Neues aus Österreich

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Im Görlitzer Park die Drogendealer nicht behelligen, aber Gnade Gott dem, der keinen Lappen im Gesicht hängen hat und uU auch noch singt....
Drogennehmen und Dealen mag unmoralisch sein. Aber gesetzlich unter der Strafe stellen muss mans auch nicht zwingend. Ich will darüber keine Diskussion anfangen. Aber dass du die bösen Drogendealer als ach so großes Problem darstellst, kann ich so nicht stehen lassen. Das Problem an Berlin ist wohl eher dass die ganze Stadt ein einziges Drecksloch ist :| . Wegen der Leute, der Gebäude, der Politik...
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Moschee-Kontrollen wären allenfalls stichprobenweise möglich - da können ja nicht zwei, drei Beamten hin sondern man muß eine Hundertschaft einsetzen.
Glaub ich nicht. Ein paar bewaffnete Polizisten und du hebelst das aus. In Wien wurde gerade eine Balkan-Megaparty ausgehebelt. Dazu hats gradmal ein Dutzend Beamten gebraucht... Hunderte Anzeigen ausgestellt... und fertig.
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Caviteño
Beiträge: 11550
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Caviteño »

philipp hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:38
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Im Görlitzer Park die Drogendealer nicht behelligen, aber Gnade Gott dem, der keinen Lappen im Gesicht hängen hat und uU auch noch singt....
Drogennehmen und Dealen mag unmoralisch sein. Aber gesetzlich unter der Strafe stellen muss mans auch nicht zwingend. Ich will darüber keine Diskussion anfangen. Aber dass du die bösen Drogendealer als ach so großes Problem darstellst, kann ich so nicht stehen lassen. Das Problem an Berlin ist wohl eher dass die ganze Stadt ein einziges Drecksloch ist :| . Wegen der Leute, der Gebäude, der Politik...
Erzähl das mit den Drogendealern mal den Eltern, deren Kinder von diesen Typen zum Drogenkonsum verleitet wurden - damit man Abnehmer hat.... Die haben sicherlich volles Verständnis dafür.
Die Drogendealer sind ein Problem und werden auch in den allermeisten Staaten der Welt als Problem gesehen und entsprechend behandelt.
Das Berlin ein Drecksloch ist - darüber müssen wir nicht diskutieren. Aber damit kann man nicht entschuldigen, daß die Prioritäten falsch gesetzt werden - vor allem nicht bei der Abwägung: Drogendealer vs. Gesichtslappen/Mindestabstand/Ausgehverbot.
philipp hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:38
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Moschee-Kontrollen wären allenfalls stichprobenweise möglich - da können ja nicht zwei, drei Beamten hin sondern man muß eine Hundertschaft einsetzen.
Glaub ich nicht. Ein paar bewaffnete Polizisten und du hebelst das aus. In Wien wurde gerade eine Balkan-Megaparty ausgehebelt. Dazu hats gradmal ein Dutzend Beamten gebraucht... Hunderte Anzeigen ausgestellt... und fertig.
Wenn Du diese Balkan-Party meinst: Da waren gerade einmal 35 Erwachsene - wahrscheinlich ca. die Hälfte männlichen Geschlechts - also ca. 20. Der Unterschied zu einer Moschee fällt Dir schon auf, oder?

Da werden ein "paar" bewaffnete Polizisten nicht reichen, wenn die Betroffenen jede Angabe verweigern. Die müßten ja alle zur Polizeistation gebracht und ihre Identität festgestellt werden - wenn sie einfach keine Auskunft geben.

Um "robust" aufzutreten, sind Großkontingente notwendig, wie in diesem Fall:

Grossaufgebot durchsucht Flüchtlingsheim

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 19:26
Erzähl das mit den Drogendealern mal den Eltern, deren Kinder von diesen Typen zum Drogenkonsum verleitet wurden - damit man Abnehmer hat.... Die haben sicherlich volles Verständnis dafür.
Ich werde denen nichts dergleichen sagen, ganz einfach weil es komisch und unangebracht wäre. Jedenfalls tragen Eltern deren Kinder dem Drogenkonsum verfallen oftmals mehr Verantwortung als jeder Drogendealer. Der Staat ist nicht zum Erziehen da. Genauso ist der unmoralische Drogendealer nicht zum Erziehen da.
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 19:26
Die Drogendealer sind ein Problem und werden auch in den allermeisten Staaten der Welt als Problem gesehen und entsprechend behandelt.
Dass "die meisten Staaten" irgendetwas machen kann kein Argument sein. Die meisten europäischen Staaten setzen derzeit sehr strenge Corona-Maßnahmen. Deshalb sind die Maßnahmen nicht gut
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Wenn Du diese Balkan-Party meinst: Da waren gerade einmal 35 Erwachsene - wahrscheinlich ca. 20. Der Unterschied zu einer Moschee fällt Dir schon auf, oder?
Es waren 43 Leute, nur um genau zu sein. Und ich denke nicht dass in einer Moschee mehr als das dreifache davon ist. Wie gesagt, ich schätze für 100 männliche Personen brauchst du ca 10 gut bewaffnete Cops, die bereit sind von Schlagstock über Taser und im schlimmsten Fall Schusswaffe alles zu gebrauchen. Und dann hast du ALLE in der Tasche. Nur weil es Fälle gibt in denen sich die Polizei lächerlich anstellt, heisst das nicht, dass man es nicht auch ordentlich machen kann.
Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 18:17
Da werden ein "paar" bewaffnete Polizisten nicht reichen, wenn die Betroffenen jede Angabe verweigern. Die müßten ja alle zur Polizeistation gebracht und ihre Identität festgestellt werden - wenn sie einfach keine Auskunft geben.
Wie kam es dann dazu dass auf der Balkan-Party zu 141 Anzeigen kam? Die Leute sind nicht so blöd, die wissen dass sie noch mehr zahlen müssen, wenn sie der Polizei auch noch auf den Wecker gehen. Klar, wenn die Polizei mit niedlichen Worten darum bittet, die Moschee zu verlassen nutzt der "Mob" das aus. Wenn die Polizei die Autorität einfordert, die sie hat, dann wird dem auch gefolgt werden. Und ansonsten reiten sich die Moschee-Besucher halt selbst in die Sch*****.
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24004
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Niels »

"Ein Jahr Schwarz-Grün: Die Zwischenbilanz der österreichischen Regierung": https://www.rnd.de/politik/osterreich-e ... PRT6I.html
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Plagiat von Aschbacher

Beitrag von philipp »

Unsere Frau Arbeitsminister hat vermutlich in Ihrer Magisterarbeit plagiiert. Damit müsste (angeblich) Ihr Magister- und auch ihr Doktortitel fallen.

Ich bin gespannt ob das politische Folgen haben wird. Eher nicht. Aber selbst wenn, findet Kurz wohl recht schnell einen gut aussehenden, rhetorisch kompetenten Nachfolger!
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3119
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von martin v. tours »

Sicher!
Wir haben ja schon einen gut aussehenden und kompetenten Innenminister. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=fym0J6NVhrs

:kugel:
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Siard »

martin v. tours hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 19:04
Sicher!
Wir haben ja schon einen gut aussehenden und kompetenten Innenminister. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=fym0J6NVhrs

:kugel:
:daumen-rauf: :D
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6613
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Plagiat von Aschbacher

Beitrag von Protasius »

philipp hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 16:11
Unsere Frau Arbeitsminister hat vermutlich in Ihrer Magisterarbeit plagiiert. Damit müsste (angeblich) Ihr Magister- und auch ihr Doktortitel fallen.

Ich bin gespannt ob das politische Folgen haben wird. Eher nicht. Aber selbst wenn, findet Kurz wohl recht schnell einen gut aussehenden, rhetorisch kompetenten Nachfolger!
Warum sollte ein aberkannter Magister eine bereits erfolgte Promotion beeinflussen? Die Arbeit, die man in eine Dissertation steckt, ist weitaus größer als die, die man in eine Magisterarbeit steckt; schließlich steckt in einer Magisterarbeit etwa ein Jahr Arbeit, in einer Doktorarbeit in den Naturwissenschaften üblicherweise etwa drei bis vier Jahre, in den Geisteswissenschaften teilweise auch noch länger.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Plagiat von Aschbacher

Beitrag von philipp »

Protasius hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 21:54
Warum sollte ein aberkannter Magister eine bereits erfolgte Promotion beeinflussen? Die Arbeit, die man in eine Dissertation steckt, ist weitaus größer als die, die man in eine Magisterarbeit steckt; schließlich steckt in einer Magisterarbeit etwa ein Jahr Arbeit, in einer Doktorarbeit in den Naturwissenschaften üblicherweise etwa drei bis vier Jahre, in den Geisteswissenschaften teilweise auch noch länger.
ich habe keine Meinung zu dieser letztlich moralischen Frage. Ich hab nur wiedergegeben was medial so spekuliert wird.
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Plagiat von Aschbacher

Beitrag von Siard »

philipp hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 21:59
Protasius hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 21:54
Warum sollte ein aberkannter Magister eine bereits erfolgte Promotion beeinflussen? Die Arbeit, die man in eine Dissertation steckt, ist weitaus größer als die, die man in eine Magisterarbeit steckt; schließlich steckt in einer Magisterarbeit etwa ein Jahr Arbeit, in einer Doktorarbeit in den Naturwissenschaften üblicherweise etwa drei bis vier Jahre, in den Geisteswissenschaften teilweise auch noch länger.
ich habe keine Meinung zu dieser letztlich moralischen Frage. Ich hab nur wiedergegeben was medial so spekuliert wird.
Das dürfte von der Promotionsordnung abhängen. Wird ein Studienabschluß als Voraussetzung gefordert und dieser wird aberkannt, dann dürfte die Promotion hinfällig sein, auch wenn der Weg dorthin viel Arbeit gemacht hat.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Es sieht eh so aus, dass das ganze unter den Teppich gekehrt wird. Die Medien berichten sehr wenig darüber.
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7404
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von holzi »

Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Und das obwohl das fast nicht in die Medien kam. Da erhärtet sich die Vermutung dass hier wohl gepfuscht wurde. Je früher man sie aus dem Verkehr zieht umso weniger kann man der Regierung später anlasten...

Super Video :kugel:
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Presseaussendung Aschbacher im Wortlaut

Beitrag von philipp »

Die Aufgabe in der Bundesregierung als Ministerin für Arbeit, Familie und Jugend hat mich zutiefst erfüllt. Meine Arbeit als Ministerin habe ich mit vollem Einsatz für dieses Land geleistet und mit meinem Team das Beste gegeben.

Meine Arbeiten zur Erlangung akademischer Grade habe ich stets nach bestem Wissen und Gewissen verfasst und der Beurteilung durch anerkannte Professoren vertraut. Alle jetzt erhobenen Vorwürfe, ich hätte die Arbeit während meiner Amtszeit als Ministerin verfasst und ich hätte vorsätzlich plagiiert, sind Unterstellungen und weise ich zurück. Diese Arbeiten werden von den jeweiligen Instituten, wie bei jedem anderen auch, auf üblichem Weg geprüft. Ein solches faires Verfahren steht jedem in diesem Land zu. So wie es bereits anderen, etwa Thomas Drozda, Johannes Hahn oder Bogdan Roscic und anderen zugestanden wurde.

Meine Familie und ich erleben aber, dass die Medien und die politischen Mitstreiter, mir dieses faire Verfahren der Überprüfung nicht zugestehen und mich medial in unvorstellbarer Weise vorverurteilen.

Die Anfeindungen, die politische Aufgeregtheit und die Untergriffe entladen sich leider nicht nur auf mich, sondern auch auf meine Kinder, und das mit unerträglicher Wucht. Das kann ich zum Schutz meiner Familie nicht weiter zulassen. Aus diesem Grund lege ich mein Amt zurück. Darüber habe ich heute Bundeskanzler Sebastian Kurz in einem persönlichen Gespräch informiert.

Ich danke herzlich meinen Kolleginnen und Kollegen in der Bundesregierung und meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in meinem Kabinett, dem Ministerium mit den Arbeitsinspektoraten, dem AMS und dem IEF, sowie der FBG, für die hervorragende Teamarbeit in dieser herausfordernden Krisenzeit.

Ich bin überzeugt, dass sie weiter für dieses wunderschöne Land und seine Menschen ihr Bestes geben und wünsche dabei viel Glück.



Ich wusste gar nicht dass in Österreich Kinder gejagt werden, wenn man seine akademischen Arbeiten nicht richtig schreibt :narr: :narr: :narr:
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Plagiat von Aschbacher

Beitrag von Siard »

Protasius hat geschrieben:
Freitag 8. Januar 2021, 21:54
Warum sollte ein aberkannter Magister eine bereits erfolgte Promotion beeinflussen?
Das ist wohl unnötig, die Doktorarbeit ist dem Vernehmen nach ebenfalls betroffen.
Der Entstehungszeitraum ist dabei mMn ebenfalls pikant.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Hubertus »

"Mir ist das Essen ausgegangen!":

"Trotz Lockdown: Wut-Wirtin sperrt wieder auf"
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Hubertus hat geschrieben:
Montag 11. Januar 2021, 21:07
"Mir ist das Essen ausgegangen!":

"Trotz Lockdown: Wut-Wirtin sperrt wieder auf"
Sehr sympathische Frau wie ich finde. Wie sie vor der gierigen Presse steht und einfach ganz ehrliche Antworten gibt :daumen-rauf:
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Siard »

philipp hat geschrieben:
Montag 11. Januar 2021, 21:47
Sehr sympathische Frau wie ich finde. Wie sie vor der gierigen Presse steht und einfach ganz ehrliche Antworten gibt :daumen-rauf:
Dem schließe ich mich an.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Der Attentäter vom November hatte, obwohl er sich dem IS anschließen wollte und deshalb verurteilt war, kein Waffenverbot

Ist vermutlich wurscht, da er sowieso großteils illegal verkehrt. Bezeichnend ist es schon.
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Siard »

Siard hat geschrieben:
Montag 11. Januar 2021, 21:51
philipp hat geschrieben:
Montag 11. Januar 2021, 21:47
Sehr sympathische Frau wie ich finde. Wie sie vor der gierigen Presse steht und einfach ganz ehrliche Antworten gibt :daumen-rauf:
Dem schließe ich mich an.
Ich muß meine Aussage mit einem Vorbehalt versehen.
Ein Freund erzählte von einem Radiointerview, in dem die Frau Aussagen macht, die ihre Glaubwürdigkeit beeinträchtigen können. Die Aktion an sich halte ich aber für sehr verständlich.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Hubertus »

Herbert Kickls Rede im Parlament (!) wurde heute auf Youtube gelöscht:

https://www.youtube.com/watch?v=fczJhvulNYY
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Siard »

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 17:55
Herbert Kickls Rede im Parlament (!) wurde heute auf Youtube gelöscht:
Das ist längst nicht mehr verwunderlich. Sie löschen ja auch einen noch amtierenden Präsidenten der USA. Es läßt tief blicken und Hugenberg läßt grüßen.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Christian
Beiträge: 1502
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Christian »

Siard hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 18:22
Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 17:55
Herbert Kickls Rede im Parlament (!) wurde heute auf Youtube gelöscht:
Das ist längst nicht mehr verwunderlich. Sie löschen ja auch einen noch amtierenden Präsidenten der USA. Es läßt tief blicken und Hugenberg läßt grüßen.
Ist immer gewesen im Sozialismus. Erinnert mich an den Film "Genosse Camillo"

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7492
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Siard »

Christian hat geschrieben:
Donnerstag 14. Januar 2021, 19:15
Ist immer gewesen im Sozialismus.
Mit dem Titel "Sozialismus" schmeichelt man dieser Gesellschaft.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7404
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von holzi »

Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Hubertus »

holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Wohl kaum! Mittlerweile gäbe es ja die Reiterstaffel, um den Lockdown viel besser kontrollieren zu können!
:ikb_horse: :ikb_horse: :ikb_horse:

:blinker:
*


Der "Skandal" um diese Petitesse ist übrigens in eine lange Tradition ähnlicher Grotesken der 2. Republik einzuordnen, welche u.a. die Nicht-Inbetriebnahme eines fabrikneuen KKWs, die Nicht-Abnahme eines komplett fertigen Regierungsflugzeugs oder das Bestellen eines für Ö viel zu teuren Rüstungsprojekts ohne sinnvoll ergänzende Ausrüstung umfassen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Du glaubst Kickl hätte alle eingsperrt?
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 18:40
holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Wohl kaum! Mittlerweile gäbe es ja die Reiterstaffel, um den Lockdown viel besser kontrollieren zu können!
:ikb_horse: :ikb_horse: :ikb_horse:

:blinker:
*


Der "Skandal" um diese Petitesse ist übrigens in eine lange Tradition ähnlicher Grotesken der 2. Republik einzuordnen, welche u.a. die Nicht-Inbetriebnahme eines fabrikneuen KKWs, die Nicht-Abnahme eines komplett fertigen Regierungsflugzeugs oder das Bestellen eines für Ö viel zu teuren Rüstungsprojekts ohne sinnvoll ergänzende Ausrüstung umfassen.
die pferde sind doch nicht grotesk, da Kickl nur überprüfen wollte ob die Pferde einmal eine Option sein könnten
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7404
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von holzi »

philipp hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 19:09
holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Du glaubst Kickl hätte alle eingsperrt?
Und alle Migranten ausgeschafft, weil ja der Virus über die grüne Grenze kommt.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
philipp
Beiträge: 612
Registriert: Sonntag 13. September 2020, 19:39

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von philipp »

holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 20:07
philipp hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 19:09
holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Du glaubst Kickl hätte alle eingsperrt?
Und alle Migranten ausgeschafft, weil ja der Virus über die grüne Grenze kommt.
Welche Migranten hätte er bitte ausgeschafft? Die mit österreichischer Staatsbürgerschaft? Sicher nicht. (und macht aus virologischer Sicht keinen Sinn)

Die, ohne österreichische Staatsbürgerschaft, die aber schon länger hier sind? Auch nicht, wie will er das bitte argumentieren? (und macht aus virologischer Sicht keinen Sinn)

Die, ohne österreichische Staatsbürgerschaft, die vor kurzem illegal hierher gekommen sind? Die hätte er hoffentlich (als einzige Gruppe) tatsächlich abgeschoben. (virologischen Sinn kann ich nicht beurteilen)
Ich habe weder Philosophie, noch Juristerei oder Medizin, und leider auch nicht Theologie studiert.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13259
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues aus Österreich

Beitrag von Hubertus »

philipp hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 19:11
Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 18:40
holzi hat geschrieben:
Sonntag 17. Januar 2021, 17:44
Ja, der Kickl! Dem stinkt er doch nur, weil er jetzt nicht im Amt ist, um alle Österreicher einsperren zu können.
Wohl kaum! Mittlerweile gäbe es ja die Reiterstaffel, um den Lockdown viel besser kontrollieren zu können!
:ikb_horse: :ikb_horse: :ikb_horse:

:blinker:
*


Der "Skandal" um diese Petitesse ist übrigens in eine lange Tradition ähnlicher Grotesken der 2. Republik einzuordnen, welche u.a. die Nicht-Inbetriebnahme eines fabrikneuen KKWs, die Nicht-Abnahme eines komplett fertigen Regierungsflugzeugs oder das Bestellen eines für Ö viel zu teuren Rüstungsprojekts ohne sinnvoll ergänzende Ausrüstung umfassen.
die pferde sind doch nicht grotesk, da Kickl nur überprüfen wollte ob die Pferde einmal eine Option sein könnten
So hatte ich das auch verstanden... man verzeihe mir ein gewisses Maß an Sarkasmus... schöne Grüße aus dem Land, welches zwei Reiterstaffeln (ohne irgendwelche Proteste) unterhält: https://www.augsburger-allgemeine.de/th ... 96141.html
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema