Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

"Zur nächsten Bischofssynode will der Vatikan die Stimme der Jugend hören - mit einem Online-Fragebogen."

Da wird wohl das "Richtige" dabei herauskommen. Es gab ja schonmal einen Fragebogen zu einem anderen Thema. Die Antwort war damals schon von vornherein klar. In Zukunft wird über das Evangelium abgestimmt.

http://katholisch.de/aktuelles/aktuelle ... gen-online
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Stabilitas loci
Beiträge: 59
Registriert: Mittwoch 26. April 2017, 14:33

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Stabilitas loci »

Was ist dagegen zu sagen Jugendliche um die es ja geht sollen Fragen beantworten wo ist das Problem?
kennt jemand hier schon die konkreten Fragen im Fragebogen

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 14. Juni 2017, 15:47
Da wird wohl das "Richtige" dabei herauskommen. Es gab ja schonmal einen Fragebogen zu einem anderen Thema. Die Antwort war damals schon von vornherein klar. In Zukunft wird über das Evangelium abgestimmt.
Stimmt. Abstimmungen sind in der Kirche von allergrößtem Übel. Abstimmungen sind Teil demokratischer Prozesse - die haben in der Kirche nichts verloren.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

umusungu hat geschrieben:
Donnerstag 15. Juni 2017, 12:56
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 14. Juni 2017, 15:47
Da wird wohl das "Richtige" dabei herauskommen. Es gab ja schonmal einen Fragebogen zu einem anderen Thema. Die Antwort war damals schon von vornherein klar. In Zukunft wird über das Evangelium abgestimmt.
Stimmt. Abstimmungen sind in der Kirche von allergrößtem Übel. Abstimmungen sind Teil demokratischer Prozesse - die haben in der Kirche nichts verloren.
Das stimmt und stimmt auch wieder nicht. Es muß unterschieden werden worüber abgestimmt werden soll. Über grundlegende Positionen des Christentums kann es keine Abstimmung geben, in weniger bedeutenden Fragen schon und über Vorgehensweisen auch.
Mein Hinweis auf den früheren Fragebogen war darauf bezogen, daß man die Meinung der Kirchenmitglieder zum Thema Ehe und Co wissen wollte, die war aber vor der Befragung schon bekannt und nichts Neues. So wird es bei dem neuen Fragebogen auch sein und wenn man bei Facebook auf katholisch.de geht, dann merkt man ja deutlich wie viele denken. Der Papst weiß warum er das macht, weil es seiner Absicht entgegenkommt wie man es auch bei den beiden Ehesynoden sieht. Inzwischen kann jeder so langsam wissen wohin dieses Pontifikat mit seiner wohl absichtlichen Verwirrung steuert, wenn er das nicht schon vorher aus den Handlungen und Worten des Bergoglio-Kardinals in Argentinien entnehmen konnte.

Ein Mann, der als junger Priester seinem Neffen wie seine eigene Schwester berichtet hat, Flüche und nicht druckbare Worte beibringt und der als Papst wie auch berichtet wurde, das im kleinen Kreis und in hohen Jahren weiterhin macht, ist wenig glaubwürdig. So jemand braucht auch nicht anderen den Glauben absprechen wie er es getan hat, sondern sollte schnellstens zusehen, daß er diese üblen Gewohnheiten unterlässt. Von einem Papst kann man Besseres erwarten. Zeit genug hatte er, um solche üblen Dinge abzulegen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Gallus »

Franz hat einen Abtreibungsbefürworter als Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben benannt.

http://www.catholicherald.co.uk/news/20 ... e-academy/

Ich will mir kein Urteil darüber erlauben, welcher Geist in diesem Pontifikat durch den Vatikan weht, der Heilige Geist wird es aber jedenfalls nicht sein.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

Gallus hat geschrieben:
Donnerstag 15. Juni 2017, 19:17
Franz hat einen Abtreibungsbefürworter als Mitglied der Päpstlichen Akademie für das Leben benannt.

http://www.catholicherald.co.uk/news/20 ... e-academy/

Ich will mir kein Urteil darüber erlauben, welcher Geist in diesem Pontifikat durch den Vatikan weht, der Heilige Geist wird es aber jedenfalls nicht sein.
Hier auch einiges dazu: http://www.kath.net/news/59922

Die Inkonsequenz des Papstes ist seit langem schon massiv zu erkennen. Vielleicht passt das auch zu seiner Antirigididitätsmanie, die er bei andern laufend geißelt.
Er sagt u.a. auch die Kinderschänder müssten entlassen werden, also Null-Toleranzpolitik und setzt aber wieder einen der von Papst Benedikt entlassenen, genannt Don Mercedes ins Amt sein. Prompt vergeht der sich erneut an einem Jungen und wird auch von einem Gericht verurteilt.
Für so ein Verhalten des Papstes kennt Jesus einen sehr trefflichen Ausdruck, den der Papst auch gut kennt, aber nur sich selber nie meint.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Vir Probatus »

Nigel Biggar has said: 'It’s not clear that a human foetus is the same kind of thing as an adult'
Bereits die Formulierung "same kind of thing" lässt eine erhebliche geistige Fehlstellung erkennen. (Evtl. aber verursacht vom Zölibat ?)
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6613
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Protasius »

Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 17. Juni 2017, 06:38
Nigel Biggar has said: 'It’s not clear that a human foetus is the same kind of thing as an adult'
Bereits die Formulierung "same kind of thing" lässt eine erhebliche geistige Fehlstellung erkennen. (Evtl. aber verursacht vom Zölibat ?)
Höchst unwahrscheinlich, da Nigel Biggar Anglikaner ist. Er selbst vermutet, daß seine Ernennung mit seiner Arbeit zu Euthanasie und assistiertem Selbstmord zu tun hat.
LifeSiteNews hat geschrieben:When LifeSiteNews asked Biggar if his appointment to the Academy indicated that the Church under Francis is shifting gears on abortion, he said that as someone who is not Roman Catholic, he did not think it appropriate to comment on the Church's position.

"I am very sorry to disappoint you, but the issue of abortion is one on which I have views, but it is not one that I have thought about for a very long time," he said.

"I believe that the reason for my recent appointment lies in my sustained work on the issues of voluntary euthanasia and assisted suicide. On those issues my conclusions are consonant with the Church's," he added.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 377
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger »

Samstag 17. Juni Anno Domini Nostri Iesu Christi 2017 Frau „Mutti“ Merkel ist schon wieder einmal in Rom zu Besuch beim Bischof von Rom. Inzwischen sind diese Besuche fast Routine, denn diese Ehre wurde ihr allein bei Franziskus bereits zum vierten Mal zuteil. Dieser ist ja offensichtlich um den Gleichschritt mit der Welt der Politik und den Willen der Menschen bemüht. Ganz nebenbei war während des Berichts in der 20 Uhr Tagesschau auffällig das sich der Bischof von Rom sichtlich bemühte mit seinen Händen die Merkel-Raute (auch Merkel-Dach oder Raute der Macht) nachzuäffen. „Mutti“ Merkel lobte den Bischof von Rom für seine mutmachenden Worte. Ach ja, das war eine Extra Wurst für „Mutti“ Merkel. Franziskus der Bischof von Rom brach wieder einmal mit einer Tradition im Vatikan, wonach keine Spitzenpolitiker*innen im Wahlkampf empfangen werden.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

Worte und Taten klaffen auseinander.

http://www.kath.net/news/60015
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilgerer »

Pilger hat geschrieben:
Sonntag 18. Juni 2017, 00:12
Samstag 17. Juni Anno Domini Nostri Iesu Christi 2017 Frau „Mutti“ Merkel ist schon wieder einmal in Rom zu Besuch beim Bischof von Rom.
Dabei schafft sie es gut, einen großen Bogen um Canossa zu machen.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Als Bange-Bux tritt Don Nicola nicht auf, aber auch nicht als Apostel von Glaube, Hoffnung und Liebe.

Möge Don Nicola Gott den Barmherzigen bitten, ihn selbst vor Apostasie zu bewahren.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3514
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Neues vom Papst

Beitrag von asderrix »

Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Reinhard »

asderrix hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 15:58
http://wegehe.de/papst-francis-zu-journ ... -und-koran
:achselzuck: :aergerlich:
... aber Du hast die Fußnote gesehen ? :
Disclaimer: Dieser Artikel ist als unterhaltsame Persiflage zu verstehen.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Wenn die Glaubwürdigkeit des Grundgesetzes am Freitag einmal mehr beschädigt wird, muss der Papst sich fragen, ob dies mit falsch verstandener Barmherzigkeit zu tun hat. Dem Sünder Umkehr zu ermöglichen, heißt ja nicht, die Sünde zu billigen. Wir können doch dem staatlich Wiederverheirateten die Kommunion nicht reichen, aber dem gläubigen Maurer die Kommunion verweigern.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Der heilige Franziskus hätte keine papstkritischen Videos verbreitet, sondern mit gutem Beispiel gezeigt, wie man in Christus frei leben kann.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Was ist denn jetzt mit Don Nicola?

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Florianklaus »


Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Kindesmissbrauch durch Geistliche spricht nicht für das Betreuungsrecht gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften, wirft aber Fragen nach dem Fortschritt der Kurienreform auf. Ist der Papst etwa in Verzug geraten?

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 858
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn »

Papst Franziskus trennt sich von Kardinal Müller.
Wieder einmal schaut man fassungslos nach Rom.
Man kann nur hoffen, dass alle Entwicklungen der letzten Zeit heilsam sind, zur Einigung beitragen, denen im Augenblick nichts anderes übrig bleibt, als mit geballter Faust in der Tasche zuzuschauen, dass sie zur rechten Zeit ihre Kräfte bündeln.
Franziskus mag die Kirche nach seinen Wünschen umbauen. Das progressive Lager scheint im Aufwind, aber wie stark der Kreis um Franziskus wirklich ist wissen wir nicht. Der Papst hat schon viele einflussreiche Kardinäle bloss gestellt. Daraus können unerwartete Allianzen entstehen.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Der Wechsel soll ein sichtbares Zeichen der Kurienreform sein. Aber ob damit das Pädophilenproblem gelöst wird, bleibt abzuwarten. Offenkundig will der Papst damit sich selbst durchsetzen.

Streitpunkt ist wohl die Interpretation der Ehe im Licht des Evangeliums und die aktuelle Lage der Kirche in der Wirklichkeit. Zurecht haben Bischöfe jüngst in der Debatte, das kirchliche Verständnis bestätigt, nachdem die Ehe die Gemeinschaft von Mann und Frau auf Lebenszeit, offen für gemeinsame Kinder.

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 377
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger »

Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Ratzinger hatte auch seine Gefolgsleute installiert. Warum sollte Bergoglio anders sein?

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 377
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Pilger »

Seine Heiligkeit der heilige Vater Papst Benedikt XVI. zeigte doch mehr Barmherzigkeit im Umgang mit Mitarbeitern die nicht seine theologischen Ansichten zu 100 % teilen konnten.

Zum Beispiel Kardinal Kasper
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Kasper

Hingegen der derzeitige Bischof von Rom dadurch das er das Amt von Seiner Eminenz Kardinal Müller nach 5 Jahren nicht mehr verlängert mit Kardinal Müller einen anderen Umgang mit Mitarbeitern pflegt als Benedikt XVI und so den Weg für seine Gefolgsleute frei macht.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Reinhard »

Ja.
Wenn ich mir seine Veröffentlichungsliste angucke, sieht das womit er sich beschäftigt hat, und wozu er geschrieben hat, recht vertrauenserweckend aus, Jesuit hin oder her.

Nur - es ist eben alles auf Spanisch, das ist man hier nicht gewohnt.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Pilger hat geschrieben:
Samstag 1. Juli 2017, 14:55
Seine Heiligkeit der heilige Vater Papst Benedikt XVI. zeigte doch mehr Barmherzigkeit im Umgang mit Mitarbeitern die nicht seine theologischen Ansichten zu 100 % teilen konnten.

Zum Beispiel Kardinal Kasper
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Kasper

Hingegen der derzeitige Bischof von Rom dadurch das er das Amt von Seiner Eminenz Kardinal Müller nach 5 Jahren nicht mehr verlängert mit Kardinal Müller einen anderen Umgang mit Mitarbeitern pflegt als Benedikt XVI und so den Weg für seine Gefolgsleute frei macht.
Bergoglio war Müller nicht liberal genug, obwohl Müller der Befreiungstheologie nicht völlig abgeneigt war. Mixa, Tebartz, Müller, Brandmüller, Meisner - in Rom werden pastorale Probleme zum Teil wahrgenommen. Bei Bergoglio liegen Liberalität und Willkür dicht beieinander und sind nicht leicht unterscheidbar, was als Chance und Gefahr begriffen wird.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

Papst will Amtszeiten im Vatikan auf fünf Jahre beschränken. Ok, nächstes Jahr wären die fünf für ihn auch rum oder meint er das wie meist immer nur für andere.

http://www.kath.net/news/60137
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott »

Edi hat geschrieben:
Samstag 1. Juli 2017, 17:27
Papst will Amtszeiten im Vatikan auf fünf Jahre beschränken. Ok, nächstes Jahr wären die fünf für ihn auch rum oder meint er das wie meist immer nur für andere.

http://www.kath.net/news/60137
Vielleicht.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Marienkind »

Es dürfte nicht unbekannt sein, daß der höchstwürdigste Herr Kardinal Gerhard Müller als charakterlich schwierig einzustufen ist.
In seiner Amtszeit als Bischof in Regensburg gab er davon fast jede Woche einige Proben.
.
Was nun im Zusammenhang mit seiner Funktion im Vatikan verschwiegen wird, ist die Tatsache, daß es in der Glaubenskongregation zunehmend brodelte.
Der Stil, mit dem der höchstwürdigste Präfekt mit den Mitarbeitern umging, entsprach kaum den Standards der modernen Personalführung.
Das erschwerte die Erfüllung der Aufgaben der Kongregation entscheidend.
Drei wichtige Mitarbeiter baten daher schon vor Wochen (und bereits schon im Mai) um ihre Entlassung.
Das wurde so hingestellt, als habe der Papst die Drei "herausgeworfen".
.
Dem höchstwürdigsten Herrn Kardinal ist zu Wünschen, daß er auf seinen Lehrstuhl zurückberufen wird.
Sicher ist er in der Lehre und Forschung am rechten Platz.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10264
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi »

overkott hat geschrieben:
Samstag 1. Juli 2017, 19:06
Edi hat geschrieben:
Samstag 1. Juli 2017, 17:27
Papst will Amtszeiten im Vatikan auf fünf Jahre beschränken. Ok, nächstes Jahr wären die fünf für ihn auch rum oder meint er das wie meist immer nur für andere.

http://www.kath.net/news/60137
Vielleicht.
Im Anordnungen geben für andere ist er gut. Er selber muss sich ja nicht daran halten, sondern kann machen was er aktuell gerade nach Lust und Laune empfindet. Heute sind die Kinderreichen Karnickel und morgen empfängt er diese Karnickel wieder und lobt sie weil sie kinderreich sind. Das kann doch was im Kopf nicht ganz stimmen oder ist der Papst völlig unfähig sich präzise auszudrücken?
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema