Terror allerorten

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Sascha B. » Freitag 1. Juni 2018, 10:56

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 09:51
Sascha B. hat geschrieben:
Freitag 1. Juni 2018, 08:41
Ganz Grundlos macht sich ein deutscher Beamter sicher nicht die Arbeit irgendwelche Auflagen niederzuschreiben. Sein Geld bekommt er für drei Zeilen ebenso wie für 30.
Das ist ja nicht die Entscheidung irgendeines Subalternen zwischen Frühstück und Mittag, da werden Rücksprachen mit anderen Stellen (Polizei, Ausländeramt usw.) genommen. Nach den bisherigen Erfahrungen wird man auch bedenken, wie Presse und Öffentlichkeit reagieren würden, wenn es tatsächlich einen "Unfall" gibt und man Hinweise oä hatte.
Bei Prozessionen der großen Kirchen ging ich bisher von Routineabläufen aus. :auweia: Immerhin gibt es diese Pozessionen schon ein paar Jahre.
Aber ok, die Sicherheitslage hat sich tatsächlich verändert. Schade nur, dass man jetzt auch für religiöse Veranstaltungen, die selben Abläufe hat wie z.B. bei politischen oder sportlichen (Fanmärsche).
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 1. Juni 2018, 11:09

eigentlich ist das aber logisch alles hat sich verändert nicht nur die Sicherheitslage sondern auch die Gesellschaft

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22909
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Terror allerorten

Beitrag von Niels » Sonntag 3. Juni 2018, 17:50

Im Berliner Dom hat die Polizist am Sonntagnachmittag nach eigenen Angaben auf einen randalierenden Mann geschossen: https://www.waz.de/panorama/polizist-so ... 67289.html
Im Berliner Dom hat die Polizist am Sonntagnachmittag nach eigenen Angaben auf einen randalierenden Mann geschossen. Das teilte sie über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.
Er sei an den Beinen verletzt worden. Ob es weitere Verletzte gibt, war zunächst unklar. Zeugen des Geschehens wurden zur psychologischen Betreuung weggebracht.
Auf Twitter waren in Augenzeugen-Videos Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen zu sehen. Rund um den Dom war ein Absperrband hochgezogen.
:glubsch:

(Deuts sprak schwer sprak)
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Sascha B. » Sonntag 3. Juni 2018, 19:58

Niels hat geschrieben:
Sonntag 3. Juni 2018, 17:50
Im Berliner Dom hat die Polizist am Sonntagnachmittag nach eigenen Angaben auf einen randalierenden Mann geschossen: https://www.waz.de/panorama/polizist-so ... 67289.html
Im Berliner Dom hat die Polizist am Sonntagnachmittag nach eigenen Angaben auf einen randalierenden Mann geschossen. Das teilte sie über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.
Er sei an den Beinen verletzt worden. Ob es weitere Verletzte gibt, war zunächst unklar. Zeugen des Geschehens wurden zur psychologischen Betreuung weggebracht.
Auf Twitter waren in Augenzeugen-Videos Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen zu sehen. Rund um den Dom war ein Absperrband hochgezogen.
:glubsch:

(Deuts sprak schwer sprak)
Krimineller Ausländer:
Beim Tobenden handelt es sich um einen 53 Jahre alten Österreicher, der im Gotteshaus mit einem Messer hantiert hatte und „verbal aggressiv“ gewesen sei, so die Polizei.
:breitgrins:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Sascha B. » Montag 4. Juni 2018, 11:28

Messerterror: Attacke auf Priester in Bethlehem

Ein Priester ist in einer Kirche in Bethlehem von einem muslimischen Angreifer durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Der Geistliche hatte mehreren Touristen Zuflucht geboten, die von zwei Palästinensern belästigt worden waren. Als er die Männer maßregelte, zückte einer ein Messer und stach durch das Gitter des Tores hindurch zu.

http://www.krone.at/1717438
Irgendwo auch eine Form von Terror. Einschüchtern der Ungläubigen.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13809
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Terror allerorten

Beitrag von Raphael » Freitag 8. Juni 2018, 07:10

Wieviele junge Frauen müssen in D'land noch vergewaltigt und umgebracht werden, bevor die Politik dagegen vorgehen wird? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Freitag 8. Juni 2018, 18:27

Raphael hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 07:10
Wieviele junge Frauen müssen in D'land noch vergewaltigt und umgebracht werden, bevor die Politik dagegen vorgehen wird? :detektiv:
So viele, daß "die Politik" Angst vor dem Volk hat. Bis dahin ist es völlig egal, wieviele und wie grausam.
Ich hätte nicht gedacht, daß ich eine solche Entwicklung erleben würde.
Es hat aber einen – nicht wünschenswerten – Vorteil: Eine ähnliche Entwicklung in der Vergangenheit ist besser zu verstehen.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Caviteño
Beiträge: 9344
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Terror allerorten

Beitrag von Caviteño » Freitag 8. Juni 2018, 19:45

Raphael hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 07:10
Wieviele junge Frauen müssen in D'land noch vergewaltigt und umgebracht werden, bevor die Politik dagegen vorgehen wird? :detektiv:
Kann sie das denn überhaupt noch? Welcher der regierenden Parteien sollte man denn die Fähigkeit und die Bereitschaft, wirksam dagegen vorzugehen, zutrauen? Von den fehlenden Mitteln (Polizei, Justiz, Abschiebeeinrichtungen usw.) einmal ganz abgesehen.

Man wird weiter rumhampeln und ich warte nur auf den Augenblick, wenn uns "die Politik" den Familiennachzug (am besten mit Zweit- bis Viertfrau) als wirksame Gegenmaßnahme verkaufen will...

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Freitag 8. Juni 2018, 20:45

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 8. Juni 2018, 19:45

Man wird weiter rumhampeln und ich warte nur auf den Augenblick, wenn uns "die Politik" den Familiennachzug (am besten mit Zweit- bis Viertfrau) als wirksame Gegenmaßnahme verkaufen will...
Das hat sie schon versucht.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22529
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:33

Tunesier unter Terrorverdacht festgenommen.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute-se ... t-100.html


Hm… Der Wunderbaum (Rizinus) ist die Giftpflanze des Jahres 2018. Es gibt so manchen, der sie im Kübel auf der Terrasse oder dem Balkon stehen hat.
Es wäre wohl besser, wenn diese Pflanzen schnellstmöglich, fachgerecht über Giftmobil entsorgt werden, nicht daß plötzlich das SEK vor der Tür steht.
:hmm:
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:36

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 12:33
Tunesier unter Terrorverdacht festgenommen.

Hm… Der Wunderbaum (Rizinus) ist die Giftpflanze des Jahres 2018. Es gibt so manchen, der sie im Kübel auf der Terrasse oder dem Balkon stehen hat.
Es wäre wohl besser, wenn diese Pflanzen schnellstmöglich, fachgerecht über Giftmobil entsorgt werden, nicht daß plötzlich das SEK vor der Tür steht.
:hmm:
Vor allem, da jemand unter ihnen anscheinend Bedarf hat. :pfeif:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22529
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:49

Derlei Gifte sind nicht reglementierbar, da die Pflanze leicht zu bekommen ist. Die blüht und schwuppdiwupp ist man im Besitz der giftigen Samen.
Da müßte man schon den Anbau der Pflanze verbieten. – Solche Verbote klappen ja bei Hanf auch wunderbar.
:roll:

Was könnte man dann als nächstes verbieten?
Fingerhut, Schneeglöckchen, Maiglöckchen, Blauer Eisenhut, Goldregen, Schnee­ball usw. – Alles dekorative Gewächse, die man heutzutage aus Angst vor dem Gift immer seltener in Gärten sieht. Damit will man die Kinder schützen. Uns wurde als Kindern gesagt: „Davon darfst Du nichts essen, davon gehste tot.“ Damit war das Thema erledigt. Sowas geht bei heutigen Er­zie­hungs­metho­den vermutlich nicht mehr. Da ist nämlich total autoritär.

Und vor allen Dingen muß man verbieten, in den Wald zu gehen. Was da alles wächst…
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:51

Wenigstens wissen jetzt alle, was man damit machen kann. :pfeif:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 108
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Terror allerorten

Beitrag von Iuxta crucem » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:55

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 12:49


Und vor allen Dingen muß man verbieten, in den Wald zu gehen. Was da alles wächst…
Ja, so ein Wald ist sehr gefährlich und ganz doof. :klatsch:
Die Artenkenntnis ist unter den Schülern schon sehr schwach, die können eine Tanne nicht von einem Frosch unterscheiden, geschweige denn von einer Eibe.
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Terror allerorten

Beitrag von Protasius » Donnerstag 14. Juni 2018, 12:56

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 12:49
Derlei Gifte sind nicht reglementierbar, da die Pflanze leicht zu bekommen ist. Die blüht und schwuppdiwupp ist man im Besitz der giftigen Samen.
Da müßte man schon den Anbau der Pflanze verbieten. – Solche Verbote klappen ja bei Hanf auch wunderbar.
:roll:

Was könnte man dann als nächstes verbieten?
Fingerhut, Schneeglöckchen, Maiglöckchen, Blauer Eisenhut, Goldregen, Schnee­ball usw. – Alles dekorative Gewächse, die man heutzutage aus Angst vor dem Gift immer seltener in Gärten sieht. Damit will man die Kinder schützen. Uns wurde als Kindern gesagt: „Davon darfst Du nichts essen, davon gehste tot.“ Damit war das Thema erledigt. Sowas geht bei heutigen Er­zie­hungs­metho­den vermutlich nicht mehr. Da ist nämlich total autoritär.

Und vor allen Dingen muß man verbieten, in den Wald zu gehen. Was da alles wächst…
Aronstab, Tollkirsche, Satansröhrling, Speitäubling … Eiben werden auch immer seltener in Gärten, Parks und Friedhöfen.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22529
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juni 2018, 13:00

Zitat von meiner Lieblingskrimiautorin:

From the Borgias’ time to the present day, their power has been proved and tried!
Monkshood blue, called Aconite, and the deadly Cyanide!
Here is sleep and solace and soothing of pain — courage and vigour anew!
Here is menace and murder and sudden death! — in these phials of green and blue!


(Agatha Christi: In a Dispensary, 1924. In: The Road of Dreams, 1925)
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9136
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Terror allerorten

Beitrag von Edi » Donnerstag 14. Juni 2018, 16:36

Au, ich habe auch noch 25 g Cyanid im Schrank. Was soll ich damit jetzt machen? Ich glaub ich hab damit mal Silberlöffel gereinigt oder Metalle elektrolytisch versilbert. Heute nimmt man, soweit ich weiß, zum Versilbern andere Komplexbildner wie Weinsäure oder was auch immer.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22529
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Juergen » Donnerstag 14. Juni 2018, 17:35

Edi hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 16:36
Au, ich habe auch noch 25 g Cyanid im Schrank. Was soll ich damit jetzt machen? Ich glaub ich hab damit mal Silberlöffel gereinigt oder Metalle elektrolytisch versilbert. Heute nimmt man, soweit ich weiß, zum Versilbern andere Komplexbildner wie Weinsäure oder was auch immer.
Das bringst Du am Besten verkleidet (so :tuete: ), damit Dich keiner erkennt, zur Giftsammelstelle.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5677
Registriert: Sonnabend 19. Juni 2010, 19:13

Re: Terror allerorten

Beitrag von Protasius » Donnerstag 14. Juni 2018, 18:22

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 17:35
Edi hat geschrieben:
Donnerstag 14. Juni 2018, 16:36
Au, ich habe auch noch 25 g Cyanid im Schrank. Was soll ich damit jetzt machen? Ich glaub ich hab damit mal Silberlöffel gereinigt oder Metalle elektrolytisch versilbert. Heute nimmt man, soweit ich weiß, zum Versilbern andere Komplexbildner wie Weinsäure oder was auch immer.
Das bringst Du am Besten verkleidet (so :tuete: ), damit Dich keiner erkennt, zur Giftsammelstelle.
Ich darf gar nicht dran denken, was passiert, wenn jemand von unserer Mineraliensammlung erfährt; Thorianit, Uraninit, Antimonspießglanz, Bleiglanz …
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. Juni 2018, 05:52

Anschlagspläne von Rechtsradikalen in Frankreich aufgedeckt
http://www.orf.at/#/stories/2444342/

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Montag 25. Juni 2018, 11:24

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 05:52
Anschlagspläne von Rechtsradikalen in Frankreich aufgedeckt
:Sarkasmus on:
Da Erdogan gesagt hat, daß sich Mohamedaner und Christen (Nicht-Mohamedaner) im Krieg befinden, könnte es sich auch um ganz normale Kriegshandlungen handeln. :hmm:
:Sarkasmus off:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. Juni 2018, 13:13

Siard hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 11:24
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 05:52
Anschlagspläne von Rechtsradikalen in Frankreich aufgedeckt
:Sarkasmus on:
Da Erdogan gesagt hat, daß sich Mohamedaner und Christen (Nicht-Mohamedaner) im Krieg befinden, könnte es sich auch um ganz normale Kriegshandlungen handeln. :hmm:
:Sarkasmus off:
ja Sarkasmus ist der richtige Umgang es handelt sich ja nur um Muslime die offenbar bedroht werden

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Montag 25. Juni 2018, 13:24

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 25. Juni 2018, 13:13
ja Sarkasmus ist der richtige Umgang es handelt sich ja nur um Muslime die offenbar bedroht werden
Das kommentarlose Posten von ORF-Nachrichten ist bestimmt der bessere Umgang.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Montag 25. Juni 2018, 13:28

in manchen fällen sicher

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Montag 25. Juni 2018, 13:33

:hmm:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Terror allerorten

Beitrag von Torsten » Dienstag 10. Juli 2018, 15:01

sputnik hat geschrieben:Außergewöhnliche Kriegsbeute von syrischer Armee - FOTO von gepanzertem Mutant
14:18 10.07.2018(aktualisiert 14:20 10.07.2018)

[...]
Das Hauptmerkmal der Maschine besteht laut der russischen Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ darin, dass sie über einen Kampfraum vom seinerzeit in der Tschechoslowakei produzierten Truppentransportpanzer OT-64S mit einem Maschinengewehr Wladimirow KPW mit einem Kaliber von 14,5 Millimetern und über ein damit gekoppeltes PK-Maschinengewehr vom Kaliber 7,62 Millimeter verfügt.

Erstmals soll diese Maschine, die auch als Doppelturmpanzermutant bekannt ist, circa vor einem Monat bei den Kampfhandlungen gesichtet worden sein. Damals habe sie auch Schottpanzerungen besessen. Nun soll dieser zusätzliche Schutz demontiert worden sein.
sputnik hat geschrieben:Leistungsstarkes Kriegsgerät aus Russland kommt in Syrien zum Einsatz - VIDEO
14:20 10.07.2018(aktualisiert 14:22 10.07.2018)

Die syrischen Regierungstruppen setzten bei den Kampfhandlungen in der Provinz Daraa die leistungsstärksten 152-Millimeter-Selbstfahrhaubitzen vom Typ 2S3 „Akazija“ (dt. Akazie) ein.
[...]
In der Regel werden die Akazija-Kampfmaschinen nur für bedeutsame Operationen eingesetzt, da die Anzahl der Geräte gering ist. Laut dem Portal sind es etwa 50 Stück.
wikipedia hat geschrieben:Haubitze

Der Vorteil dieser Haubitzen [selbstfahrende bzw. Panzerhaubitzen - Anm.] gegenüber gezogenen Haubitzen ist die Möglichkeit des schnellen Stellungswechsels, was vor allem bei schnell vorrückenden Streitkräften einen besonderen Wert einnimmt.
[...]
Frankreich verwendet sogar die Neuentwicklung einer nicht gepanzerten Haubitze, die Camion équipé d'un système d'artillerie (CAESAR) verlastet auf einem LKW. Neben den Kosten liegt der Grund auch darin, dass Artillerieeinheiten in asymmetrischen Konflikten selten oder nie feindlichen Feuerschlägen ausgesetzt sind.
Vielleicht sehen wir demnächst Haubitzen seitens der Syrischen Armee, die dem französischen Modell nachempfunden sind? Wenn dieser Kampf gegen die Bornierten und ihre Unterstützer noch länger dauert, dann kann eine gesteigerte Feuerunterstützung durch hochbewegliche Artillerie auf jeden Fall nicht schaden.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22529
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Terror allerorten

Beitrag von Juergen » Sonnabend 14. Juli 2018, 18:41

https://www.abendblatt.de/vermischtes/a ... niert.html

Po­li­zei: Wo­mög­lich wei­te­re Din­ge mit No­wit­schok kon­ta­mi­niert

Durch No­wit­schok starb ei­ne Frau in Ames­bu­ry. Die Po­li­zei fand die Quel­le – und warnt, wei­te­re Ge­gen­stän­de könn­ten kon­ta­mi­niert sein.

Ames­bu­ry/Lon­don. Die bri­ti­sche Po­li­zei hält es für mög­lich, dass ne­ben ei­ner klei­nen Fla­sche wei­te­re Ge­gen­stän­de aus dem Haus ei­nes No­wit­schok-Op­fers in Ames­bu­ry mit dem Ner­ven­gift kon­ta­mi­niert sein könn­ten. Das teil­te Scot­land Yard am Sams­tag mit.

Am Frei­tag war be­kannt ge­wor­den, dass ei­ne in­zwi­schen ge­stor­be­ne 44-jäh­ri­ge Frau und ein 45-jäh­ri­ger Mann durch ei­ne klei­ne Fla­sche mit dem Ner­ven­gift in Kon­takt ge­kom­men wa­ren. Die Fla­sche ge­hör­te zu et­wa 400 Be­weis­stü­cken, die von den Er­mitt­lern in der Woh­nung des Man­nes in Ames­bu­ry si­cher­ge­stellt wur­den.
Ja, ne, is klar…
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Terror allerorten

Beitrag von Torsten » Donnerstag 19. Juli 2018, 16:54

tagesschau hat geschrieben:Fall Skripal
Verdächtige identifiziert - oder nicht?

Erst hieß es in Großbritannien, man habe im Fall Skripal Verdächtige des Giftanschlags identifiziert. Nun erklärte der Staatssekretär für Sicherheit, Wallace, dies seien nur "wilde Spekulationen".
[...]
Zuvor hatte die britische Nachrichtenagentur Press Association (PA) unter Berufung auf Ermittlerkreise gemeldet, die Ermittler seien "sicher", dass es sich um Russen handele.
[...]
Auch der Sender CNN hatte unter Berufung auf Ermittlerkreise gemeldet, es seien insgesamt zwei russische Verdächtige identifiziert worden.
[...]
Fake News going crazy.

Caviteño
Beiträge: 9344
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Terror allerorten

Beitrag von Caviteño » Freitag 20. Juli 2018, 18:32

Nach einer Messerattacke in einem Lübecker Bus gibt es mehrere Verletzte
Zur Zahl der Verletzten gibt es unterschiedliche Angaben. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten drei Personen mittelschwere und fünf weitere leichte Verletzungen erlitten, sagte ein Polizeisprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. In einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei hiess es, die genau Zahl der Verletzten sei noch unklar, eine Person sei schwer verletzt.
Bei dem Täter handelt es sich um einen 34-jährigen Deutschen, der ausserhalb Deutschlands geboren sei, sagte die Oberstaatsanwältin den «Lübecker Nachrichten». Nichts sei auszuschließen, auch kein terroristischer Hintergrund.
Ein Bus als Ziel? Das gab es - soweit ich mich erinnern kann - zum letzten Mal beim Geiseldrama in Gladbeck. Gestern abend lief der erste Teil eines Films bei arte....

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 21. Juli 2018, 08:53

laut Polizei kein Terroristischer Hintergrund
https://orf.at/stories/2447788/2447789/

Siard
Beiträge: 5137
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Terror allerorten

Beitrag von Siard » Sonnabend 21. Juli 2018, 12:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonnabend 21. Juli 2018, 08:53
laut Polizei kein Terroristischer Hintergrund
Sie wissen zwar nicht warum er es gaten hat, aber ganz sicher, daß es keinen "terroristischen" Hintergrund hatte. Ah ja.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

CIC_Fan
Beiträge: 8282
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Terror allerorten

Beitrag von CIC_Fan » Sonnabend 21. Juli 2018, 13:28

Ich weiß schon das aus propagandistischen Zwecken dem einen oder anderen es sehr gelegen kommt wenn sich die Terroristischen Aktivitäten mehren

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema