Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
pneumatikos
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 10. September 2009, 21:34

Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von pneumatikos »

ich dachte ursprünglich, der Kollar wäre nur bei römisch-katholischen Geistlichen üblich, und ich ging irgendwie davon aus, dass dieser für eine gewisse zölibatäre Reinheit stünde.

Nun tragen ja auch Geistliche anderer Konfessionen -die nicht zölibatär leben- den Kollar. Im wikipedia-Artikel werden Lutheraner, Anglikaner und Methodisten genannt.
In schweden tragen sogar die Baptisten-Pastoren einen Kollar.

Welche Bedeutung hat dieser dann in den jeweiligen Denominationen, bes. im Hinblick auf das Amtsverständnis?
Lutheraner haben ja z.B. ein anderes Amtsverständnis als Baptisten....
Wenn es bei Katholiken für die Zugehörigkeit zum Klerus steht, dann kann dies ja im Protestantismus ja nicht der Fall sein, da hier die unterscheidung von Laien u. Klerikern nicht vorhanden ist, wenngleich nota bene z.B. im Englischen der Begriff "clergy" auch für die (oder bestimmte) prostestantische Geistlichkeit verwendet wird.
Ich bin kein Gnostiker, auch wenn dies mein Username suggeriert.

BrunoBerlin
Beiträge: 68
Registriert: Samstag 13. Dezember 2003, 20:46

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von BrunoBerlin »

Die Anglikaner haben das dreistufige Weiheamt: Diakon - Priester - Bischof. Die Angehörigen dieser Weihestufen sind alos Kleriker.

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Clemens »

Und in den deutschen Landeskirchen tragen diejenigen Pfarrer Kollarhemden, die als Pfarrer, bzw. Geistliche erkennbar sein möchten und keine Angst haben vor einem etwas klerikalen Tatsch.

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3077
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Marcus »

Tja, so wird es auch sein. Üblicherweise sind das auch die Pfarrer, welche eine vernünftige bzw. ordentliche evangelische Messe zelebrieren und zumeist auch theologisch konservativ eingestellt sind, was natürlich nicht heißen soll, dass das nicht auch auf den einen oder anderen ihrer üblicherweise bürgerlich gekleideten Amtsbrüder zutreffen könnte.
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Benutzeravatar
Christiane
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Christiane »

Clemens hat geschrieben:Und in den deutschen Landeskirchen tragen diejenigen Pfarrer Kollarhemden, die als Pfarrer, bzw. Geistliche erkennbar sein möchten und keine Angst haben vor einem etwas klerikalen Tatsch.
Ja. Ich erinnere mich noch an dich, damals beim KG-Treffen. :blinker:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Clemens »

Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....

Benutzeravatar
Christiane
Beiträge: 1708
Registriert: Montag 11. Mai 2009, 13:07
Wohnort: Berlin (Tegel)

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Christiane »

Clemens hat geschrieben:Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....
So Gott will, nicht für immer. :ja:
"Die Demokratie feiert den Kult der Menschheit auf einer Pyramide von Schädeln." - Nicolás Gómez Dávila

"Gott kann machen, dass eine Communio entsteht zwischen dem Idiot und dem Arschloch." (Ausspruch auf einem NK-Gemeinschaftstag)

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8702
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von lifestylekatholik »

Christiane hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....
So Gott will, nicht für immer. :ja:
Na ja, vielleicht konvertiert er ja doch noch zur Soutane … :pfeif:
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Clemens »

Ach, ist das ein Gegensatz (in diesen Dingen bin ich noch seeehr ungebildet)?

Benutzeravatar
Affirming Catholic
Beiträge: 84
Registriert: Freitag 13. Juli 2012, 20:23

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Affirming Catholic »

Clemens hat geschrieben:Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....
Hast du auch ein Barett außerhalb der Kirche getragen?
"I value unity because I believe we learn truth from each other in this process."

Rowan Williams

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Linus »

Clemens hat geschrieben:Ach, ist das ein Gegensatz (in diesen Dingen bin ich noch seeehr ungebildet)?
In aller Regel gilt: Zivilianer, Krawattiner und Jesuitenpatres sind als solche nicht als Priester für das ungeübte Laienauge erkennbar. Meist liberale bis linksapostatische Theolunken.

Kollarträger
a) Oratorianerkragenträger liberal, leichte bis mittelschwere Liturgiekatastrophen. Trauern dem Konzil nach, weil sie doch nicht heiraten durften.
b) Tippexianer keine Theologischen Leuchten halten sich im Großen und ganzen ans Messbuch und die Vorschriften, hin und wieder wird da noch Jesus auf den "Bruder und Herrn" reduziert. Manchmal noch ein bischen zu Sozialvereinsengaiert.
c) Römisches Kollar:/Clergyman Liturgisch Hochkorrekt ggf auch hin und wieder lateinisch und oder gleich Ritus 1962 Hin und wieder skrupulöse Selbstzweifel, weil entweder zu wenig Kerzen und/oder die Handhaltung während des Canons nicht 100 % war, ob jetzt tatsächlich eine Wandlung stattgefunden hat.

Soutane/Habitträger: Deutliche bis aussschließliche Rubrizisten usu 1962 und davor. Inklusive Kasuistik sensu Aquinas. Wenn ein Fehler passiert, kriegt man die Venia vielleicht mit, aber sonst nichts. Selbstzweifel höchstens, ob man sich nicht doch in die seligen Zeiten eines Pius Xzurückbeamen lassen sollte.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8702
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von lifestylekatholik »

Clemens hat geschrieben:Ach, ist das ein Gegensatz?
Du hast ja so’n Tipp-ex-Modell. Es wäre doppelt gemoppelt. Dein Kollarhemd hat ja einen dunklen (grauen, glaub ich) runden Kragen mit weißem Einsatz vorn. Es imitiert damit das Aussehen von Hemd + Soutane: Der weiße umlaufende Hemdkragen wird vom dunklen Kragen der Soutane rundum verdeckt, nur vorne hat der Soutanenkragen einen rechteckigen Ausschnitt, sodass der Hemdkragen sichtbar wird:

Bild
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

kephas
Beiträge: 539
Registriert: Dienstag 4. November 2003, 12:04

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von kephas »

Linus hat geschrieben:Kollarträger
a) Oratorianerkragenträger liberal, leichte bis mittelschwere Liturgiekatastrophen. Trauern dem Konzil nach, weil sie doch nicht heiraten durften.
b) Tippexianer keine Theologischen Leuchten halten sich im Großen und ganzen ans Messbuch und die Vorschriften, hin und wieder wird da noch Jesus auf den "Bruder und Herrn" reduziert. Manchmal noch ein bischen zu Sozialvereinsengaiert.
c) Römisches Kollar:/Clergyman Liturgisch Hochkorrekt ggf auch hin und wieder lateinisch und oder gleich Ritus 1962 Hin und wieder skrupulöse Selbstzweifel, weil entweder zu wenig Kerzen und/oder die Handhaltung während des Canons nicht 100 % war, ob jetzt tatsächlich eine Wandlung stattgefunden hat.

Soutane/Habitträger: Deutliche bis aussschließliche Rubrizisten usu 1962 und davor. Inklusive Kasuistik sensu Aquinas. Wenn ein Fehler passiert, kriegt man die Venia vielleicht mit, aber sonst nichts. Selbstzweifel höchstens, ob man sich nicht doch in die seligen Zeiten eines Pius Xzurückbeamen lassen sollte.
:D

Benutzeravatar
Clemens
Beiträge: 3581
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2007, 18:16
Wohnort: Bayern

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Clemens »

OK ;)

Was ein Oratorianerkragen und ein römischer Kragen ist, weiß ich aber jetzt noch nicht, falls ich recht verstanden hab, dass meins ist/war Typ b .

15mula34
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 29. August 2012, 22:15

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von 15mula34 »

Unser Herr Pfarrer trug gestern beim Abendmahlsgottesdienst eins unterm Talar (der Kragen hat herausgekuckt). Er trug den Talar dafür aber ohne lutherische Beffchen und dazu eine grüne Stola.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15072
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Linus »

Clemens hat geschrieben:OK ;)

Was ein Oratorianerkragen und ein römischer Kragen ist, weiß ich aber jetzt noch nicht, falls ich recht verstanden hab, dass meins ist/war Typ b .
Oratorianerkragen: "weißes 70er Jahre Hemd mit riesigem Kragen hinter Schwarzem Brustpanzer, dazu Sakko"
Bild
römischer Kragen: Tippex Vollversion geht Halsrund, wird hinten mit eigenem Manschettenknopf geschlossen.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Benutzeravatar
lifestylekatholik
Beiträge: 8702
Registriert: Montag 6. Oktober 2008, 23:29

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von lifestylekatholik »

Clemens hat geschrieben:Was ein Oratorianerkragen und ein römischer Kragen ist, weiß ich aber jetzt noch nicht, falls ich recht verstanden hab, dass meins ist/war Typ b .
Römischer Kragen ist ein Stehkragen, der hinten geschlossen wird. Oratorianerkragen ist ein Umlegekragen, der vorne offen ist. Beide sind weiß (wie das Hemd, an dem sie befestigt sind). Bernado hat’s mal beschrieben (mit Bildas).
»Was muß man denn in der Kirche ›machen‹? In den Gottesdienſt gehen und beten reicht doch.«

Benutzeravatar
tanatos
Beiträge: 543
Registriert: Sonntag 1. Juli 2007, 20:02

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von tanatos »

Clemens hat geschrieben:Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....
Hab ich da irgendetwas versäumt? Worauf beziehst Du Dich?

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6613
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Protasius »

tanatos hat geschrieben:
Clemens hat geschrieben:Ja, nun werde ich die hübschen Teile aber erst mal ein paar Jahre einmotten müssen....
Hab ich da irgendetwas versäumt? Worauf beziehst Du Dich?
Clemens konvertiert zur katholischen Kirche; bis zu einer Priesterweihe vergeht einige Zeit, so sie denn stattfindet.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Bedeutung Kollar bei protest. Geistlichen

Beitrag von Lutheraner »

pneumatikos hat geschrieben:ich dachte ursprünglich, der Kollar wäre nur bei römisch-katholischen Geistlichen üblich, und ich ging irgendwie davon aus, dass dieser für eine gewisse zölibatäre Reinheit stünde.
Das scheint nicht so zu sein, da auch RK Diakone den Kolar tragen (dürfen).
pneumatikos hat geschrieben: Welche Bedeutung hat dieser dann in den jeweiligen Denominationen, bes. im Hinblick auf das Amtsverständnis?
Gar keine, das ist halt eine in bestimmten Form der Amtstracht, durch die der Amtsträger erkennbar ist. In Deutschland tragen auch einige Landesbischöfe den Kollar.
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema