Halloween

Fragen, Antworten, Nachrichten.

Feierst du Halloween?

Ja
4
8%
Nein
48
92%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 52

John Grantham
Beiträge: 1678
Registriert: Mittwoch 5. Juli 2006, 17:45
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von John Grantham » Samstag 6. Oktober 2007, 14:35

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Die berüchtigte „Eostre“ oder auch „Ostara“, hatte ich gehofft, habest du aus Einsicht bisher nicht erwähnt. Nun ja. Laß dir sagen: Die Dame ist ein reines Phantom. Der einzige Hinweis kommt vom angelsächsischen Kirchenhistoriker Beda Venerabilis, den du ja in englischer Übersetzung zitierst.
Wie gesagt, ich weiß, daß die Theorie sehr umstritten ist. Allerdings muß man auch merken, Bede war ansonsten eine recht zuverlässige Quelle -- wahrscheinlich die beste, die wir aus der Zeit in England haben. Irgendetwas hat Bede gehört und er fand es nennenswert. Es kann sein, daß er seine Fakten verdreht hat, oder nur vom Hörensagen hatte (mit der dazugehörigen Verzerrung), aber da er sonstwo scheinbar sehr konsequent war, wäre das eine Überraschung.
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Für diese angebliche Gottheit gibt es aber keinerlei sonstigen Beleg, und ihre festlandgermanische Cousine Ostara ist vollends ein Produkt des neuzeitlich-romantischen Germanensyndroms. „Ostern“ hängt etymologisch vielmehr mit „Osten“ zusammen (ursprünglich „Morgenrot“; vgl. im Englischen dasselbe Verhältnis von Easter und East).
Das ist zwar eine Alternativerklärung -- aber selbst Eostre (sollte es einen solchen Kult gegeben haben) wäre eine Lichtgöttin bzw. Göttin des Sonnenaufgangs gewesen, also "East" und "Eostre" passen ebenfalls zusammen.

Es gibt auch viele englische Wörterbücher, die ausdrücklich "Easter" etymologisch von "Eostre" ableiten, z.B. Easton's Bible Dictionary oder Random House.
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Jedenfalls aber sind das Fest und seine Bräuche – abgesehen vom dummen Hasenvieh – ganz eindeutig christlichen Ursprungs.
Wenn Du den primären -- meinetwegen auch dominanten --Ursprung Osterns meinst, stimme ich mit Dir überein. Aber heidnische Quellen, Einflüße o.ä. abzustreiten ist ein wenig abstrus, zumal es -- wie gesagt -- den christlichen Glauben letztendlich nicht schadet. Solange die Leute Christus dabei meinen, wenn sie Christus anbeten, sehe ich kein Problem, wenn ein Fest früher teilweise oder mehrheitlich heidnisch war, ebenso wie die vielen Kirchen, die auf heidnischen Stätten aufgebaut wurden, genau so christlich sind wie andere.

Cheers,

John
Der Beweis, dass Gott einen Sinn für Humor hat: Er hat die Menschheit geschaffen.
[ Alt-Katholisch/Anglikanisch in Hannover ]

Benutzeravatar
monsieur moi
Beiträge: 549
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 20:50
Wohnort: Bistum Münster

Beitrag von monsieur moi » Samstag 6. Oktober 2007, 15:39

Mal am Rande bemerkt (und leicht aus der Diskussion gerissen):
Skandinavien lassen wir auch draußen, denn da kenn’ ich mich nicht aus, und katholisch sind sie da droben auch nicht.
Na, wirklich? Wo kommt denn der Birgittinenorden her? Aus Vadstena in Schweden.

Juergen
Beiträge: 24323
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Halloween

Beitrag von Juergen » Samstag 31. Oktober 2015, 14:15

Kolping Jugend Paderborn West hat geschrieben:http://kolpingjugend-paderborn-west.de/ ... usel-party

31.10.2015 - Grusel-Party @ Pfarrheim St. Georg

Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir mit Euch uns in den November gruseln und gemeinsam eine Halloween Party feiern.
Herz Jesu, Paderborn hat geschrieben:https://pv-paderborn-now.de/veranstaltu ... su-kirche/

Am 31.10.2015 findet wieder die „Nacht der offenen Herz-Jesu Kirche“ statt. Es gibt meditative Texte, Gebete, etc.. Um 23:00 Uhr feiern wir mit Pastor Roland Schmitz einen Nachtgottesdienst.

In der Tageszeitung stand, daß man damit jene Leute anlocken wolle, die Halloween feiern. Man könne auch gerne verkleidet zum Gottesdienst erscheinen.
:|
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 24323
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Halloween

Beitrag von Juergen » Donnerstag 31. Oktober 2019, 17:04

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Eichbaum
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 21. September 2019, 21:20

Re: Halloween

Beitrag von Eichbaum » Dienstag 12. November 2019, 00:42

Pit hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2007, 17:46
Und was Karneval betrifft:
Warum sollten Christen keinen Fastelovend feiern?

Eben - warum denn nicht?
Christen können ruhig die Fasnacht feiern.
Gebt den Bäumen diese Welt!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5907
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Halloween

Beitrag von Siard » Dienstag 12. November 2019, 11:12

Nur die Katholiken mit ihrer lockeren Jesuitenmoral. ;D

Eichbaum
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 21. September 2019, 21:20

Re: Halloween

Beitrag von Eichbaum » Dienstag 12. November 2019, 19:53

Seit gestern ist der Karneval eröffnet! :)
Gebt den Bäumen diese Welt!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5907
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Halloween

Beitrag von Siard » Dienstag 12. November 2019, 20:12

Eichbaum hat geschrieben:
Dienstag 12. November 2019, 19:53
Seit gestern ist der Karneval eröffnet! :)
Hier heißt es Fasching. :ja:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema