SARS-CoV2 [1]

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

ar26 hat geschrieben:
Samstag 29. Februar 2020, 21:49
…Hab ich mal unabhängig von einer etwaigen Risikosituation auch gemacht…
So ein Klopapierlager zu Hause ist schon sinnvoll. Bild

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Petrus
Beiträge: 4007
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

vorab: danke, Juergen, für das Ansprechen dieses Themas in diesem Forum. danke, Protasius, für's Ausgliedern des Themas in einen eigenen thread.

Das Thema interessiert mich (natürlich).

1. laut Berichten scheint die Sterblichkeitsrate höher zu sein als bei der Grippe. Nun ja, die Todesfälle betreffen, soweit ich gelesen habe, auch hier vor allem alte, vorerkrankte, oder immungeschwächte Menschen - was zu erwarten war.

2. Atemmasken (kenne ich auch aus China): für Normalos Blödsinn. Zum einen bringen diese Baumarkt-Atemmasken überhaupt nichts, zum Andern sind die nach 20 Minuten durch die ausgeatmete Atemluft nass, und vor allem: Atemmasken behindern das Atmen - ich weiß das aus Krankenbesuchen (Grippe) in Isolationszimmern in Kliniken. Kannst ja mal selber ausprobieren, wie es Dir nach einer Stunde atemmaskentragend geht :)

3. SARS-CoV2 ist für uns Menschen etwas Neues. Vor Neuem haben wir Menschen Angst - was ganz normal ist. Ein Problem sehe ich darin: Wie können wir vor Panik warnen, ohne Panik zu verbreiten?

4. Desinfektion: Natürlich ist dafür auch Alkohol (äußerlich angewendet!) gut. Desinfektionsgel ist halt einfacher zu handhaben - es begleitet mich immer auf Bahnreisen. Händewaschen kann nie schaden:

"Nach dem Klo-Gehen, vor dem Essen -
Händewaschen nicht vergessen!"

5. Pfefferspray, wie Stefan vorschlug, empfehle ich nicht. Zum einen ist Pfefferspray in D (im Unterschied zu Hundeabwehrspray) eine "gefährliche Waffe", also verboten, zum andern (ich habe mal einen Selbstversuch - bei WIndstille! - gemacht - kann das den Pfeffersprayenden ziemlich schnell selbst "außer Gefecht" setzen. Pfefferwolke in Augen tut nicht gut.

6. Ernährungsvorsorge: finde ich immer sinnvoll. Wir haben einen Gaskocher (mit Kartuschen) im Keller, Dosensuppen, ausreichend Klopapier, immer zwei Wasserkästen in der Wohnung. Und seit ich mal auf dem Sinai einer deutschen halbverdursteten Wandergruppe mit Wasservorräten aushelfen durfte, habe ich auf allen Reisen (auch in D im Zug) immer(!) eine Wasserflasche dabei.

so, und jetzt noch "aus dem Peter sein Leben" (gehört aber m. E. hierher):

Bei der großen Grippeepidemie in D (Anfang der Siebziger, "Hongkong-Grippe") war ich (Gymnasiast) Der Kreuzträger vom Dienst auf dem Stadtfriedhof Bayreuth. (I try, to make a long story short:) eine Woche Sonderurlaub bekommen (der Dialog mit meinem Klaßlehrer war sehr kurz, man kannte sich), Beerdigungen "am Stück" von 9:00 bis 16:00 im Halbstundentakt, nach einer Woche wieder "Normalbetrieb".

Seitdem ich das erlebt hatte, habe ich - auch wenn's blöd klingt - keine Angst vor Epidemien mehr.


In diesem Sinne:

einen guten und gesegneten Sonntag wünscht Euch, uns und Allen

der Petrus :)

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

5. Pfefferspray, wie Stefan vorschlug, empfehle ich nicht. Zum einen ist Pfefferspray in D (im Unterschied zu Hundeabwehrspray) eine "gefährliche Waffe", also verboten, zum andern (ich habe mal einen Selbstversuch - bei WIndstille! - gemacht - kann das den Pfeffersprayenden ziemlich schnell selbst "außer Gefecht" setzen. Pfefferwolke in Augen tut nicht gut.
Du hast Recht, danke. Ich hätte es nicht schreiben sollen, ich meine immer, jeder erkennt meine Ironie.
Dem ist aber nicht so.

Wichtig ist: Kein Körperkontakt, Abstand mindestens 1,5 - 2 Meter zu allen! Nicht sprechen (Tröpfcheninfektion).
Keine fremden Toiletten aufsuchen, oder nur im Stehen pinkeln (Schmierinfektion).

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Man könnte ja mal Werbung machen für ein Vorbeugemittel, das das Immunsystem auf natürliche Art und Weise stärkt. Zumindest ist seit Jahren schon bekannt, dass es gegen Grippe einigermassen wirkt. Ich verdiene nichts daran übrigens. Dem @zuspruch wird ja dauernd auch Werbung erlaubt und das sogar teilweise für fragwürdige Dinge wie Chlordioxid. Dann muss es mir einmal auch erlaubt sein für natürliche Mittel.
https://cdn8.apopixx.de/250/web_schraeg ... 841509.jpg
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 06:06
"Nach dem Klo-Gehen, vor dem Essen -
Händewaschen nicht vergessen!"
Nach Essen und Zubereiten von Chilis ist von dieser Reihenfolge allein abzuraten. :D
Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 07:35
Wichtig ist: Kein Körperkontakt, Abstand mindestens 1,5 - 2 Meter zu allen!…
Armlänge :tuete:

Aber ernsthaft: Das ist in manchen Berufen und manchen Situationen gar nicht einzuhalten.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Mir tun die Kassiererinnen in den Supermärkten leid.
Erst räumen die Kunden die Regale leer, und beim Bezahlen laden sie ihre Viren ab (ausser jene mit Maske).
Also: Abstand und nix sagen - es wird alles angezeigt!

Das blödeste was man machen kann (und gemacht hat): bei Symptomen ins volle Wartezimmer des Hausarztes gehen. Anschliessend können alle schön in Quarantäne gehen, inkl. Arzt. :vogel:

Wer betroffen ist schliesst sich umgehend ein, und ruft beim Arzt an. :traurigtaps:

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Muss dieses Jahr tatsächlich jeder der mal niesen oder husten muss zum Arzt? Hat das nicht fast jeder immer mal wieder? So ne normale "2 Wochen Grippe" doch auch?!
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Heute Morgen im Bäcker als ich frühstückte kamen 2 Herren mit Maske an. Panik brach aus bis sie sagten: "Das ist ein Überfall!" Sofort beruhigten sich alle wieder.

Den Witz habe ich von meiner Nachbarin :D
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 13:29
Mir tun die Kassiererinnen in den Supermärkten leid.
Meine „bessere Hälfte“ arbeitet im Supermarkt in Hauptkasse und am Servicecenter. Kommt also eierseits mit allen Kassenkräften in Kontakt (der Markt hat 18 Kassen) und andererseits werden am Servicecenter neben Rücknahmen, Stornos und sonstigem Kassenkram auch noch Schlüssel für Schließfächer herausgegeben und zurückgenommen.
Wenn sich von den Kollegen dort einer so einen Virus einfängt, dann möchte ich mal das Gesichts des Arztes oder Mitarbeiters vom Amt oder wer auch immer dafür zuständig ist, sehen, wenn auf die Frage mit wem man in den letzten Tagen in Kontakt gekommen ist, wahrheitsgemäß geantwortet wird. Das sind dann ja nicht nur die vielleicht 20 Kassenkräfte, sondern auch noch ein Teil der mehreren Tausend Kunden, die täglich den Markt besuchen.
Die Kassenkräfte wirken bei dem Szenario auch noch Multiplikatoren.
:tuete:

Ich arbeite in dem gleichen Laden, aber zumeist im Büro mit keinem Kundenkontakt und wenig Mitarbeiterkontakt – außer den meist nur einen Tage in der Woche, wo ich am Personaleingang sitze…
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Der Innendienst muss dann halt auch mal an die Front.

In diesem Szenario muss man eben die Stadt unter Quarantäne stellen und absperren.
D.h. Strassenkontrollen. Ich bezweifle aber, dass es so viele Sperrgitter gibt.

Bis es soweit ist, sind aber die ersten wieder gesund, so dass es nicht lange dauert.

Zufälligerweise kenne ich den Ort Gangelt im Kreis Heinsberg. Die Dörfer dort benötigen keine Quarantäne,
es handelt sich eh um Geisterstädte. Außer an Karneval, dann haben die mal Ausgang.

@Marion,
wenn man nicht zur Risikogruppe ist, muss man nicht zum Arzt. Aber Bescheid sagen wegen der Statistik sollte man schon.

Bei der Vogel- und Schweinegrippe hat nach ca. 4-6 Wochen sowieso keiner mehr davon gesprochen, weil keiner mehr Bock hatte, und es nix gebracht hat.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Marion hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 13:54
Muss dieses Jahr tatsächlich jeder der mal niesen oder husten muss zum Arzt? Hat das nicht fast jeder immer mal wieder? So ne normale "2 Wochen Grippe" doch auch?!
Bei Halsentzündungen muss man nicht unbedingt zum Arzt, auch nicht bei Grippe. Früher haben wir evtl. irgendwelche Halstabletten genommen, heute aber nimmt man bestimmte Bakterien ein, die die Krankheitserregern verdrängen, auch die Viren. Ich habe oben schon das Stichwort gegeben: Kolonisationsresistenz.

Übrigens ist vor kurzem gemeldet worden, dass die Coronaviren in viel grösseren Mengen im Hals vorkommen und da schon Symptome machen als die Grippeviren es tun bevor sie dann tiefer gehen in die Lunge und dort wirksam werden. Da kann man also im Halsbereich schon mit der Bekämpfung anfangen, egal ob es nun Bakterien oder Viren sind, die hier Entzündungen hervorrufen.

Die Medizin ist heute oft recht einseitig. Die Herren wollen immer nur das Üble bekämpfen, statt zu versuchen auch das Gute zu fördern. In der christlichen Religion ist das oft das gleiche, obwohl in der Bibel steht, das Gute vertreibt zu Böse von selber. Gegen die neuen Viren gibt es aber weder eine Impfung noch ein Medikament, aber auf den Gedanken kommt kaum einer, das Immunsystem generell, fachlich ausgedrückt unspezifisch zu stärken. Wir wissen ja, dass vielen Menschen dieser neue Virus gar nichts oder nur wenig anhaben kann. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen, braucht man weder Mikrobiologe noch Virologe, Arzt oder sonstwas sein, es reicht ja die Zahlen zur Kenntnis zu nehmen, die veröffentlicht werden. Demnach liegt es auch an der persönlich Immunlage, ob man davon betroffen wird oder nicht und die gilt es zu stärken und hier mehr Forschung anzusetzen, aber es ist ja nicht so, dass man hier gar nichts wüsste, was die Anwendung angeht. Man weiss schon einiges, aber es wird nicht zur Kenntnis genommen.
Zuletzt geändert von Edi am Sonntag 1. März 2020, 14:49, insgesamt 3-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 14:30
Bei der Vogel- und Schweinegrippe hat nach ca. 4-6 Wochen sowieso keiner mehr davon gesprochen…
Das wird hier möglicherweise nicht anders sein, sobald Themen wie „Flüchtlinge aus der Türkei“ virulenter werden. – Abwarten.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 14:30
@Marion,
wenn man nicht zur Risikogruppe ist, muss man nicht zum Arzt. Aber Bescheid sagen wegen der Statistik sollte man schon.
Ich glaub das alles eh nicht :tuete: Daß Panik ausgebrochen ist glaub ich schon. Aber daß hier Gefahr von irgendeiner Krankheit kommt nicht.

Hab nun aber mal gegoogelt nach "corona risikogruppe"
Erstes Suchergebnis www. zeit.de
Weiter zu Wer sind die Risikogruppen? - Anders als bei der Grippe sind die Risikogruppen in diesem Fall noch nicht genau bekannt.
:freude: :D :freude:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Bezogen auf die chinesische Bevölkerung sind nach 2 Monaten 0,05 Promille erkrankt.
Nun gesunden mehr als sich neu infizieren, d.h. die Epidemie hat den Höhepunkt überschritten.

Bezogen auf Deutschland (Dreisatz) werden Anfang Mai 4000 erkrankt sein.
Davon sterben statistisch ca. 2-3 %, also zwischen 80 und 120.
In zwei Monaten. Die Anzahl der gesamten Sterbefälle in Deutschland ist 950.000 / a,
also sterben in diesem Zeitraum von 160.000 Toten etwa 100 an Corona.

Vorausgesetzt, wir sind genauso gut im Krisenmanagement wie die Chinesen

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Marion hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 15:00
Weiter zu Wer sind die Risikogruppen? - Anders als bei der Grippe sind die Risikogruppen in diesem Fall noch nicht genau bekannt.
Es gibt schon einige Statistiken dazu, resultierend aus den Daten in China.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: 10,5% Sterblichkeitsrate
Diabetiker: 7,3% Sterblichkeitsrate
Atemwegserkrankungen: 6,3% Sterblichkeitsrate
Bluthochdruck: 6,0% Sterblichkeitsrate
Krebs: 5,6% Sterblichkeitsrate

Und Männer ab 50. Ab 80 überlebt es wohl kaum jemand (oder es war den Chinesen egal).

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 15:20
Marion hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 15:00
Weiter zu Wer sind die Risikogruppen? - Anders als bei der Grippe sind die Risikogruppen in diesem Fall noch nicht genau bekannt.
Es gibt schon einige Statistiken dazu, resultierend aus den Daten in China.

Und Männer ab 50. …
OK, ich bin 49. – Es wäre also dann besser mich vor Mitte Mai noch anzustecken als danach. :roll:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Petrus
Beiträge: 4007
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Edi hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 08:51
Dem @zuspruch wird ja dauernd auch Werbung erlaubt und das sogar teilweise für fragwürdige Dinge wie Chlordioxid.
Ach - Du liest den auch?

:P

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 20:32
Edi hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 08:51
Dem @zuspruch wird ja dauernd auch Werbung erlaubt und das sogar teilweise für fragwürdige Dinge wie Chlordioxid.
Ach - Du liest den auch?

:P
Nur ab und an. Übrigens, deine harmlose Frage, warum er sich für das Thema Coronavirus so interessiere, hat er ja auch nicht beantwortet, aber das kennen wir ja von ihm.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Wenn der Vatikan vom Corona-Virus befallen wird, dann bleibt - sofern die Risikogruppen zutreffen - nicht mehr viel übrig.
So wie man sich dort verhält, ist das ein nicht unwahrscheinliches Szenario :glubsch:

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8697
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sempre »

Alter und Orientierung zeigen ein schwaches Immunsystem an.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8697
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sempre »

Die ARD Nachrichten haben wichtigeres zu berichten. Fußballfans haben einen Trainer als Sohn einer Dame mit respektablem Beruf bezeichnet.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19132
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von taddeo »

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 22:11
Die ARD Nachrichten haben wichtigeres zu berichten. Fußballfans haben einen Trainer als Sohn einer Dame mit respektablem Beruf bezeichnet.
Nein, keinen Trainer, sondern einen Vereinsmäzen bzw. -besitzer. :unbeteiligttu:

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19132
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von taddeo »

Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 21:58
Wenn der Vatikan vom Corona-Virus befallen wird, dann bleibt - sofern die Risikogruppen zutreffen - nicht mehr viel übrig.
So wie man sich dort verhält, ist das ein nicht unwahrscheinliches Szenario :glubsch:
Die vatikanischen Hofschranzen können keine Corona-Infektion kriegen. Auch ein Virus hat seinen Stolz. :umkuck:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

taddeo hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 16:31
Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 21:58
Wenn der Vatikan vom Corona-Virus befallen wird, dann bleibt - sofern die Risikogruppen zutreffen - nicht mehr viel übrig.
So wie man sich dort verhält, ist das ein nicht unwahrscheinliches Szenario :glubsch:
Die vatikanischen Hofschranzen können keine Corona-Infektion kriegen. Auch ein Virus hat seinen Stolz. :umkuck:
Da scheinst Du Recht zu haben:
ntv hat geschrieben:Vermutlich kein Corona-Fall

Papst hustet und meldet sich krank


Inmitten wachsender Sorge um gehäufte Coronavirus-Infektionen in Italien beobachten Gläubige, wie der Papst mehrfach hustet. Nun sagt Vatikan-Sprecher Bruni ein Bischofstreffen in Rom ab. Franziskus sei "unpässlich". Der Vorfall ist nicht alltäglich und der Papst hat nur noch einen Lungenflügel.…
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

FAZ" hat geschrieben:Coronavirus in Italien:
Kein Beistand aus dem Jenseits

In Italien bleiben wegen des Coronavirus auch die Kirchen geschlossen. Wohin sollen sich die Gläubigen jetzt wenden?

Nach den Diözesen Mailand und Padua haben das Patriarchat von Venedig und das Bistum Turin alle Gottesdienste, zunächst bis einschließlich Sonntag, abgesagt.

Der Bewusstseinswandel, der sich hier abzeichnet, ist grundlegend. Beistand aus dem Jenseits zu erwarten, ist nicht vorgesehen, der Raum für Transzendenz gestrichen, das Heilsversprechen des Glaubens scheint aufgegeben. Die Kirche, seit Jahrhunderten Ansprechpartner bei Katastrophen, tritt zurück.
Das ist eine logische Konsequenz, wenn Hirten der Kirche keinen Glauben mehr haben und die Kirche nur noch eine soziale NGO geworden ist.
Dass der Mailänder Dom, der vor allem eine Touristenattraktion, aber auch ein Gotteshaus ist, geschlossen bleibt, während das schräg gegenüber liegende Kaufhaus „La Rinascente“, das zu Stoßzeiten ähnlich große Besucherströme anzieht, bis 20 Uhr geöffnet ist, bestätigt es: Der Konsum ist das größere Heilsversprechen.
„Woran Dein Herz hängt, da ist Dein Gott“, wußte schon Luthers Martin.
Dass Papst Franziskus die nächste Generalaudienz vor dem Petersdom mit einer Atemschutzmaske abhalten wird, ist schwer vorstellbar. Ausgeschlossen erscheint es nicht mehr.
Ja, vorstellbar ist fast alles.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Viren als Heilmittel

Beitrag von Edi »

Viren werden seit Jahrzehnten auch als Heilmittel eingesetzt und zwar bei bakteriellen Infektionen, die man sonst nicht mehr beherrschen kann. Nur ist diese Behandlung in Deutschland nicht erlaubt, wohl aber in Ostblockländern und das seit Jahrzehnten. Warum hier nicht? Offenbar hat die Pharmaindustrie die Politik gekauft.

https://www.spiegel.de/spiegel/spiegelw ... 52798.html

https://www.zdf.de/gesellschaft/plan-b/ ... a-100.html
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

Ah, ein Thread über die spahnische Grippe.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Is, klar… verschiedene Messen (u.a. Hannovermesse) werden wegen des SARS-CoV-2 verschoben, aber das Fußballspiel Borussia Mönchengladbach vs. Borussia Dortmund kann stattfinden. Da kommen ja auch nur 60.000 Zuschauer auf engem Raum zusammen… – Wenn schon kein Brot mehr in den Regalen ist, dann soll es wenigstens Spiele geben.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7501
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Und da die Menschen mit dem Virus beschäftigt sind, sehen sie die größeren Gefahren nicht.
Es geht also auch ohne Fußball-WM.
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Langes Händewaschen für Katholiken


https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5E8F72BE
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Juergen hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 17:59
taddeo hat geschrieben:
Montag 2. März 2020, 16:31
Stefan hat geschrieben:
Sonntag 1. März 2020, 21:58
Wenn der Vatikan vom Corona-Virus befallen wird, dann bleibt - sofern die Risikogruppen zutreffen - nicht mehr viel übrig.
So wie man sich dort verhält, ist das ein nicht unwahrscheinliches Szenario :glubsch:
Die vatikanischen Hofschranzen können keine Corona-Infektion kriegen. Auch ein Virus hat seinen Stolz. :umkuck:
Da scheinst Du Recht zu haben: ...
https://gloria.tv/post/h4k6HGK3n7ow1w1dibuT6tAcK
daraus
...
AldoMariaValli.it (6. März) schreibt, dass es derer fünf sind, nämlich im Staatssekretariat, der Vatikanbank, dem Apostolischen Archiv, der Vatikan-Bibliothek sowie ein Priester, der aus Bergamo anreiste....

Die offiziell infizierte Person nahm an einer [sinnlosen] Konferenz vom 26. bis 28. Februar über "Ethik der künstlichen Intelligenz" teil, die von der Päpstlichen Akademie für das Leben organisiert wurde.
...
Der pro-homosex Bischof von Cremona Antonio Napolioni wurde mit Symptomen einer Coronavirusinfektion ins Krankenhaus eingeliefert.
Warum sperren die die jetzt nicht alle weg? :dudu: :motz:
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema