung. Und vielleicht nimmt dich dann hier eines Tages sogar jemand ernst.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Das Verführerische an jeder Verschwörungs_theorie ist ihre Unwiderlegbarkeit. Ihre Anhänger kritisieren oft pauschal offizielle Berichte. Meist haben sie eine aggressiv antielitäre, antiinstitutionelle Haltung. Jeder Einwand gegen ihre Wahrheit wird entschärft. Und wenn sich eine Verschwörung nicht beweisen lässt, ist das für sie nur der Beweis dafür, wie raffiniert diese sein muss.
aus: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... cfwXHFmj6g


Mit Anhängern von Verschwörungs_theorien zu diskutieren ist eben Zeitverschwendung;
am besten nimmt man sie nicht ernst... :huhu:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12725
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von Hubertus »

lutherbeck hat geschrieben:Mit Anhängern von Verschwörungs_theorien zu diskutieren ist eben Zeitverschwendung;
am besten nimmt man sie nicht ernst... :huhu:
Ja, das ist die "billigste" Variante.
Ohne jetzt alle Verschwörungstheorien verteidigen zu wollen, bei weitem nicht - aber sie legen oft den "Finger in die Wunde", weisen auf Probleme oder Schwachstellen der gängigen Erklärungen hin und fordern daher heraus, sich mit diesen Schwierigkeiten auseinanderzusetzen. Wer dies von vornherein als "Zeitverschwendung" abtut, muß dann letztlich tatsächlich mit dem leben, was er vorgesetzt bekommt. Angesichts zahlreicher Beispiele "geschönter Wahrheit" aus der Geschichte bin ich jedenfalls nicht dazu bereit, heute alles für bare Münze zu nehmen, was in den Medien so kolportiert wird.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Terror allerorten

Beitrag von Isidor_von_Sevilla »

lutherbeck hat geschrieben:
Das Verführerische an jeder Verschwörungs_theorie ist ihre Unwiderlegbarkeit. Ihre Anhänger kritisieren oft pauschal offizielle Berichte. Meist haben sie eine aggressiv antielitäre, antiinstitutionelle Haltung. Jeder Einwand gegen ihre Wahrheit wird entschärft. Und wenn sich eine Verschwörung nicht beweisen lässt, ist das für sie nur der Beweis dafür, wie raffiniert diese sein muss.
aus: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... cfwXHFmj6g


Mit Anhängern von Verschwörungs_theorien zu diskutieren ist eben Zeitverschwendung;
am besten nimmt man sie nicht ernst... :huhu:
In 28, Cook published Israel and the Clash of Civilizations: Iraq, Iran and the plan to remake the Middle East, published by Pluto Press.[11] Of the book, Antony Loewenstein wrote that, "Cook bravely skewers the mainstream narrative of a Jewish state constantly striving for peace with the Palestinians." According to Lowenstein, Cook argues that Israel "pursues policies that lead to civil war and partition," and that this idea of dissolving many of the nations of the Middle East, shared by the neocons and the Bush administration, was developed by Israel's security establishment in the 198s.[12] Cook discusses an essay authored by Oded Yinon and published by the World Zionist Organisation in 1982 which advocated for Israel's transformation into a regional imperial power via the fragmentation of the Arab world, "into a mosaic of ethnic and confessional groupings that could be more easily manipulated" (p. 17). A review of the book in The Jordan Times called it, "well-researched and very readable."[13]
(Quelle)

Hört sich IMHO mehr nach politischer Analyse als nach Verschwörungs_theorie an ...........
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

...bin ich jedenfalls nicht dazu bereit, heute alles für bare Münze zu nehmen, was in den Medien so kolportiert wird.
...das will ich damit auch nicht gesagt haben; nicht in jedem Land ist die Presse frei, und selbst da gibt es wohl so eine Art Selbstzensur.

Ich will aber auch nicht den V - Theorien auf den Leim gehen; die harmlosen Spinnereien sind meist unschädlich;
es gibt aber auch verheerende wie etwa die von der "jüdischen Weltversch...", die ein verkrachter Postkartenmaler mal zum Anlaß genommen hat Millionen Tote zu hinterlassen...

Wir leben im 21. Jahrhundert und haben die Aufklärung hinter uns; dann sollten wir uns hauptsächlich an nachprüfbare Fakten halten.
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7110
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard »

lutherbeck hat geschrieben:
...bin ich jedenfalls nicht dazu bereit, heute alles für bare Münze zu nehmen, was in den Medien so kolportiert wird.
...das will ich damit auch nicht gesagt haben; nicht in jedem Land ist die Presse frei, und selbst da gibt es wohl so eine Art Selbstzensur.

Ich will aber auch nicht den V - Theorien auf den Leim gehen; die harmlosen Spinnereien sind meist unschädlich;
es gibt aber auch verheerende wie etwa die von der "jüdischen Weltversch...", die ein verkrachter Postkartenmaler mal zum Anlaß genommen hat Millionen Tote zu hinterlassen...

Wir leben im 21. Jahrhundert und haben die Aufklärung hinter uns; dann sollten wir uns hauptsächlich an nachprüfbare Fakten halten.
Dann schau Dir bitte mal die Ereignisse vom 11. September an – die Urheberschaft der USA an diesem Mord ist ja wohl unumstritten.
Gemeint ist natürlich der 11. September 1973.
Schau Dir bitte mal die "Schlumpfungen" an, die in den letzten Jahren durch die Aktenöffnung der CIA bestätigt wurden.
Allein die Tätigkeiten im Nahen Osten können Dich eines besseren belehren.
Die von Dir oben aufgezählten "Verschwörungs"theorien sind – mit Ausnahme von 9/11 – hier einfach fehl am Platz.
Wobei es zu 9/11 von anfang an Fragen gab, die zu stellen einem schnell den Titel "Schlumpf" einbringt. Jedenfalls im dt. Sprachraum.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3083
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Terror allerorten

Beitrag von martin v. tours »

@ lutherbeck
Mal ein kleines Filmchen :
https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw
(ab Minute 8.3 geht's auch um Deutschland)
Mr. Friedman weiss wovon er spricht. Würde ich dasselbe sagen, würdest Du mich als Verschwöööörungshansel verspotten:
Hör dir das gut an. Wenn Du dann immer noch denkst, alles was an diversen "Farbenrevolutionen" in den letzten Jahren von Georgien über Nordafrika bis zur Ukraine passiert ist, wäre Zufall, kannst Du gleich einen Termin bei deinem Freund mit dem schönen Wartezimmer machen.
Natürlich gibt es im Internet genug Blödsinn zum Thema Verschwörungen, aber das ist keine Ausrede dafür so naiv und blauäugig durchs Leben zu gehen.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Natürlich gibt es Strategien innerhalb bestimmter Gruppen in Politik und / oder Wirtschaft. Keine Frage. Lobbyismus ist da nur ein Stichwort.

Aber an die klassischen Verschwöööörungstheorien glaube ich einfach nicht;
dazu sind die Dinge zu komplex und die Menschen, auch innerhalb von Gruppen, einfach nicht in der Lage sie wirklich zu beherrschen, weil es zu viele Unwägbarkeiten gibt!

Und ehrlich gesagt: den meisten fehlt auch der intellektuelle Background, um wirklich nachhaltig Entwicklungen anzustoßen - egal welcher Art auch immer;
außer dem Chaos - und das hat eher mit schlichter Dummheit zu tun!

Ich arbeite seit 35 Jahren mit und am Menschen...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Terror allerorten

Beitrag von Sempre »

lutherbeck hat geschrieben:Ich arbeite seit 35 Jahren mit und am Menschen...
... vorbei? Du antwortest nicht auf martin v. tours, Du schiebst ihn einfach beiseite. Eine Antwort auf das, was er vorlegt, bitteschön!

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Ich denke du bist nicht in der Lage die Qualität meiner Arbeit zu beurteilen - also spar dir diese Polemik!

Und Herr Friedman? Mischt Fakten mit persönlicher, und somit subjektiver, Meinung.
Zudem ist er nicht unumstritten: so stehen in seinem Buch „Der kommende Krieg mit Japan“ wohl einige sehr gewagte Thesen.

Davon abgesehen kann auch er nicht in die Zukunft blicken;
so sind seine Prophezeiungen also genau soviel wert wie alle anderen auch; das Internet ist voll davon - nun, wer s mag...

:achselzuck:

Nachgang: für Deutschland sieht er um 2050 die Bedeutungslosigkeit voraus - das allerdings hört sich realistisch an...
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Terror allerorten

Beitrag von Isidor_von_Sevilla »

lutherbeck hat geschrieben:Nachgang: für Deutschland sieht er um 2050 die Bedeutungslosigkeit voraus - das allerdings hört sich realistisch an...
Du Verschwörungs_theoretiker! :roll:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Caviteño
Beiträge: 11168
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Terror allerorten

Beitrag von Caviteño »

lutherbeck hat geschrieben:
Nachgang: für Deutschland sieht er um 2050 die Bedeutungslosigkeit voraus - das allerdings hört sich realistisch an...
Aber nur, wenn D. nicht mit Russland zusammengeht - sagt er...... :D
Das wären die beiden einzigen Staaten, die den USA gefährlich werden könnten. :D :kugel:

Da fühlt man sich doch als Deutscher sofort ein bißchen besser.... wenn sich der Einäugige und der Blinde zusammentun

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7110
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard »

Caviteño hat geschrieben:
lutherbeck hat geschrieben:
Nachgang: für Deutschland sieht er um 2050 die Bedeutungslosigkeit voraus - das allerdings hört sich realistisch an...
Aber nur, wenn D. nicht mit Russland zusammengeht - sagt er...... :D
Das wären die beiden einzigen Staaten, die den USA gefährlich werden könnten. :D :kugel:

Da fühlt man sich doch als Deutscher sofort ein bißchen besser.... wenn sich der Einäugige und der Blinde zusammentun
Usa ist ja wohl keine sinnvolle Alternative – aber ein Wahl hat die BanRep aufgrund bestimmter geheimer und öffentlicher Verträge eh nicht.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Terror allerorten

Beitrag von lutherbeck »

Terror in Pakistan

http://news.google.de/news/url?sr=1&ct2 ... t=1&at=dt

weltweiter Irrsinn...

:vogel:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Terror allerorten

Beitrag von Dieter »

Irrsinn, der von Mohammedanern ausgeht!

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3083
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Terror allerorten

Beitrag von martin v. tours »

Nicht jeder Mohammedaner ist Terrorist, aber die meisten Terroristen sind Mohammedaner.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema